Er miaut nachts

Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
Hallo ihr Lieben,

dass ich zwei "Labertaschen" Zuhause habe, damit hab ich mich abgefunden.
Eigentlich find ich das ja ganz niedlich und ich liebe meine Katzen, aber dieses ständige miauen nervt.

Milo läuft immer mal meckernd durch die Wohnung, das ist schon bekannt. Seit ein paar Wochen haben die beiden Freigang aber nicht nachts. Milo hat immer anfangs den ganzen Abend ganz furchtbar miaut, als die Tür zu ging abends, aber das ist besser geworden.

Mein Hauptproblem ist Taifun. Er kann ja auch miauen, auch wenn ich manchmal nicht so recht weiß, was er will. Die beiden müssen mir halt glaub ich einfach alles erzählen.

Taifun miaut seit Neuestem an der Schlafzimmertür sobald ich drinne bin. Dadurch werden wir nachts wach, und können am Wochenende nicht ausschlafen. Normalerweise hat er immer nur morgens miaut, wenn er gehört hat, dass wir wach sind (Reden oder Wecker). Ich weiß nicht, warum auf einmal und würde gerne wissen, was ich dagegen tun soll.

Morgens freut er sich immer wie blöde, wenn ich endlich auf bin und wird natürlich erstmal beschmust. Milo ist dann immer noch ganz schlaftrunken. Er freut sich auch wie verrückt, wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und wartet an der Tür auf mich. Mein Freund meinte, bei ihm würde er das nicht machen.

Neu ist halt der Freigang, ausserdem hat mein Freund letztens mal ausserhalb des Schlafzimmers geschlafen, was meine Katzen natürlich ganz prima fanden, sie haben ihn die ganze Nacht bekuschelt. Aber das ist vorher auch schon einmal vorgekommen, danach hat er auch nicht so ein Theater nachts veranstaltet.
Ansonsten kennt er es wohl vom Vorbesitzer, dass er im Bett schlafen darf, aber bei mir gabs das noch nie (Er kommt aus dem TH und wohnt jetzt aber schon fast ein Jahr bei mir).

Was kann ich tun, damit er nicht ständig an der Tür miaut? Er tut mir ja auch total leid, wenn er so jammert, aber wenn ich dann rauskomme und ihn streichel oder so, wird es ja nicht besser. :(
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.989
Hi,

da bleiben dir nur 2 Möglichkeiten: Schlafzimmertür auf oder aussitzen. Wenn du dich fürs Aussitzen entscheidest, wäre es natürlich völlig falsch, vor die Tür zu gehen und ihn zu beschmusen, wenn er miaut. ;)

Manchmal mache ich auch die Tür zu, wenn ich meine Ruhe haben will (sie total aufgedreht sind) und miauen ignoriere ich. Tarzan hatte dann auch noch an der Tür gekratzt. Irgendwann hören sie schon auf.
Das kommt aber sehr selten vor, dass ich sie nicht ins Schlafzimmer lasse.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
Warum können die Katzen nicht mit ins Schlafzimmer?
 
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
38
Ort
NRW
Hallo
mein Linus kann es auch nicht abwarten das ich aufstehe - hmm oder er will sein Frühstück pünklich um Sieben. Bin mir noch nicht sicher.

Denke auch es gibt nur eine schnelle Lösung: Tür auf. Die andere Lösung wenn sie nicht ins Schlafzimmer dürfen: Aussitzen und auf wenig Schlaf einstellen - könnte ne Weile dauern.
 
Mariko

Mariko

Forenprofi
Mitglied seit
21 Juni 2010
Beiträge
1.800
Ort
ein kleines Dorf in Hessen^^
Warum können die Katzen nicht mit ins Schlafzimmer?

Weil ich das nicht möchte.
Hatte anfangs überlegt, sie mit ins Schlafzimmer zu nehmen, habe mich aber dann dagegen entschieden. Als ich umgezogen bin, war der eigentliche Plan, dass sie überall mit hin dürfen. Habs mir aber anders überlegt.

Ist mir zu haarig im Bett. Ausserdem sind ja meine Freigänger inzwischen und deshalb haben sie ja genug Raum zum leben, auch ohne das Schlafzimmer. Sie kennens auch nicht anders.




Hallo
mein Linus kann es auch nicht abwarten das ich aufstehe - hmm oder er will sein Frühstück pünklich um Sieben. Bin mir noch nicht sicher.

Denke auch es gibt nur eine schnelle Lösung: Tür auf. Die andere Lösung wenn sie nicht ins Schlafzimmer dürfen: Aussitzen und auf wenig Schlaf einstellen - könnte ne Weile dauern.

Meistens frisst er morgens nicht, wenn ich aufgestanden bin. Dann muss er erstmal gekuschelt werden. Er frisst erst, wenn ich auch in der Küche bin und mir mein Essen mache.

Dürfen deine ins Schlafzimmer? Oder hast du es ausgesessen?


Wundert mich halt, wieso es auf einmal so ist und vorher nicht so war. Da hat er ja nicht gejammert.
 
Zuletzt bearbeitet:
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11 Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
38
Ort
NRW
Dürfen deine ins Schlafzimmer? Oder hast du es ausgesessen?

Ich sitze noch. Holly und Linus durften immer ins Schlafzimmer, seit aber Mila da ist finde ich es in meinem Schlafzimmer noch zu gefährlich. Da sind Rohre und einige enge Stellen wo sie sich noch klemmen kann. Deshalb dürfen sie nur da rein wenn ich im Haus bin. Nachts möchte ich es auch nicht - muss dann die Tür auflassen und ist mir zu hellhörig. Holly wetzt sich im Schlafzimmer die Krallen an einem Steinbogen - die Kratzbäume lässt sie stehen. Wenn ich sie nicht zwischendurch reinlasse kratzt sie die Tapete und damit hat sie für die Katzen erstmal ein 1:0 erwirkt.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.989
Ich bin da zugegeben diejenige, die es ohne sie im Bett nicht aushält. :oops: Schnurrende, warme Katzen an mich gekuschelt und ich schlafe selbst einfach nur gut.
Bei permanenter Toberei müssen sie halt raus. Dabei kann ich nicht schlafen und früh morgens ist die Nacht rum.

Mal davon abgesehen: Bruno hat Phasen, wo er tagsüber vor sich hinmiaut. Mit wachsender Begeisterung. Einfach so. :rolleyes::D
Ich würde das Miauen ignorieren. Es wird nachlassen. Den Zeitpunkt bestimmt da allerdings die Katze. ;)
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
1K
Evo
Antworten
4
Aufrufe
954
Jessica.
Jessica.
Antworten
9
Aufrufe
800
Jaschi22
J
Antworten
34
Aufrufe
17K
liese
Antworten
3
Aufrufe
222
Glueh
G
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben