Eingewöhnung Hilfe/Tipps

MissKitty

MissKitty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
14
Ort
Köln
Hallo zusammen,

habe mich heute erst angemeldet und schon ein Anliegen...

Ich bin absoluter Katzenneuling und habe seit zweieinhalb Wochen zwei süße Fellnasen. Beide sind fast fünf Monate alt.

Nach anfänglichem Gefauche verstehen sich die beiden nun bestens, kuscheln, spielen, toben.

Mit der einen habe ich auch überhaupt keine Probleme, sie kommt, spielt mit mir, will geknuddelt werden usw.

Aber die andere... Manchmal glaube ich fast sie mag mich nicht :( Sie liegt viel, lässt sich von mir nur selten zum spielen animieren und ich habe eigentlich noch nie ein Miauen oder gar Schnurren von ihr gehört. Außer am Anfang, da hat sie zwei Tage gejammert was das Zeug hält. Sie lässt sich nur ungerne anfassen, es sei denn sie ist müde und zu faul sich zu wehren :p und von selber zu mir kommen würde ihr schon erst recht nicht einfallen.

Wenn ich z.B. ruhig am PC sitze oder im Bett liege, läuft sie interessiert durch die Wohnung oder spielt mit der anderen aber sobald ich mich im Raum bewege bzw. einen falschen Schritt in ihre Richtung mache, zuckt sie zusammen. Wenn ich ihr im Weg stehe, flitzt sie wie ein Blitz mit geduckter Haltung an mir vorbei.

Als ich sie in ihrem alten zuhause besucht habe, war sie eigentlich gar nicht ängstlich und auch recht "gesprächig". Ich hätte es so gerne, dass sie mir vielleicht mal antwortet wenn ich sie anspreche.

Meint ihr sie braucht einfach noch länger um sich an mich zu gewöhnen? Ich hoffe jedenfalls, dass sich das noch bessert und sie nicht ewig unglücklich mit mir ist :(

Ihre Leckerlis liebt sie über alles und die frisst sie auch aus der Hand wie nichts, auch wenn ich die Leckerlis so halte, dass sie mir z.B. auf den Schoß klettern muss, tut sie das. Aber sobald die Leckerlis weg sind, geht sie auch wieder auf Abstand.

Habt ihr vielleicht noch Tipps wie ich ihr klarmachen kann, dass ich doch ganz lieb bin? :oops: So dass sie wenigstens nicht mehr zusammenzuckt oder wegläuft, wenn ich durch den Raum bzw. an ihr vorbeigehe..

Vielen Dank und liebe Grüße *
 
Werbung:
4

4Cats

Gast
gib ihr einfach Zeit, ich hoffe sie ist T.A untersucht und organisch ok.
wenn sie mir der anderen Katze spielt ist es ok
du kannst nur Vertrauen gewinnen , wenn du ihr Ruhe gibst, es gibt halt Katzen die nicht schmusig werden.
wir haben 4 Katzen, 2 davon kann ich Kopfüber in meine Jacke stecken die anderen beiden mögen es nicht mal Hochgenommen zu werden so ist es halt ich bin tollerant und lass die Katzen wie sie sind
 
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
Ich denke, die Kleine braucht einfach Zeit. 2,5 Wochen sind wenig Zeit. Sie ist wohl noch unsicher und vergisst lediglich in ihrer Verfressenheit ihre Unsicherheit. Ich würde so viel es geht mit der Miez reden (auch wenn sie nie antwortet, manche sind halt weniger gesprächig) und es auch ausnutzen, dass sie aus der Hand frisst. Das zeugt schon von Vertrauen.

Hast Du schon versucht mit einem Federwedel sie zum Spielen zu animieren, meist funktioniert das auch bei schüchternen Katzen gut.

Viel Spaß mit den beiden.

Achja und willkommen im Forum :)
 
MissKitty

MissKitty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
14
Ort
Köln
Ja die beiden sind TA untersucht, geimpft etc.
Ich versuche sie so wenig zu bedrängen wie es geht. Ich nehme sie auch nie hoch oder irgendwas und versuche auch nur ab und zu ganz vorsichtig ob sie sich vielleicht mal übers Köpfchen streichen lässt, wenn ich merke ihr passt das nicht wenn ich vorsichtig mit der hand komme geh ich sofort wieder.

Aber ich arbeite von zu haus am PC und bin daher auch viele Stunden in der Wohnung. Da ist es schwierig ihr aus dem Weg zu gehen bzw. sie muss sich damit abfinden, dass ich halt auch viel da bin und ich hoffe sie hat bald nicht mehr so viel Angst wenn ich durch die Wohnung gehe.. Das bedeutet ja auchirgendwie permanent Stress für sie wenn sie dann immer Angst hat.. :(
 
MissKitty

MissKitty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
14
Ort
Köln
Ja auf den Federwedel reagiert sie mittlerweile ein bißchen, aber auch nicht immer. manchmal sitzt sie nur da und guckt mich an so nach dem Motto "gääähn was soll ich damit" Ich rede oft mit den beiden, die eine antwortet ja auch immer fleißig :D nur sie halt nicht.

Aber vielleicht ist sie einfach so. :oops:

Ich bin ja viel zu haus und kann mich daher auch viel beschäftigen und hoffe mal, dass sie einfach irgendwann die Angst verliert. Ist ja auch dann viel stressfreier für die arme kleine Maus..
 
Luthien

Luthien

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. März 2008
Beiträge
736
Alter
40
Ort
München
Ich würde ihr auch nicht aus dem weg gehen, verhalte Dich ganz normal, als wäre keine Katze da. Dann merkt sie, dass das der normale Alltag ist und kann sich dran gewöhnen.
Klar wenn sie sich erschreckt, muss Du ja nicht durch die gegend trampeln ;) , aber ich würde nicht allzu viel Rücksicht nehmen.

Es gibt katzen, die bleiben immer etwas scheuer, das kann man nicht ändern.

Und ich würde ihr auch immer nur die Hand hinhalten, wenn sie berührt werden will, kommt sie Dir die letzten Zentimeter entgegen. Oder eben "zufällig" berühren, wenn Du sie mit der Hand fütterst.
 
C

Candyman

Benutzer
Mitglied seit
6. April 2008
Beiträge
66
Hi,

ich habe auch Katzen und bei mir ist es z.b. so das der eine immer bei mir im Bett schläft und sehr sehr sehr viel Aufmerksamkeit will und gestreichelt werden will etc.

Der andere ist ein kleiner Muffel, er schläft lieber alleine und will mehr seine Ruhe, er will auch nicht auf den Arm genommen werden und ist auch zu Besuchern nicht sehr zugänglich. (beide sind Kitten, Geschwister)

Daran siehst du schon wie verschieden die Charactere doch sein können, inzwischen ist der Muffel schon zugänglicher geworden, aber immer noch sehr eigensinnig, dass muss man eben so aktzeptieren und gerade deswegen sind Katzen ja auch so interressant..

Beste Grüße
 
C

Candyman

Benutzer
Mitglied seit
6. April 2008
Beiträge
66
Katzen sind eben keine Hunde man muss um ihre Zuneigung erst einmal werben.. ;-)))
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
11
Aufrufe
5K
Brickparachute
Brickparachute
pigloretta
Antworten
16
Aufrufe
2K
pigloretta
pigloretta
A
Antworten
8
Aufrufe
1K
OMalley2
O
L
Antworten
7
Aufrufe
502
Neol
L
Antworten
15
Aufrufe
2K
GA-Thrawn
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben