Endlich Freigang!

  • Themenstarter Catbert
  • Beginndatum
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.688
Ort
Hessische Bergstraße
Es gibt ja immer wieder Diskussionen, ob Freigang oder nicht. Unser Tiger war bereits Freigänger, als wir ihn aus dem Tierheim geholt haben und damit war das Thema für uns schon entschieden.
Unsere Nachbarin hatte im März 2010 eine kleine Katze bekommen, die auch nach Kastration Freigang bekommen sollte. Naja, das hat sich mehr als ein halbes Jahr verzögert, aber seit Frühjahr sind Nachbarin und Katze mit Leine unterwegs gewesen. Vor 2 Wochen hat dann endlich die Kastration geklappt, Ende letzter Woche wurden die Fäden gezogen und alles ist gut verheilt.

Gestern hatte nun die kleine Maus ihren ersten Freigang ohne Leine! Das war so toll, sie zu beobachten! :pink-heart:
Sie ist herumgerannt, hat sich gewälzt, ist die Bäume hoch und runter und zwischendrin ist sie immer wieder maunzend zu ihrer Menschenmama gelaufen, hat sich kurz streicheln lassen und ist wieder ab.

Ich weiß ja selbst, wie anstrengend und nervenzerfetzend Freigängerkatzen sind. Welche Sorgen man sich um sie macht und die Angst, wenn sie mal nicht zur gewohnten Zeit kommen. Dass Unfälle passieren, bei denen man seine gesamte Planung über den Haufen werfen und zum Tierarzt rasen muss und die auch ganz schön ins Geld gehen können, aber hauptsache, die Katze wird wieder gesund. Die ungeliebten "Mitbringsel" von draußen, das Mitleid für Vögel oder Mäuse, wenn man sieht, wie der liebe kleine Stubentiger sie zu Tode quält. Der Ärger, wenn man mitbekommt, wie selbstverständlich die "eigene" Katze in fremde Wohnungen oder Häuser marschiert und sich dort mit Leckerli oder Futter, das man ihnen selbst nie geben würde, durchfüttern läßt. Das Gefühl, dass man bei gutem Wetter im Sommer nur noch für den kurzen Boxenstop gebraucht wird (Futter auffüllen), ansonsten aber völlig aus dem Focus der Katze verschwindet, weil draußen alles viel interessanter ist.

Es gibt bestimmt noch mehr, was einem Freigängerdosi bezüglich Freigang so einfällt. ABER - gestern die Katze zu sehen, wie SAUWOHL sie sich draußen fühlt, das hat mir wieder gezeigt: Katzen würden Freigang wählen :yeah:
 
Werbung:
Kamillentee

Kamillentee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
654
Ort
BaWü
ABER - gestern die Katze zu sehen, wie SAUWOHL sie sich draußen fühlt, das hat mir wieder gezeigt: Katzen würden Freigang wählen :yeah:

Genau deswegen dürfen meine auch raus - ich könnte sie nicht einsperren :rolleyes:
Es geht ihnen so gut draußen :pink-heart:
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
*TJ*

*TJ*

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
11.501
Ort
Nord-Trøndelag, Norwegen
da kann ich mich auch nur anschliessen! Klar, es gibt Wohnsituationen wo Freigang einfach sehr gefährlich und nicht sinnvoll ist und wo eben nur Wohnungshaltung oder Katzenknast møglich ist. Aber wenn man Freigang geben kann, dann ist das das schønste Geschenk was man seinen Katzen machen kann!
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.688
Ort
Hessische Bergstraße
Interessanterweise sind jetzt Nachbars Kätzchen und unser Tiger im Umgang viel entspannter. Gestern ist unser Kater hinter der Katze durch Nachbars Keller in die Wohnung, beide sind friedlich ein bisschen rumgelaufen, dann ist der Tiger wieder raus. Später haben sie sich draußen nochmal mit "Nasenküsschen" begrüßt und ein bisschen beschnuppert. Kein Hauen mehr, kein Fauchen - sieht aus, als wären sie jetzt doch Freunde geworden.

Und in einem Monat zieht der Tiger mit uns um :( Mir graust schon vor den 4 Wochen, die er dann drin bleiben muss :massaker:
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Genau deswegen dürfen meine auch raus - ich könnte sie nicht einsperren :rolleyes:
Es geht ihnen so gut draußen :pink-heart:

DITO! Auch wenn ich tausend Tode sterben werde und mit Sicherheit meinen Freund manchmal kirre machen werde..ich hab es heute gesehen, wie wichtig es ist und das meine Kisha Bocksprünge machen kann...chippen, raus...alles weitere werde ich sehen.
Wenn etwas passiert...habe ich bis dahin wenigstens eine glückliche Katze gehabt.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Interessanterweise sind jetzt Nachbars Kätzchen und unser Tiger im Umgang viel entspannter. Gestern ist unser Kater hinter der Katze durch Nachbars Keller in die Wohnung, beide sind friedlich ein bisschen rumgelaufen, dann ist der Tiger wieder raus. Später haben sie sich draußen nochmal mit "Nasenküsschen" begrüßt und ein bisschen beschnuppert. Kein Hauen mehr, kein Fauchen - sieht aus, als wären sie jetzt doch Freunde geworden.

Und in einem Monat zieht der Tiger mit uns um :( Mir graust schon vor den 4 Wochen, die er dann drin bleiben muss :massaker:

Frage: hast du deinen Tiger auf Nachbarskatze einfach losgelassen oder irgendwas gemacht?
 
Kamillentee

Kamillentee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
654
Ort
BaWü
Wenn etwas passiert...habe ich bis dahin wenigstens eine glückliche Katze gehabt.
Genau so isses nämlich - obwohl ich natürlich hoffe dass ich irgendwann trotzdem steinalte, glückliche Freigänger habe und mir ein Unfall oÄ erspart bleibt
 
Catbert

Catbert

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juli 2008
Beiträge
1.688
Ort
Hessische Bergstraße
  • #10
AvonMiau - unser Tiger und Nachbars Katze kennen sich schon ziemlich lange. Als sie in der Nachbarschaft eingezogen ist (Mai 2010), da wußten wir noch nicht, dass wir jetzt umziehen würden, deshalb habe ich schon sehr früh versucht, die beiden aneinander zu gewöhnen.

Sie hat einiges an Spielzeug von Tiger bekommen (der ist nicht verspielt, was ich nach x Spielzeugen dann endlich eingesehen habe). Meine Nachbarin ist ab und an nicht da, deshalb habe ich mich schon länger immer mal wieder um das Kätzchen gekümmert. Weil ich fand, dass eine kleine Katze nicht den ganzen Tag allein in einem Haus sein sollte, habe ich sie dann immer stundenweise zu uns geholt, die Wohnung erkunden lassen und mit ihr gespielt. Das hat unser Kater natürlich mitbekommen, selbst wenn er grad nicht da war. Und wenn er da war, dann hat er sie beäugt. Habe ich sie wieder zurück gebracht, dann ist er öfter mit in ihr Haus gegangen, hat ihr Futter gefressen und sich etwas umgeschaut. Sie war schon immer total begeistert von ihm, umgekehrt eher nicht. Seit sie an der Leine draußen unterwegs war, ist sie natürlich auch immer mal wieder auf den Tiger gestoßen, in letzter Zeit kam es dann öfter mal zu kleineren Raufereien. Aber wie gesagt - jetzt ist es ziemlich friedlich.

Hab grad noch Deinen Thread gesehen, deshalb muss ich noch eine Erklärung nachschieben. Nachbars Katze ist mit 12 Wochen eingezogen. War von Anfang an klar, dass es ein Freigänger werden sollte, aber frühestens so mit 10 Monaten. Daraus sind jetzt 16 geworden. Ich wollte, dass sie schon vor ihrem Freigang Kontakt mit einer anderen Katze hat und ich war der Meinung, so jung und klein wie sie war, würde der Tiger sie nicht als Gefahr oder Konkurrenz betrachten, sonst hätte ich sie nicht her geholt. Es war auch so, dass er sie anfangs mehr als kleinen maunzenden Lästling betrachtet hat und wenn es ihm zu nervig wurde, dann ist er durch die Katzenklappe ab. Als sie dann älter wurde, da hat er sie wohl mehr als Katze betrachtet und wurde interessierter, aber da fing sie an, ziemlich zickig zu werden (war mehrfach rollig) und nach ihm zu hauen. Aber vielleicht hat sie sich auch nur wegen des Dosis am Ende der Leine stark gefühlt.

Jedenfalls - jetzt bin ich beruhigt, hatte doch letztes Jahr schwere Bedenken, nachdem unser Tiger eine kleine "Besuchskatze" mal innerhalb der ersten 5 Minuten auf einen Baum gejagt und sie dann eine halbe Stunde belagert hat, so dass sie sich nicht wieder runter getraut hat. Da hatte ich die Befürchtung, Nachbars Katze würde ihr Leben auf Bäumen verbringen müssen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #11
Also eine längerfristige Gewöhnphase. Es freut mich, dass bei euch so gut klappt. Ich werde weiterhin versuchen, beide unter Aufsicht zusammen zu bringen, bei den nächsten Ausflügen dabei bleiben und dann kann ich nur hoffen..dass es Kisha nicht wie deine Besuchskatze geht^^

Irgendwie befürchte ich aber exakt das...:grummel:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
2
Antworten
31
Aufrufe
7K
Kittykatze
K
Puschlmieze
Antworten
16
Aufrufe
672
Puschlmieze
Puschlmieze
L
Antworten
19
Aufrufe
687
L
D
Antworten
7
Aufrufe
46K
D
R
Antworten
19
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben