Er jagt sie vom Katzenklo

  • Themenstarter Hoppetosse
  • Beginndatum
H

Hoppetosse

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
54
Hallo!
Ich brauche Euren Rat...:confused:

Ich habe 2 Katzen, 1,3 Jahre alt und Halbgeschwister.
Sie: zierlich,verschmust,kastriert.
Er:nicht zierlich,raufbold,kastriert.

Hier fliegen auch manchmal ganz schön die Fetzen...ohne Blut.
Wobei sie allerdings immer den kürzeren zieht und faucht,jault etc.
(Ganz selten gehen die Raufereien/Provokationen von ihr aus)

Selten liegen sie zusammen und schmusen ist ein gaaaaaaaaaaaanz seltenes Bild (leider).

Mein Problem:
Seit ein paar Tagen verjagt er sie vom Katzenklo wenn sie drauf ist.
Er hört ihr herumgeschabe....kommt angesprungen,sie faucht,er lässt sich davon nicht beeindrucken....bis sie vom Klo abhaut.

War heute früh dabei,habe sie wieder aufs Klo getragen und sie ist noch mal draufgegagen (war offensichtlich noch nicht fertig :rolleyes:) und habe sie vor ihm abgeschirmt/verteidigt.

Ich weiß nicht,wie ich mich richtig verhalten soll....ob mein Verhalten heute früh richtig war??
Bin ja schließlich auch nicht immer zu Hause...is ja auch keine Lösung.
Ich habe nur ganz ganz dolle Befürchtungen,dass sie "aus Angst" nicht mehr ungestört auf Klo gehen zu können,dies auch irgendwann nicht mehr tut.
...und sich dann einen anderen Ort in der Wohnung sucht....:(

(Wir haben übrigens 2 katzenklos...)

Vielleicht habt Ihr Tipps oder Ratschläge für mich was ich tun kann oder was mir das Verhalten etwas erklärt....

:confused:
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Ich habe nur ganz ganz dolle Befürchtungen,dass sie "aus Angst" nicht mehr ungestört auf Klo gehen zu können,dies auch irgendwann nicht mehr tut.
...und sich dann einen anderen Ort in der Wohnung sucht....
könnte natürlich passieren.

Also, versuchsweise noch ein Kaklo aufstellen. Er kann nicht 3 Klos bewachen;)

Und ehrlich gesagt, würde ich dem Burschen, wenn ich das mitbekommen würde, durchaus mal zeigen wer die Daumen hat!
Will sagen; verjage ihn von dem Kaklo.;)

Es kann eine vorrübergehende Geschichte sein - eigentlich haben schon die Damen die Hosen an.:smile:

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Das Verhalten klingt sehr nach Dominanzverhalten und ist leider kein gutes Zeichen.

Machen kannst du konkret nicht viel ..
Ev. das Klo so "zustellen", daß er sie nicht sofort sieht und nicht sofort ran kann. Dabei aber darauf achten, daß sie mehrere "Flucht"wege hat um ihm aus dem Weg zu gehen.

Wenn das schon länger so geht und jetzt extrem wird, könnte man ev. versuchen, mit Bachblüten zu arbeiten, damit sie mit der Situation besser klarkommen.
Dazu solltest du aber dringend nur einen erfahrenen Experten hinzuziehen und möglichst jemand, der mit Katzen Erfahrung hat.

Freigänger sind sie ja offenbar keine oder?

Vielleicht ist auch der Kater unausgelastet und profitiert von einer ausgedehnten Spieltherapie, wo er sich richtig verausgben kann.
Das würde ich auf jeden Fall noch probieren.
 
H

Hoppetosse

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
54
Danke für die schnellen Antworten!

Das Klo zustellen macht leider wenig Sinn,denn er hört wenn sie drauf geht und kommt dann "angeschossen".

Ein drittes Klo habe ich auch überlegt,aber selbst die 2 die wir haben...da liegen Flur und Wohnzimmer dazwischen (eins steht im Bad eins in der Küche)...da kann man durchaus ausweichen.
Vermutlich bringt das nichts,kann aber nicht ausschließen,dass ich das nicht doch noch mal probiere,wenn mir gar nichts anderes einfällt.:(

Freigänger sind sie nicht.
Wir spielen auch mit den beiden wenn wir zu Hause sind.

Aber dass ich mich einmische,wenn ichs mitkriege ist durchaus richtig?
Eigentlich sollten die das ja unter sich regeln...aber das ist mir irgendwie langsam zu heikel.
Die "Hosen" hatte sie hier noch nie an,aber leben und leben lassen ging bisher sehr gut mit kleinen gemütlichen "Schnittstellen" zwischen den beiden.
(gemeinsam aufn Teppich liegen etc.)
(Da fällt mir ein,wir hatten ein ähnliches Verhalten beim füttern.
Haben beiden aufm Boden nebeneinander gegessen und er ist immer an ihr Napf gegangen (daher wiegt er auch mehr :rolleyes:)und sie "verdrängt"...sie frisst jetzt erhöht und etwas entfernt von ihm,das funktioniert ganz gut.)

Er macht das auch bei beiden Klos...es ist nicht so,dass er nur eines von beiden verteidigt.
Er macht das -meiner Meinung nach- aus reiner Schikane....er selber muss ja gar nicht.

Meine Gedanken sind etwas durcheinander...sorry...aber ich bins auch.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
weil er mal ein Mann mit Knickern war!
Das die weg sind und er somit an der alleruntersten Stufe in der Rangfolge steht, hat er noch nicht kapiert!
Bei Männern dauert so etwas bekanntlich lange.....

Wären es meine Tiere, ja ich würde ihn wegscheuchen. Laut und heftig.:sad:

Soll er doch merken, daß die ganze Sache dem Personal aber so garnicht gefällt.:grummel: Und die Dame wird sich evtl. merken; was der macht ist nicht OK.:smile:
Ob sie allerdings mal richtig zuschlägt? Ich weiß nicht, so wie Du sie beschreibst scheint sie mir eher ein "Schäfchen" , sind meist sehr liebenswert, zu sein.

Vielleicht könntest Du mit Bachblüten das Mädel ein wenig unterstützen.

Mal den daBird für den Katermann einsetzen?

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich würde auf jeden Fall eingreifen, wenn du es mitbekommst. Doof gesagt, zeig ihm, wer die "Oberkatze" ist und dass er ein viel kleines Lichtchen als du und dass du sowas nicht duldest.
Klingt vlt dämlich und manche Verhaltenspsychologen schreien jetzt vlt auf, aber ich muss sagen, ich habe das bei meinen auch so gemacht und alles ist prima. :)
 
H

Hoppetosse

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
54
Sie ist wirklich ein "Schäfchen"...da setzt auch immer gleich der Beschützerinstinkt meinerseits ein.:rolleyes:

Es ist auch so,dass sie beim spielen mit uns sehr wohl die Krallen einfahren kann...ER hat das nicht so verstanden und kann das nicht so recht einschätzen....
ich bin immer noch dabei ihn das abzugewöhnen / umzuerziehen...ob das Erfolg hat,wird sich zeigen.
Zeigt aber auch noch mal deutlich,was er für ein "Draufgänger" er ist.

Dann werd ich mal hier ordentlich durchgreifen!!!
Hoffentlich beruhigt sich das bald....

...ähem...was ist ein "DaBird"????
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Zeigt aber auch noch mal deutlich,was er für ein "Draufgänger" er ist.
wenn der wüßte......das alles Protzen nichts mehr nutzt!:yeah::yeah:

Genau,Du bist der Boss (wetten, sie lachen sie schief) tu wenigstens so.:yeah:;);)



LG
 
H

Hoppetosse

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
54
Danke für die "mutmachenden" Worte!!!:)

@doppelpack:tolles Bild von den Dreien!!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Das Klo zustellen macht leider wenig Sinn,denn er hört wenn sie drauf geht und kommt dann "angeschossen".
Ja, das ist schon klar.
Zustellen hilft aber ev. den Angriff abzubremsen und die erste Schärfe rauszunehmen .. und der Katze gibt es kurzfristig ein Gefühl an Sicherheit.
Kommt dabei darauf an, wie die räumliche Situation ist und du es umsetzt.

Es wird auch mit zig weiteren Klos nicht viel bringen, denn das ist eigentlich Teil eines Mobbingverhaltens.
Das stärkere Tier bzw. das, das welches Kontrolle anstrebt, wird dem "Opfer" immer nachstellen.

Wobei ich die Katze nicht ganz zum hilflosen, bedauernswerten Opfer machen will. Es kann sein, daß sie sich im Streit einfach nicht unterwerfen will und ihn immer wieder provoziert .. dann wäre er natürlich im Recht, denn einer muß nun mal in der Rangfolge in bestimmten Situation vorn sein.

Wir spielen auch mit den beiden wenn wir zu Hause sind.
Möglicherweise nicht genug für den Kater, wenn er eher ein "Raufbold" ist. Die Katze hält da durch Geschlecht und Charakter wohl nicht mit, also müßtet ihr ihn richtig auspowern.

Aber dass ich mich einmische,wenn ichs mitkriege ist durchaus richtig?
Ich persönlich finde das in Ordnung.

Wenn du dich einmischst, signaliiserst du dem Kater "ich bin stärker als du, ich treib dich weg".
Der Kater wird nicht den Schluß zeihen, daß das zur "Verteidigung" der Katze dient.
Er wird akzeptieren, daß du im Rang höher stehst als er, die Katze steht in seinen Augen deshalb nicht ebenfalls höher oder anders.

Eigentlich müßten sie das allein klären - es sei denn, das ist der Ausdruck einer tieferen Abneigung, die keine gegenseitige Toleranz (und Ignorieren) mehr erlaubt.
Sie wären zwar etwas früh dran, aber ein solches Verhalten ist für Katzen um die 2 Jahre, die ihre volle Reife erreichen, nicht ungewöhnlich.
Hilft in deiner Situation leider nicht.

Wenn es nicht in absehbarer Zeit und von allein (bzw. mit Spieltherapie) besser wird, rate ich wirklich zu Bachblüten, ehe es sich zu sehr und unkittbar aufschaukelt.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #11
Es kann sein, daß sie sich im Streit einfach nicht unterwerfen will und ihn immer wieder provoziert
So sind sie manchmal, die Mädels mit Fell.;)

Man glaubt immer der "Angreifer" ist der Schurke, aber in Wirklichkeit.....

LG
 
Werbung:
H

Hoppetosse

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
54
  • #12
wenn es um die Katzenklosituation geht ist er definitiv der Schurke!

Zitat:"Wenn du dich einmischst, signaliiserst du dem Kater "ich bin stärker als du, ich treib dich weg".
Der Kater wird nicht den Schluß zeihen, daß das zur "Verteidigung" der Katze dient.
Er wird akzeptieren, daß du im Rang höher stehst als er, die Katze steht in seinen Augen deshalb nicht ebenfalls höher oder anders."

(Habe das mit dem zitieren nicht so drauf,wie man merkt....:rolleyes:)

Aber das Zitat klingt völlig einleuchtend,so hatte ich das noch gar nicht gesehen....naiv wie ich bin, dachte ich,ihm beibringen zu können,dass man das "nicht macht"!!!

An wen kann man sich wegen Bachblüten wenden?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #13
Pst... Zitieren einfach durch den Button unten rechts "ZITIEREN" unter dem jeweiligen Beitrag. Willst du mehrere Zitieren dann mit dem Symbol direkt rechts daneben markieren und dann auf "ANTWOREN" gehen... *gg*
 
H

Hoppetosse

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
54
  • #14
:smile::smile::smile:
merci!
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #15
wenn ich mich auch noch einklinken darf kurz:

ich hatte das selbe mal hier. genau das selbe. mein mio wurde unsauber.

ich kann dir echt nur raten: schützen.
den kater vertreiben. durch aufbauen, fauchen, arge dominanz. gerne mal hinterhergehen, in irgendeine ecke treiben.

sowas geht nicht und gehört unterbunden.

die katze wird lernen, dass du ihr neues schutzschild bist.
mein mio kam mich damals sogar nachts wecken, wenn er auf klo musste - und ich musste dann bodyguard spielen. ;)

irgendwann wird dein katermann merken, dass es nichts bringt - einfach weil du den längeren atem hast und arge dominanz zeigst. strahl ruhig mal was aus, bau dich auf, richtig 'fühlen' : katz, ich mach hack. ;)
das kommt gut an.


wünsch dir echt viel glück.
achund, was wir auch gemacht haben: kauf der katzendame ein eigenes klo, zeig es nur ihr, lass sie rein und lass anfangs immer einen böller von ihr drin liegen, es soll nach IHR riechen. wenn er rauf will, vertreiben.
es wird ihr klo.

und: hier war abschirmen kontraproduktiv.
stell die klos besser so auf, dass der kater sich nicht verstecken kann zum angriff. wenn nötig in die mitte des raums, dass sie vollen überblick hat. das machts für ihn auch schwieriger. ;)

liebe grüsse :)
 
H

Hoppetosse

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
54
  • #16
...puh.

@MioLeo:
habt ihr das Problem in den Griff bekommen?

Ich bin im Schichtdienst tätig (mein Freund auch) ...es ist ja kaum möglich immer da zu sein und "ihr Klo" zu verteidigen.
Wie habt ihr das gemacht?

Bisher haben wir Haubenklos...vielleicht sollte ich das als erstes ändern....?
Dann sieht sie ihn eher,er hat so allerdings aber auch mehr Angriffsfläche...
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #17
ja, wir hatten das nach ca 3 wochen im griff.
ich war auch nicht immer da. aber er hat es einfach zurückgehalten, wenn ich nicht da war; ab dem moment, als er kapiert hat, dass er in ruhe auf klo kann, wenn ich bodyguard bin und ihn auch wirklich aktiv schütze. das hat er ja gesehen. (davor hat er einfach vor das klo gemacht um keine geräusche zu verursachen, der arme kleine)
und eben, er kam mich dann meist von sich aus rufen, wenn er auf klo musste. das war dann einfach. ;)

ja. nimm die haube unbedingt ab und stell die klos wo auf, wo sie alles sehen kann. es ist zwar schon so, dass er dann mehr angriffsfläche hat, aber er wird sich 1) weniger trauen, weil sie ihn schon von weitem sieht, 2) ist sie weniger überrascht und er hat nicht 'sicherheit' des nicht gesehenwerdens bis zum moment des klos.
und dann bist du gefragt. aufbauen, dominanz, fauchen, eben gerne mal hinterher. sowas geht einfach einfach nicht. kloppen ist ok, aber das geht nicht. das sind grundbedürfnisse. ;)

ja und eben: was bei uns auch sehr geholfen hat ist für mio 'sein' klo kaufen, das wirklich dann seins war. da ging er dann auch immer drauf, das war seins, das hat ihm dann irgendwie sicherheit gegeben.

du wirst sehen, das wird schon.
:)
 
H

Hoppetosse

Benutzer
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
54
  • #18
...bisher hat sich leider noch nichts verändert.

Sie "ruft" mich zwar nicht,wenn sie aufs Klo muss,aber geht häufig wenn ich in der Nähe bin.
Heute früh hab ich nur heftigst jaulen und fauchen gehört...da kam ich zu spät.

3. Klo wird die Tage gekauft....weiß noch nicht,wie ich das am Besten verteidige.
Neugierig sind sie ja beide!

Macht es Sinn die beiden zu trennen während wir weg sind oder fördert es die Distanz nur noch zwischen den beiden?

Blut ist bisher nicht geflossen (so solls auch gerne bleiben) und sie geht auch (noch) brav aufs Klo.
Sie provozieren/raufen sich "normal" wenn sie gemeinsam im Raum sind,können da aber auch friedlich nebeneinander vorbeilaufen,nebeneinander liegen etc.

Ich bin leider etwas unsicher,wie ichs am "richtigsten" (;)) mache...sind mein erstes Katzenpärchen!
Danke Euch für erfahrene Tipps!!!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #19
Ich würde nicht distanzieren und das Ganze braucht ihre Zeit.
Ob nun mit oder ohne Haube kann man pauschal nich sagen, einerseis kann der Kater vor dem Eingang lauern, aber ohne Haube startet er vlt einen Komplettangriff. Für die Zeit im Klo ist sie ja geschützt.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #20
hello

sorry, erst jetzt gesehen.

ich würde sie auf keinen fall trennen. das schafft tatsächlich nur noch mehr distanz.


ich finde es schon gut, dass sie meist auf klo geht, wenn du in der nähe bist. sie scheint langsam zu kapieren, dass du sie schützst. tu das weiter.

wie machst du das: ganz einfach, wie katzen das unter sich machen: aufbauen, körperlich, also strecken, kopf hoch, kinn hoch, schultern auseinander, brust raus, einen auf macker machen. anstarren.
und ganz wichtig: innerlich fühlen, was du ausstrahlst. spür, dass du vertreibst, dass du schützst, dass du hier kuchen bist, und der krümel jetzt sendepause hat.

wenn der krümel sich nicht verpieselt, dann geh auf ihn zu.
wenn das immernoch nichts hilft (frechdachs!!), dann neig dich runter, fauch ihn an. geh hinterher.

dieses spiel hab ich zwei- / dreimal gemacht. dann hat mein störer damals gemerkt, dass ich katzenhack aus ihm mache und dass er sich besser nicht mit mir anlegt. und im gleichen atemzug hat mio gemerkt, dass ich mich für ihn einsetze.

ab da bin ich einfach nur noch spalier gestanden und habe störer leo im auge behalten. und er mich.
ganz wichtig (!!!!): 10min danach auch noch im auge behalten. es kann gut sein, dass dein kater der katz danach noch eins aufs dach haut, weil er seinen frust dann an ihr auslässt, weil er bei dir nicht durchgekommen ist.
das ebenso durch dominanz/vertreiben/fauchen ahnden. das geht nicht. basta.

klo ist ein grundbedürfnis. punktum. sonst kloppen: sollen sich die haare ausreissen meinetwegen. klo: muss sein. ;)

ja. :)
das hab ich einfach so lange gemacht, bis ruhe war. ich hatte einfach den längeren atem als störer leo. irgendwann fand ers nicht mehr spassig, hats vergessen, keine ahnung .... mio kam mich nicht mehr rufen, ging alleine wieder auf klo... alles hat sich wieder eingependelt. ;)

halt dir die daumen!!!


EDIT: nochmal zur haube: doppelpack: hattest du sowas auch schonmal?
ehrlich: die haube machts noch 100000mal schlimmer. sie ist eingesperrt, kann nichts sehen, ist ausgeliefert, und er kann sich mühelos anschleichen bis zum moment des klos. sie sitzt im käfig.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

W
Antworten
8
Aufrufe
628
FindusLuna
FindusLuna
C
Antworten
7
Aufrufe
4K
mira_felidea
M
Schnake76
Antworten
2
Aufrufe
168
Petra-01
D
Antworten
2
Aufrufe
437
Vitellia
Vitellia
P
Antworten
13
Aufrufe
501
rassekatze
rassekatze

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben