Eine unglaubliche Geschichte - Zorro, eine "Streuner"-Ära geht zu Ende

  • Themenstarter Mauzi2009
  • Beginndatum
Mauzi2009

Mauzi2009

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
1.834
Ort
Unterfranken
Ich habe ja hier schon länger nichts mehr geschrieben, aber ich muss euch eine unglaubliche Geschichte erzählen. Ich hoffe, ihr habt ein bisschen Zeit...

Es geht um unseren "Streuner" Zorro.

Er ist kein Streuner - UND WAR AUCH NIE EINER!!!

In der Woche vor Ostern wollte ich mit Zorro zum TA, weil ich dachte, er hat Zahnschmerzen. Da ist es passiert: Vor der Türe der Praxis hat er irgendwie die Transportbox aufbekommen und ist abgehauen! Fast 20 km entfernt von zu Hause! Er ist ums Haus rum, über die Pferdekoppel und in den Wald.

Nachdem wir (mein Mann und ich) über eine Stunde lang die Gegend abgesucht haben, sind wir nach Hause und ich habe ihn gleich bei Tasso als vermisst gemeldet. Als ich schauen wollte, ob die Vermisstenanzeige online ist, habe ich gesehen, dass bei uns im Ort noch eine Katze vermisst wird. Ich habe die Anzeige geöffnet, und wen sehe ich da auf dem Bild??? ZORRO!!!

Er wurde seit dem 27.3.14 vermisst, Tattoo-Nr. war identisch und auf den Bildern das war eindeutig unser Zorro!!! Beschreibung hat gepasst, nur der Name war natürlich anders: Tussi

Ich habe gleich bei Tasso angerufen und gesagt, dass ich eben unseren Kater als vermisst gemeldet habe und dass der selbe Kater noch von jemand anderem als vermisst gemeldet wurde. Mit der selben Tattoo-Nummer. Aus dem selben Ort. (Übrigens: Unser "Kaff" hat nur etwa 3000 Einwohner!)

Die Dame von Tasso schaute nach, und sagte mir, sie setzte sich mit den Leuten in Verbindung. Ich hab sie darum gebeten, dass sie bitte direkt meine Telefon-Nummer weiter gibt, und dass mich diese "anderen Leute" anrufen sollen.
Zwei Tage lang kam nichts. Ich hab dann nochmal bei Tasso angerufen, einer anderen Dame den Fall nochmal geschildert und sie gefragt, ob sie mir nicht die Telefonnummer von der anderen Familie sagen kann. Konnte sie. Plötzlich hatte ich einen Namen, eine Adresse und eine Telefonnummer.

Der Name sagte mir nichts, aber dank google maps wusste ich, welches Haus das ist. Es war ein Pferdehof mitten in der Stadt.

Ich hab dort angerufen und es war eine ganz liebe jüngere Frau am Telefon. Ich habe ihr gesagt, dass ich Zorro als vermisst gemeldet habe und laut Tasso sie eben auch.

Dann erzählte sie mir die Geschichte:
Zorro wurde 2006 bei ihr auf dem Hof geboren, zusammen mit noch zwei Katern. Leider leben die beiden nicht mehr, hatten beide Krebs. Nach der Geburt von den dreien hat sie die Mama kastrieren lassen und eine Woche nach der Kastra wurde sie leider überfahren. Das war auch der Grund, warum Zorro unkastriert war. Sie hatte einfach Angst, dass ihm das Gleiche passieren könnte.
Naja, Zorro lebt von Geburt an bei ihr auf dem Hof zusammen mit noch einer Katze, einem Hund und drei Pferden. Er war aber schon immer ein "Streuner", d.h. er kommt und geht, wie es ihm passt. Aber zu den Fütterungszeiten ist er meistens da gewesen, bis zum 27.3. Seitdem war er weg. Klar kam er auch manchmal zwei oder drei Tage nicht, manchmal blieb er auch eine Woche weg, aber er kam immer wieder zurück.
Bei uns war er aber regelmäßig und täglich!
Er geht dort auch manchmal ins Haus, bleibt aber nicht lange und will dann wieder raus. Genau wie bei uns.
Er hat dort einen Stall, einen Heuboden mit Kisten, Decken und Strohballen. Im Winter ist es auch beheizt.

Im letzten Herbst, nach der Kastration war er übrigens die drei Wochen, wo er sich bei uns nicht hat blicken lassen, zu Hause auf "seinem" Hof.

Dann hat seine Besitzerin die Tätowierung entdeckt, hat beim TA angerufen und nachgefragt. Die haben ihr aber nur gesagt, dass er als Streuner kastriert und tätowiert wurde und wer das in die Wege geleitet hat dürften sie nicht sagen. Die "Erst-Mama" (ich nenn sie jetzt einfach mal so) hat ja schon lange vermutet, dass Zorro noch eine zweite Familie hat. Und seit der Kastration ist sie auf der Suche nach uns.

Zorro war immer tierärztlich versorgt (ihr Ex-Mann ist Tierarzt!), wurde bis vor einem Jahr nur gebarft und bekommt jetzt Bio-Futter (Yarrah, Defu, etc).

Wir sind dann am selben Abend zusammen in den Ort gefahren, wo Zorro beim TA entlaufen ist und haben ihn gesucht. Wir haben gequatscht, als ob wir uns schon ewig kennen. Sie ist echt eine so Liebe!

Nach fünf Tagen intensiver Suche (Tag und Nacht) konnten wir Zorro unversehrt nach Hause holen! Die Leute im Ort waren echt total nett und haben uns geholfen, wo sie nur konnten.

Seit über drei Jahren führte Zorro also ein Doppelleben.

So, und nun wir machen Cat-Sharing. Zorro darf wohnen, wo er will, denn wenn er mal einen Tag nicht nach Hause kommt, weiß ja die andere, wo er ist. Und wir können ja jetzt auch mal beim anderen nachfragen, was mit ihm ist.
Er hat jetzt ganz offiziell zwei Wohnsitze

Seit wir Zorro am Ostersamstag heim holten, lebt er aber ausschließlich bei uns. Er war seitdem nicht mehr zu Hause auf "seinem" Hof. Jedenfalls hat seine Besitzerin ihn dort nicht mehr gesehen.

Aber seine Erst-Mama besucht ihn regelmäßig hier bei uns und man kann eigentlich schon sagen, dass wir Freunde geworden sind!
Irgendwie sind wir ja jetzt eine Familie! :grin:
 
Werbung:
Philan

Philan

Forenprofi
Mitglied seit
21. September 2011
Beiträge
3.937
Ort
Bayern
Was für eine schöne Geschichte, da geht mir das Herz auf :pink-heart:
 
moggy

moggy

Forenprofi
Mitglied seit
13. Dezember 2012
Beiträge
1.560
Liebe Alex,

Das ist ja ein tolles Happy End:yeah:

Der Zorro, ich erinnere mich noch sehr gut, wie besorgt Du damals um ihn warst.

Lieber Gruß und Knuddler, falls Zorro das möchte.
Angelika
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Eine schöne Geschichte, vor allem, weil Zorros Wohl im Vordergrund steht!
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Eine wirklich schöne Geschichte mit Happy End:D.

Tja, der Trend geht zum Zweitwohnsitz;).
 
Professor

Professor

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
2.777
Alter
56
Ort
Niedersachsen
Das ist ja mal eine schöne Geschichte:)

Ich kann mich auch noch gut an den Thread erinnern, wo du ihn gesucht hast.

Tolles Happy-End!
 
Mauzi2009

Mauzi2009

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
1.834
Ort
Unterfranken
Ja, der Zweitwohnsitz ist jetzt sein Erstwohnsitz :grin:

Klar knuddel ich ihn fest! Er liebt es so richtig durchgewuschelt zu werden :pink-heart:

Heute Abend kommt seine Erst-Mama und besucht ihn wieder.
 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
Spannende Geschichte. Der Zorro mit dem Doppelleben :D (als Tussi :confused:)
 
Mauzi2009

Mauzi2009

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
1.834
Ort
Unterfranken
Den Namen "Tussi" bekam er, weil er immer so mit den Vorderbeinen "dribbelt", wenn er da sitzt. Und bei ihm muss immer alles passen. Der Schwanz wird fein säuberlich um den Körper gelegt, wenn er sitzt. Nach dem Motto: "Hauptsache schön", eben wie eine "Tussi" :grin:

Und wenn wir (seine Erst-Mama und ich) über ihn sprechen, nennen wir ihn "Zorrotussi" :omg:
 

Ähnliche Themen

Abunai
Antworten
20
Aufrufe
1K
Agila
Abunai
Antworten
5
Aufrufe
1K
Abunai
K
Antworten
16
Aufrufe
3K
Louisella
Louisella
P
Antworten
5
Aufrufe
1K
C
Huntresss
Antworten
16
Aufrufe
3K
Huntresss
Huntresss

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben