Einseitig geschwollener Lymphknoten..

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Hallo Fori's.

Ich bräuchte einmal euren Rat welche Behandlungmöglichkeit ihr beim Tierarzt anweisen würdet, um der Sache endlich auf den Grund gegen zu können.



Es geht darum, dass Vicky nun in diesem Monat wieder einen geschwollenen Lymphknoten hat (das letzte Mal ist bestimmt schon 2-3 Monate her und passierte schon zwei Mal). Das letzte Mal wurde das mit Antibiotikum behandelt, weil sie sonst keine Auffälligkeiten zeigte.

Wichtig zu wissen ist, dass jedes Mal auf der Seite des Lymphknotens auch ihre Mundwinkel anschwellen. Also diesmal ist der rechte Lymphknoten dick und gleichzeitig der rechte Mundwinkel. :confused:

Der Mundwinkel schmerzt wohl nicht, gähnt, frisst und tobt herum..
Nimmt auch weiterhin gut zu und wiegt genau 4 Kilo.



Nun möchte ich nur von euch wissen was ihr machen würdet. Blutbild, oder anderes?
Das letzte Mal hatten wir gedacht, dass das durch das AB auch wegging, weil es mit der letzten Tablette dann auch wieder weg war, aber es kommt ja anscheinend immer wieder und hat mit Sicherheit andere Ursachen.

Dazu kommt, dass sie letzten Monat auch einen kleinen entzündlich aussehenden Knubbel am Gaumen hatte, der wieder wegging. Natürlich wieder mit AB's.. :rolleyes: dazu meinte die TÄ, dass sie einen kleinen Infekt hätte, da ihre Lunge etwas gerasselt hat. Nach dem Kontrolltermin nach einem Monat war das rasseln wieder weg und nur noch leicht im Hals zu hören. Laut ihrer Aussage müsste es nun aber wieder weg sein. Fieber oder ähnliches hatte sie dabei nicht und auch da keine geschwollenen Lymphknoten.

Das mit den Lymphknoten kommt wirklich nur, wenn ihr Mundwinkel geschwollen ist..

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipp's für mich.

In Zukunft muss ich irgendwie probieren zu Loona's TA zu kommen, aber das ist immer so eine Sache mit dem Weg und deren Öffnungszeiten.. daher bin ich immer wieder gezwungen zu dem hier um die Ecke zu gehen.

Ich hab noch ein Foto, das ich eben auf die schnelle gemacht hatte (linke Seite)
Hoffe man erkennt es gut, es sieht aus als wurde sie da gestochen.. oder könnte es ein eosinophiles Granulom sein? Bis jetzt waren die Mundwinkel betroffen und einmal sogar mittig der Unterlippe (ging sogar von alleine weg und der Lymphknoten auch), sonst war nirgendso was zu sehen..
FIV und FeLV wurde damals negativ getestet.

23029649xr.jpg
23029650yf.jpg

LG
 
Werbung:
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Oh je, keiner eine Idee was ich machen kann? :oops:
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Also auf dem Bild erkenn ich blinder Fisch mal gar nix, sorry :oops:

Ist Loona TA-Kooperativ? Ich würde einfach erstmal ein großes/geriatrisches BB machen lassen und ein Antibiogramm - vielleicht hat das AB zwar geholfen aber nicht ganz - weil es einfach nicht 100% wirkt...

Was anderes würde mir jetzt auf Anhieb nicht einfallen, sorry...

Welche Wehwehchen und Zipperlein hatte Sie denn so bisher?

Wie war das nochmal? Sie ist doch chronisch krank oder?
Bzw vielleicht hängt das ganze ja doch mit Zahngeschichte zusammen?

Kranke Zähne können ja auf den ganzen Körper auswirken...
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Diesmal geht es um Vicky, sorry :oops:

An ein BB hab ich auch schon gedacht, dann sieht man die Entzündungswerte ja auch.
Dachte evtl hat jemand noch mehr Tipps oder kennt sowas vielleicht sogar.

Auf dem Bild sieht man auch nur das der Mundwinkel vom Bild aus links etwas geschwollen ist.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Sorry :D

Also BB ist definitiv nicht verkehrt - aber Achtung: falls sie erhöhte Netzündungswerte hat kann es auch daran liegen das sie evtl Parasiten haben könnte oder eine Allergie - theoretisch...
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Also wenn ja, müsste ich dann zb noch eine Kotprobe abgeben, falls das Blutbild Entzündungswerte anzeigt?

Die letzte geschwollene Lippe ging auch von alleine zurück..
Wie finde ich denn heraus, ob sie eine Allergie hat? Auch durch das Blutbild dann?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Hatte Loona nicht auch schon diese geröteten Mundwinkel?

Falls ja, würde ich vielleicht in Richtung Katzenschnupfen denken, würde da mal ein Abstrich gemacht?

Ist ja komisch, dass beide Katzen vergleichbare Symptome haben.
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Nein Loona hatte sowas noch nicht :oops:

Abstrich wurde nur bei Loona damals gemacht wo herauskam, dass sie Mykoplasmen und Pasteutellen hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Also wenn im BB die Entzündungwerte erhöht sind würde ich erstmal tatsächlich Kot sammeln über 3 Tage und dann ins Labor geben.

Erst danach sollte man weiter schauen - wenn man zuviel gleichzeitig versucht wird's evtl verwirrend...

Allergien kann ja gegen alles mögliche sein - nicht nur gegen zb Futter oder Inhaltsstoffe im Futter. Sondern zb auch Milben, oder sonst was das im Haushalt zb existiert...
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #10
. Der Hakenwurmbefall wird durch Blut im Kot oder Dunkelfärbung der Exkremente deutlich. Daneben können Hakenwurmlarven, die über die Haut (meist an den Pfoten) in die Katze eindringen, Hautentzündungen und Gewebeschäden verursachen.

Hab nun sowas gefunden und wenn ich mich recht erinnere hatte die Tage irgendwer gekotzt gehabt, ohne das Haare oder sonstiges dabei war aber sonst gar nicht mehr..
Bei Vicky hatte ich auch einmal Blut um Kot gesehen als sie ein weicheres Stück abgelassen hat und dann normales dabei.. das wars aber auch und kam danach nicht nochmal wieder soweit ich gesehen habe..

Vielleicht sammel ich doch erstmal Kot?
Loonas Entwurmung ist ja auch schon etwas länger her und bei Vicky weiß ich ja nicht wann die PS zuletzt entwurmt hatte.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #11
Sammeln geht natürlich auch schon vorher ;)

Wenn aber würmer gefunden werden müssen eh beide gemeinsam entwurmt werden ;) Da ja nicht definitiv klar ist von wem der Kot kommt bzw kann es sein das eh beide Würmer haben...

Falls Du ein BB machen lässt bitte auch darauf achten das nicht vorher irgendwelche Medis gegeben werden - nicht das die Werte "verfälscht" werden.
 
Werbung:
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #12
Ja aber normalerweise kann ich mir nicht vorstellen, dass durch Würmer und sowas Mundwinkel anschwellen.

Und der Lymphknoten schwillt ja da an wo der Mundwinkel dick ist.
Ich hoffe mal, dass ich es morgen zum TA schaffe.. wenn es wieder von alleine weggeht bringt mir das BB sicher nichts, oder?
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #13
Gute Frage...bin ja auch nur Laie - aber ein BB kann ansich ja nie falsch sein...

Ich habs halt imemr so gemacht wenn Zeus zb eh dort war oder er zb OP hatte haben wir immer direkt einfach das BB mit machen lassen...

Wenn Vicky kooperativ ist tut ein BB nicht wirklich arg weh. Bisschen Blut lassen und gut ist es....

Oder ist es mit Ihr beim TA immer ein ziemlicher Kampf?
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #14
Mit ihr ist es ein Kampf ja, aber oft gibt sie dann irgendwann auf.
Ein Abstrich wäre mit Sicherheit gar nicht möglich ohne das sie mit 3 Mann fixiert werden müsste..

Blutabnahme würde sicher noch gerade so klappen.. :/

Habe aber nun einen Trick.
Die Decke die über die Box kommt lege ich immer unter sie damit sie sich daran festkrallen kann. Da wird sie automatisch "ruhiger".
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #15
Ich schaffe es evtl erst Dienstag zum TA..

Wenn es bis dahin wieder weg sein sollte sieht man dann trotzdem noch was im großen Blutbild?

http://blog.katzen-fieber.de/2015/06/katzenschnupfen/
Hab noch die Seite über Katzenschnupfen gefunden und einige Symptome passen irgendwie.. also wenn BB nix sagt werde ich einen Abstrich machen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #16
Bin nicht sicher aber ich glaube Entzündungswerte brauchen bisserl bis sie zurück gehen...

Aber wenn Du eh nicht eher kannst - kannste ja derweil Kot sammeln ;)
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #17
Ja ok, mal sehen was es sein wird.

Anscheinend nicht all zu bekannt, wenn kaum einer was schreibt :oops:
Hab aber auch immer ein Glück.. Loona muss ja demnächst auch nochmal zur Kontrolle.
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #18
Morgen Abend hab ich das Ergebnis des Blutbildes und es war Horror!!

Vor Angst setzte sie sogar Kot, Urin ab und schrie wie am Spieß.. zudem hat es auch lange gedauert bis Blut kam bzw das Röhrchen genug hatte. :reallysad: mit 4 Leuten musste sie gehalten werden, weil sie so eine Kraft hatte...

Vor allem waren der Lymphknoten und Mundwinkel auch wieder normal.. sage ja es kommt und geht wie es will.. :rolleyes:

Also unsere Nerven haben für heute erstmal genug.. beim Verband abmachen fauchte sie mich auch schon an aber nun wird sie wieder ruhiger und kam eben angeschmust..
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
  • #19
So, ich hab echt keine Ahnung mehr..

Leukozytenwert von 1500 oder sowas also seeeehr erhöht. Sie sprach von einer dicken Entzündung im Körper und würde gerne über einen längeren Zeitraum AB's geben, da ich es nicht mehr zum TA schaffe werde ich es morgen Abend zur Notdienstzeit abholen..

Weiß nicht mehr was ich machen soll..
Was es für eine Entzündung ist sieht man ja nicht aber der Wert der zb auch bei Parasiten hoch sein müsste ist im Normalbereich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.498
Ort
im Norden
  • #20
Örks. Ich bin kein Freund von AB, ohne die Ursache zu kennen :mad:

Da ihre Mundwinkel anschwellen und der Lymphknoten in dem Bereich anschwillt, würde ich einen Abstrich machen lassen. Und auf sämtliche Erreger testen lassen. Vorher keine Experimente mit AB...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben