Eine dritte Katze oder nicht? - Und welche?

Bella87

Bella87

Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2013
Beiträge
58
Ort
Heilbronn
Hallo ihr lieben,

ich habe bereits schonmal hier geschrieben und über die Zusammenführung von meinem Kater Django (*02/2013) und meiner Katze Chili (*04/2013) berichtet. Beide sind Fundkatzen aus dem Tierheim.
Django kam vor genau einem Jahr zu uns, Chili rückte im April nach, da wir Django nicht alleine halten wollten. Beide sind sie "Teilzeit-Freigänger", d.h. sie sind morgens bis nachmittags in der Wohnung und sobald wir von der Arbeit kommen, gehts nach draußen - das klappt sehr gut.

Django ist von Grund auf der ruhigere Kater, ein sehr gemütlicher Geselle. Chili dagegen ist eine absolute Knalltüte, immer mit uns am kommunizieren, erklimmt jede Höhe, ist unglaublich neugierig. Beide Katzen sind von Grund auf sehr zutraulich gewesen, haben den Menschenkontakt sofort gesucht, beißen und kratzen nicht.
Die Zusammenführung der beiden war anfangs schwierig, Django hat uns das lange nicht verziehen, inzwischen hat sich das mit ihm uns betreffend wieder sehr gut eingependelt.

Die beiden zusammen hatten bislang nur wenige gemeinsame "positive" Momente miteinander. Es ist eher ein gegenseitiges Dulden. Es gibt nur wenige Momente wie, den anderen kurz beschnüffeln oder mal ganz schnell ablecken. Mehr gibt es ein "wir essen nebeneinander, das ist ok", "wir benutzen das gemeinsame Klo, das ist ok", "wir stehen und gehen auch mal gerne einfach aneinander vorbei". Öfter gibt es auch gerne mal Fang-Geschichten, bei denen Django Chili oft mit der Pfote eine gibt (es gab jedoch noch nie ernsthafte Verletzungen!). Es wirkt manchmal so, als brauche Django jemanden zum Raufen, Chili, die jedoch von der Körperstatur kleiner ist, ist dem nicht gewachsen. So liegt Chili dann öfters auf dem Boden, Django über ihr und das ganze endet, weil Chili ihn anfaucht oder wegflitzt. Chili geht Django sicherlich häufig auf die Nerven, sie ist einfach ein Energiebündel, wenn sie nicht gerade schläft, ist sie immer in Action. Chili zeigt oft Annäherungen bei Django, durch ein kurzes schlecken, welches er jedoch nicht annehmen kann, es gibt dann einen Pfotenhieb und Chili springt dann weg.

Nun haben wir uns überlegt, eine weiter Katze anzuschaffen. Nicht nur, weil wir genug Platz und Liebe hätten. Durch eine dritte Katze würden wir uns wünschen, dass Django "entlastet" ist, da Chili nun auch noch eine andere potenzielle Spielkameradin hat, dennoch nicht allein ist und dass Chili weiterhin ihren Spieltrieb mit einer anderen Katze und ihr Bedürfnis, in direkten Kontakt zu treten und sich bspw gegenseitig zu putzen, ausleben kann.

Wir sind uns jedoch absolut nicht schlüssig, was als drittes richtig wäre. :confused: Noch einen Kater, der Django gleichgestellt ist und mit dem er Raufen kann? Noch eine Katze, damit Chili jemand zum schmusen hat? Ist eine dritte Katze überhaupt sinnvoll oder doch gleich zwei? Oder das so lassen und gar keine??

Dazu kommt, dass wir in einem Monat in eine größere Terrassenwohnung ziehen und wir uns denken, wenn wir die neue Katze/den neuen Kater direkt nach Einzug holen und es irgendwie hinbekommen, dass alle gleichzeitig dort ankommen, könnten wir alle bei Null anfangen lassen und es gibt kein Revierkampf. So stellen wir uns das jedenfalls vor - macht das Sinn?


Meine Fragen also:
Dritte (Vierte?) Katze ja oder nein?
Wenn ja, welche?
Alle zusammen dann in die neue Wohnung?

Liebe Grüße und schonmal danke fürs lesen! :)
 
Werbung:
Legolas

Legolas

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
4.822
Ort
Hessen
Hei


Also wenn ihr entsprechend Platz und finanzielle Mittel habt spricht nichts dagegen noch ein oder zwei Neuzugänge zu holen.
Wichtig ist halt nach einem passenden Charakter zu schauen. Es müsste ein Tier sein, was euer Mädel auspowert, aber auch mal mit eurem Kater rauft und dann noch engeren Kontakt eurer Katze zulassen würde...das sind schon viele Anforderungen an ein Tier. Evtl wären zwei dann keine schlechte Wahl oder ihr müsstet nach der "Nadel im Heuhaufen " suchen. Das kann mit Geduld klappen.
Ein guter Einzugstermin wäre in der tat dann euer Umzug, so dass alle gemeinsam in der neuen Wohnung ankommen.
 
Fili

Fili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2014
Beiträge
113
Huhu!
Ich habe das hier gerade gelesen. Falls du sich dazu entscheidest 2 Katzen dazu zu nehmen, hätte ich ggf. zwei :D
Ich nehme morgen vorübergehend 4 kleine Katzen im Alter von 11 Wochen auf :eek: und suche paarweise ein neues Zuhause für sie! Ihre Geschichte ist hier im Forum nachzulesen. Falls also Interese besteht...
 
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
Hm, wenn es darum geht, dass ein fast 3jähriger Kater jemanden zum Raufen bekommt und eine 1,5jährige Katze jemanden zum Schmusen und Spielen, dann dürften 11 Wochen alte Kätzchen eher keine Lösung sein...
 
Fili

Fili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 November 2014
Beiträge
113
Hmm, das könnte natürlich sein... Habe nur gerade etwas Panik weil hier bald 6 Katzen wohnen und wollte es mal anbieten! Wenn sie sich hier zu genau den passenden Gesellen entwickeln, kann ich ja nochmal bescheid geben. Wer weiß... ;)
 
Bella87

Bella87

Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2013
Beiträge
58
Ort
Heilbronn
Hallo :)

Danke für die Antworten!

Ich gebe LucyMarie recht, wir tendieren auf jeden Fall zu einer gleichaltrigen, wenn nicht sogar "älteren" und "gesetzteren" Katze. Django wird mit einer jüngeren Katze, die noch verspielter sein wird, noch weniger anfangen können, als er dies schon mit Chili tut :D :D

Das mit dem Umzugstermin scheint, wie uns auch schon von anderen gesagt wurde, wirklich ideal..

Hier mal ein Bild von den wenigen gemeinsamen Momenten :D
 

Anhänge

  • IMG-20140504-WA0007.jpg
    IMG-20140504-WA0007.jpg
    65,9 KB · Aufrufe: 24
kblix

kblix

Forenprofi
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
4.849
Ort
bei Hannover
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
5.424
Zuletzt bearbeitet:
Trifiliv

Trifiliv

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2011
Beiträge
5.929
Ort
Nähe Koblenz
  • #10
Vielleicht ist ja Jill etwas für deine 2... sie rauft gerne, schmust aber auch... und sie findet Freigang toll. :pink-heart:

Bei Fragen bitte Trifiliv anschreiben. ( http://www.katzen-forum.net/private.php?do=newpm&u=55659 )

http://www.katzen-forum.net/freigaengerkatzen-not/180971-jill-w-07-12-zauberhafter-rotschopf.html

Pflegestelle Meinersen/Hannover

Danke dir für den Hinweis auf Jill.
Vielleicht käme auch unsere Tulip in Frage.
Sie wartet in Wissen auf ihr Zuhause.

Beides sind entzückende Mädels die zu euch passen könnten. Sie sind auf Pflegestellen untergebracht, die ihren Charakter schon recht genau in den Threads beschrieben haben.
Bei Interesse kannst du dich gerne an uns wenden :)
 
Werbung:
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2012
Beiträge
5.424
  • #12
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben