Eine fehlt - und Zwei drehen am Rad (sorry, lang geworden)

G

Glückspilz

Gast
Ihr Lieben,

seit Freitagmorgen erleben wir den Alptraum aller Freigänger-Eltern: Unsere BKH Lissy ist seit 4 Uhr 30 morgens verschwunden. ::sad::sad::sad::sad:

Ich denke, ich habe alles Nötige getan - Tasso informiert, Kleinanzeigen aufgegeben, Plakate und Wurfzettel unter's Volk gebracht, die TÄ und Tierheime der Umgebung benachrichtigt und gesucht, gesucht und nochmals gesucht -, weshalb ich jetzt auch nicht im Freigängerforum poste, sondern bei den Fragen zum Verhalten, denn ich bin völlig ratlos, wie ich jetzt mit Sissi und Neli umgehen soll.

Für die Beiden ist die Situation seit Freitag natürlich total verändert und die Stimmung hier ist total schlecht.

Da wir nicht hundertprozentig sicher ausschließen können, daß die Nachbarn etwas mit Lissys Verschwinden zu tun haben - von wegen Rassekatze und so - und obendrein aber auch fast alle bei Tasso seit letztem Montag gemeldeten Vermisstenfälle aus unserem Landkreis stammen, haben Sissi und Neli derzeit Hausarrest.
Das alleine ist schon schwierig, aber daß der Nachbarskater unseren Garten jetzt wieder als sein Revier betrachtet - bevor Neli hier einzog lebte er nahezu überwiegend hier -, macht es für Neli, die das von drinnen beobachten muß, auch nicht grad einfacher....

Verstehe ich ja, weiß aber derzeit nicht, wie ich das ändern könnte.


Die kleine Sissi versteht derzeit die Welt nimmer.
Sie ist nur zwei Tage älter als Lissy und kam als Einzelkitten zur Welt, weshalb sie dann ganz eng mit Lissy verbunden aufwuchs - von Lissys Geburt bis vorgestern waren die Beiden unzertrennlich.

Ihr fehlt nun natürlich ihre Freundin, weshalb sie noch engeren Kontakt als sonst zu Neli sucht - die aber eben, weil selber so genervt, noch empfindlicher als sonst auf Sissis Liebesbekundungen reagiert.... gestern ist hier zum erstenmal seit langer, langer Zeit wieder Blut geflossen. *seufz*


Quasi als "Bonusschmakerl" kommt noch hinzu, daß mein Mann derzeit verreist ist, ich also die Situation mit den 3 Katzen alleine händeln muß.
Sprich: Völlig entgegen der Gewohnheiten meiner Katzen bin ich selber auch stundenlang außer Haus und wenn ich dann heimkomme, geht's mir selber ziemlich mies, was Neli und Sissi noch zusätzlich irritiert.


So, das ist unser Status quo momentan, vielleicht darf ich Euch um ein paar Tipps bitten:

1.) Mir ist gar nicht klar, wie ich meine Zeit am besten einteilen soll: Ist die Suche nach Lissy wichtiger oder muß ich mich eher darauf konzentrieren, Neli und Sissi irgendwie die Situation zu erleichtern ?
Ich mache es so, daß ich ungefähr 2 Stunden nach Lissy suche, dann eine Stunde heimgehe und dann wieder für 2 Stunden losziehe.
Ist das ungefähr richtig oder könnte ich das irgendwie besser machen ??

2.) Wir haben nicht ansatzweise eine Ahnung, was Lissy zugestoßen ist und dementsprechend wissen wir natürlich auch überhaupt nicht, ob und wann sie wiederkommt.
Die schönste Lösung ist natürlich, daß sie so bald wie möglich so gesund wie möglich wieder bei uns ist, aber es kann natürlich auch sein, daß wir nun monatelang gar nichts Neues erfahren.
Neli ist jetzt 3 Jahre alt, Sissi wird im August 1 Jahr
Eigentlich möchten wir, falls wir vorher nichts erfahren, frühestens in einem Jahr über eine andere dritte Katze nachdenken - wir hatten vor kurzem überlegt, uns eine vierte Katze zu holen, dann aber beschlossen, daß die Wohnung doch zu klein dafür ist und Lissy dann weggeben zu müssen, weil wir sie allzu schnell durch eine andere Katze "ersetzt" haben, geht einfach gar nicht...

Aaaaber: Ist das überhaupt zumutbar - die nicht mehr ganz so verspielte Neli mit dem kleinen Quirl Sissi alleine zu halten ???
Sissi wird zwar auch in den letzten Wochen merklich ruhiger und in einem Jahr wäre es sicher ohnehin kein Problem mehr - eine Vierjährige und eine Zweijährige zusammen sollte eigentlich nicht soo problematisch sein, vom Grundcharakter her ähneln sie sich eh und Sissi himmelt Neli jetzt schon völlig an - , nur: Was machen wir im Ernstfall in den Monaten, bis Sissi wirklich erwachsen ist ??


Und , zu guter Letzt:

3.) Auch wenn es nicht das richtige Unterforum ist: Habt Ihr noch eine Idee, wie wir Lissy noch finden könnten ?





Ganz lieben Dank
- allein schon für's Lesen, tut mir leid, daß meine Postings immer so lang werden - , ich gehe jetzt nach Lissy suchen und schaue mittags wieder hier rein, vielleicht hat ja jemand von Euch Rat für uns.




Susanne
 
Werbung:
M

Mio89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
5
Das tut mir leid für dich, dass ist wirklich der Albtraum aller Besitzer von Freigängern...

Was das Verhalten angeht, würde ich erst mal abwarten und schauen wie sich das entwickelt..

Als Tipp für die Suche, klingel mal alle Nachbarn durch und im ungefähren Kreis den deine Katze zieht und bitte die Bewohner die Garagen auf zu machen. Unsere alte Katze war auch mal ein paar Tage verschwunden, weil sie wohl in irgendeiner Garage hockte und nicht rauskam...

Drücke dir die Daumen:)
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich würde erst einmal abwarten, wie sich die Sache entwickelt. Dass momentan beide Katzen etwas durch den Wind sind (noch dazu, wenn sie auch noch Hausarrest haben), ist völlig normal, vielleicht spielt sich die Sache auch noch ein. Feliway ist momentan sicher eine gute Idee.

Ich denke, du teilst die Zeit momentan ganz gut auf.

Über Neuzugänge würde ich mir erst Gedanken machen, wenn es zwischen Neli und Sissi wirklich nicht funktioniert und es relativ unwahrscheinlich ist, dass Lissy wieder auftaucht. Sie ist ja "erst" seit zwei Tagen weg.

Was hast du denn schon alles unternommen um sie wiederzufinden?
 
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.586
@Glückspilz

Gibts was neues, hoffentlich positives von Lissy??
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
15
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
Antworten
10
Aufrufe
14K
Chili&Eddie
C
Antworten
21
Aufrufe
3K
Bianca1974
Bianca1974
M
Antworten
22
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben