Entwurmung /Wurm-Mittel??

Carmii

Carmii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
27
Hallo,
ich bin ja auch noch ein Neuling hier und in Sachen Katzenmami noch recht unerfahren (also im praktischen Teil) gelesen und informiert habe ich mich schon seit EEEwigkeiten :D
Nun stellt sich mir aber doch eine Frage, wo die Meinungen wohl sehr auseinander gehen.
Ich habe ja eine Freigängerin, die mir gestern das 1. Mal DREIMAL hintereinander mit stolz geschwellter Brust und viiiiel Tamtam Mäuslein mitgebracht hat. Sie ist also enorm fleißig.

Nun gibt es ja die Gefahr, dass sie Würmer bekommt.

Die einen sagen, alle 3 Monate ein Präparat geben (in den Nacken oder Tabletten oder Paste...was aber schlecht genommen, wie viele sagen). Die anderen sagen, warten bis Würmer da sind, und dann entwurmen.....:mad:
Das finde ich jedoch etwas "seltsam"....haben die Fellnasen dann nicht irgendwie schlimmere Probleme, wenn die Würmer erstmal da sind?

Ich bin total unsicher, weil ich eigentlich der Meinung bin prophylaktisch vorzugehen, also alle 3 Monate ein Mittelchen.
Meint Ihr, diese Mittelchen zum in den Nacken geben, sind ausreichend? Oder eher die, die sie aufnehmen mit dem Futter o.ä.

Danke für Eure Hilfe:oops:

Liebe Grüße
Carmen
 
Werbung:
Azur

Azur

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juni 2008
Beiträge
1.653
Ort
Berlin
So wenig ich auch über Würmer weiß, weil ich einen "indoor"-Kater habe - ich weiß, dass man nix prophylaktisch machen kann gegen Würmer. Jede Entwurmung ist eine Belastung für den Körper der Katze.

Du nimmst doch auch keine Tabletten, wenn Du nix hast, wogegen sie wirken sollen, oder?

Ich bin mir sicher, hier haben viele mehr Erfahrung mit dem Thema - aber Prophylaxe gibt es bei Würmern einfach nicht, das ist mal Fakt.

Liebe Grüße
Azurine
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Auf Verdacht oder zur Vorsorge entwurmen...würde ich nicht machen ;)
Würde,da du ja einen Freigänger hast,vorsorglich alle 3 - 4 Monate mal eine Kotprobe (3 Tage hintereinander sammeln) zum TA bringen und auf diese fiesen Dinger untersuchen lassen.
Kostet nicht die Welt und ist -nach meiner Meinung- Vorsorge genug.
Wenn dann ein Wurmbefall da ist,kann man spezifisch gegen die Wurmart angehen.Spot-On wirken auf jeden Fall auch.
Die Verschreibung dahingehend überlass ich dem TA,falls notwendig :)
 
Möllepölle

Möllepölle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Mai 2008
Beiträge
603
Ort
Rheinland-Pfalz
Prophylaktisch entwurmen geht nicht, wie schon gesagt wurde. Gibt es nicht. Und da jede Entwurmung nunmal sehr heftig für den Körper der Tiere ist, würde ich immer erstmal Kotproben zum TA bringen und diese untersuchen lassen. Mit Entwurmungen aus reiner "Vorsorge" macht man das Tier u.U. nur mehr krank.

Daher bitte Kotproben abgeben und untersuchen lassen, danach weißt Du, ob eine Entwurmung sein muss, und kannst diese auch verabreichen. Aber niemals einfach so entwurmen, gerade die typischen Entwurmungsmittel sind echte Chemie-Hammer.
 
Carmii

Carmii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
27
das heißt also, man muss alle 3 Monate eine Kotprobe zu einem TA bringen und prüfen lassen? Das ist aber recht aufwändig, oder?
Hm, wobei mir das nichts ausmachen würde, wenns um das Wohl der Miezi geht:rolleyes:
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Naja,finde den Aufwand jetzt nicht sooo groß ;)
Besser,als mal so holterdipolter drauf los zu entwurmen ;)
Und besser für die Gesundheit der Miez ist es allemal ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das finde ich jedoch etwas "seltsam"....haben die Fellnasen dann nicht irgendwie schlimmere Probleme, wenn die Würmer erstmal da sind?
Wenn die Fellpopos immer wieder Wurmmittel bekommen, haben sie auch Probleme.

Selbst wenn sie verwurmt sind und man muß sie oft entwurmen, ist es ein Problem. Ziel wäre es zu allererst, die Miezen so gesund zu halten, daß nicht jeder gefutterterte Wurm auch im Katzendarm überlebt und sich vermehren kann.

Jede Entwurmung - ob angebracht oder nicht - schwächt den Darm immer mehr, ein Teufelskreis kommt in Gang.

Zugvogel
 
Carmii

Carmii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Juni 2008
Beiträge
27
und was verstehst Du unter "so gesund wie möglich". Welche Futtersorten wären das? und gibt es vielleicht noch spezielle Vitamine, die man zusätzlich geben kann? Da ich Neuling bin, hab ich da leider nicht so die Ahnung:rolleyes:
Danke für Eure Hilfe schonmal jetzt!!!!
Carmen
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben