Einer unserer Kater pinkelt wild rum

M

mareen88

Gast
Die Katze:
- Geschlecht: kater
- kastriert (ja/nein): nein (noch nicht)
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): -
- Alter: 8 Wochen
- im Haushalt seit: etwas mehr als 2 Wochen
- Gewicht (ca.): 1Kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): normal, denke ich

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: gestern
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch nie
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: nichts
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nichts

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 6 Wochen :-(
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): privat (Depp)
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca. 1 Stunde
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): ich arbeite in Schichtarbeit, habe derzeit aber Urlaub. Sonst gab es keinerlei Veränderungen
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: Wurfgeschwister. Bis auf ein bisschen rangeln, verstehen sich die beiden toll

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 2 Klos ohne Haube und 1 Klo mit Haube. Alle 3 haben die gleiche Größe, welche kann ich nur schätzen :)
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2 bis 3 mal pro Tag wird "entklumpt" und je nach Bedarf aufgefüllt oder komplett getauscht
- welche Streu wird verwendet: MultiFit Klumpstreu von Fressnapf
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 1) Im Flur, unter unserer "Haushaltsecke" 2) (Das mit Haube) Im Wohnzimmer neben dem Schreibtisch 3) Ebenfalls im Wohnzimmer, hinter der Eckcouch
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: im Flur gut 2 Meter vom KaKlo entfernt

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: von Anfang an
- wie oft wird die Katze unsauber: jeden Tag
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: in Ecken im Wohnzimmer (hinter dem Schreibtisch), in ihrem Spiele-Karton, auf dem Badvorleger (mehrmals, sobald er Gelegenheit dazu hat), in die Ecke zwischen Schlafzimmer und Bad, auf unsere Decken(mehrmals), in verschiedene Ecken im Schlafzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: ins Bad und ins Schlafzimmer darf er nur noch unter Aufsicht, ansonsten Flächen gereinigt (beim Badteppich Febreze benutzt bzw. gewaschen), und bei dem beobachteten Versuch sofort ins KaKlo gesetzt





Also es geht um unseren Pepper. Ich weiß, dass die Kleinen viel zu zeitig von der Mutter weg sind. Aber unser zweiter Kater aus dem gleichen Wurf hat gar keine Probleme. Und koten tut Pepper ja auch ins Klo. Und er geht auch ab und an zum Pinkeln aufs Toi. Aber manchmal hat man das Gefühl, er machts wirklich mit Absicht. So wartet er z. B. direkt vor der Badtür darauf, dass jemand rauskommt, flitzt zum Vorleger und pinkelt los. Dabei steht das KaKlo 30 cm von der Badtür entfernt! Inzwischen können wir die beiden nicht mehr ins Schlafzimmer lassen, weil Pepper ständig auf unsere Decken pinkelt. Mal am frühen Morgen, mal direkt nach dem Schlafengehen. Hat das etwas mit dem Alter zu tun? Oder mit seinem Bruder? Wir verstehen es nicht...
Wer weiß Rat?:confused:
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Kleine Anmerkung vorweg: Der "Depp" ist nicht nur der, der die Katzen viel zu früh abgibt, sondern auch der, der sie aufnimmt.

Ihr habt die Kleinen mit sechs Wochen aufgenommen.
Also in dem Alter, in dem die Katzenmama anfängt, ihren Kleinen das Lebenswichtige beizubringen und sie zur Sauberkeit zu erziehen.
Das müsst ihr jetzt übernehmen und werdet länger brauchen, als die Katzenmutter gebraucht hätte.

In den nächsten Wochen räumt alles weg, was sich wegräumen lässt (wie z.B. den Badvorleger).
Stellt noch mehr Klos auf, können auch provisorische sein.
Setzt den Kleinen gleich morgens aufs Klo und wann immer ihr das Gefühl habt, er könnte gleich...
Wenn ihr ihn im Klo "erwischt", lobt ihn überschwänglich.

Febreeze zum Reinigen ist keine gute Wahl, es überdeckt nur den Geruch.
Besser wäre Biodor.

Futternapf bitte weiter weg vom Klo, steht zu dicht dran.
 
M

mareen88

Gast
Kleine Anmerkung vorweg: Der "Depp" ist nicht nur der, der die Katzen viel zu früh abgibt, sondern auch der, der sie aufnimmt.

Der "Depp" wollte die Katzen loswerden. Er hat den kompletten Wurf so abgegeben. Wenn ich es richtig weiß sogar früher. Das sie zu jung waren wissen wir auch, aber entweder wir, wobei wir wissen das es den beiden bei uns gut geht, oder jemand anderes von dem ich es nicht weiß...

Ansonsten rede ich heute mal mit meinem Mann, wo man das Fressen besser unterbringen könnte. Das mit dem Tuch werden wir mal testen. Bei Gelegenheit setzen wir ihn schon drauf (nach dem Aufstehen, nach dem Fressen) aber meistens will er dann noch nicht. Mich wundert nur, dass er nicht ständig daneben pinkelt sondern nur manchmal.

Also denkt ihr, das hat was mit dem Alter (der Jugend) zu tun und damit, dass der Kleine zu früh von der Mama weg ist? Daran lässt sich ja arbeiten. Und zum Glück habe ich viel Geduld. Und Abwischbaren Fussboden :aetschbaetsch1:


Danke für eure Hilfe! Wenn euch noch mehr einfällt gerne weiterposten!
:yeah:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Mareen,

spielt er denn viel mit seinem Wurfgeschwisterchen, bzw. sind sie die beiden sich beim Spielen ebenbürtig? Wenn nicht, kann es auch sein, dass der Kleine mehr Aufmerksamkeit bzw. mehr Input braucht und er mit dem Pinkeln zeigen will, dass er unausgelastet ist.

Wenn er "fremd"pinkelt, wie verhaltet Ihr Euch dann? Wir hatten hier, als meine beiden noch klein waren, auch mal eine kurze Pinkel-Attacken-Phase und konsequentes Ignorieren hat da gut funktioniert.

Nicht schimpfen wurde ja schon genannt, aber ein liebevolles "gutschi, gutschi, warum machst du das denn?" kann auch kontraproduktiv sein.

LG Silvia
 
M

mareen88

Gast
Hallo Mareen,

spielt er denn viel mit seinem Wurfgeschwisterchen, bzw. sind sie die beiden sich beim Spielen ebenbürtig?

Pepper ist der Überlegene. Die beiden raufen viel und gerne, wenn sie wach sind und für gewöhnlich "gewinnt" Pepper.

Wenn er "fremd"pinkelt, wie verhaltet Ihr Euch dann?

Wenn Pepper in die Ecken pinkeln will setzen wir ihn schnell ins Klo. Inzwischen haben wir sogar nen Blick dafür, wenn er mal wieder so in Richtung Ecke geht. Wenn das "Malheur" schon passiert ist, machen wir die Sauerei weg. Bei Flecken auf dem Badteppich wird dieser gewaschen, der große Teppich mit Febreze eingesprüht, damit dieser nicht mehr riecht. Ansonsten ignorieren wir das eigentlich, bis auf einen bösen Blick und gemurmelte Selbstgespräche vielleicht :grummel:...
Bestrafen tun wir nicht, weil das ja wirklich kontraproduktiv ist und sowieso nicht gut ist für den Kater. Er lernt davon ja nichts, wie es bei Hunden der Fall wäre. Und Meckern tun wir auch nicht, weil es eh nichts bringt...
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Bei Flecken auf dem Badteppich wird dieser gewaschen, der große Teppich mit Febreze eingesprüht, damit dieser nicht mehr riecht.

Ich hatte es bereits erwähnt:
Badteppich weg räumen und statt Febreeze Biodor benutzen.
Weitere Tipps siehe oben. :rolleyes:
 
M

mareen88

Gast
Ich hatte es bereits erwähnt:
Badteppich weg räumen und statt Febreeze Biodor benutzen.
Weitere Tipps siehe oben. :rolleyes:

:aetschbaetsch2: muss erstmal einkaufen gehen... bis dahin: febreze :smile:
der Badteppich wird nur zum Duschen rausgeholt, damit wir nicht wischen müssen. Und Pepper hat eine Sache perfektioniert: Timing! :grin:
 
M

mareen88

Gast
  • #10
ich werde auf knien die wohnung damit einreiben, wenn das hilft :) für uns ist der geruch nicht warnehmbar, aber anscheinend für meine kleinen monster :muhaha:
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
5
Aufrufe
1K
Petra-01
siofok
Antworten
6
Aufrufe
6K
L
V
Antworten
5
Aufrufe
2K
Majanne
Majanne
T
Antworten
6
Aufrufe
797
Tiger13
T
T
Antworten
7
Aufrufe
2K
Froschn

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben