Einseitig dicker(er) Bauch?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Eleiya

Eleiya

Benutzer
Mitglied seit
12. Juni 2012
Beiträge
48
Hallo!

Ich brauche bitte einmal Euren Rat. Denn ich weiß nicht, ob ich mich verrückt mache, oder doch etwas dahinter steckt.

Meine Katze (Karthäuser-Mix, weiblich, 14 Monate alt, seit ihrer 16. Lebenswoche kastriert, da sie mit einem Kater zusammenlebt; reine Wohnungskatze) scheint auf der linken Seite oftmals einen etwas dickeren Bauch zu haben als auf der rechten Seite.

Das fällt mir auf, wenn ich ihr hinterher schaue.
Wenn ich direkt über ihr stehe auch manchmal.
Streiche ich über beide Seiten gleichzeitig langsam drüber, merkt man keinen Unterschied. Beide Seiten sind gleich weich.

Meinem Partner fällt da nichts auf, sagt er. (Wundert mich aber auch nicht, ihm ist das Abmagern unseres Kaninchens bis zu seinem Einschläfern leider auch nicht aufgefallen)

Leider steht sie nie still, so dass ich mir das genauer ansehen könnte. Sie fängt sofort an zu schnurren wenn ich bei ihr bin, schmeißt sich auf den Boden und will gestreichelt werden oder wahlweise spielen. Oder streicht die ganze Zeit um meine Beine und drückt ihren Rücken dabei etwas hoch, sodass ich ihren Bauch gar nicht mehr beurteilen kann.

Wenn ich sie hinstelle, so dass sie den Bauch leicht durchstrecken muss, ist es meist so, dass ich im ersten Moment einen Unterschied merke (oder merken will?). Dann fängt sie sich direkt an zu bewegen. Stelle ich sie wieder so hin, dass ich mir den Bauch nochmals ansehen kann, ist da kein Unterschied mehr.

Wenn ich sie am Brustkorb hochhebe, kommt es mir manchmal so vor als wäre die linke Bauchseite dicker. Ein anderes Mal wirken beide Seiten wieder gleich schlank/dick oder auch mal rechts etwas dicker. Das hängt natürlich auch immer damit zusammen wie sie strampelt oder sich dreht.

Es ist auch nicht so, als hätte sie einen Knubbel oder eine genau bestimmbare Ausbeulung. Es ist wirklich die gesamte Seite die dann praller wirkt (für mich).

Schmerzen scheint sie auch keine zu haben. Ich darf sie überall anfassen und abtasten. Sie spielt, frisst und benimmt sich normal.

Das ist mir früher nie so aufgefallen. Aber jetzt achte ich auch direkt darauf und es fällt mir immer wieder auf.

Leider kann ich mir gut Sachen einreden und werde immer direkt panisch.

Ich kann es aber auch schwer mit unserem Kater vergleichen, da er ein pummeliger BKH-Kater ist. Sie ist da eher schlank.

Nichts desto trotz wirkt es für mich manchmal, als wären auch beim Katerchen im linken Körperbereich einfach mehr Innereien.

Könnten bitte ein paar liebe Katzenbesitzer unter euch mal probeweise bei euren schlankeren Katzen, die sich gerne den Bauch vollschlagen, nachschauen und berichten, wie es mit den beiden Bauchseiten ausschaut?

Oder meint ihr, ich sollte sie dringend dem TA vorstellen?
 
Werbung:
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Schau doch erst einmal, ob das eher nach dem Füttern auftritt oder aber in den Tagen nach der Fütterung eines bestimmten Futters. Es könnten z. B. Blähungen sein ... :D
 

Ähnliche Themen

Fairy96
Antworten
0
Aufrufe
7K
Fairy96
M
Antworten
10
Aufrufe
224
Schwerelos
Schwerelos
S
2
Antworten
28
Aufrufe
1K
Romano
L
Antworten
22
Aufrufe
1K
L
K
Antworten
12
Aufrufe
731
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben