Einsame Katze? Glückliche Katze?

P

Papa vons Shiva

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2008
Beiträge
2
Guten Morgen,

seit nun etwas über ein Jahr haben wir eine sehr ruhige und verschlafene Katzendame bei uns im Haus. Sie heißt Shiva und kam zu uns, weil ihre Vorbesitzerin Sie und ihre Schwester leider auf Grund von Allergien ihres neuen Partners abgeben musste. Anfangs haben wir uns gefragt, ob es die richtige Entscheidung war, eine Katze einzeln zu halten. Wir sind uns mittlerweile nicht mehr sicher... Ich bin mit mittlerweile nicht mehr sicher...

Sie war es ihr Leben lang gewöhnt, alleine zu bleiben. Ihre Vorbesitzerin meinte aber, dass sie die letzen Jahre sehr unter ihrer Schwester leiden musste. Keine Kuscheleinheiten bekam ohne dass die Schwester dazwischen ging und alleine Futtern und das ungestört war für Shiva auch nicht drin. Deswegen hat sie Shiva auch nur allein und ohne ihre Schwester abgegeben.

Es ist ein Jahr her und Shiva hat sich Problemlos integriert. Man merkt fast gar nicht, dass wir eine Katze haben. Sie macht nichts kaputt, versteht sofort was man von ihr möchte, kann alleine auf den Balkon und und und. Sie ist für uns die perfekte Katze. Ok, für meinen Geschmack könnte sie etwas mehr spielen wollen und auch mal ab und zu beim raufen mal ihre Krallen draußen lassen... :) Diesen quasi nicht vorhandenen Spieltrieb gleicht sie durch ein dafür umso größeres Bedürfniss nach Streicheleinheiten aus. Aber reicht ihr das? Reicht es ihr, morgens vor der arbeit, in meiner Mittagspause und abends ein paar Streicheleinheiten zu bekommen? Und den Rest? Nur schlafen und fressen?

Shiva ist nun 9 Jahre alt und ich frage mich ("heute") ob es nicht egoistisch ist, sie einzeln zu halten... andererseits kannte sie es ja, einen Gefährten zu haben und von ihrem Verhalten her vermisst Sie es, soweit ich das Einschätzen kann, eher nicht. Wie seht ihr das? Wie erkennt man, dass eine Katze sich nicht wohl fühlt? Einsam ist? Vielleicht gefällt ihr ihr Leben so aber doch wieder gut und wir würden sie tot traurig machen, wenn sie "uns" dann wieder teilen müsste...

Vielleicht kann mir/uns einer von euch ja Tipps mit auf den Weg geben...

Schon mal vielen Dank
 
Werbung:
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
In dem Buch "Catwatching" von Desmond Morris gibt es zu dieser Frage ein interessantes Kapitel. Demnach sollen Katzen, was das Leben allein oder in Gruppen angeht sehr flexibel sein. Früher dachte man ja, Katzen seien Einzelgänger, so wie Hunde Rudeltiere sind.
Heute weiß man, dass Katzen in dieser Hinsicht sehr anpassungsfähig sind. Das heißt, Katzen, die in Gruppen leben, zeigen Sozialverhalten, spielen, putzen, kuscheln, etc. Oder, wenn sie das nicht tun, dulden sie sich zumindest (Ausnahmen bestätigen die Regel:D). Da sie von ihren Dosis gut versorgt sind haben sie keinen Anlass, wie in der Natur um Futter zu kämpfen.
Sie kommen also normalerweise mit ihren Kumpels gut zurecht.
Aber im Gegensatz zum Rudeltier Hund, können sie auch alleine leben, ohne unglücklich zu werden.
Bei Kitten ist das anders. Die brauchen ihre Mutter und Geschwister. Deshalb wird immer geraten, nicht ein Kitten alleine zu nehmen. Das Problem der Einzelkitten könnte man natürlich auch anders angehen und sagen: 12 Wochen ist als Abgabealter zu früh, man sollte Katzen erst mit z.B. 5-6 Monaten abgeben.
Was deine Katze angeht, könnte sie eine zweite Katze dulden, oder sich sogar mit ihr anfreunden und mehr spielen als alleine. Es könnte aber auch genausogut Stress geben.
Jedenfalls brauchst du kein schlechtes Gewissen haben, dass deine Katze alleine ist.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hallo,

nicht einfach zu beurteilen.

Unglücklich hört sie sich nach deiner Beschreibung nicht an, dass heißt aber nicht das sie glücklich ist.

So wie du es beschreibst verträgt sie sich mit anderen Katzen, nur war eben die Schwester sehr dominat und darunter hat sie dann gelitten. Hört sich nicht nach einer ausgesprochenen Einzelkatze an.

Also ich würde ihr einen Partner/Partnerin geben. Allerdings sollte dieser Partner einen ähnlichen Charakter haben. Also nicht dominant, eher ruhig - ihr solltet euch in Ruhe in den TH´s in eurer Gegend umschauen und einen passenenden Parter/Partnerin im gleichen Alter suchen.

Bestimmt kommen hier noch mehr Tipps wer vielleicht zu eurer Shiva passen könnte.

Achso - herzlich Willkommen hier.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Hm, ich denke auch, das Problem lag nicht bei deiner Miez, sondern bei der Partnermiez, die dominant war. Grundsätzlich kann das gutgehen mit einer zweiten Katze. Ich persönlich würde es an deiner Stelle mal versuchen, allerdings muß der Partner sehr gut ausgewählt werden (nicht dominant, nicht in den Vordergrund spielend), und es muß die Möglichkeit geben, ihn zurückzugeben, falls es nicht klappt.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Willkommen hier bei uns!
hmm, auch ich finde das ist eine schwierige Frage....
wie schon beschrieben -Alles kann, Nichts muss....
wenn Du über eine Kumpeline nachdenkst, würde ich ein etwa gleichaltes Tier, ähnlichen Charakters vorziehen....
Geschlecht ist jetzt die Frage....normalerweise ist es eher so dass gleichgeschlechtliche Tiere eher ein ähnliches Spielverhalten an den Tag legen und daher besser harmonieren -

Wenn Du es Dir vorstellen könntest, würde ich in dem Fall eine Tierkommunikatorin vorab einschalten und Shiva befragen und ihr von Eurem Vorhaben erzählen.....
Falls Dich das interessiert - bitte eine PN - dann kann ich Dir eine sehr gute und hier häufig frequentierte Adresse nennen.....

lg Heidi
 
P

Papa vons Shiva

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2008
Beiträge
2
Eine was? Tierkommunikatorin? Das klingt ja mal interessant - obwohl, wenn ich mir überleg, was die Katze so alles ausplaudern könnte...

Danke euch jedenfalls für die schnellen Antworten und die herzliche Aufnahme. Ich bin ein wenig beruhigter. Wir werden jetzt mal in aller Ruhe unsere kleine beobachten und uns vllt. mal im Tierheim umschauen. Wenn sich dann etwas "passendes" findet werden wir es wohl probieren.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
11
Aufrufe
2K
traumkaetzchen
T
D
Antworten
7
Aufrufe
399
Dailalama
D
R
2
Antworten
28
Aufrufe
6K
Cynti
L
Antworten
21
Aufrufe
7K
Catskind
Catskind
F
Antworten
5
Aufrufe
514
Lenny+Danny
Lenny+Danny

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben