Er mag es, wenn es plätschert

  • Themenstarter Maeuse
  • Beginndatum
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Die Katze:
- Geschlecht: m
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: ca. 12
- im Haushalt seit: knapp einem Jahr
- Gewicht (ca.): ??? (er geht nicht auf die Waage)
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): normal, eher schlank

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Juli 2010
- letzte Urinprobenuntersuchung: ???
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: ???
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 11
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): TH
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: so lange sie will, das ist unterschiedlich
- Freigänger (ja/Nein): ja, aber nur Teilzeit
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: es geht, sie ignorieren sich (aber wehe einer ist nicht da, dann wird gesucht)

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 5
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Hauben sind alle runter, Klos in drei verschiedenen Größen XL - M
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: mehrmals täglich, ca. alle 8-10 Tage je nach Nutzungsgrad
- welche Streu wird verwendet: früher grob, inzwischen fein und grob
- gab es einen Streuwechsel: ja, aber der hat nichts verändert
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): GästeWC: in der Ecke unter dem Waschbecken, Keller: 4x an der Wand - der Keller ist sehr weitläufig
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ca. Januar
- wie oft wird die Katze unsauber: unterschiedlich, mal zweimal täglich und dann wieder ne Woche garnicht
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: große Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: Kellerflur (Fliesenboden)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Fliesenboden
- was wurde bisher dagegen unternommen: andere Streu, Hauben weg, immer mehr Katzenklos

Ich habe das Problem, dass der Kater es offensichtlich toll findet, wenn es plätschert beim pieseln. Das äußert sich darin, dass der Chaot sich:
a) ins Katzenklo stellt und den Hintern über die Rehling hält und laufen läßt
b) gleich neben das Katzenklo geht und dort das plätschern auf die Fliesen genießt.
Angefangen hat es als er ein paar Monate bei uns war. Bei Katzenpfotenabdrücken im Klo und ner Pfütze daneben denkt man ja zuerst mal sowas wie "oh mann, der Ochse stand falsch herum im Klo". Es passiert ja auch so unregelmäßig. Irgendwann war es dann immer öfter und dann kam wieder ne Pause (ohne jegliche Änderung seines Alltags oder unserer Lebensumstände).

Dann hatte meine Frau die Idee einfach mal ein Klo ohne Streu aufzustellen. Und siehe da: er pullerte fröhlich ins Klo ohne Streu. Wir haben uns gefreut Streu zu sparen und das Problem schien erledigt zu sein. Jetzt fängt der Drecksack an neben das leere Klo zu pullern.

Es ist ja zum Glück im Keller und wenn jetzt diesen Monat eh große Hafenrundfahrt beim Tierarzt ist, dann wird auch die Blase untersucht, aber er sieht brunzgesund aus und es gibt beim ihm wirklich keinerlei Anzeichen für eine Erkrankung. Der ist topfit und hüpft rum wie ein junger Kater, frisst ganz gut und trinkt genügend. Auch scheint er völlig zufireden mit sich, der Welt und seinem neuen Leben bei uns zu sein. Jedenfalls liebt er uns - vor allem mich - und den Garten heiß und innig und ist ein regelrechter Kampfschmuser. Nicht so schlimm wie seine Schwester (Schoßkatze mit Krallenarretierung bei Aufstehtendenzen), aber immerhin.

Tja, die Schwester: die Zwei mögen sich nicht sonderlich, aber sie können auch nicht ohne den anderen sein. Sie sind beim Trockenfutter und dem Wassernapf futterneidisch, was wir mit mehr und räumlich getrennten Näpfen umgehen. Er will sie nicht so gerne ans Trofu lassen und sie bewacht manchmal regelrecht ihren Lieblingswassernapf. Feuchtfutter mampfen sie Seite an Seite. Auch liegen sie oft auf einem Sofa beieinander (niemals mit Körperkontakt) und poofen. Laut Tierheim sind sie seit Geburt zusammen und wurden schon mal getrennt vermittelt was aber nicht funktioniert hätte, da beide so lange randaliert hätten bis sie wieder zusammen waren.

Ich habe ja schon berichtet, dass vor allem der Kater offensichtlich geschlagen worden ist und ich fürchte, dass er einfach einen psychischen Knacks hat. Im Keller kann man die Sauerei ja auch leicht aufwischen und reinigen, aber lästig ist es schon.

Falls jemand noch eine neue Idee abseits meiner Rheumafellgelüste beim Vorfinden der Schweinerei hat: ich höre gerne zu! Danke.
 
Werbung:
aglaia

aglaia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
990
Ich habe hier auch so eine Stehpinklerin. Ständig piselte sie durch die Ritzen des Klos. Ich habe jetzt eine große Ikea-Box gekauft. So geht nichts mehr daneben. Hier mal ein Foto:
 

Anhänge

  • 005.jpg
    005.jpg
    89 KB · Aufrufe: 34
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Ich muß heute eh in den Baumarkt, da werde ich solche Boxen mitholen. Wobei: ich brauche eh Schuttwannen, die kann ich später auch verteilt in den Keller stellen. Danke schon mal für Tipp Nr. 1!
 
aglaia

aglaia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2009
Beiträge
990
Gerne !
Meine Freundin hat eine Mörtelwanne, die sind stabiler. Sie hat die hübsch gestaltet, so dass sie sich gut einfügt. Wobei es ja bei dir eher egal ist, wenn du sie eh in den Keller stellst.:)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wurde jetzt der Harn schon auf Entzündungswerte und Kristalle getestet?


Zugvogel
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Nein, TA steht noch an - er war bisher zu verängstigt und vor Fälligkeit der Impfungen und Vorsorgeuntersuchung wollte ich es ihm nicht antun. Er hat wahnsinnige Panik vor der Transportbox. Transportbox bedeutet für ihn das Zuhause zu verlieren. :(
Aber es würde mich schwer wundern, wenn es daran läge. Dazu ist das Fehlpinkeln einfach zu erratisch und er hat keinerlei Anzeichen für eine Erkrankung. Wird aber noch durchgecheckt werden. Zähne etc. kommen dann gleich mit dran. Große Hafenrundfahrt eben.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
So, die Ergebnisse des Blutblides liegen vor und sehen gelinde gesagt ziemlich scheiße aus.
Er hat erhöhte Harnwerte im Blut und wurde von der Tierärztin auf Nierenschonkost gesetzt (nein, es wurde nicht versucht mir dort solches Futter zu verkaufen, sondern mir wurde lang und breit das Blutbild erläutert). Er hat wohl eine chronische Niereninsuffizienz, die nicht heilbar ist und deren Verlauf mit dem proteinarmen Futter nur gebremst werden kann. Ein paar Jahre kann er noch haben, aber irgendwann wird man - wenn er richtig abbaut - darüber nachdenken müssen ihn nicht leiden zu lassen. :(:(:(
Es war ziemlich niederschmetternd. Mit dem pinkeln hat das alles zwar nicht viel zu tun, aber komischerweise hat er das seit dem Arztbesuch auch eingestellt. Es hat ihn wahrscheinlich beruhigt, dass er trotz Autofahrt mal nicht sein Heim verloren hat.

Naja, wir werden ihm die Zeit, die er noch hat - keiner kann sagen wie lange genau - so schön machen wie es geht. Das ist das einzige was wir tun können. Und halt immer schön Schonkost (die offensichtlich nicht wirklich lecker ist *seufz* - ich muß noch die restlichen Marken durchprobieren).

Traurige Grüße.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo,

es tut mir leid, daß dein Oldie CNI hat. Mein Yony habe ich mit CNI übernommen und wir hatten noch einige schöne Monate zusammen.
Anscheinend bekommt dein Kater noch keine Medis. Wenn du magst kann ich dir noch Futtertips geben. Reste habe ich auch noch da.
Da ich in Düsseldorf arbeite kann ich sie dir bei Gelegenheit gerne zukommen lassen. Renes viscum compositum von Wala ( hom. Mittel zur Stärkung der Niere ) ist auch noch vorhanden.

LG Silke
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #10
Das ist sehr nett von Dir. Wir probieren gerade welche Sorte ihm so mundet. Kattovit Trockenfutter kommt schon mal gut an. Sämtliches Feuchtfutter überhaupt nicht. Animonda probiere ich dann als nächstes. Behaphar schmeckt offenbar in nass und trocken doof. Es ist bei ihm zum Glück ganz im Anfangsstadium. Da kann er locker noch über 1000 Tage haben lt. Wikipedia.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30. Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #11
Versuch mal das TK zu wässer, ist jedenfalls besser für die Nieren.

Meiner mochte das Nierendiät Feuchtfutter im Frischebeutel mit Tunfisch von RC = RC Renal.

LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01
E
Antworten
1
Aufrufe
1K
Mikesch1
Mikesch1
PuppenJulchen22
2
Antworten
32
Aufrufe
3K
HappyNess
HappyNess
Rasselbande87
Antworten
9
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
M
Antworten
2
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben