Eine Ratte allein KANN doch nicht so blöd sein, oder?

blugirl

blugirl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2008
Beiträge
163
Uuaaaaahhh, es ist soooo grässlich: Unser zartes, kleines, niedliches Herminchen, gerade mal zehn Monate alt, entpuppt sich zu meinem Entsetzen als begeisterte und leider auch recht talentierte Rattenjägerin. :eek: In den letzten zwei Tagen hat sie nun DREI Mal eine Jungratte angeschleppt, die sie vermutlich an Nachbars Komposthaufen aufgelesen hat. :eek: :eek: Und natürlich hat sie ihre bösartig zeternde Beute jedes Mal ins Haus geschleppt, bisschen Muffe vor der eigenen Courage gekriegt und sie da dann einfach mal laufen lassen (was beim ersten Mal schon zu einem spektakulären Ratten-Sturz-Stunt im Treppenhaus geführt hat). :eek: :eek: :eek:

Da ich beim Anblick von Ratten sofort nach dem Riechsalz tasten muss, hatte mein Mann jeweils das Vergnügen, im Haus auf Rattenjagd zu gehen - natürlich OHNE unsere Viererbande. Bei In-House-Einsätzen sind unsere Tiger nämlich die komplette Fehlbesetzung, um nicht zu sagen echte Störfaktoren... :rolleyes:

Zurück zum Thema: Zwei Mal hat mein Mann also das schimpfende Opfer gefangen & zurück nach Hause (zu Nachbars Kompost) getragen und unsere kleine Rattenfängerin erst mal ein Weilchen im Haus gehalten. Dann war auch jedes Mal ein paar Stunden Ruhe, bis Herminchen wieder ein Rattentier anschleppte. Alle drei Jungratten sahen sich zum Verwechseln ähnlich. Kann das denn sein, dass sie jedes Mal die gleiche erwischt hat? Aber sooooo blöd - siehe Thread-Titel - KANN eine Ratte doch gar nicht sein, oder? Oder Hermine hat da halt eine ganze Sippe aufgestöbert und schleppt jetzt eine nach der anderen an - wie sieht das denn mit Familienähnlichkeiten bei Ratten aus, kennt sich da jemand aus??? :confused: :D


Besorgte Grüße von blugirl,

die mittlerweile schon mit Schweißausbrüchen auf das Klappern der Katzenklappe reagiert... :oops:
 
romanticscarlett

romanticscarlett

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
1.453
Ort
Mosbach
Ich kann dir zwar nix zu dem Aussehen von Ratten-Familienmitgliedern sagen...

....aber es ist ganz amüsant, deine Geschichte zu lesen.:D Da hat sich dein Herminchen ja ein tolles Hobby rausgesucht. Oder sie weiß, dass Frauchen Angst vor Ratten hat und will dich mit ner Konfrontationstherapie von deinen Ängsten befreien.:p Sie meint es bestimmt nur gut mit dir, wenn sie die Ratten anschleppt.:D
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Also ich hab mal einen Wurf Ratten gesehen und die sahen sich alle zum verwechseln ähnlich.
Nee,das kann nicht immer die selbe sein........oder das Rattentier hat schon Freundschaft mit Herminchen geschlossen und beide machen sich einen Spaß daraus dich mit dem Riechsalzfläschchen zu sehen.:D
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
DARUM genau DARUM habe ich keine Katzenklappe....
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Da ich beim Anblick von Ratten sofort nach dem Riechsalz tasten muss, hatte mein Mann jeweils das Vergnügen, im Haus auf Rattenjagd zu gehen - natürlich OHNE unsere Viererbande.

Uuuuaaaah, ich würde auch mit Schweißausbrüchen beim Katzenklappen-Geräusch zur Stelle sein...und finde es erstaunlich, dass du NUR Riechsalz benötigst, ich falle da gleich tot um.....:eek:. Und deshalb kann ich dir nichts zu Familienähnlichkeiten von Ratten sagen.

Nicht jede Katz traut sich an Ratten heran, ich habe ausgewachsene Kater gesehen, die lieber den Rückwärtsgang einlegen.

Bruno hat auch eine dicke Ratte auf der Terrasse erlegt. Morgens lag sie da und ich habe gottseidank auch jemanden, den ich da schicken kann *grusel*. Dieser jenige, mein Mann, sah eine Ratte, die "derb" zugerichtet wurde, also keinesfalls der Altersschwäche anheim gefallen war. Ich habe mir deshalb meine Katzen aufmerksam angeschaut, sie hatten nicht einen Kratzer. Ich traue nur Bruno so etwas zu.

Bitte achte auf Verletzungen jeglicher Art. Eine Ratte ist bestimmt nicht der angenehmste Sparrings-Partner, wenn es um Leben oder Tod geht.

Und nun hoffe ich, dass ich nicht davon träume......und wünsche euch allen miteinander alles erdenklich Gute und eine gute Nacht.......:cool:
 
J

joma

Gast
Ich würde sofort kolabieren,nein Ratten im Haus.
Bin ich auch froh dass ich keine Katzenklappe habe.Schlimm finde ich es allerdings dass der Nachbar Ratten im Kompost hat,dann schmeist er nämlich auch Sachen hinein die nicht hinein gehören.
 
blugirl

blugirl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2008
Beiträge
163
Ein guter Rattenfreund für Hermine - na, ihr macht mir ja Mut! Und Spaß. :D Danke für euer Mitgefühl ... :)


@ Pieper: Also, es ist (sind) ja keine ausgewachsene(n) Ratte(n), mit denen sich Herminchen da herumschlägt, insofern halte ich sie auch noch nicht für ganz so gefährlich, wie "große" Ratten ganz bestimmt sind. Allerdings meinte mein Mann nach seiner ersten Begegnung mit dem Tier, das sei so wehrhaft gewesen, dass er doch ganz schnell davon Abstand genommen hätte, es mal rasch mithilfe eines Bechers zu fangen, wie er das bei Mäusen tut. :rolleyes: Werd mir Herminchen gleich also doch noch mal genau anschauen.

Unser Herzenskater Friederich (im Avatar zu bewundern) war ja auch so'n Rattenschreck. Er hat ganze "Jagd-Strecken" im Garten fein säuberlich aufgereiht. Aber er war, wie dus von deinem Bruno schreibst, eben ein echt großer, souveräner, stabiler und erfahrener Kater. Das ist für mich ja gerade so unbegreiflich: Dass ausgerechnet unser Mini-Mine-Kind, die Kleinste & Jüngste & Zarteste in unserer Bande, die mit dem seidenweichen Pelz, sich so unerschrocken mit solch ernstzunehmenden Gegnern anlegt...
 
C

Crashcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
662
Ort
Mönchengladbach
Naja - Frechheit siegt :p

Mein Smokie war 7 Monate alt, als er den ersten Jung-Bisam anschleppte... Danach ist ihm aber GsD die Lust vergangen, und die beiden haben nur noch Mäuse angeschleppt.

Ist aber wirklich lieb von Hermine, dich auf diese Weise mit "Frischfleisch" zu versorgen :D - Du hast mein absolutes Mitgefühl.

LG
 
Die Fellnasen

Die Fellnasen

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
11.259
Ort
nordfriesische Nordseeküste...
*örgs* Hab eigentlich nix gegen Nager, aber Ratten, vor allem Hausratten....neeeee, go mi af. Die mag ich nicht...

Wisst ihr, was die halbwilden Katzen auf dem Hof von GöGa's Onkel veranstaltet haben, bevor wir die kastriert haben?

Die erwachsenen Katzen haben für die Kitten riesige BISAMRATTEN aus den Sielzügen geholt, getötet und denen "fachmännisch" das Fell über die Ohren gezogen...damit die Kitten sich dran laben konnten...ohne Scheiss, ich hab's gesehen.

:eek::eek::eek:...jetzt, wo alle kastriert sind und es dort keinen Nachwuchs mehr gibt, lassen die dort ansässigen Katzen die Bisamratten in Ruhe.

Hilfe..ich würd nen Föhn kriegen, mit der Gewissheit meine Miezen würden Bisamratten aus'm Graben ziehen....:eek:
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #10
... oh je, das wäre ja mein Alptraum :eek:

Habe aber Ähnliches schon von anderen Freigänger-Dosis gelesen.

@Tina
Iiehhh das klingt ja wie ein Horrorfilm :eek:
 
Tom-SH

Tom-SH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
864
Ort
Schleswig-Holstein
  • #11
wie war das noch:
nur die harten kommen in den garten, die weichen in teich:D
bin ich froh, das das aussergwöhnlichste was tom angeschleppt hat, nur ne halbe fledermaus war*Ürgs*
allerdings hat der kater von dem schwiegervater meiner schwester :D auch ausgewachsene ratten, kanninchen und einen papagei angeschleppt.
bis auf den papagei waren alle immer halb aufgefressen:eek:
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #12
Oha, da hat Herminchen aber ein "tolles" Spielzeug gefunden :eek:! Ich frage mich nur, wo die Mutter ist? Oder sind die Ratten schon groß genug und ziehen alleine herum? Meine Güte... Du kannst nur hoffen, dass die Ratten schnell wachsen, sich nicht mehr fangen und sich als Opfer missbrauchen lassen.

Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie ich reagieren würde. Ich habe mit sonstigem Getier viele Erfahrungen, aber hier waren es wahrscheinlich immer nur groß geratene Mäuse, nie Ratten, die mir bislang geschenkt wurden.

Und dabei ist Herminchen so stolz ;):D...

Bleibt also nur zu hoffen, dass sich mal eine standhaft zur Wehr setzt und deine Jägerin deshalb schnell die Lust an ihnen verliert!
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
  • #13
einen papagei angeschleppt.
bis auf den papagei waren alle immer halb aufgefressen:eek:
wo hat sie denn den gefunden?
Shanti hätte neulich auch fast einen Papageien gefangen,konnte sie gerade noch davon abhalten.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #15
Kai, das habe ich mich gestern abend auch schon mit schlotternden Knien gefragt....:eek::confused:

ohhhhhhhhhhh das ist ja Horror pur!
aber es ist doch wohl wirklich die Frage was die Mutter macht?! und eigentlich dachte ich dass Ratten ziemlich schlau sind...:confused::confused:
lg Heidi
 
blugirl

blugirl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2008
Beiträge
163
  • #16
Hej zusammen,

gegen das, was ihr da zum Teil so erzählt, ist meine Mine-Maus ja ein wahres Lämmchen. Puuuh, das will ich mir lieber gar nicht so genau ausmalen.


Ich frage mich nur, wo die Mutter ist?

Hmmm, gute Frage - keine Ahnung. Ich muss ja gestehen, dass mich nicht nur die dichte Hecke davon abhält, mich allzu gründlich in und um Nachbars Kompost herum umzuschauen ... ich hab da so'ne Rattenphobie .. :rolleyes:

Ansonsten kann ich berichten, dass ich heute nach der Arbeit nur seeeehr zögerlich das Haus betreten habe und erst mal ganz vorsichtig in jede Ecke gelinst habe, aber zum Glück: Herminchen scheint ihrem neuen Hobby heute nicht nachgegangen zu sein. YES! YES! YES!

Ach, und ich hab da übrigens ne neue Theorie (reiner Selbstschutz, versteht sich): Das waren nämlich WANDER-Ratten, jahahaaaa, und jetzt sind die halt WEITERGEZOGEN ... Klingt doch plausibel, oder??? :cool:
 
Levi

Levi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
888
Ort
Reichelsheim/Odw. (Hessisch-Kongo)
  • #17
Schlimm finde ich es allerdings dass der Nachbar Ratten im Kompost hat,dann schmeist er nämlich auch Sachen hinein die nicht hinein gehören.

So isses, Joma, das ist mir sofort auch durch den Kopf geschossen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Sind Ratten denn nicht meldepflichtig?

Zugvogel
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #19
Sind Ratten denn nicht meldepflichtig?

Zugvogel


Neeee....... wieso denn das?


Die sind doch sowieso überall ---- (und nirgends)...... es gibt viel mehr davon als Menschen :D da frag' ich mich doch, wer hier wen melden müßte?? :D
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #20
Ach, und ich hab da übrigens ne neue Theorie (reiner Selbstschutz, versteht sich): Das waren nämlich WANDER-Ratten, jahahaaaa, und jetzt sind die halt WEITERGEZOGEN ... Klingt doch plausibel, oder??? :cool:


*gg* :).

Wir hatten einen Wanderratten-Epidemie an unserem Naturteich. Es wurden immer mehr. Ein Ratten-Fachmann wurde von uns gerufen und erzählte Folgendes:

Die Ratten entscheiden irgendwann, es werden hier zuviele. Dann müssen Nachkommen gehen, damit die Population nicht überhand nimmt. Aber eine bestimmte Anzahl bleibt, bzw. darf bleiben..........*grusel*
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben