Ein paar Fragen

  • Themenstarter Janina&Marco
  • Beginndatum
  • Stichworte
    gurren kastration milch
Janina&Marco

Janina&Marco

Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2009
Beiträge
62
Alter
32
Ort
Braunschweig - Weststadt
Hallo!

Ich stelle uns vorab mal ganz kurz vor:

Ich (20) wohne mit meinem Freund Marco (21) nun schon seit 2 Jahren zusammen. Wir sind vor kurzer Zeit umgezogen und konnten uns nun für unser Baby "Nala" (Freundin von Simba aus König der Löwen :aetschbaetsch2:) entscheiden, da es in der alten Wohnung unmöglich war eine Katze zu halten.

Nala ist eine Bengalkatze und erst 14 Wochen alt. Wir haben sie seit dem Wochenende. Geimpft und entwurmt wurde sie schon.

Nun meine Fragen:

Im Internet steht ja immer sehr viel und die Meinungen gehen etwas auseinander... Ich finde in Foren findet man immer bessere Ansprechpartner und Berater als im Internet...

- Wann ist der beste Zeitpunkt sie zu kastrieren?
- Milch oder Wasser oder beides?
- Muss ich sonstige Zusatzpräparate geben?
- Nala gurrt im Schlaf öfters mal ohne dass man sie streichelt... normal?

Ich würde mich über ein paar Antworten freuen :smile:

LG

Janina&Marco mit ♥ Nala ♥
 
Werbung:
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Hallo,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum und viel Spaß!

Zu deinen Fragen:

Wegen der Kastraktion gibts unterschiedliche Meinungen, ich würd sie so mit
5 Monaten kastrieren lassen (gehe jetzt mal davon aus, das sie NICHT rausgeht also reine Wohnungskatze ist).

Zum trinken würde ich ihr nur Wasser geben und wenn du ab und an mal Milch geben magst, dann bitte Laktose freie.

Wenn du sie mit gutem Futter ernährst, wird sie keine Zusätze brauchen.

Aber ganz wichtig wäre aber ein gleichaltriger Spielkamerad der genauso viel Pfeffer im Hinter hat wie eure Nala.

Schau mal hier: http://www.katzen-forum.net/das-sind-wir/38441-dakota-ist-eingezogen.html - die Forine hat auch Bengalen und grad noch nen neuen dazu bekommen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mel

Mel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2009
Beiträge
643
Hallo wilkommen und herzlichen Glückwunsch zu Eurem Kätzchen!

Wie fischi schon schrieb, wäre ein Spielkamarad im gleichen alter das ideale für Eure Kleine! Ein Artgenosse ist durch keinen Menschen zu ersetzen! Bitte denkt darüber nach, ein schöneres Geschenk könnt Ihr der kleinen Maus nicht machen!
 
M

Mausespeck

Benutzer
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
65
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Familienzuwachs.

- Wann ist der beste Zeitpunkt sie zu kastrieren?
Da streiten sich die Geister. Frag das bitte mal deinen TA. Es wird wohl so ab dem 6. Lebensmonat sein.
- Milch oder Wasser oder beides?
Auf keinen Fall normale Milch! Katzenmilch ist oK und auf jedenfall viel Wasser, an verschiedenen Stellen der Wohnung aufstellen. Nicht zum Futter sonst nehmen sie es nicht.
- Nala gurrt im Schlaf öfters mal ohne dass man sie streichelt... normal?
Na dann hast du bestimmt eine glückliche Katze.

Warst Du schon beim TA? Auch wenn nichts vorliegt, würde ich sie unbedingt dort vorstellen.
 
Lilly138

Lilly138

Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2009
Beiträge
59
Ort
bei Hamburg
dem kann ich wirklich nur beipflichten...
ich habe - allerdings erst bissi später - meiner süßen einen kumpel dazugeholt... man merkt schon stark, dass sie ziemlich einsam war...
die beiden toben durch die gegend und brauchen sich gegenseitig sehr.
gerade auch, wenn man regelmäßig länger (so 2 wochen) in den urlaub fährt.

glückwunsch zum kätzchen!


gurren im schlaf hat meine auch gemacht. und viele andere lustige geräusche auch... unser kleiner kater schnarcht sogar und schmatzt auch wie ein weltmeister...
 
Zuletzt bearbeitet:
lina1980

lina1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2008
Beiträge
619
Ort
Münsterland
Also ein zweites Kätzchen oder Kater wäre sinnvoll, da ihr 2 sicher auch beruftätig seit und ein Mensch eine Katze einfach nicht ersetzen kann, aber zu diesem Thema wird hier auch ausgiebig im Forum aufgeklärt, warum, weshalb usw.

Des Weiteren würde ich dir empfehlen ein Buch über Katzenhaltung, Jungtiere, wann welche Impfung ectl. zu besorgen so als Nachschlagewerk.

Katzen trinken Wasser. Ansonsten Katzenmilch aus dem Zoofachhandel aber NUR als gelegendliches Leckerchen (bei vielen Katzen verursacht diese Milch auch weichen Kot bzw. Durchfall)

Was Sinn machen würde, wäre vorher den Züchter zu fragen, was dort gefüttert wird und dieses Futter für Daheim zu besorgen. Natürlich gibt es da Unterschiede vom Preis, Quälität ect., ob TrFu über nur Nassfütterung oder beides gemischt oder doch Brafen......

-dir wird wahrscheinlich gerade der Hammer auf dem Kopf fallen-

Aber sagen wir mal so, les dich einwenig hier ein und du wirst dich wunder wie viel sinnvolle Tipps du hier bekommst, ob man sie alle beibehält ist an einem selber gelegen, aber man fährt schon mal ganz gut damit sich einige zu Herzen zu nehmen....

Wünsch euch viel Erfolg mit der kleinen Nala
 
Janina&Marco

Janina&Marco

Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2009
Beiträge
62
Alter
32
Ort
Braunschweig - Weststadt
Hey!

vielen danke schonmal vorab! ein zweites kätzchen wäre überlegenswert... werde mich erst einmal schlau machen :) berufstätig sind wir beide, ja ^^ allerdings haben wir so die arbeitszeiten, dass sie am tag höchstens 4 std. alleine wäre. in den urlaub fahren wir auch erstmal nicht, da wir noch einen bartagamen hier zu hause haben, um den sich nicht jeder so leicht kümmern kann...

futter habe ich vom züchter eine tüte mitbekommen (trockenfutter). als nassfutter hatte er mir das von "felix" aus der dose mitgegeben, allerdings war das kein direktes kittenfutter deshalb sind wir auf das von whiskas aus der tüte extra für kitten umgestiegen.

bei der katzenmilch war ich mir nur nicht sicher; hatte sie auch schon in der hand. habe sie allerdings wieder weggelegt, da hinten drauf stand, dass sie nicht für kitten geeignet sei...?

bücher habe ich zu hause ;-) aber da steht ja doch nicht alles drin... aber als nachschlagewerk wirklich praktisch.

achso und ja, nala ist eine reine hauskatze ;-) werde auch morgen mal beim TA anrufen und einen termin machen um sie mal durchchecken zu lassen, denn haben ein wenig angst, dass sie krank ist... sie hat schon ein paar mal genießt und in den augen ist manchmal etwas (kann auch schlaf sein, bin aber übervorsichtig) denn meine freundin meinte, nicht dass sie diesen katzenschnupfen hat...

naja dann werde ich mich mal weiter durch eure anderen beiträge im forum schlagen und lernen :yeah:

LG

Janina&Marco mit ♥ Nala ♥
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
33
Ort
im schönen Münsterland :)
Alle die hier mehr als eine Katze haben, können dir bestätigen, wie schön es ist, mehrere Fellis in der Wohnung rumspringen zu haben :smile: Das können wir Menschen einfach nicht ersetzen.
Kittenfutter musst du nicht extra geben. Meist sind diese Sorten total überteuert. Informier dich lieber hier etwas über hochwertigere Futtersorten. Whiskas ist nämlich nicht so das gelbe vom Ei :smile:
 
Lilly138

Lilly138

Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2009
Beiträge
59
Ort
bei Hamburg
Da kann ich nur beipflichten!
Auch wenn ich die zweit katze nicht von anfang an mit der anderen hatte, sondern erst später.
man merkt unheimlich, was ein gleichgesinnter den lieben fellnasen bedeutet....

es ist schön zuzusehen, wie sie spielen, toben und zusammen quatsch aushecken...

mit das schönste daran ist auch, dass man ruhigen gewissens zur arbeit gehen kann... mir tat unsere kleine schon arg leid...

seit dem wir katzen-eltern sind, sind wir bisher nur im jahr der anschaffung der ersten katze einmal für 5 tage weggefahren und letztes jahr 6 tage... allerdings war unsere süße da noch allein.... aber so richtig habe ich beide "reisen" nicht genießen können. war immer in gedanken bei meiner kleinen....
jetzt, wo sie zu zweit sind wird das wegfahren (für die beiden) sicherlich kein so großes problem, als wenn nur einer da wäre.....
mal abwarten, wie ich das finde....
freu mich ja auch immer wie ein lux, wenn es wieder richtung heimat geht...

aber rein vom feeling her, werde ich meine urlaube nicht mehr so ausgedehnt genießen können wir vor meinen süßen...

sie gehören einfach zu unserem leben... und ohne sie (auch im urlaub) fehlen einfach zwei familienmitglieder.....

also, ein deutliches PRO für eine zweite katze bzw. paarweise haltung!!

:)
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #10
Gut, das ihr euch soviele Gedanken um eure Nala macht und ich finde es super, das du dich hier ausführlich informierst!

Ein TA Besuch ist sicher nicht verkehrt.

Ich würde dir aber auch gerne nochmal 2 Dinge ans Herz legen:

1. Informier dich mal hier über "gutes" Futter, denn Felix ist wirklich nicht so dolle für die Katze...

2. Gerade Bengalen sind sehr, sehr bewegunsfreundig und agil! Sie toben sehr viel, das wirst du merken wenn sich klein Nala mal bei euch eingelebt hat und anfängt zu pubertieren..... Dann wäre es sicher gut für Nala und auch für euch, wenn sie nen Kätzischen Sparringpartner hat mit dem sie toben und raufen kann.
 
Janina&Marco

Janina&Marco

Benutzer
Mitglied seit
6. Juni 2009
Beiträge
62
Alter
32
Ort
Braunschweig - Weststadt
  • #11
ja ich denke es ist auch besser wenn sie noch jemanden in ihrer größe hätte... :verschmitzt:

habe mir ja urlaub genommen und bin ja den ganzen tag bei ihr und wenn ich daran denke dass ich nächste woche wieder los muss, zerreißt es mir jetzt schon das herz... okay sie schläft viel, aber wenn ich daran denke wenn sie aufwacht und keiner da ist tut es mir jetzt schon leid :glubschauge:

ich denke auch dass es am besten ist ihr einen kleinen spielkameraden dazu zu holen :pink-heart:

also nicht falsch verstehen: das futter von felix nehme ich nicht mehr. werde nun auch ausschau nach hochwertigerem futter als whiskas halten...

das bengalen sehr aktiv, schnell, flink und bewegungsfreudig sind habe ich schon gemerkt :aetschbaetsch2: dafür, dass sie erst seit kurzem bei uns ist, wundert es mich, dass sie schon so zutraulich ist. verstecken tut sie sich gar nicht und angst kann man ihr auch nicht ansehen. hätte echt gedacht dass das vertrauen fassen zu uns länger dauert... als wir sie holten war sie beim züchter viel zurückhaltender und ängstlicher...

war das bei euch auch so? ich kenne das ja nur von meinem damaligen hund! da hat es viel länger gedauert...

wobei ich auch sagen muss, dass ich manche ansichten des züchters von nala nicht gut fand! ein beispiel: er meinte, um sie an uns zu gewöhnen, soll man sie hoch nehmen und streicheln, egal wie laut sie schreit und sie von arm runter möchte!!! als er uns das gezeigt hat, hat mir das echt das herz zerrissen. ihr könnt euch nicht vorstellen wie sie geschrien hat! :oha: furchtbar! MEINER MEINUNG NACH grenzte das schon an tierquälerei!

LG

Janina&Marco mit ♥ Nala ♥
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
19
Aufrufe
2K
Garagoos
B
2 3
Antworten
43
Aufrufe
2K
Vitellia
Vitellia

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben