Entwurmung von Wohnungskatzen

  • Themenstarter kittyZoe
  • Beginndatum
kittyZoe

kittyZoe

Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
88
Ort
Frankfurt am Main
Hallo da draussen!

Ich möchte gern mal wissen wie es mit der Entwurmung bei in der Wohnung lebenden Katzen ist.

Meine kleine ist jetzt 10 Wochen alt und schon 2x entwurmt (obwohl das was für Ihr Gewicht gebraucht wird ja ein Witz ist, von der Menge her) macht das Sinn es präventiv zumachen oder nur wenn es akut wird?

Meine große 4J. habe ich in Ihrem ganzen Leben nur 1x entwurmt und das war als Sie noch klein war, aber da haben wir Ihr ausversehen fast die ganze Spritze gegeben aus Unwissenheit oder nicht richtigen informierens.
Unser Arzt meinte die hätte ja kotz... müssen von so einer großen Menge (war aber nicht der Fall) und dann meinte er noch das reiche für´s ganze Leben.
Ich muss sagen in den 4J. hatten wir bei Ihr nicht einen einzigen Wurmbefall.

Also wie sieht das aus, ist es bei beiden ein MUSS oder nicht?
 
Werbung:
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Hallo,

entwurmen sollte man eigentlich nur, wenn Du durch eine Kotprobe weißt, dass die Mieze würmer hat. Prophylaktisch wirken Wurmkuren nicht.

Freigänger entwurmt TA gerne mal alle 3 Monate :rolleyes:

Bei Wohnungskatzen würde ich das auf jeden Fall mit einer Kotprobe testen, ob ein Wurmbefall vorliegt und nicht auf gut Glück entwurmen...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Entwurmen geht leider nicht vorbeugend, darum ist es sinnlos, das zu tun, wenn kein hoher Verdacht auf Wurmbefall oder dieser gar nachgewiesen worden ist.

Ein Verdacht kann erhärtet werden durch Kotuntersuchung. Verdächtig sind Nickhautvorfall, Schlittenfahren, etwas aufgetriebener Bauch, Durchfall, Gewichtsverlust, stumpfes Fell. Alle diese Anzeichen können Begleiterscheinungen von Wurmbefall sein, sind es aber nicht zwingend.
Bei Verdacht auf Wurmbefall sofort anfangen, von jedem Häufchen eine Probe zu nehmen und zum TA bringen, mindestens von 1-2 Tagen, besser noch von drei.

Meine kleine ist jetzt 10 Wochen alt und schon 2x entwurmt (obwohl das was für Ihr Gewicht gebraucht wird ja ein Witz ist, von der Menge her) macht das Sinn es präventiv zumachen oder nur wenn es akut wird?
Wer hat den schlechten Witz und mit welcher Veranlassung gemacht?

So jung, so hochdosiert - tz tz tz :mad:

Zugvogel
 
kittyZoe

kittyZoe

Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
88
Ort
Frankfurt am Main
Aber wie würde sich ein Wurmbefall bemerkbar machen?
Ich gehe ja nicht einfach mal zum Arzt und sage bitte untersuchen Sie mal den Kot ohne das ich weis das überhaupt ein Grund dafür besteht.
 
Lonnie

Lonnie

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2007
Beiträge
1.078
Alter
45
Ort
Bad Nauheim
Lass eine Probe vom Ta untersuchen.

Es kann auch sein das Wohnunskatzen Würmer bekommen die wir Menschen mit den Strassenschuhen reinbringen!

Kann aber auch durch gefangen Fliegen enstehen.


In einem Bericht habe ich mal geslesen das 20% der Wohnungskatzen Würmer haben.

Gruss Britta
 
Lonnie

Lonnie

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2007
Beiträge
1.078
Alter
45
Ort
Bad Nauheim
Aber wie würde sich ein Wurmbefall bemerkbar machen?
Ich gehe ja nicht einfach mal zum Arzt und sage bitte untersuchen Sie mal den Kot ohne das ich weis das überhaupt ein Grund dafür besteht.

Soweit ich weiss mit Durchfall,weissen Punkten am After und wenn sie mit ihrem Hintern über den Boden "rutschen"
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Ich habe Merlin vor einem Jahr, als er hier einzog, wiederholt entwurmen müssen. Der war so verwurmt, dass die lebenden Würmer aus dem Hinterteil krabbelten und er dauernd gehustet hat.
Seitdem habe ich nicht mehr entwurmt und ich sehe auch keinerlei Anzeichen dafür, dass er Würmer haben könnte. Fester Kot, glänzendes Fell... alles ok.
Ich würde eine Kotprobe zum TA bringen, wenn ich einen Verdacht hätte (viel fressen, Gewichtsabnahme, dicker Bauch, Durchfall, etc.) aber einfach so, das braucht es glaube ich nicht, oder doch?
 
kittyZoe

kittyZoe

Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
88
Ort
Frankfurt am Main
Entwurmen geht leider nicht vorbeugend, darum ist es sinnlos, das zu tun, wenn kein hoher Verdacht auf Wurmbefall oder dieser gar nachgewiesen worden ist.

Ein Verdacht kann erhärtet werden durch Kotuntersuchung. Verdächtig sind Nickhautvorfall, Schlittenfahren, etwas aufgetriebener Bauch, Durchfall, Gewichtsverlust, stumpfes Fell. Alle diese Anzeichen können Begleiterscheinungen von Wurmbefall sein, sind es aber nicht zwingend.
Bei Verdacht auf Wurmbefall sofort anfangen, von jedem Häufchen eine Probe zu nehmen und zum TA bringen, mindestens von 1-2 Tagen, besser noch von drei.

Wer hat den schlechten Witz und mit welcher Veranlassung gemacht?

So jung, so hochdosiert - tz tz tz :mad:

Zugvogel

Nein das sollte kein Witz sein (sorry), ich meinte die Menge, die Sie in Ihrem Alter bei Ihrem Gewicht (momentan noch weniger als 1kg ist, aber die Anzeige auf der Spritze erst ab 1kg anfängt) aus der Spritze bekommt ist ja kaum erwähnenswert, da es so wenig ist, macht es dann überhaupt sinn zuentwurmen (dass meinte ich).
 
kittyZoe

kittyZoe

Benutzer
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
88
Ort
Frankfurt am Main
Ich habe Merlin vor einem Jahr, als er hier einzog, wiederholt entwurmen müssen. Der war so verwurmt, dass die lebenden Würmer aus dem Hinterteil krabbelten und er dauernd gehustet hat.
Seitdem habe ich nicht mehr entwurmt und ich sehe auch keinerlei Anzeichen dafür, dass er Würmer haben könnte. Fester Kot, glänzendes Fell... alles ok.
Ich würde eine Kotprobe zum TA bringen, wenn ich einen Verdacht hätte (viel fressen, Gewichtsabnahme, dicker Bauch, Durchfall, etc.) aber einfach so, das braucht es glaube ich nicht, oder doch?

Was heisst denn viel fressen und dicker bauch? Also die kleine ist ja erst 10Wochen und ich denke wenn sie viel essen ist das normal wegen des Wachstums und so. Ihr Bäuchlein ist auch etwas dicklich, aber da habe ich auch schon gelesen das, dass bei kitten normal sei!
 
Lonnie

Lonnie

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2007
Beiträge
1.078
Alter
45
Ort
Bad Nauheim
  • #10
Was heisst denn viel fressen und dicker bauch? Also die kleine ist ja erst 10Wochen und ich denke wenn sie viel essen ist das normal wegen des Wachstums und so. Ihr Bäuchlein ist auch etwas dicklich, aber da habe ich auch schon gelesen das, dass bei kitten normal sei!

Achte einfach auf Veränderungen...wie die oben von mir genanten Punkte.

Ausserdem ist ja jetzt "gewurmt" worden,also wenn sie welche gehabt hätte sind die ja nun weg.


Ein Dicke Bauch ist erstmal kein beunruhigendes Zeichen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
macht es dann überhaupt sinn zu entwurmen (dass meinte ich).
Sinnvoll ist Entwurmen nur dann, wenn Würmer vorhanden sind. Sollte die Dosis des Mittels 'lächerlich gering' gewesen sein, dann hats hoffentlich den Katzendarm auch nicht so sehr angegriffen, sollte es mehr als nötig gewesen sein, dann 'hofffen wir das Beste, lieber Leser'.

Jede Entwurmung schadet der Katze! Darum muß sorgfältig diagnostiziert werden, ob eine solche Behandlung wirklich angebracht ist. Würmer schaden auch der Miez, darum muß entwurmt werden. Ein wenig hat man die Wahl zwischen Cholera und Pest, aber leider führt da kein Weg dran vorbei.

Zugvogel
 
Werbung:
CupcakeCinderella

CupcakeCinderella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2008
Beiträge
121
  • #12
Unser TA meinte, da unsere Katzen reine Wohnungskatzen sind, müssten sie nicht regelmäßig entwurmt werden. Da sie keinen Freigang haben, würden sie ja gar nicht an Würmer kommen!
Ob das stimmt!? :confused:
Wir haben sie jedenfalls bisher 2x entwurmen lassen, einmal als Kitten und einmal mit etwa eineinhalb Jahren nochmal...
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
  • #13
Was heisst denn viel fressen und dicker bauch? Also die kleine ist ja erst 10Wochen und ich denke wenn sie viel essen ist das normal wegen des Wachstums und so. Ihr Bäuchlein ist auch etwas dicklich, aber da habe ich auch schon gelesen das, dass bei kitten normal sei!

Klar, da hast du natürlich recht, bei Kitten ist es normal, dass sie viel fressen. Verdächtig wäre, wenn sie trotzdem nicht zunehmen, oder sogar Gewicht verlieren. Durchfall ist auch verdächtig.
 
S

Silverbanshee

Gast
  • #14
Sinnvoll ist Entwurmen nur dann, wenn Würmer vorhanden sind. Sollte die Dosis des Mittels 'lächerlich gering' gewesen sein, dann hats hoffentlich den Katzendarm auch nicht so sehr angegriffen, sollte es mehr als nötig gewesen sein, dann 'hofffen wir das Beste, lieber Leser'.

Jede Entwurmung schadet der Katze! Darum muß sorgfältig diagnostiziert werden, ob eine solche Behandlung wirklich angebracht ist. Würmer schaden auch der Miez, darum muß entwurmt werden. Ein wenig hat man die Wahl zwischen Cholera und Pest, aber leider führt da kein Weg dran vorbei.

Zugvogel

Echt? Und mein Tierarzt hat meine Katze beim Impfen gleich mit entwurmt, weil das länger nicht gemacht worden war (ein Jahr lang) - sie ist Wohnungskatze. Außerdem hat man mir auf meinen Wunsch Tabletten zur Wurmkur mitgegeben (ich fands nicht gut, dass sie die Amy gespritzt haben, sie firsst die auch immer ganz brav), und da meinte man, die soll ich ihr dann in drei Monaten geben. Von "nur bei Befall" war da nie die Rede...:confused: Ist das jetzt Geldmacherei vom TA?
 
T

tiha

Gast
  • #15
Aber wie würde sich ein Wurmbefall bemerkbar machen?
Ich gehe ja nicht einfach mal zum Arzt und sage bitte untersuchen Sie mal den Kot ohne das ich weis das überhaupt ein Grund dafür besteht.



Warum nicht?

Du überlegst doch auch zum Arzt zu gehen und einfach zu Entwurmen, ohne überhaupt zu wissen, ob sie Würmer hat...
 
T

tiha

Gast
  • #16
Echt? Und mein Tierarzt hat meine Katze beim Impfen gleich mit entwurmt, weil das länger nicht gemacht worden war (ein Jahr lang) - sie ist Wohnungskatze. Außerdem hat man mir auf meinen Wunsch Tabletten zur Wurmkur mitgegeben (ich fands nicht gut, dass sie die Amy gespritzt haben, sie firsst die auch immer ganz brav), und da meinte man, die soll ich ihr dann in drei Monaten geben. Von "nur bei Befall" war da nie die Rede...:confused: Ist das jetzt Geldmacherei vom TA?


Entwurmen bei Befall ist absolut notwendig. Aber einfach auf Verdacht hin? Ist Euch bewusst, dass das so ein kleiner chemischer Rundumschlag ist?
 
S

Silverbanshee

Gast
  • #17
Entwurmen bei Befall ist absolut notwendig. Aber einfach auf Verdacht hin? Ist Euch bewusst, dass das so ein kleiner chemischer Rundumschlag ist?

Ganz ehrlich, ich hab immer auf meinen Tierarzt vertraut - und obwohl ich schon bei drei verschiedenen war, hat nie einer gesagt, dass man Wurmkur nur bei Befall machen soll - ich dachte, das sei prophylaktisch, wie Impfen. :( Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich es nicht machen lassen. Okay, dann wandern die Tabletten, die ich jetzt habe, in meine Katzen-Apotheke, für den Bedarfsfall. Aber das finde ich echt hart, dass wirklich jeder Tierarzt, bei dem ich bisher war, Wurmkur als "Vorsorge" macht, wenn das eigentlich gar nicht geht...
 
T

tiha

Gast
  • #18
Ganz ehrlich, ich hab immer auf meinen Tierarzt vertraut - und obwohl ich schon bei drei verschiedenen war, hat nie einer gesagt, dass man Wurmkur nur bei Befall machen soll - ich dachte, das sei prophylaktisch, wie Impfen. :( Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich es nicht machen lassen. Okay, dann wandern die Tabletten, die ich jetzt habe, in meine Katzen-Apotheke, für den Bedarfsfall. Aber das finde ich echt hart, dass wirklich jeder Tierarzt, bei dem ich bisher war, Wurmkur als "Vorsorge" macht, wenn das eigentlich gar nicht geht...


Mach Dir nichts draus. Ich denke, das ging vielen von uns so. Bei meinem Hund hab ich's auch so gemacht. 1x/Jahr - und da denke ich auch, dass es notwendig ist, wegen überall die Nase drin haben etc. Aber bei meinen Katzen mach ich das nicht mehr...
 
S

Silverbanshee

Gast
  • #19
Mach Dir nichts draus. Ich denke, das ging vielen von uns so. Bei meinem Hund hab ich's auch so gemacht. 1x/Jahr - und da denke ich auch, dass es notwendig ist, wegen überall die Nase drin haben etc. Aber bei meinen Katzen mach ich das nicht mehr...

Nee, werd ich dann jetzt auch nicht mehr. Gut zu wissen. :) Danke für die Info, wieder etwas Schikane, die ich meinen Miezen nun ersparen kann. :D
 
M

Moehrchen1989

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2008
Beiträge
15
Ort
bei Bielefeld
  • #20
Hallo!

Auch gleich ne Frage dazu hab: Meine beiden sind ja jetzt 10 und 11 Wochen alt und da sie Flöhe hatten, als sie zu mir kamen, hat meine Tierärztin auch gleich ne Entwurmung gemacht, die ich jetzt erstmal wöchentlich wiederholen soll. Dazu haben sie noch Flohmittel oder sowas in den Nacken bekommen. Da ich aber nicht weiß, ob die beiden Würmer haben, soll ich das mit der Wurmkur weiterführen oder lieber sein lassen?!?
Sind beides Wohnungskatzen.

Dieser Thread hat mich jetzt ein wenig verunsichert....

Wäre dankbar für jede Antwort.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
5
Aufrufe
499
bohemian muse
bohemian muse
S
Antworten
33
Aufrufe
13K
Meiki
Meiki
H
Antworten
1
Aufrufe
744
CatAngel
CatAngel
monimaus3105
Antworten
15
Aufrufe
2K
Velvina39
Velvina39
Z
Antworten
5
Aufrufe
996
krissi007
krissi007

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben