Eine Katze aus der Ukraine, wird das gut gehen ?

  • Themenstarter Simbatiger
  • Beginndatum
R

Rorschach

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2022
Beiträge
173
  • #21
Ich hatte es so verstanden, dass die TE sich einfach gut informieren möchte, was ich gut finde. Aus keiner Zeile geht hervor, dass sie Zweifel hat weil es Tierheimtiere sind.
 
  • Like
Reaktionen: Andersland und Schnoki
A

Werbung

Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
4.967
Ort
Quito, Ecuador
  • #22
Ich hatte es so verstanden, dass die TE sich einfach gut informieren möchte, was ich gut finde. Aus keiner Zeile geht hervor, dass sie Zweifel hat weil es Tierheimtiere sind.
Das meinte ich auch nicht.
Es wird nicht am TH-Tier gezweifelt, sondern an der "Traumatisierung" wegen zerbombten TH.
Meine Erfahrung ist jedoch, dass auch das "traumatisierste" Tier mit guter Pflege absolut aufblühen kann.
 
  • Like
Reaktionen: Simbatiger und BaTaYa
R

Rorschach

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2022
Beiträge
173
  • #23
Das meinte ich auch nicht.
Es wird nicht am TH-Tier gezweifelt, sondern an der "Traumatisierung" wegen zerbombten TH.
Meine Erfahrung ist jedoch, dass auch das "traumatisierste" Tier mit guter Pflege absolut aufblühen kann.
Das denke ich auch. Die brauchen manchmal vielleicht etwas länger, aber sind so herzig und liebevoll, wenn sie langsam wieder Vertrauen gewinnen.
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa und Pitufa
S

Simbatiger

Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2020
Beiträge
43
  • #24
Ich hatte es so verstanden, dass die TE sich einfach gut informieren möchte, was ich gut finde. Aus keiner Zeile geht hervor, dass sie Zweifel hat weil es Tierheimtiere sind.
Nein auf gar keinen Fall.

Für mich kommen sowieso nur Tiere aus dem Tierschutz infrage.

Ich wollte einfach nur eure Meinungen ob eben traumatisierte Tiere erstmal alleine irgendwo ankommen sollten bevor sie direkt vergesellschaftet werden.

Damit ich sie nicht noch mehr Stresse
 
  • Like
Reaktionen: Schnoki
S

Simbatiger

Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2020
Beiträge
43
  • #25
Das meinte ich auch nicht.
Es wird nicht am TH-Tier gezweifelt, sondern an der "Traumatisierung" wegen zerbombten TH.
Meine Erfahrung ist jedoch, dass auch das "traumatisierste" Tier mit guter Pflege absolut aufblühen kann.
Ich will es einfach nur richtig machen.

Und sie nicht noch mehr verängstigen
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa und Schnoki
Schnoki

Schnoki

Forenprofi
Mitglied seit
16. Januar 2022
Beiträge
1.156
Ort
Niedersachsen
  • #26
Jedes Tier hat ein Recht auf ein Zuhause, wer bin ich, dass ich da Richter spiele....

Und, ganz ehrlich, wenn du dich so auf eine Sache versteifst, und sich deine Gedanken nur darum drehen....dann, lass es sein.....Tiere spüren, wenn man Zweifelt!
Wer versteift sich denn hier auf was?

Ich verstehe nicht, was du damit meinst.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
4.967
Ort
Quito, Ecuador
  • #27
Ich will es einfach nur richtig machen.

Und sie nicht noch mehr verängstigen
Ich behandle alle Tiere gleich....egal ob traumatisiert oder nicht.
Wenn du dich dazu entschliesst, eine Katze aus der Ukraine aufzunehmen....ich würde sie in einem Zimmer ankommen lassen, nach einigen Tagen Gittertüre rein und sehen, was deine Katzen dazu sagen.
Auch neige ich nicht dazu "traumatisierte" Tiere mehr zu betütteln als Andere. Ich behandle sie gleich und denke, dass es ihnen mehr Sicherheit gibt und sie schneller auftauen.
 
  • Like
Reaktionen: Simbatiger
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
1.761
  • #28
Ich behandle alle Tiere gleich....egal ob traumatisiert oder nicht.
Wenn du dich dazu entschliesst, eine Katze aus der Ukraine aufzunehmen....ich würde sie in einem Zimmer ankommen lassen, nach einigen Tagen Gittertüre rein und sehen, was deine Katzen dazu sagen.
Auch neige ich nicht dazu "traumatisierte" Tiere mehr zu betütteln als Andere. Ich behandle sie gleich und denke, dass es ihnen mehr Sicherheit gibt und sie schneller auftauen.

Ich stimme dir zu.

Und finde es super, dass jemand, der damit keine Erfahrung hat oder unsicher ist, nachfragt und von Erfahrungen anderer profitiert.
Ich drück die Daumen, dass das Klappt :)
 
  • Like
Reaktionen: Simbatiger, BaTaYa und Pitufa
S

Simbatiger

Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2020
Beiträge
43
  • #29
Vielen Dank euch allen 🙂
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
6.721
  • #30
Ich will Dir auch Mut machen! Und ich würde auch zwei Katzen nehmen, wenn möglich und einfach mit viel Geduld und Zeit dran gehen.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
10.419
Ort
Cambodunum
  • #31
Hallo @Simbatiger

Ich würde bei traumatisierten Katzen versuchen, die Auslöser möglichst am Anfang zu vermeiden - in eurem Fall dann z.B. übermässigen oder plötzlichen Lärm.
Ankunft in extra Zimmer mit allen Wohlfühl-Maßnahmen und dann einfach abwarten, wie es sich entwickelt.
Da du eine Gittertür schon parat hast, kannst du ja ganz entspannt den Dingen ihren Lauf lassen und dann Step by Step weitermachen mit der Zusammenführung.

Was ich persönlich für traumatisierte Katzen gut finde:
Sedarom für Katzen von almapharm
*KLICK HIER*


(y) Finde ich toll, was du vorhast !! (y)
 
  • Like
Reaktionen: Simbatiger
Werbung:

Ähnliche Themen

V
Antworten
31
Aufrufe
1K
TiKa
TiKa
V
Antworten
2
Aufrufe
4K
verlinkt86
V
V
Antworten
9
Aufrufe
2K
vanessa3388
V
Bella87
Antworten
1
Aufrufe
1K
friendlycat
friendlycat
L
Antworten
8
Aufrufe
984
Lillly
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben