Epilepsie+Überfunktion der Schilddrüse

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Jenny

Jenny

Forenprofi
Mitglied seit
28 Januar 2007
Beiträge
1.959
Alter
36
Ort
NRW
Halli Hallo,

so habe gerade mit meinem Tierarzt telefoniert und habe nun die Blutergebnisse.

Vorgeschichte:

Meine Flocki (16 Jahre)
hatte Freitag einen epileptischen Anfall. War furchtbar das anzusehen. Wusste erst garnicht was los war. Ich also ab zum TA. Beim Tierarzt hatten wir schon Angst das sie einen Herzanfall bekommt. Mein TA meinte der Blutdruck sei über 200!!! Er sollte also nicht alzuviel machen weil sie sich so aufregte und er Angst hatte das sie jeden Moment unkippt. Habe den Tierarzthelferinnen dann Flocki abgenommen und so konnten wir etwas Blut abnehmen.

Nun sagt mir gerade mein Tiearzt das Flocki eine Schildrüsenüberfunktion hat. Sie hat einen Wert von 10,3 (normal wäre 0,9-3,9). Unglaublich, meine arme Maus. Das erklärt natürlich einiges. Sie hat einen unglaubichen Appetit. Nimmt aber nicht zu, was ich eigentlich auf das Alter geschoben habe. Deshalb wohl auch die hohe Herzfrequenz und das etwas struppige Fell.

Nun hole ich gleich erstmal die Tabletten ab und hoffe das es besser wird. Sie ist ja nun auch nicht mehr die Jüngste. Hat denn hier jemand Erfahrung mit so etwas?

Jenny
 
Huibuh70

Huibuh70

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 April 2008
Beiträge
620
Ort
Rhld.Pfalz
Hallo,

ich selbst hatte eine Katze die Epilepsie hatte, hab damals vom TA etwas mit nach Hause bekommen für den Notfall und Tabletten zur Dauerbehandlung diese in der geringsten Dosis.

Bei einer befreundeten Züchterin hatte eine Katze auch eine Überfunktion, wichtig ist das dies gleich richtig behandelt wird, anfangs wirst du auch öfter zur Blutentnahme müssen bis der Wert mit den Tabletten eingestellt ist.
Tabletten solltest du möglichst immer zur gleichen Zeit geben.

Auch ist es wichtig deine Katze gut zu beobachten wenn sie einmal eingestellt ist, wieviel sie frisst, Gewichtskontrolle, bei einer zu hohen Dosierung kann es auch mal zu einer Unterfunktun kommen da würde sie zwar zunehmen ist aber für den Körper auch nicht so dolle.

Liebe Grüsse und gute Besserung
Carmen
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Halli Hallo,

so habe gerade mit meinem Tierarzt telefoniert und habe nun die Blutergebnisse.

Vorgeschichte:

Meine Flocki (16 Jahre)
hatte Freitag einen epileptischen Anfall. War furchtbar das anzusehen. Wusste erst garnicht was los war. Ich also ab zum TA. Beim Tierarzt hatten wir schon Angst das sie einen Herzanfall bekommt. Mein TA meinte der Blutdruck sei über 200!!! Er sollte also nicht alzuviel machen weil sie sich so aufregte und er Angst hatte das sie jeden Moment unkippt. Habe den Tierarzthelferinnen dann Flocki abgenommen und so konnten wir etwas Blut abnehmen.

Nun sagt mir gerade mein Tiearzt das Flocki eine Schildrüsenüberfunktion hat. Sie hat einen Wert von 10,3 (normal wäre 0,9-3,9). Unglaublich, meine arme Maus. Das erklärt natürlich einiges. Sie hat einen unglaubichen Appetit. Nimmt aber nicht zu, was ich eigentlich auf das Alter geschoben habe. Deshalb wohl auch die hohe Herzfrequenz und das etwas struppige Fell.

Nun hole ich gleich erstmal die Tabletten ab und hoffe das es besser wird. Sie ist ja nun auch nicht mehr die Jüngste. Hat denn hier jemand Erfahrung mit so etwas?

Jenny

Mehr als genug..:rolleyes::rolleyes::rolleyes: Ich habe ne HP zu dem Thema geschrieben.

Ruhig Blut, Tabletten gegen und in 4 Wochen wieder Blut testen, da kann es ihr schon viel besser gehen..

Was hast Du bekommen? Sag bitte jetzt nicht Felimazole..:rolleyes:
 
Jenny

Jenny

Forenprofi
Mitglied seit
28 Januar 2007
Beiträge
1.959
Alter
36
Ort
NRW
Huhu,

also ich habe die Tabletten "Carbimazol 5mg HEXAl" bekommen. Soll ihr 2x täglich 1/2 Tablette geben. Hoffe das es ihr bald besser gehen wird.
Hab mich auch schon ein bißchen durch Netz gelesen. Flocki hatt wohl so ziemlich alle Sympthome die auftreten können. Und ich Dummkopf habe es erst jetzt so spät bemerkt:mad:. Habe leider einige Erscheinungen einfach auf ihr Alter geschoben. Um so mehr hoffe ich das es meiner kleinen Omi bald wieder gut gehr und sie noch viele schöne Jahre bei mir haben wird.

Jenny
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Huhu,

also ich habe die Tabletten "Carbimazol 5mg HEXAl" bekommen. Soll ihr 2x täglich 1/2 Tablette geben. Hoffe das es ihr bald besser gehen wird.
Hab mich auch schon ein bißchen durch Netz gelesen. Flocki hatt wohl so ziemlich alle Sympthome die auftreten können. Und ich Dummkopf habe es erst jetzt so spät bemerkt:mad:. Habe leider einige Erscheinungen einfach auf ihr Alter geschoben. Um so mehr hoffe ich das es meiner kleinen Omi bald wieder gut gehr und sie noch viele schöne Jahre bei mir haben wird.

Jenny

Carbimazol ist super, weil Klasse zu dosieren.. Das wird...:D:D:D
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Huhu,

also ich habe die Tabletten "Carbimazol 5mg HEXAl" bekommen. Soll ihr 2x täglich 1/2 Tablette geben.

Hallo Jenny

Das finde ich nun sehr wenig :oops: Meine Jessy hat laut des letzten T4 Wertes einen ganz normalen Wert von 2,5 ( mein Labor hat Referenzwerte von 0,8 - 3,0) und bekommt jetzt 1 x tgl 1/2 Tablette , um diesen Wert zu halten. Vorher war er 3,5 und da bekam sie 1 Tablette. Für einen Wert von 10, 3 finde ich 2 x 1/2 herzlich wenig. Meine Meinung ....

Zu den epileptischen Anfällen :

Ich denke, mit der Regulierung der Schilddrüse dürften auch solche Anfälle nicht mehr vorkommen. Du kannst aber bitte Deinen TA fragen, was er von der Gabe eines VitaminB-Komplex-Mittels hält.
Mangelerscheinungen bei VitaminB führen auch manchmal zu epileptiformen, d. h. epilepsieähnlichen, Anfällen.

Deiner Flocki ganz gute Besserung
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben