Ein Pro für Trockenfutter

  • Themenstarter Stressi
  • Beginndatum
S

Stressi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
8
Ort
Meissen
Bin dann mal wieder weg hier ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
Weil Du nicht verstehst, Worum es geht ? :D
 
empi

empi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
327
Ort
Hamburg
Meine Oma ihre Katze ist ganze 23 Jahre alt geworden und hat nur Trockenfutter bekommen.
.

Das hat für mich ein bisschen etwas von "Mein Opa hat auch jeden Tag 2 Schachteln Zigaretten geraucht und ist 90 geworden"
Ist es deshalb auch empfehlenswert?

Versuche dich doch ein bisschen einzulesen, da werden dir sicher schon ganz viele Fragen zum Thema Trockenfutter beantwortet. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8. Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Hallo Stressi,

kann mich den Vorrednern nur anschließen. Und außerdem ist Schnucki das 'schlechte' Aldi-Futter. Lux ist besser :p

LG Kratzbaum
 
S

Stressi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
8
Ort
Meissen
Bin dann mal wieder weg hier ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
Treffer ;) Also ich meine das ist echt eine tolle Antwort die zum Nachdenken anregt.
Aber mal im ernst eine Zigarette macht doch nicht satt ;)
Werde auf jedenfall mal weiter lesen was trockenfutter angeht. Es gibt halt Firmen die nicht so toll mit der Zusammensetzung arbeiten. Bei uns im Tierheim gibt es oft nur Trockenfutter und sie freuen sich auch immer brav über unsere Monatliche Spende an Trockenfutter für Hund und Katz. So schlecht kann es ja nicht sein.

Im TH ist es meist einfach nur praktisch Trofu zu füttern,das verdirbt nämlich nicht so schnell wie Nassfutter.
 
S

Stressi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
8
Ort
Meissen
Das hat nichts mit verdreben zu tun.
Oder hast du schonmal 200 Dosen in einer Fütterungsschicht geöffnet?
Denke da liegt der vorteil klar an der Packungsgröße und am verteilen.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Rein logisch:

Maus/Beutetier: hoher Fleischanteil, geringer Kohlenhydratanteil, hoher Feuchtigkeitsanteil
Trofu: geringer Fleischanteil, hoher Kohlenhydratanteil, geringer Feuchtigkeitsanteil

Weshalb soll der exakte Gegensatz zur artgerechten Katzenernährung gut sein?
Die restlichen Argumente wurden in epischer Bandbreite ausdiskutiert und es bedarf nur etwas Mühe, sich da einzulesen, denn auch das Rauchenargument wurde dort zu Genüge ausgeführt.
Die Katzen von Tanten und Großmüttern, die 100 Jahre alt werden, kennen wir hier schon zu Genüge. Das hilft aber den Leuten nicht viel, deren Katze dank falscher Fütterung erkrankt ist.

Ansonsten:

Wissenswerte Linksammlung von Gwion zum Thema Ernährung:

Ernährung (savannahcats)

Futterbewertung (kretakatzen)

Besonderheiten d. Katzenernährung (ATN)

Fertigfutter (Hauptsache-Tierschutz.de)

Erklärung Tierfutteretiketten (miau.de; erklärt hier auch "Das 4% Märchen")

Dosen- oder Trockenfutter - was ist wirklich besser für Katzen? (erklärt die Bedeutung von Kohlenhydraten und das Problem eines KH Überschuß)

Die Wahrheit über Trockenfutter (tatzenladen.de)

Trockenfutter (hauspuma.de)

Ei, Fisch, Milch

und http://www.etodog.com/THESE RESEARCH PAPERS.pdf (dry food ins Suchfeld eingeben.)


Und Edit: Freigänger haben darüber hinaus die Möglichkeit zum Eigenbarf. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
Das hat nichts mit verdreben zu tun.
Oder hast du schonmal 200 Dosen in einer Fütterungsschicht geöffnet?
Denke da liegt der vorteil klar an der Packungsgröße und am verteilen.

Praktisch ist praktisch,egal aus welchem Grund...aber gesund ist es nicht.
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
  • #10
Das hat nichts mit verdreben zu tun.
Oder hast du schonmal 200 Dosen in einer Fütterungsschicht geöffnet?
Denke da liegt der vorteil klar an der Packungsgröße und am verteilen.

Hm, das ist aber auch wirklich das einzige Pro für Trockenfutter. Alles andere spricht ja komplett dagegen. Jeder Katzenhalter (TH lassen wir hier mal außen vor), der seinen Katzen Trockenfutter gibt, ist in meinen Augen einfach nur faul.

Aber 200 Dosen in einer Fütterungsschicht :wow: Wie groß ist das Tierheim denn?
 
B

Bleiente

Gast
  • #11
Hallo Stressi,

Ich muss mal ein Pro für Trockenfutter aussprechen.
Meine Oma ihre Katze ist ganze 23 Jahre alt geworden und hat nur Trockenfutter bekommen.

Ich will auch dass meine Katze 23 wird.
Kannst Du mir bitte einen Link zum Futter Deiner Oma geben ?

Gruss Andi
 
Werbung:
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8. Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #12
Oder hast du schonmal 200 Dosen in einer Fütterungsschicht geöffnet?

Hm, daraus ergibt sich für mich eine Frage: Warum stellt die Futterindustrie nicht für solche 'Großabnehmer' wie Tierheime größere Dosen her? Ich kenne jetzt aus dem Handel auch nur eine Futtermarke, die es in 800g-Dosen gibt. Wieso machen das nicht mehr Hersteller? TroFu gibt es schließich auch in riesigen Säcken...

LG Kratzbaum
 
L

Lefi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
145
  • #13
S

Stressi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
8
Ort
Meissen
  • #14
Ich bin jetzt mal faul ;) Also ich bleibe bei meinem Trockenfutter. Sollte ich deshalb jetzt ein schlechter Katzenhalter sein. Bleibe ich am besten hier mal weg.

Ach ja Andi die Marke kann ich dir leider nicht mehr sagen und meine Oma kann ich auch nicht mehr Fragen :(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Meine Oma ihre Katze ist ganze 23 Jahre alt geworden und hat nur Trockenfutter bekommen.
Wieviele Katzen hatte Deine Großmutter insgesamt? Sollten es mehrere gewesen sein, ist was über das Schicksal der andren Miezen bekannt?

:rolleyes: Hoffentlich mußten sie nicht allzufrüh ihr Leben lassen, weil ihnen Trockenfutter vorenthalten wurde :rolleyes:


OT :p
Mir sagte mal jemand, man müsse sterben, wenn man an Stiefmütterchen rieche. Auf meine Frage, wieso das so sei, kam die Rückfrage, ob meine Großmutter solches getan habe und ob sie noch lebe. Ich bejahten den ersten Teil der Frage, mußte den zweiten Teil verneinen.
DAS war der Beweis!
Ich hoffe, daß ich nie sterben muß, habe ich doch seit dieser Zeit und vorher auch nie an Stiefmütterchen gerochen :p
 
S

Stressi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
8
Ort
Meissen
  • #16
Ich mach dann mal den Zugvogel. Ist immer wieder sehr interessant in Forum zu sein ;) Also ich bleibe beim Trockenfutter und fertig ;) kenne viele die damit keine Probelme haben und hatten.
Und ich verwette meinen Hintern dadrauf das sehr viele hier einfach nur Trockenfutter füttern auch die billigen marken aber es nicht zugeben um solchen Antworten und Anfeindungen aus dem Weg zu gehen ;)
Also machts jut ;)
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8. Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #17
Tschö, schönes Leben noch! :D
 
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
  • #18
Ich mach dann mal den Zugvogel. Ist immer wieder sehr interessant in Forum zu sein ;) Also ich bleibe beim Trockenfutter und fertig ;) kenne viele die damit keine Probelme haben und hatten.
Und ich verwette meinen Hintern dadrauf das sehr viele hier einfach nur Trockenfutter füttern auch die billigen marken aber es nicht zugeben um solchen Antworten und Anfeindungen aus dem Weg zu gehen ;)
Also machts jut ;)

Die meisten waren aber bereit dazuzulernen,zum Wohle ihrer Katzen!
Schade das du so vehement auf deinem Standpunkt bleibt und lieber "zickst" statt einen Rat anzunehmen.
 
L

Lefi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2011
Beiträge
145
  • #19
Ich mach dann mal den Zugvogel. Ist immer wieder sehr interessant in Forum zu sein ;) Also ich bleibe beim Trockenfutter und fertig ;) kenne viele die damit keine Probelme haben und hatten.
Und ich verwette meinen Hintern dadrauf das sehr viele hier einfach nur Trockenfutter füttern auch die billigen marken aber es nicht zugeben um solchen Antworten und Anfeindungen aus dem Weg zu gehen ;)
Also machts jut ;)


Ich finde deine Antwort einfach nur... Du hast doch hier einen Thread eröffnet und wurdest noch nicht mal dumm angemacht, sondern auf die Tatsachen hingewiesen. Du liebst doch deine Katze oder? Willst du ihr nicht das beste geben? Notfalls würde es sicher auch das Nassfutter vom Aldi (hat nämlich 60 % Fleisch) tun. Und was hat das mit Faulheit zu tun? Also so viel Arbeit ist es nicht jeden Tag das Schälchen zu spülen (das macht bei mir sogar die Spülmaschine). Wieviel kostet dich denn das Trockenfutter? So viel weniger wird es doch nicht sein oder?
Hast du Kinder? Würdest du denen auch nur Mist zu essen geben, weil billig?
 
empi

empi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
327
Ort
Hamburg
  • #20
Und warum bleibst du beim Trockenfutter? Nimm dir doch für deine Katzen noch ein bisschen mehr Zeit für das Thema, eh du aus Bequemlichkeit beim Trockenfutter bleibst (oder ist dir das echt so egal, was deine Katzen fressen?). Faulheit als Argument für's Trockenfutter? Oder hast du noch andere Gründe dir für dich dafür sprechen?
Obwohl das für mich noch nicht einmal etwas mit Bequemlichkeit zutun hat. Nassfutter aus der Dose im Privathaushalt zu geben nimmt wirklich nicht mehr Zeit in Anspruch. Es erwartet ja keiner, dass du vom Trockenfutter gleich zum Barfen wechselst.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

cleo aus dem Mühltal
Antworten
9
Aufrufe
983
Lehmann
miyu-amaya
Antworten
16
Aufrufe
14K
miyu-amaya
miyu-amaya
R
Antworten
8
Aufrufe
2K
RockyKaterchen2011
R
S
Antworten
8
Aufrufe
2K
Slacker
S
Streunerchen
2
Antworten
26
Aufrufe
5K
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben