Epikutantest mit Katzenhaaren?

  • Themenstarter Schneewittchen87
  • Beginndatum
Schneewittchen87

Schneewittchen87

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
94
Ort
NRW
Hallo ihr lieben,

ich eröffne nochmal ein neues Thema, da ich hierzu nichts gefunden habe auf die schnelle.
Ich war heute mit Katzenhaaren beim Hautarzt, dort wurde ein Allergietest gemacht, und zwar wurde die Haut an beiden Unterarmen desinfiziert, die Haut wurde etwas aufgerauht und dann mit den Haaren eingerieben, die Haare wurden wieder weggemacht und dann hab ich zwei Pflaster aufgeklebt bekommen.
Auf dem einen Arm hab ich jetzt quasi Haare von unserem Filou gehabt und auf dem anderen von der Katze, die wir eventuell dazuholen wollen.
Die Pflaster sollen jetzt bis Montag draufbleiben, es darf kein Wasser oder so drankommen.
Mir kam das alles etwas seltsam vor, da ich bei meinem ehemaligen Hautarzt immer einen Pricktest bekommen habe und man da alles direkt nach 30 Minuten ablesen konnte.
Habe jetzt ein wenig rumgeforscht, im Internet stand dass Epikutantests nur bei Kontaktallergien wie z.B. Nickel oder so gemacht werden und die Substanzen die ganze Zeit unter dem Pflaster sind?!
Ich hab aber z.B. gar keine Haare unter dem Pflaster und bis jetzt merke ich rein gar nichts dass etwas juckt oder so...
Vor allem stand da dass der Test auf dem Rücken gemacht wird, ich renn jetzt bei dem Wetter mit zwei riesigen Pflastern auf den Unterarmen herum...

Hat von euch auch schonmal jemand einen Test mit den Katzenhaaren gemacht und wie ist es bei euch abgelaufen?

LG schonmal, Steffi
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
KoratKätzchen

KoratKätzchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2010
Beiträge
176
Ort
Mannheim
Hi,

da ich auch eine Katzenhaar Allergie neben meiner Schimmelpilzallergie habe, wurde ich auch auf meine Katzen getestet.

Und zwar mußte ich bespeicheltes Fell mitbringen.
Also habe ich meinen Katzen ihre Schwanzspitze in die Schnute gestecket, so das sie darauf herumlutschen mußten. (und das bei 5 Katzen... ) :massaker:

Dann habe ich von dem feuchten Fell etwas abgeschnitten, gut verpackt und ab zum Allergologen...

der hat dann auf den Unterarmen die Haut desinfiziert eingeritzt und dann die vollgesabberten Katzenhaare drauf gepackt

Dann ca 15 min warten. Alles abwischen und siehe da... ich habe minimalst auf meine reagiert... :pink-heart:

Die Ärztin hat mir für die Zucht dann weiter grünes Licht gegeben.
Ich muß mich dann nur auf Ausstellungen mit Asthmaspray bewaffnen... Weil da ja alles rumhüppelt...
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Ja, so kann man das machen aber wenn Du Atem oder Augenprobleme hast müssen die Haare zerkleinert werden, kommen in eine Flüssigkeit und man bekommt sie in die Nase gespritzt.....bei z.B. Asthma nutzen die Haare auf den Armen nichts!
 
Schneewittchen87

Schneewittchen87

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
94
Ort
NRW
Also ich hab halt zwischendurch ne laufende Nase,Niesen und selten jucken auch mal die Augen. Wenn ich gekratzt werde,bekomme ich an der Stelle für ein paar Minuten juckenden Ausschlag.
Deswegen hatte mich die Vorgehensweise ein wenig gewundert...
Naja mal abwarten wie mein Arm dann aussieht^^
 
KoratKätzchen

KoratKätzchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2010
Beiträge
176
Ort
Mannheim
Ja, so kann man das machen aber wenn Du Atem oder Augenprobleme hast müssen die Haare zerkleinert werden, kommen in eine Flüssigkeit und man bekommt sie in die Nase gespritzt.....bei z.B. Asthma nutzen die Haare auf den Armen nichts!

Ich hab sowas befürchtet zu hören... (meine Logik sagte sowas ja acuh schon zu mir) :eek:

Aaaaaber fakt ist ich habe keine Probleme ... nur auf Ausstellungen... :massaker:

Ich reagiere hochgradig auf Schummelpilze und mußte auch mein Auqarium im Schlafzimmer abschaffen.

Seit es weg ist schlafe ich auch endlich wieder nächte durch.. und das obwohl die Katzis mit im Bett schlafen... :pink-heart:

Aber sicherlich muß ich da ein Auge drauf haben...
Ich muß ja regelmäßig zur kontrolle ob die Lungenfunktion noch in Ordnung ist.
 
Schneewittchen87

Schneewittchen87

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
94
Ort
NRW
So, hab jetzt die Pflaster abgemacht weil ich von Anfang an rein gar nichts gespürt habe ausser dass meine Pflasterallergie mal wieder um sich greift...
Zu sehen ist rein gar nichts, weder auf dem "Filou-Arm" noch auf dem anderen mit der anderen Katze.

Wobei ich dann so schlau wie am anfang wäre, weil was nun?
Auf Filou reagiere ich ja zwischendurch mit Niesen oder juckenden Augen, und wenn er mich kratzt juckt es halt mal für 10 Minuten und dann ist wieder gut.

Soll man jetzt das Risiko wagen und die Katze einfach dazuholen in der Hoffnung dass es nicht schlimmer wird?
Was wenn es dann doch schlimmer wird?
Ist doch alles ätzend :sad:
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Ich würde das mit dem "Nasenspray" noch machen.
Mit jucken nach Kratzern kann man sicher ohne Probleme leben aber mit Asthma nur schwer!
 
Schneewittchen87

Schneewittchen87

Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
94
Ort
NRW
Ich find hier keinen Arzt der das macht irgendwie -.- und die Helferin hatte die Haare beim letzten Test weggeworfen...
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
10
Aufrufe
9K
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben