eine Woche nach Impfung krank?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

lillikabo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2015
Beiträge
25
Hallo, ich habe eine Frage an euch. Vor neun Tagen wurde meine 11 jährige katze nach 10 Jahren wieder gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft. Bis gestern ging es ihr gut aber nun frisst sie sehr wenig und schläft fast nur noch. Kann das noch von der Impfung kommen? Ich weiß von Kindern dass impfreaktionen oft erst eine Woche später eintreten. Ist das auch bei Katzen so?
 
Werbung:
D

Dine@

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
2.926
Ort
Norden
Puh ... , nach einer solch langen Zeit muss es dann eine neue Grundimunisierung werden, denn eine einfache Einmal-Impfung reicht nach einer solch langen Zeit nicht aus. Aber deine Vermutung stimmt, auch Katzen können nach einer Impfung Fieber bekommen und sollten tierärztlich dann behandelt werden, damit sie schnell wieder beginnt zu futtern und vor allem zu trinken.
Gerade bei Kitten und älteren Katzen kommt das häufiger vor.
 
L

lillikabo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2015
Beiträge
25
Danke für die Antwort! Ja es ist wirklich eine sehr lange Zeit. Aber wir haben eine kleine dazu bekommen und die Tierärztin meinte wir müssen die große mit impfen lassen weil es ein lebendimpfstoff ist und sie sich sonst ansteckt. In zwei Wochen sollen wir noch mal kommen. Es ist besser morgen zum Tierarzt zu gehen oder? Geht es vielleicht von selbst bald besser? Ich gehe ungern mit der großen zum Arzt weil es soviel Stress für sie ist
 
D

Dine@

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
2.926
Ort
Norden
Danke für die Antwort! Ja es ist wirklich eine sehr lange Zeit. Aber wir haben eine kleine dazu bekommen und die Tierärztin meinte wir müssen die große mit impfen lassen weil es ein lebendimpfstoff ist und sie sich sonst ansteckt. In zwei Wochen sollen wir noch mal kommen. Es ist besser morgen zum Tierarzt zu gehen oder? Geht es vielleicht von selbst bald besser? Ich gehe ungern mit der großen zum Arzt weil es soviel Stress für sie ist

Also eigentlich müssen auch Wohnungskatzen jährlich geimpft werden :rolleyes:
Der Abstand zwischen der 1. und 2. Impfung beträgt eigentlich 4 Wochen, die 3. nach einem Jahr und dann alle 12 Monate die Auffrischung.
Du kannst auch selber Fieber messen und beim TA ein Medikament holen, ansonsten bitte gleich Morgen früh zum TA oder heute Abend zum Not-TA.

Wie alt ist denn die neue Bewohnerin ? Vielleicht ist auch die Seniorin genervt vom neuen Mitbewohner.
 
Q

Quartett

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2008
Beiträge
1.540
Also eigentlich müssen auch Wohnungskatzen jährlich geimpft werden :rolleyes:
Der Abstand zwischen der 1. und 2. Impfung beträgt eigentlich 4 Wochen, die 3. nach einem Jahr und dann alle 12 Monate die Auffrischung.
Du kannst auch selber Fieber messen und beim TA ein Medikament holen, ansonsten bitte gleich Morgen früh zum TA oder heute Abend zum Not-TA.

Wie alt ist denn die neue Bewohnerin ? Vielleicht ist auch die Seniorin genervt vom neuen Mitbewohner.

Das ist so nicht mehr aktuell. Nach der Grundimmunisierung reichen in der Regel 3-Jahres-Abstände, siehe hier von der Uni München zum Beispiel:
http://www.med.vetmed.uni-muenchen..../leistungen/impfberatung/management_katze.pdf
 
L

lillikabo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2015
Beiträge
25
Also ich dachte immer wir müssen sie nicht impfen wenn sie nicht raus geht. Waren ehrlich gesagt mit der großen so gut wie nie beim Tierarzt weil sie zum Glück nie was hatte und es ihr immer gut ging.
Also sie ist bestimmt sehr genervt von der kleinen. Die ist jeut so sieben bis acht Wochen alt. Aber jetzt wohnt die kleine (wir haben Sie gefunden) schon seit zwei Wochen bei uns. Die große wirkte immer gestresst, aber jetzt ist es anders. Sie war immer munter, hat gefressen und geschmust. Jetzt ist sie sehr still, aber hat zumindest schon getrunken und leckerli genommen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Dass es noch eine Impfreaktion ist, glaube ich nach neun Tagen eher nicht.
Wenn es aber heute noch nicht besser ist und sie immer noch schlapp wirkt, geht mal zum Tierarzt mit ihr und lasst sie untersuchen, eventuell hat sie einen Infekt.

Und: Eventuell wollt ihr, wenn alle wieder fit sind, vielleicht drüber nachdenken, noch ein zweites Kitten dazunehmen? :) Euer Neuzugang braucht dringend einen Spielkameraden, dann wird sie auch eure ältere Katze nicht mehr so nerven.
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
Oh danke, man lernt nie aus :) .
Das heißt also unsere TÄ impfen viel zu viel :oops: Gilt das auch für Tollwut ?
Ja und ja.

Jährliches Impfen nützt definitiv nur den TÄ (in der Kasse). Die allermeisten Impfstoffe sind mittlerweile auch für 2 oder 3 Jahre zugelassen, und Studien aus den USA lassen vermuten, dass sie noch viel länger wirken.

Meine Katzen werden ab ca. 9 Jahren gar nicht mehr geimpft, und sie sind Freigänger.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Hallo, ich habe eine Frage an euch. Vor neun Tagen wurde meine 11 jährige katze nach 10 Jahren wieder gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft. Bis gestern ging es ihr gut aber nun frisst sie sehr wenig und schläft fast nur noch. Kann das noch von der Impfung kommen? Ich weiß von Kindern dass impfreaktionen oft erst eine Woche später eintreten. Ist das auch bei Katzen so?
Ich bin sicher, daß das eine Impfreaktion ist.
Wenn man sich mal überlegt, wie lange eine Impfung halten soll, wäre es m.E. mehr als blauäugig, die Nebenwirkungen (= Arzneimittelkrankheiten) so zu vernachlässigen, als gäbe es sie überhaupt nicht.

Impfen ist mit eine der stärksten Belastungen für einen Organismus und wenns gleich ein Cocktail von 3 oder 4 'Krankheiten' sind, die impliziert wurden, ist es umso heftiger. Daß das alles nach nur 9 Tagen keine Wirkung mehr zeigen soll, ist eher Wunschdenken als Realität :confused:

Ich bin aber immer dafür, daß Katzen in diesem Alter nicht mehr geimpft werden. Entweder sie sind ausreichend immun oder sie werden es nie, da nutzt auch eine belastende Impfung nichts mehr.

Wann wurde diese Miez vor dieser Impfung das letze Mal geimpft, wieviel überhaupt in ihrem Katzenleben?
Wie gesund war bis dato die Miez?


Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

  • Fridolin und Ophelia
  • Impfungen
Antworten
6
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
  • Tina_mit den Rabauken
  • Impfungen
Antworten
6
Aufrufe
4K
Tina_mit den Rabauken
T
Antworten
19
Aufrufe
5K
Nicht registriert
N
Antworten
11
Aufrufe
11K
*Kathi*
K
Antworten
31
Aufrufe
23K
Rica
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben