Eine zweite Katze dazuholen?

J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2008
Beiträge
692
Hallo ihr lieben,

wie einige von euch wissen ist mein Opi Felix, am 05.05.08 im alter von 20 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen :(

Nun ist mein 12 Jähriger Perserkater Bärchen ganz alleine.

Am anfang, also die ersten Tage hat Bärchen seinen Kumpel Felix gesucht, mittlerweile hat sich das aber gelegt und er ist wie immer, er trauert auch nicht mehr oder sonst was.

Bärchen fühlt sich nicht einsam und spielt weiterhin fröhlich mit meiner Retrieverhündin, was er auch vorher schon gern gemacht hat :)

Also ist eigentlich alles OK!

Nur frage ich mich, ob es nicht vielleicht doch besser wäre dem Bärchen einen Spielgefährten zu holen?
Für seine 12 Jahre ist er noch absolut verspielt, er sieht es gar nicht ein in Rente zu gehen ;)

Auch Felix hat ja noch bis kurz vor seinem Tod richtig gespielt.

Bärchen und Felix waren jeden Tag am toben :p

OK Bärchen kann mit Aimée spielen, aber sie ersetzt ja keine Katze.

Ich meine, mein Freund ist auch den ganzen Tag zu Hause da er auf Nachtschicht arbeitet und kümmert sich um die Tiere wenn ich nicht da bin, es ist also immer jemand zu Hause bei den Tieren.

Und wie schon gesagt, Bärchen geht es sehr gut, trotz allem bin ich unsicher.

Normalerweise wollte ich keine zweite Katze mehr haben und vor allem nicht so schnell nach Felix Tod, aber es geht mir hier um Bärchen, da er jetzt ein Einzelkind ist, welches er sonst nie war.

Bärchen haben wir mit ca einem Jahr aus dem Tierheim geholt und ein Jahr später kam dann Felix, ebenfalls aus dem Tierheim, dazu.

Die neue Katze, wenn es denn eine wird, soll auf KEINEN Fall meinen Felix ersetzten, keine andere Katze wird ihn je ersetzen können, da er einfach einzigartig war, so wie jedes andere Tier auch :)

Und ich würde diese Katze natürlich auch genauso lieben wie meine jetzigen Tiere.

Ich bin im moment einfach so unsicher und weiß nicht was ich machen soll bzw. was richtig ist und was nicht :(

Deshalb hoffe ich auf eure Tips und Ratschläge.

Was denkt ihr? Sollte ich mich nach einer neuen Katze umsehen oder sollte ich es lassen oder evtl. noch warten?

P.S Bärchen ist eine reine Wohnungskatze, ich habe hier nicht die Möglichkeit die Tiere rauszulassen, da vor unserem Haus eine viel befahrene Strasse ist.
 
Werbung:
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.662
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Hallo Jenny,

ich finde es ganz toll, dass du dir weitere Gedanken machst. Um Felix tut es mir sehr leid, aber er schien doch ein sehr schönes und erfülltes Leben bei euch gehabt zu haben.
Lasst euch einfach noch ein wenig Zeit, dann seht ihr weiter!
Natürlich ist jede Katze verschieden, aber wenn es denn eine neue sein sollte würde ich für Bärchen zu einer 5+ Jahre tendieren; ein Alter, dass in TH häufig als unvermittelbar gilt, aber meistens ein ruhiges gut sozialisiertes Tier in den besten Jahren darstellt.
Also schau in Ruhe, vielleicht verliebst du dich ja neu und Bärchen wird nach gewisser Wartezeit sicher nichts dagegen haben.

LG, Kordula
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.329
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ein typisches "kann sein muß aber nicht" denke ich.

Schau doch mal ganz unverbindlich nach einem Kater der GENAU so ist wie Bärchen. Freundlich und sozial und verspielt trotz seines Alters, so 10-14 Jahre alt, Perser oder Persermischling.
Und wenn du über jemanden stolperst der ganz genau zu passen scheint dann soll es so sein.
Und wenn nicht dann warte halt noch ein bischen.
:):)

Ach und du würdest damit ja auch einem armen Notfällchen das vielleicht genau auf euch wartet und sonst kaum eine Chance hat helfen.
 
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2008
Beiträge
692
Hallo Jenny,
Natürlich ist jede Katze verschieden, aber wenn es denn eine neue sein sollte würde ich für Bärchen zu einer 5+ Jahre tendieren; ein Alter, dass in TH häufig als unvermittelbar gilt, aber meistens ein ruhiges gut sozialisiertes Tier in den besten Jahren darstellt.

Ein typisches "kann sein muß aber nicht" denke ich.

Schau doch mal ganz unverbindlich nach einem Kater der GENAU so ist wie Bärchen. Freundlich und sozial und verspielt trotz seines Alters, so 10-14 Jahre alt, Perser oder Persermischling.

Ich danke euch schonmal für die Antworten :)

Bei o.g schliesse ich mich euch an!
Wenn dann möchte ich auf jeden Fall eine ältere Katze dazu haben, kein Kitten, ab 10 Jahre würde mir schon gefallen :)
 
T

tiha

Gast
Hallo Jenny,

ich weiß, das ist jetzt gemein. Aber ich hab das gestern abend durchgelesen und sie hat mich sehr gerührt, weil sie irgendwie so zerzaust und liebenswert aussieht... Süße
 
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2008
Beiträge
692
Hallo Jenny,

ich weiß, das ist jetzt gemein. Aber ich hab das gestern abend durchgelesen und sie hat mich sehr gerührt, weil sie irgendwie so zerzaust und liebenswert aussieht... Süße

Och menno, die ist ja echt süß :)

Ich schreib da einfachmal hin, sie muss ja auch Hundeverträglich sein.
Und fragen kostet ja nichts :)

Danke für den Link.:)
 
T

tiha

Gast
:) :) :)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.329
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Zuletzt bearbeitet:
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2008
Beiträge
692
Danke für die Links, ich werde mich mal durch klicken.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #10
Dann drücke ich doch mal die Daumen dass da bald eine neue Fellnase ein neues Zuhause findet!;)
lg Heidi
 
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2008
Beiträge
692
  • #11
Bärchen trauert wohl doch :(

Also eigentlich ist er wie immer, wie oben schon geschrieben frisst er ganz normal und spielt mit meiner Hündin, allerdings ist mir heute wieder aufgefallen das er extremst anhänglich ist.

Bärchen ist schon immer anhänglich und schmust sehr gerne, aber so extrem war er noch nie.

Er rennt mir oder meinem Freund den GANZEN Tag hinterher, wenn er schläft und merkt das einer aufsteht ist er sofort da und verfolgt uns auf Schritt und Tritt, dabei miaut er auch ganz schlimm :(

Ich habe das erst auf seinen Splin geschoben, das hatt er ab und an mal, das er mal nen Tag so extrem schlimm ist, das war schon immer so, aber jetzt hört er gar nicht mehr auf und ich denke es liegt wirklich daran das er alleine ist :(

Er tut mir richtig leid der arme Kerl :(

Bärchen kommt ja zum Glück mit jedem aus, hatte auch schon Katzen von Bekannten in Pflege, da wurde dann 2-4 Tage gefaucht und aus dem Weg gegangen, aber danach war es so als wäre diese Katze schon immer da gewesen. Wenn diese Katzen aber wieder gegangen sind war er nie traurig, klar, sein Felix war ja auch noch da. Mit ihm hat er 10 Jahre zusammen gelebt, er war nie alleine.

Ich werde mich jetzt also intensiv um eine zweite Katze bemühen denn ich möchte nicht das er trauert und bald wieder einen Kumpel oder eine Kumpelline an seiner Seite hat.
 
Werbung:
T

tiha

Gast
  • #12
Ich denke, das ist eine gute Entscheidung. Hast Du schon eine Antwort bzgl. Süße bekommen?
 
M

Momenta

Gast
  • #13
Hallo Jenny,

ich denke auch, daß Du Dich einfach mal umschauen solltest. Bei tiervermittlung.de kannst Du gezielt nach Altersgruppen suchen. Telefoniere herum, schaue Dir Tiere an, dann wirst Du spüren, ob und welche Katze es sein soll.

Viele Grüße
Claudia
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #14
Hallo Jenny,
ich drücke Dir die Daumen dass Du bald fündig wirst!
Hör auf Deinen Bauch - Gedanken hast Du Dir ja jetzt ausreichend gemacht....
alles Liebe
Heidi
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.329
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #15
Viel Glück bei der Suche und es wird sicher besser für Bärchen sein!
 
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2008
Beiträge
692
  • #16
Ich danke euch :)

Melde mich sobald es Neuigkeiten gibt.
 

Ähnliche Themen

T
2
Antworten
24
Aufrufe
4K
M
S
Antworten
31
Aufrufe
859
P
L
2
Antworten
23
Aufrufe
12K
Lailamaus
L
S
Antworten
20
Aufrufe
2K
snoppymama
S
Katerhoch2
Antworten
12
Aufrufe
468
GiMaLu
GiMaLu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben