Ein paar Fragen

R

Riah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2015
Beiträge
2
Hallo an alle !
Ich verfolge schon eine weile dieses Forum und habe auch viele Tipps gelesen die mir sehr weiter geholfen haben. Nun habe ich selber ein paar Fragen und hoffe das mir jemand weiter helfen kann :)

Erst mal ein paar Infos:
Im Oktober fand ich und mein Verlobter 3 Katzenbabys. Sie lagen in einem Gebüsch frierend und ganz verdreckt, ohne zu zögern nahm ich sie mit weil ich sie nicht einfach so sterben lassen wollte. Sie waren sehr anhänglich und verschmust. Wir sind mit ihnen zum Tierarzt gefahren sie hatten Flöhe und einen schweren Schnupfen doch zum Glück haben sie sich alle erholt was wirklich ein Wunder war so wie sie kleinen Aussahen. Er sagt das sie ca 4 Wochen alt wären. Es waren 2 Jungs und ein Mädchen. Wir hatten Zuhause eine kleine Spielzeug Flasche für eine Puppe die aber perfekt zum Füttern passte. Ich muss sagen das ich echt ein Neuling bin was Katzenbabys angeht, ich hatte früher selber eine Katze die aber schon ca 4 Jahre alt war. Die kleinen haben sich gut entwickelt und sind jetzt 4 Monate alt wurden entwurmt und geimpft.

So nun zu meinen Fragen:
Die sag ich mal "kleinste" Katze die ich noch länger mit der Flasche füttern musste schleckt wenn sie meine Hand oder mein Fuß sieht permanent und hört gar nicht mehr auf. Ich hab ihm dann auch versucht wieder die Flasche zu gehen möchte er aber nicht. Das Mädchen fängt jetzt auch an wie wild an meinen Fingern zu nuckeln was am Anfang seeehr süss war leider auch mitten in der Nacht wenn sie zu mir ins Bett kommt, auch sie will die Flasche nicht mehr. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir sagen was das bedeutet oder ob ihnen was fehlt?

Dann gibts da noch meinen "Liebling" :D
Ich hab mich so zu sagen gleich in ihn verliebt. Er ist total verschmust und kommt immer zum kuscheln wenn ich am PC sitze oder auf der Couch.
Er spielt leider ziemlich heftig mit den anderen hat immer seine Krallen drausen und es gibt dann immer heftiges Gefauche und Geschrei. Die Jungs toben was das Zeug hält und mein Mädl schaut als nur zu weil sie fast immer eins auf die Mütze bekommt. Ist das normal? Eigendlich bringt es ihnen ja die Mami bei ohne mit ihren Krallen zu spielen aber die fehlt ja leider.

Dann zu meiner Letzten Frage:
Zur Zeit spielen und toben sie extrem und am Anfang war ich echt schockiert WIE sie miteinander Spielen. Die 2 Jungs jagen sich als durch die Wohnung bis einer den anderen in seine Klauen hat :p rollen sich ein paar mal und stehen dann auf und schauen sich an und wedeln wie wild mit ihrem Schwanz bis einer dann auf den anderen los springt und das geraufe weiter geht. Manchmal faucht einer und quitschen aber der andere hört einfach nicht auf und geht weiter auf ihn krallt sich dann regelrecht an ihm fest..Normal ist das nicht oder? Kann ich da irgendwas tun?

So ich glaube das war alles und hoffe mir kann jemand helfen :pink-heart:

Grüße Riah
 
Werbung:
Lunalein

Lunalein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2013
Beiträge
834
Dann zu meiner Letzten Frage:
Zur Zeit spielen und toben sie extrem und am Anfang war ich echt schockiert WIE sie miteinander Spielen. Die 2 Jungs jagen sich als durch die Wohnung bis einer den anderen in seine Klauen hat :p rollen sich ein paar mal und stehen dann auf und schauen sich an und wedeln wie wild mit ihrem Schwanz bis einer dann auf den anderen los springt und das geraufe weiter geht. Manchmal faucht einer und quitschen aber der andere hört einfach nicht auf und geht weiter auf ihn krallt sich dann regelrecht an ihm fest..Normal ist das nicht oder? Kann ich da irgendwas tun?

Ich beantworte nur die letzte Frage zu den anderen kommt sicher gleich etwas. Ja das ist normal. Solange sich ein Kater nicht vom anderen zurück zieht bitte nicht eingreifen. Es schaut zwar brutal aus, aber das gehört zu der Entwicklung eigentlich dazu.
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
So nun zu meinen Fragen:
Die sag ich mal "kleinste" Katze die ich noch länger mit der Flasche füttern musste schleckt wenn sie meine Hand oder mein Fuß sieht permanent und hört gar nicht mehr auf. Ich hab ihm dann auch versucht wieder die Flasche zu gehen möchte er aber nicht. Das Mädchen fängt jetzt auch an wie wild an meinen Fingern zu nuckeln was am Anfang seeehr süss war leider auch mitten in der Nacht wenn sie zu mir ins Bett kommt, auch sie will die Flasche nicht mehr. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir sagen was das bedeutet oder ob ihnen was fehlt?

Ich denke, ihnen fehlt das Nuckeln bei der Mama. Da sind sie halt ein bißchen kurz gekommen, was ja leider nicht zu ändern war.
Meine Paula war ebenfalls ein Flaschenkind, sie wurde mit zwei Geschwistern gefunden und ich habe sie mit der Flasche groß gezogen. Sie hat zwar nie an mir genuckelt, aber sie hatte monatelang ein riesiges Bedürfnis zu treteln, das v.a. nachts, unter meiner Bettdecke. Hat auch öfter weh getan, aber sie brauchte es irgendwie.
Heute ist sie knapp 2 Jahre alt, seit etwa einem Jahr tretelt sie nur noch sehr selten, hauptsächlich, wenn sie sich über irgendetwas aufgeregt hat und sich beruhigen möchte. Vielleicht ist es bei dir ja ähnlich, aber ein paar Monate kann das mit dem Nuckeln und Lecken durchaus noch anhalten.

Dann gibts da noch meinen "Liebling" :D
Ich hab mich so zu sagen gleich in ihn verliebt. Er ist total verschmust und kommt immer zum kuscheln wenn ich am PC sitze oder auf der Couch.
Er spielt leider ziemlich heftig mit den anderen hat immer seine Krallen drausen und es gibt dann immer heftiges Gefauche und Geschrei. Die Jungs toben was das Zeug hält und mein Mädl schaut als nur zu weil sie fast immer eins auf die Mütze bekommt. Ist das normal? Eigendlich bringt es ihnen ja die Mami bei ohne mit ihren Krallen zu spielen aber die fehlt ja leider.

Da hast du ja die optimale Kombination. 2 Jungs, ein Mädl. Die Jungs können miteinander toben und belästigen das Mädl nicht so sehr. Dass sie wild toben und das auch oft heftig aussieht, ist ganz normal, katertypisch eben.
Und dass die Krallen mit Vorsicht einzusetzen sind, können sie sich auch im gegenseitigen Spiel beibringen, dafür braucht es nicht unbedingt die Mama.
Das werden sie im Lauf der Zeit schon lernen.
Wirst du alle drei behalten?
Auf jeden Fall haben sie das große Los bei dir gezogen, super, dass du dich so lieb um die kleinen Racker kümmerst.

Dann zu meiner Letzten Frage:
Zur Zeit spielen und toben sie extrem und am Anfang war ich echt schockiert WIE sie miteinander Spielen. Die 2 Jungs jagen sich als durch die Wohnung bis einer den anderen in seine Klauen hat :p rollen sich ein paar mal und stehen dann auf und schauen sich an und wedeln wie wild mit ihrem Schwanz bis einer dann auf den anderen los springt und das geraufe weiter geht. Manchmal faucht einer und quitschen aber der andere hört einfach nicht auf und geht weiter auf ihn krallt sich dann regelrecht an ihm fest..Normal ist das nicht oder? Kann ich da irgendwas tun?

Wie schon geschrieben, das ist kitten- und katertypisch. Gut, das die beiden Kater zu zweit sind, sonst hätte das Mädl schlechte Karten.
Sollen die drei später Freigänger werden? Wenn ja, kann das Mädchen den Katern dann gut aus dem Weg gehen, wenn sie in Rauflaune sind, hat aber Gesellschaft, wenn alles "ruhig" ist. Eigentlich optimal.
Wäre schön, wenn du weiter von der Dreierbande berichtest.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Alles normal. :) deswegen benötigt man immer 2 Katerchen.

Lass sie machen. :D
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Die Nuckelei kann mit der Zeit schon sehr anstrengend sein.

Meine Flaschenaufzucht hat sich damals mein Ohrläppchen ausgesucht, war ja irgendwie auch süss.

Aber dann hing sie in der Nacht auch schmatzender Weise daran und es war sehr laut - weil eben am Ohr. :)

Ich hatte die Nase voll davon und habe sie weggeschoben. Das fühlt sich schrecklich gemein an, sie suchte ja eigentlich nur nach einer Möglichkeit ihren Sauginstinkt zu befriedigen. Aber die Katze empfindet das nicht so.

Katzenmütter gehen mit den Kleinen ganz schön rabiat um.
 
Mollymann

Mollymann

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2010
Beiträge
3.047
Behälst Du sie alle?

Bitte unbedingt rechtzeitig an die Kastration denken; Du willst ja keine Inzucht!

Sprich mal mit Deinem Tierarzt, aber die Kater "können" vermutlich durchaus schon in ein paar Wochen....
Wie es mit der ersten Rolligkeit bei einer Katze aussieht, weiß ich leider nicht, aber da kommt sicher noch etwas.
 
R

Riah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2015
Beiträge
2
Ohje da muss ich dann wohl durch und hoffen das sie mit dem Nuckeln irgendwann aufhören :p Es stört halt nur Nachts wenn man schon fest eingeschlafen ist:D

Ja also ich behalte alle 3 und das Thema mit dem Freigang beschäftigt mich auch seit Wochen.
Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und auch an einer sehr gut befahrenen Straße
und hinterm Haus ist auch noch ein Bach deshalb bin ich echt am überlegen ob ich sie wenn sie kastriert werden ( in 2 Wochen ) rauslasse.
Ich hab totale angst das sie vor ein Auto rennen oder nicht mehr Heim kommen.
Da ich im 3ten Stock wohne muss ich dann als mehrmals raus gehen und schauen ob sie da sind und rein wollen...
Wir haben eigendlich eine große Wohnung und sie haben auch in jedem Raum ihre Spielmöglichkeiten. Ein bisschen Zeit hab ich ja noch um ne Entscheidung zu treffen !


Grüße Riah :pink-heart:
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Bitte lass die Wuzeln auf gar keinen Fall jetzt schon raus! Sie sind wirklich noch viel zu klein dazu. Katzenkinder sollten im Haus bleiben bis sie ca 1 Jahr alt sind. Davor sind sie noch viel zu verspielt und unbedarft!
 

Ähnliche Themen

Kitana09
2
Antworten
24
Aufrufe
3K
FiAma
J
Antworten
10
Aufrufe
6K
Nonsequitur
Nonsequitur
X
2
Antworten
34
Aufrufe
4K
K
H
Antworten
6
Aufrufe
790
S
S
2
Antworten
34
Aufrufe
5K
Schlicki
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben