ein paar Wochen vor Flug impfen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Rica

Rica

Benutzer
Mitglied seit
28 November 2017
Beiträge
54
Hallo ihr Lieben,
ich fliege in gut 5 Wochen mit meinen Süßen nach Kanada und muss sie dafür in knapp 2 Wochen gegen Tollwut impfen lassen.
Bisher waren sie Wohnungskatzen, aber in Kanada würde ich ihnen gerne Freigang ermöglichen - zumindest Spaziergänge an der Leine. Dafür müssten sie aber nochmal gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft werden.

Ich hab die letzten Tage viel zum Impfen gelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich sie besser auch die letzten Jahre schon hätte impfen sollen, trotz Wohnungshaltung. Aber jetzt ist es wie es ist und ich frage mich, ob ich VOR dem Flug noch gegen Seuche und Schnupfen impfen sollte. Was würdet ihr machen? Ich habe Angst, dass sie vielleicht durch die Impfung Nebenwirkungen bekommen, vielleicht ein paar Wochen durchhängen und dann nicht in guter Verfassung für den Flug sind.

Alternativ würden sie in Kanada noch eine Weile auf den Freigang verzichten müssen und ich würde sie dort impfen.

Wie hoch schätzt ihr das Risiko ein, dass sie sich mehrere Wochen von der Impfung erholen müssen? Ich weiß, dass jeder Einzelfall anders sein kann und es augerechnet bei meinen beiden richtig reinhauen könnte, aber so ein paar Meinungen und Erfahrungswerte würden mich sehr freuen!

Sie sind beide 10 Jahre alt und haben nur jeweils eine Impfung gegen Tollwut, Katzenseuche und Katzenschnupfen als Kitten bekommen.
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.168
Ohne Grundimmunisierung fliegen lassen, finde ich jetzt nicht so prickelnd, aber der Drops ist nun eh gelutscht.
Wenn die Einreisebedingungen so noch gültig sind, müssen Deine Katzen gechipt sein und die Tollwutimpfung muß mindestens 4 Wochen, aber nicht mehr als 1 Jahr zurückliegen.
Am neuen Wohnort müssen die Katzen eh erst eingewöhnt werden, so daß Du 4 bis 6 Wochen mit dem Freigang warten solltest. In dieser Zeit würde ich sie dann gegen Seuche und Schnupfen impfen lassen.
Für den Flug wünsche ich Euch alles Gute; wir sind vor 5 einhalb Jahren mit 5 Katzen aus den USA nach D gereist. Wohin verschlägt es Euch denn in Kanada?
 
Rica

Rica

Benutzer
Mitglied seit
28 November 2017
Beiträge
54
Vielen Dank für deine Antwort! :)
So werde ich es dann machen. Erstmal nur gegen Tollwut impfen und gegen Seuche und Schnupfen dann erst in Kanada. Aktuell sind die Bestimmungen so, dass es keine Wartezeit für die Tollwut-Impfung gibt, aber sie darf maximal ein Jahr her sein.

Ich bin vorher bei einer Forensuche zum Fliegen auch schon auf deinen Erfahrungsbericht zu dem Lufthansa-Flug mit den 5 Katzen gestoßen - der hat mir auch SEHR weiter geholfen, vielen Dank dafür! :) Wir fliegen nun auch mit Lufthansa und die Kleinen kommen in den Frachtraum. Zuerst wollte ich sie unbedingt in die Kabine nehmen, aber anscheinend ist es im Frachtraum ja nicht schlechter und dort können sie eine größere Box haben und sich auch mal strecken.

Wir fliegen nach Vancouver, habe dort einen Job für mindestens 2 Jahre bekommen. :)
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
13.589
Ort
Düsseldorf
Freigang solltest du ihnen sowieso erst geben, wenn die Jahreszeit moderat ist. Wenn sie raus dürfen in der kalten Jahreszeit oder sogar im tiefsten Winter, dann haben bisherige Wohnungskatzen kein Winterfell, das kann höllisch gefährlich werden für die Gesundheit.
 
ellop

ellop

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2012
Beiträge
557
Finde den Thread mega interessant. Habe mich letztens mit meinem Freund darüber unterhalten, weil meine Schwester in Colorado wohnt und es leichter wäre, wenn wir unter diesen Voraussetzungen auswandern würden (totales Hirngespinst, denn was soll ich da denn arbeiten).
Aber die Tatsache, dass die armen Babys im Frachtraum sind, so lange und ohne, dass sie Besuch bekommen können etc - es würde mich zerreissen. Aber ich bin auch echt bekloppt inzwischen und mach auch keinen Urlaub mehr :sad:
 
Rica

Rica

Benutzer
Mitglied seit
28 November 2017
Beiträge
54
Freigang solltest du ihnen sowieso erst geben, wenn die Jahreszeit moderat ist. Wenn sie raus dürfen in der kalten Jahreszeit oder sogar im tiefsten Winter, dann haben bisherige Wohnungskatzen kein Winterfell, das kann höllisch gefährlich werden für die Gesundheit.
Ahh danke, guter Punkt, werde ich im Hinterkopf behalten. Sie sind jeden Tag eine Weile auf dem Balkon und sind momentan auch etwas plüschiger als im Sommer - aber gut möglich, dass sie trotzdem nicht so robust wie Freigänger sind.

Aber die Tatsache, dass die armen Babys im Frachtraum sind, so lange und ohne, dass sie Besuch bekommen können etc - es würde mich zerreissen.
So habe ich auch erst empfunden, aber in der Kabine dürfen die Boxen nur 23cm hoch sein und das ist echt wenig. Meine Amy ist 33cm groß und Anabelle ca 40cm. D.h. sie können nicht ansatzweise aufrecht stehen oder sitzen. Und das ungefähr 15 Stunden lang. Da schien mir der Frachtraum dann doch die bessere Option zu sein, v.a. nachdem ich Rickies Beschreibung über den Transport im Frachtraum (bzw. Tierraum, ist wohl nochmal separat) gelesen habe. Dazu kommt auch noch, dass es gegen die Richtlinien von Lufthansa ist, dass die Katze nicht aufrecht in der Box stehen kann - ich weiß nicht, ob sie das tatsächlich kontrolliert hätten, aber es ist schon eine sinnvolle Regel, denke ich.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.168
Rica,
schön, daß Du Dich noch mal meldest.:)
Und freut mich, wenn mein nunmehr über 5 Jahre alter Beitrag :eek: Dir ein wenig half.

Fliegt Ihr non-stop? Vancouver ist ja nun doch ganz schön weit weg und ich denke, ein Direktflug von D dauert bestimmt mindestens 12 h?
Dazu die Zeit eben von Haustür zu Haustür, das summiert sich.

ellop,
bei so einem anstrengenden Flug hätte ich persönlich eher das Wohl der Tiere als meine Befindlichkeiten (nicht böse gemeint, aber wir urteilen manchmal zu sehr vermenschlicht) im Sinn.
So sehr viele Stunden auf 23 cm Höhe zusammengepfercht kann bei einem Langstreckenflug sehr gefährlich werden, da die Tiere sich nicht drehen und wenden können und durch die veränderten physikalischen Bedingungen bei Langstreckenflüge eine ohnehin schon beträchtlich erhöhte Thrombosegefahr besteht, gerade noch schlimmer, weil die Katzen sich eben nicht bewegen können.
Im Frachtraum sind die Kennelbemessungen wesentlich gemäßigter.

Und ja, der Tierraum ist schallgedämpft, also leiser als der Passagierraum, und klimatisiert.

Rica,
vielleicht kannst Du ja berichten, wie es lief, wenn Ihr angekommen seid und Euch eingerichtet habt.
Auf Deiner neuen Arbeit wünsche ich Dir alles Gute, daß es Dir dort Spaß macht, die Arbeit interessant ist und Du unglaublich viele neue Eindrücke von Land und Leuten gewinnst.
Ich fand es schön, für so viele Jahre mal übern Tellerrand hinausblicken zu dürfen, es ist eine einmalige Chance, finde ich.:)
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.991
Alter
53
Ort
NRW
wandert ihr aus?
 
Rica

Rica

Benutzer
Mitglied seit
28 November 2017
Beiträge
54
Fliegt Ihr non-stop? Vancouver ist ja nun doch ganz schön weit weg und ich denke, ein Direktflug von D dauert bestimmt mindestens 12 h?
Dazu die Zeit eben von Haustür zu Haustür, das summiert sich.
Stimmt, ich hab nochmal überschlagen, es sind insgesamt eher 19h von Tür zu Tür. Flugzeit 13h. Es ist leider kein Direktflug: wir starten in Hamburg und steigen dann in Frankfurt um. Von Hamburg nach Vancouver gibt es keine Direktflüge. Ich hab auch lang überlegt, ob wir nicht mit dem Auto bis Frankfurt fahren und von dort fliegen, aber dann wäre die Reise noch 4h länger und Autofahren mögen sie auch so gar nicht. Noch eine Überlegung war, in Frankfurt eine Nacht im Hotel zu übernachten, aber dann haben sie 2 schlimme Tage statt einem. Bin noch etwas unsicher, aber ich glaube, Flug ab Hamburg mit Stopp in Frankfurt ist die beste Möglichkeit... Aufenthalt am Frankfurter Flughafen sind 1,5h.

vielleicht kannst Du ja berichten, wie es lief, wenn Ihr angekommen seid und Euch eingerichtet habt.
Auf Deiner neuen Arbeit wünsche ich Dir alles Gute, daß es Dir dort Spaß macht, die Arbeit interessant ist und Du unglaublich viele neue Eindrücke von Land und Leuten gewinnst.
Ich fand es schön, für so viele Jahre mal übern Tellerrand hinausblicken zu dürfen, es ist eine einmalige Chance, finde ich.:)
Vielen lieben Dank! :) Ich werde berichten. :)

Erstmal für 2 Jahre und dann mal sehen, ob wir bleiben, das ist noch ganz offen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #10
okay. aufregend :)

ich bin nur nicht sicher, ob ich so "alte" katzen noch in den freigang geben würde :oops: aber nun.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #11
ach. und das wollte ich auch noch wissen: die katzen brauchen keine gültige rcp-impfung, um eingeführt zu werden :confused:

erstaunlich
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.168
  • #12
Mangels Alternativen (kein Tiertransfer zwischen US-amerikanischen Fluggesellschaften und LH) mußten wir ja 850 km bis zum Abflugsort mit dem Auto fahren. Wir haben das alles in einem Ritt durchgezogen, weil wir Hotelübernachtung als zu belastend ansahen. Hotel in FFM hätte ich mit meiner jetzigen Erfahrung auch nicht empfohlen.

1.5 h Zeit in FFM ist nicht so sehr viel, also fragt bitte im Flug nach Kanada vor dem Abheben, ob Eure Katzen wirklich im Flugzeug sind.

Wir wollten ursprünglich nur für 1 Jahr fahren, haben dann um ein 2. Jahr verlängert und - nun ja, dann wurden es eben noch etwas mehr.:omg:

minna e,
in der Regel braucht man nur eine Tollwutimpfung, in vielen Ländern noch ein Gesundheitszeugnis, aber Impfungen gegen Schnupfen und Seuche sind nicht erforderlich.
Einige Länder sind aber auch so richtig kompliziert, wie Island (eigentlich nahezu unmöglich, mit Katzen einzureisen) oder Australien ist auch nicht so ohne.
Da fällt mir gerade wieder die Savannahkatzenwerbung von kürzlich ein: Nach Australien dürfen keine Einkreuzungen mit Wildtieren eingeführt werden, es sei denn, es sind mehr als 5 Generationen mit Haustieren eingezüchtet. Da dachte ich nämlich, das betrifft nur NY.
 
Rica

Rica

Benutzer
Mitglied seit
28 November 2017
Beiträge
54
  • #13
ich bin nur nicht sicher, ob ich so "alte" katzen noch in den freigang geben würde :oops:
Ich denke, wir werden uns rantasten... vielleicht machen wir nur Spaziergänge oder Ausflüge in den Garten. Mal sehen. Es gibt dort Kojoten und natürlich Autos - bei beidem kann ich mir bei Anabelle noch nicht wirklich vorstellen, dass sie davor weg läuft. Aber wer weiß, ich werde erstmal beobachten wie sie sich an der Leine draußen verhält, wie sie auf ihre Umgebung achtet und dann nach Bauchgefühl entscheiden... Um Amy mache ich mir nicht so viele Gedanken, aber auch da, rantasten. :)

die katzen brauchen keine gültige rcp-impfung, um eingeführt zu werden :confused:
Tatsächlich nur Tollwut. Die Logik dahinter verstehe ich auch nicht so ganz.

Mangels Alternativen (kein Tiertransfer zwischen US-amerikanischen Fluggesellschaften und LH) mußten wir ja 850 km bis zum Abflugsort mit dem Auto fahren. Wir haben das alles in einem Ritt durchgezogen, weil wir Hotelübernachtung als zu belastend ansahen. Hotel in FFM hätte ich mit meiner jetzigen Erfahrung auch nicht empfohlen.
Okay, danke für die Einschätzung! Da bin ich ganz froh. Ich mache mich zwischendurch immer verrückt und male mir aus, was bei den verschiedenen Optionen alles schief gehen kann.

1.5 h Zeit in FFM ist nicht so sehr viel, also fragt bitte im Flug nach Kanada vor dem Abheben, ob Eure Katzen wirklich im Flugzeug sind.
Auf jeden Fall, ich werde bestimmt doppelt und dreifach fragen. ^^
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.168
  • #14
Tatsächlich nur Tollwut. Die Logik dahinter verstehe ich auch nicht so ganz.


Okay, danke für die Einschätzung! Da bin ich ganz froh. Ich mache mich zwischendurch immer verrückt und male mir aus, was bei den verschiedenen Optionen alles schief gehen kann.


Auf jeden Fall, ich werde bestimmt doppelt und dreifach fragen. ^^

Wir haben auch zwei verschiedene Stewardessen nach den Katzen gefragt, die haben zwar gelacht, waren aber unglaublich nett, hilfsbereit und aufgeschlossen. Lieber mach ich mich mal zum Affen, bin aber auf der sicheren Seite. Und auch fragen, ob die Klimaanlage im Tierraum angestellt ist. Das wird wohl standardmäßig gemacht, aber trotzdem...ich was da wohl ein wenig paranoid.

Und ich bin die Reise auch tausende Male im Kopf durchgegangen, wo überall Schwachpunkte, Probleme und Gefahren lauern. Am Ende hat es das gebracht, daß die Reise sehr glatt lief. Oberflächlichkeit finde ich bei einer so langen Reise mit Tieren dann doch fehl am Platze.
Ich sehe aber, daß Ihr nicht anders seid, dann sollte also alles gut gehen.:)

Daß nur TW als Impfung erforderlich ist, finde ich auch ein wenig verwunderlich. Auf der anderen Seite stellen Seuche und Schnupfen keine Gefahr für Menschen und ja, andere, ganze Länder dar, in denen es eh überall Seuche und Schnupfen gibt. TW ist eben ein ganz anderes Kaliber.
Bei Hunden sieht es ja dann auch wieder anders aus, wie Bandwürmer z.B., oder welche Rassen überhaupt fliegen (Mopse z.B.) oder eingeführt (Listenhunde) werden dürfen.

Darf ich fragen (mußt ja nicht antworten:):)), was für Katzen Du hast? Also nicht unbedingt Perser ohne Nase?:oops:
 
Rica

Rica

Benutzer
Mitglied seit
28 November 2017
Beiträge
54
  • #15
Lieber mach ich mich mal zum Affen, bin aber auf der sicheren Seite.
Ja, genau. :D

Und auch fragen, ob die Klimaanlage im Tierraum angestellt ist.
Mach ich.

Darf ich fragen (mußt ja nicht antworten:):)), was für Katzen Du hast? Also nicht unbedingt Perser ohne Nase?:oops:
Meine Anabelle ist leider tatsächlich ein Perser-Mischling... Da gibt es bei LH noch zusätzlich die Vorschrift, dass die Box 10cm höher und breiter sein muss, als eine "normale" Katze bräuchte, damit die Luft besser zirkuliert... Anabelle hat ein langes Näschen, gar nicht Perser-artig, aber ich weiß natürlich nicht, wie es innen aussieht. Vielleicht sind da die Atemwege doch verengt oder so, das werde ich nächste Woche den Tierarzt noch fragen. Ab Januar 2020 nimmt Lufthansa keine Perser(-Mischlinge) mehr im Frachtraum mit, das gibt natürlich auch zu denken. Aber ich hab bei Anabelle noch nie Kurzatmigkeit erlebt, weder beim Spielen noch bei Hitze, also ich denke, sie ist nicht durch ihre Perser-Hälfte eingeschränkt... Hier mal ein Foto, wo man das Näschen gut sieht:
 

Anhänge

  • Ana-nasi.png
    Ana-nasi.png
    339,2 KB · Aufrufe: 43
Zuletzt bearbeitet:
Rica

Rica

Benutzer
Mitglied seit
28 November 2017
Beiträge
54
  • #16
Amy ist eine Europäisch Kurzhaar und überhaupt sehr unkompliziert, allerdings sehr schreckhaft. Transportbox findet sie schlimm. :( Die neue Flugbox ist mittlerweile schon als Schlafhöhle akzeptiert (Anabelles Box auch), aber ich hab mich noch nicht getraut, die Box zuzumachen. Seit gestern wird auch nur in den beiden Boxen gefüttert. Mein Plan ist, dass ich heute oder morgen mal ganz kurz die Tür zu mache und dann direkt wieder auf mache und ein Leckerli gebe.. und dann immer längere Zeiträume ausprobieren. Und dann auch mal in der Box rumtragen.
Außerdem habe ich jetzt angefangen Zylkene zu füttern. Nächste Woche gehts ja zum TA und vielleicht merke ich da schon Verbesserungen gegenüber früheren TA-Besuchen. Mal sehen...

Bei Anabelle gab es mal Verdacht auf Asthma, stellte sich aber als Allergie auf so einen Plüsch-Kratzbaum-Bezug heraus. Seit der Plüsch weg war, hat sie nie wieder gehustet. Ich mache mir schon noch Sorgen, weil der Flug ja eine ganz neue Situation ist, aber... ich hoffe einfach, dass alles gut geht.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.168
  • #17
Rica,
Danke für das Foto, aber da sieht mir die Katze nicht nach Perser ohne Nase aus.
Ich wollte Dir und auch sonst keinem zu nahe treten, kann aber auf der anderen Seite sowohl die Tierschutzseite, als auch die Besitzerseite und Versicherungsmillionenforderungsseite sehr gut verstehen.
Die neuen Vorschriften für Persermischlinge waren mir neu; innerhalb von 5 Jahren ändert sich so viel.:eek:
Von daher finde ich Deine Rückmeldung für weitere User sehr hilfreich.:)
So schnellebig ist unser Zeit.
Deine Katze hat, finde ich, eine sehr ausgeprägte Nase. So ein eingebufftes Persergesicht, wo Augen und Atmung wirklich im Argen liegen, sieht dann doch anders aus.
Liebe Rica,
bei so viel Vorbereitung muß einfach alles gelingen.
Deinen Mullen wünsche ich alles Glück der Erde.
Euch einen reibungslosen Umzug.
Und schwarze Katzen bringen in Amerika Glück; sie waren bei uns bei OC immer besonders gefragt.

Alles Gute:pink-heart:

edit
hat sich jetzt überschnitten.
Laß bitte mal alle neuen Plüsche weg, der kann mit Chemikalien imprägniert sein und ruft Pseudoallergien hervor.
Vorm Flug generell nichts Neues mehr, auch keine neuen Beruhigungsmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Parfüms, Deos, nix bitte.
Und keine Beruhigungsmittel für den Flug; sedierte Tiere nimmt LH nicht mit. Aber das weißt Du ja. :)

Ihr schafft das ganz sicher. :)
Wenn Du Dir mal Franz. Bulldoggen, Möpse, nasenlose Perser etc ansiehst, dann kannst Du die Einschränkungen verstehen. Dein Schwärzling hat aber eine schöne Nase und ist sicher nicht medizinisch stark eingeschränkt. :)
Hübsche Maus, übrigens.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rica

Rica

Benutzer
Mitglied seit
28 November 2017
Beiträge
54
  • #18
Liebe Rica,
bei so viel Vorbereitung muß einfach alles gelingen.
Deinen Mullen wünsche ich alles Glück der Erde.
Euch einen reibungslosen Umzug.
Und schwarze Katzen bringen in Amerika Glück; sie waren bei uns bei OC immer besonders gefragt.

Alles Gute:pink-heart:
Vielen, vielen Dank! :):)

Laß bitte mal alle neuen Plüsche weg, der kann mit Chemikalien imprägniert sein und ruft Pseudoallergien hervor.
Vorm Flug generell nichts Neues mehr, auch keine neuen Beruhigungsmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Parfüms, Deos, nix bitte.
Und keine Beruhigungsmittel für den Flug; sedierte Tiere nimmt LH nicht mit. Aber das weißt Du ja. :)
Seit zwei Tagen habe ich mit Zylkene angefangen, das ist bei uns neu, aber ansonsten ist nichts an Beruhigungsmitteln geplant. Über Zylkene hab ich so viel Gutes gelesen und ich glaube, es belastet den Kreislauf nicht, macht einfach nur entspannter? Oder könnte es da auch negative Nebenwirkungen geben?

Dein Schwärzling hat aber eine schöne Nase und ist sicher nicht medizinisch stark eingeschränkt. :)
Hübsche Maus, übrigens.
Ja, meine kleine Diva. :yeah::pink-heart: Habe noch ein Foto angehängt und auch eins von Amy. :pink-heart:
 

Anhänge

  • Anabelle.jpeg
    Anabelle.jpeg
    69,8 KB · Aufrufe: 36
  • Amy.jpeg
    Amy.jpeg
    87,5 KB · Aufrufe: 38
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2016
Beiträge
4.049
Ort
Berlin/Leipzig
  • #19
Stimmt, ich hab nochmal überschlagen, es sind insgesamt eher 19h von Tür zu Tür. Flugzeit 13h. Es ist leider kein Direktflug: wir starten in Hamburg und steigen dann in Frankfurt um. Von Hamburg nach Vancouver gibt es keine Direktflüge. Ich hab auch lang überlegt, ob wir nicht mit dem Auto bis Frankfurt fahren und von dort fliegen, aber dann wäre die Reise noch 4h länger und Autofahren mögen sie auch so gar nicht. Noch eine Überlegung war, in Frankfurt eine Nacht im Hotel zu übernachten, aber dann haben sie 2 schlimme Tage statt einem. Bin noch etwas unsicher, aber ich glaube, Flug ab Hamburg mit Stopp in Frankfurt ist die beste Möglichkeit... Aufenthalt am Frankfurter Flughafen sind 1,5h.


Vielen lieben Dank! :) Ich werde berichten. :)

Wäre denn der Zug von HH nach FFM eine Option? :)
Meine beiden finden Zug fahren sehr viel angenehmer als Auto
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.168
  • #20
Die beiden sind ja wirklich süß.

Wir haben 3 Wochen vorm und 3 Wochen nach dem Flug Zylkene gegeben, das ist ein Milcheiweiß auf Kasomorphinbasis, also komplett natürlich und keineswegs suchtfördernd oder schädlich.
Feliway haben wir auch vorm Flug genutzt, nee, sogar schon vor der Autofahrt. Das schlägt bei uns immer ganz gut an.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
5
Aufrufe
43K
Nicht registriert
N
M
Antworten
6
Aufrufe
9K
Lehmann
Lehmann
L
2
Antworten
30
Aufrufe
15K
FrauFreitag
F
Lucky_Kasim
Antworten
7
Aufrufe
5K
Elisabeth 79
E
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben