enorme probleme mit Pinkeln meiner Katze

F

fatal1ty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
9
Ort
im Schoenen Sachsen :)
Hallo, erstmal ein Hallo von mir, da das mein erster Beitrag hier ist... :)

nun zum Thema:

Ich habe mir vor etwa 4 Wochen aus der Tiernothilfe eine Katze (11 Monate alt) zugelegt, die erste Woche wars auch alles perfekt, die kleine war zwar etwas aengstlich, aber hat sich schnell an uns gewoehnt...

nur ab der zweiten Woche, hat sie angefangen aufs Sofa zu Pinkeln, auf Rucksaecke, und auf den Boden...

Die kleine ist nicht kastriert/Sterilisiert, da mein TA der Meinung war, das dass fuer eine Wohnungskatze nicht zwingend notwendig ist...

Futter bekommt die ein wenig Trockenfutter, und einmal am Tag Nassfuter von Kitekat (diese Frischebeutel die es da gibt)
was ich aber in Zukunft umstellen moechte, da ich hier im Forum gelesen habe das es nicht unbedingt das beste sein soll.

die letzen paar tage hat es nachgelassen mit dem pinkeln, was meiner beobachtung nach auch keinerlei Muster folgt.

wie gesagt ist die Katze aus einem "tierheim" dort habe ich angerufen, und die meinten, das ichs mal mit Katzenminze versuchen solle, da des beruhigtend wirken soll, also hab ich mir gestern so ein flaeschchen gekauft inkl. einem Ball mit eine Art Stoff in der Mitte, wo man das drauf tropfen kann...
So nun hat sie gestern abend auf meine Tasche gepinkelt, in der Nacht aufs Sofa, und heute frueh auf die Decke meiner Freundin...

wie gesagt beim TA war ich auch schon, der konnte nichts ungewoehnliches Feststellen...
das Katzeklo wird taeglich geleert, und meistens macht sie auch ins Kaklo,

Ich bin Ratlos, da meine Partnerin nun auch fordert das die Katze wieder wegkommt, da der Urin auch stinkt, und sie es egal was ich mache nicht einstellt, und immer wieder irgendwo hin pinkelt.

Freigaenger ist sie nicht, da ich im Dachgeschoss wohne...

Wuerde es helfen eine zweite Katze dazuzuholen?
oder die Mietz zu Kastrieren?

ich bin echt ratlos... was kann es sein?

danke schonmal.
 
Werbung:
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Huhu, fatal1ty!
Das ist ja schön, dass du dich für eine Katze aus der Tiernothilfe entschieden hast. ist sie denn deine erste Katze? und leben noch weitere Katzen im Haus? Falls nicht, wäre eine gleichaltrige Katze unbedingt nötig. Da fallen viele Dinge dir und deinem Schätzchen noch um einiges leichter.

Mit Stubenreinheit sieht es bei der Kleinen wohl auch eher mau aus. Woher kommt sie denn? Wildfang aus Spanien?

Es hilft oft, wenn du ein bisschen Pipi ins Katzenklo tust. Es klingt zwar etwas komisch für "Aussenstehende", aber bei vielen "Problemfellchen" habe ich die Erfahrung gemacht, dass auch ein wenig von deinem eigenen Urin , oder der anderer Katzen im Katzenklo helfen kann. Viele Katzen versuchen den fremden Geruch zu übertönen und pieseln drüber. Für den Anfang solltest du kein Haubenklo, sondern eine Schale verwenden.

Auch bei einer Wohnungskatze ist eine kastration durchaus sinnvoll! Würde ich unbedingt machen, schon alleine der Rolligkeit wegen.

Ja, das Futter solltest Du schnellstmöglich auf hochwertiges Futter umstellen. Das ist nichteinmal wesentlich teurer. Und für den Moment gibt es bei Aldi auch die Marke "Lux" bzw. "Cachet". Manche Geschmacksrichtungen (200g Dosen und 100g Beutelchen) enthalten wenigstens keinen Zucker.
TroFu würde ich wenn nur als Leckerchen geben. Immer genug zu trinken (Wasser, keine Milch!) breitstellen.

Das mit der Katzenminze ist allenfalls ein bisschen beschäftigung. Das Pinkel-Problem bekommst du damit nicht in den Griff.

Was hast Du denn bisher großartig unternommen, außer Katzenminze und Ta?
Mach deiner Partnerin bitte klar, das eine Katze kein Spielzeug ist und das gut und gerne noch ein paar Monate so weiterlaufen kann. Unsauberkeit ist kein Abgabegrund! Macht man den Urin gleich und gründlich weg (Teppichschaum, Waschpulver, Reiniger, Essig,..), stinkt da nichts.
Ihr müsst verstehen, dass es für die Katze eine Tortour ist: Neue Umgebung, Neue Menschen, Neue Gerüche, neue Gewohnheiten, Neues Futter, keine andere (erfahrene?) Katze,...Unsauberkeit ist oft ein Ausdruck von Stress und Unsicherheit.
Katze auf jedenfall kastrieren und eine zweitkatze (kastriert, vielleicht ein bisschen Älter, Stubenrein,Erfahren und Sozial (gibts Massig in den Tierheimen!) dazuholen.

ich wünsch Euch viel Glück und Erfolg.

vlg
 
F

fatal1ty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
9
Ort
im Schoenen Sachsen :)
sie weiss schon das die kleine kein Spielzeug ist :)
sie mag sie auch, es geht halt nur darum das der urin der katze doch schon sehr riecht, und ich auch nicht weiss mit was genau ich sowas komplett geruchslos bekomme...

Es ist nicht meine erste Katze, hatte vor ein paar jahren schonmal eine, die aber bei meinem Auzug bei meiner Mutter geblieben ist (war ihre Katze)
Die Katze kommt nich aus Spanien :) sie ist in der Naehe des "tierheims" in einer Gartenanlage von einem Aelteren Ehepaar gefunden worden, sie haetten sie auch behalten, aber die hatten schon ne Katze, und die zwei haben sich nicht vertragen...

gerade ein Sofa ist nicht mal schnell gewaschen wie ein Rucksack oder so... den PVC Boden den ich habe, werd ich dann mal an "ihren" stellen mit Essig behandeln....

ich habe so einen Aktivschaumreiniger fuer Autopolster von Förch, der ist aber recht aggressiv, deswegen wollte ich ihn nicht zwingend aufs sofa loslassen...
und die produkte die es dafuer im Zoohandel gibt sind mit mit 10-20 Euro einfach zu teuer...

das mit dem Urin werd ich auf jedenfall Probieren...

es sollte also eine aeltere Katze sein?, in den meisten Foren lese ich das es auch ne juengere sein kann... haette die moeglichkeit aus selben Tierheim eine Katze zu bekommen die sie schon kennt, waere das von vorteil?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Willkommen hier im Forum! :)

Ich wundere mich doch sehr, dass eine Tiernothilfe eine 11 Monate alte Katze unkastriert abgibt...um welche Tiernothilfe handelt es sich hier???

Ich würde folgende Maßnahmen ergreifen
1) Kastrieren!
2) Mindestens 2 Toiletten aufstellen (wieviele Katzen hast du? Falls es zwei sind, dann vlt sogar 3 Tois etc.)
3) wie vorgeschlagen etwas Urin in der Toi lassen
4) Bepinkelte Sachen wenn möglich in die Waschmaschiene, mit Myrthenöl entduften
Bitte nicht mit Essig behandeln, da pinkeln die meisten Katzen erst recht drauf.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Ja, ich denke auch, dass ihr so reif seid ;)
Hast du es mal mit Teppichschaum versucht? Ist bei mir ein Allheilmittel bei Durchfall, Übergebenheiten :p, ... Gut ins Sofa einreiben, einwirken lassen, absaugen, fertig. Muss eben schnell geschehen.
Achso, naja, dann ist sie wahrscheinlich auch so ein "Wildkätzchen" ohne Manieren. Mehrere Kaklos an untersch. Orten sind auf jeden Fall gut (auch für 1 Katze, wenns mal schnell gehen muss).
Ich dachte im ersten Moment, dass eine ältere, erfahrenere mit genug Spielfreude evtl. von vorteil wäre, da sie die Kleine quasi "an der Hand" nehmen könnte; wie eine "Orientierung" für die Kleine wäre. Gleichaltrig ist natürlich auch okay.
Wenn die Möglichkeit besteht, ist es natürlich schöner, wenn sich die Katzen bereits "kennen". Es wollte auf jeden Fall die Chemie stimmen, und wenn das bei den zwei gegeben ist, würd ich die andere auf alle Fälle dazu holen.
lg

@Dope: Echt? Meiner meidet Essig auf Meter :D
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich wundere mich gelinde gesagt über den Tierschutzverein und den Tierarzt. :rolleyes:

Wenn die Katze bisher draußen gelebt hat und nun nur in der Wohnung ist, wenn sie nicht kastriert ist und alleine lebt ist das alles kein Wunder.

Du solltest eine weitere Katze dazu holen, eine Katze in dem Alter sollte nicht alleine leben.
Bitte laß sie möglichst rasch kastrieren, es ist sonst eine Qual und ein gesundheitliches Risiko für deine Katze.
Stell bitte vorrübergehend mehrere Katzenklos auf bis sie sich daran gewöhnt hat zuverlässig diese zu benutzen. Auf Dauer braucht du zwei Klos, bei zwei Katzen drei Klos.
Kauf ein feines Klumpstreu und mach die Klumpen mindestens zwei mal täglich raus.
Such dir einen anderen Tierarzt der die Kastration macht und laß den Urin der Katze auf Hargries und Bakterien untersuchen.
Bitte gib ihr kein oder nur wenig Trockenfutter und kauf ein gutes Naßfutter, Kittekat gehört nicht dazu. Lies dich bitte ein wenig ein zum Thema Ernährung!!!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
es sollte also eine aeltere Katze sein?, in den meisten Foren lese ich das es auch ne juengere sein kann... haette die moeglichkeit aus selben Tierheim eine Katze zu bekommen die sie schon kennt, waere das von vorteil?

Nein, das macht keinen Unterschied, da sie die Katze aus dem Tierheim nicht wirklich "kennt" bzw. dies schon vergessen hat.
Ich würde keine ältere Katze nehmen (jedenfalls nicht zwingend), da das mit der "Vorbildfunktion" bei Katzen nicht existiert.
Zudem könnte die ältere genervt sein von der jungen, kommt aber auf den Charakter beider an.
Ich ürde eher nach etwas gleich altem gucken bzw. ohne großen Unterschid, vlt auch lieber auf Ps (Pflegestellen) umschauen, wo die Katzen besser eingeschätz werden können (charakterlich).
 
Seidenweich

Seidenweich

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2009
Beiträge
743
Nein, das macht keinen Unterschied, da sie die Katze aus dem Tierheim nicht wirklich "kennt" bzw. dies schon vergessen hat.

diese aussage verstehe ich nicht. ist das nicht davon abhängig, wie lange die beiden katzen zusammen waren. vielelicht sind sie ja aus den selben verhältnissen ins tierheim gekommen?
ich kann diese pauschale aussage in keinster weise nachvollziehen.
 
Mel

Mel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2009
Beiträge
643
Hi,

mein Rat an Dich wäre:

1. unbedingt Urin zur Untersuchung beim TA bringen und eine Blasenentzündung ausschliesen lassen!

2. wenn organisch alles in Ordnung ist, sofort Termin zur Kastration ausmachen!

3. eine zweite Toilette aufstellen

4. evtl über einen Kumpel nachdenken

Viel Glück für Dich und Dein Kätzchen!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10


diese aussage verstehe ich nicht. ist das nicht davon abhängig, wie lange die beiden katzen zusammen waren. vielelicht sind sie ja aus den selben verhältnissen ins tierheim gekommen?
ich kann diese pauschale aussage in keinster weise nachvollziehen.

Ich hatte es so verstanden, dass die Katze jetzt schon einige Wochen bei TE ist, deshlab meine annahme, dass sie nich nach z.B. 2 Wochen + nicht mehr an die andere Katze erinnern könnte.
 
F

fatal1ty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
9
Ort
im Schoenen Sachsen :)
  • #11
ja sie ist schon einige wochen bei uns...

ueber nen gleichaltrigen artgenossen denke ich jetzt nach, ich denke ich werd das so machen, ich fahr dann erstmal in Zooladen, und kauf ein zweites Kaklo, und anderes streu... ich hab ein offnes klo...

ich hab auch versucht, jedesmal wenn sie ins klo macht von Vitalcraft sog. Malt Crossys zu als "belohnung" zu geben, ohne erfolg.

ich haette noch zwei fragen.
- wie gelange ich zu dem Urin der Katze? (dumme frage wahrscheinlich, ich weiss, aber ich kann mir keinen weg vorstellen, da des ja immer im Klo versickert...)
- Welches Futter sollte man da nehmen? ich kenn nur dieses Dosenfutter ausm Normalen Markt, haben die da was im "Bangel"? das ist so ziemlich das einzige Geschaeft was hier als zoogeschaeft bezeichnet werden kann...
 
Werbung:
Mel

Mel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2009
Beiträge
643
  • #12
Hi,

Urin auffangen ist zugegeben nicht immer einfach.

Entweder Du versuchst eine alte Suppenkelle unter den Popo zu halten während sie pinkelt oder entferne das Streu aus dem Klo wasche es aus, vielleicht geht sie ja trotzdem mal drauf, dann kannst Du es mit einer Spritze aufsaugen. Wenn sie mal auf den Boden pischert kannst Du es auch von dort mit einer Spritze aufnehmen.

Wenn das alles nicht klappt, dann mit Katze zum TA, der kann auf jedenfall eine Probe entnehmen. Lasse Dich bitte nicht vom TA abwimmeln, nicht jeder sieht den Sinn und Zweck einer Urinprobe ein! :rolleyes:

Finde es super dass Du über einen Kumpel nachdenkst, würde aber erst dem Problem der Unsauberkeit auf dem Grund gehen und auf jedem Fall vorher die Katze kastrieren lassen!
 
F

fatal1ty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
9
Ort
im Schoenen Sachsen :)
  • #13
ja, sowieso! erst wird das problem geloest :)

Ich koennte mir sonst vorstellen, guckt sich das die eine von der anderen ab, und dann hab ich das problem doppelt, und das waere sehr negativ^^

- welches Futter ist empfehlenswert? sollte es im Zooladen geben^^
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #14
Ursachenforschung muss natürlich immer gemacht werden. Kann ja viele Gründe haben (Blasenentzüngung?).
Und wegen der Zweitkatze: Egal ob Alt, Jung - Fremd oder Bekannt: Wichtig ist, dass die Katzen charackterlich "harmonieren" und natürlich Krankheitstechnisch alles geklärt ist.
Da wird man dir gut weiterhelfen können, wenn es soweit ist.

Welches Futter gibt es denn in deinem Zoogeschäft? (Marken?)
lg
 
Shaddy

Shaddy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2010
Beiträge
183
Ort
Mittelfranken
  • #15
Lass deine Süße unbedingt so schnell wie möglich kastrieren! Viele Katzen neigen dazu ihr zu Hause mit Urin zu markieren wenn sie geschlechtsreif sind.
 
F

fatal1ty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
9
Ort
im Schoenen Sachsen :)
  • #16
also hier gibt es: kitekat, whiskas, gourmet gold, felix, animonda (sehr teuer!) carny, real nature, select gold, schmusy und miamor, ne schnelle antwort ware schoen, ich steh grade vor den regalen mitn handy :)
 
Conception

Conception

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2009
Beiträge
1.285
Ort
Berlin
  • #17
also hier gibt es: kitekat, whiskas, gourmet gold, felix, animonda (sehr teuer!) carny, real nature, select gold, schmusy und miamor, ne schnelle antwort ware schoen, ich steh grade vor den regalen mitn handy :)

ich selbst würde animonda carny kaufen. ab und an gibt's bei uns als leckerli was von miamor (kleine döschen mit sehr feiner pastete) oder schmusy (da sind manchmal so ganze fischstücke und so).
fast jeder hier wird dir allerdings raten, zumindest kein kitekat, whiskas oder felix zu nehmen - wegen der zusätze von zucker und getreide. als leckerlis gebe ich hier aber durchaus gelegentlich trockene knabberchen von whiskas (die in den schachteln, die wie ein katzenkopf aussehen).
achte beim kauf vor allem auf die inhaltsstoffe!

viel erfolg mit dem miezerl! gib sie nicht auf! :pink-heart:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
also hier gibt es: kitekat, whiskas, gourmet gold, felix, animonda (sehr teuer!) carny, real nature, select gold, schmusy und miamor, ne schnelle antwort ware schoen, ich steh grade vor den regalen mitn handy :)

Ich würde Animonda Carny holen. Nur als Tipp, das bekommst du übers Internet bei Zooplus z.B. deutlich billiger.
 
F

fatal1ty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
9
Ort
im Schoenen Sachsen :)
  • #19
also ich hab jetzt ein zweites Klo mit "Premiere Excellent" Streu aufgestellt... und was soll ich sagen, sie liebt es, hab auch mal die Position des Klos geaendert... steht jetzt unter ner treppe in ner ruhigen ecke, geruchstopper hab ich auch besorgt, und ne menge spielzeug...

heute nacht hat sie nicht "wild" gepinkelt....

mal sehen, vieleicht lag es wirklich nur am streu was ihr nicht gepasst hat, zum TA geh ich natuerlich vorsorglich naechste woche auch, und mach da gleich nen termin zur kastration.

An Futter hab ich jetzt mal ne Dose "Schmusy" ein paar dosen Miamor fuer zwischendurch, und das besagte animonda Carny gekauft, das scheint sie auch zu moegen... Trockenfutter hab ich komplett abgesetzt, mal sehen wie es weiterlaeuft.

Danke fuer eure Hilfe :)
 
Bine15

Bine15

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
236
Ort
Bayern/Oberpfalz
  • #20
Also ich muss jetzt erst einmal den Kopf schütteln über Deinen Tierarzt. Ich habe jetzt nach Daisys Tod auch 2 Pflegekatzen über die private Katzehilfe aufgenommen. Die beiden Mädels sind 1,5 und 2,5 Jahre alt und waren auch nicht kastriert. Die ältere, Trixie, hatte bei der Kastra am Freitag schon eine verdickte Gebärmutter! Jeder gute Tierarzt sollte eigentlich wissen, dass eine Katze die keine Kinder bekommt und nicht kastriert ist, gefährdet ist wegen Gebärmutterkrebs! Bei Trixie war es z. B. schon höchste Eisenbahn!

Ich hoffe, dass es bei Deiner nun klappt mit dem neuen Katzenklo!

LG, Bine
 
Werbung:

Ähnliche Themen

E
Antworten
90
Aufrufe
7K
Kaly
Katzenpapa-Hunter
  • Gesperrt
4 5 6
Antworten
118
Aufrufe
3K
Katzenpapa-Hunter
Katzenpapa-Hunter
L
2
Antworten
29
Aufrufe
1K
Canouk
Canouk
A
Antworten
2
Aufrufe
785
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben