Ein Paar Fragen

  • Themenstarter NeueKatzenmama
  • Beginndatum
N

NeueKatzenmama

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2012
Beiträge
49
Guten Morgen zusammen,

seit einigen Wochen bin ich Dosenöffnerin für ein wunderschönes und hübsches Geschwisterpärchen! :)

Es sind meine ersten Katzen und ich lese hier auch einiges mit, habe aber denoch noch ein paar Fragen.

Erstmal zu den katzen:
1. Katze; Name: Kiki; Alter: 15-16 Wochen; Fellfarbe: Weiß
2. Kater; Name: Billy; Alter: 15-16 Wochen; Fellfarbe: Schwarz

Zu den Wohnverhätnissen:
Meine Wohnung ist 62qm groß; Schlafzimmer ist noch Tabu; insgesamt haben sie also 50qm. Im Wohnzimmer habe ich eine Kletterwand, viel Spielzeug; Balkon wird in den nächsten Wochen Katzensicher gemacht.

Zu den Fragen:
1. Billy setzt sich oft mit dem Po auf den Boden und zieht dann sein Po über den Boden. Was hat das zu bedeuten? Ich wollte das nun näher Beobachten...wollte aber mal nachfragen,ob eure Katzen das auch machen!

2. Wenn ich die Wohnung verlasse oder wieder komme, haben die beiden einen unheimlichen freiheitsdrang. Sie wollen unbedingt raus.. :(
Wenn ich gehe, werfe ich meist einen Ball o.ä. in die Wohnung, so das ich dann gehen kann.
Wenn ich jedoch nach hause komme, ist das nicht so leicht. Versuche schnell zu sein,aber gestern ist Billy dann in den hausflur entwischt.Zum Glück ist niemand in dem moment ins Haus gekommen. Außerdem hatte ich Glück,das er wohl erstmal zögerlich war,weswegen ich ihn schnell schnappen konnte und in die Wohnung holen konnte. Ich vermute aber,das es nicht immer so einfach sein wird. Sind eure Katzen auch so? Was macht ihr dagegen?
Wie haltet ihr die Katzen in der Wohnung?

Da die beiden so freiheitsliebend sind, werde ich sie auf jedenfall chippen lasse,... damit,falls sie mir mal entwischen und gefunden werden, hoffentlich zurück zu mir kommen.

3. Bald steht die Kastra an. Morgen haben wir einen Arzttermin, weil die kleinen ab und zu nießen und ich sicher sein möchte,das sie nicht krank sind. Dann wird besprochen,wann beim kater die Kastra gemacht wird.
Zu der Katze äußerte sich der Tierarzt bedenklich,sie früher als mit 10 monaten kastrieren zu lassen. Er findet es besser,wenn Katzen ersteinmal rollig werden. Jetzt hab ich einiges gelesen was dafür und was dagegen spricht und bin mir total unsicher. Man meint ja eigentlich,das die Tierärzte bescheid wissen, aber hier im Forum hört man ja auch oft von kuriosen Ärzten...! Was soll ich tun?

Das war erstmal daswichtigeste! :)

Vorab schon mal Vielen Dank für eure Antworten! :)
Anbei Zwei Bilder meiner Süßen! *stolz bin* :D

Grüße
Nadine
 

Anhänge

  • 580357_318663324865437_100001653177074_833962_1398278311_n.jpg
    580357_318663324865437_100001653177074_833962_1398278311_n.jpg
    25,6 KB · Aufrufe: 57
  • 389303_318663678198735_100001653177074_833971_718821380_n.jpg
    389303_318663678198735_100001653177074_833971_718821380_n.jpg
    30,7 KB · Aufrufe: 53
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Moin neue Katzenmama! Da hast Du wirklich zwei süße Miezen :pink-heart:

Der Einfachheithalber antworte ich mal in Fett in Deinem Beitrag (Zitat)


Guten Morgen zusammen,

seit einigen Wochen bin ich Dosenöffnerin für ein wunderschönes und hübsches Geschwisterpärchen! :)

Es sind meine ersten Katzen und ich lese hier auch einiges mit, habe aber denoch noch ein paar Fragen.

Erstmal zu den katzen:
1. Katze; Name: Kiki; Alter: 15-16 Wochen; Fellfarbe: Weiß
2. Kater; Name: Billy; Alter: 15-16 Wochen; Fellfarbe: Schwarz

Zu den Wohnverhätnissen:
Meine Wohnung ist 62qm groß; Schlafzimmer ist noch Tabu; insgesamt haben sie also 50qm. Im Wohnzimmer habe ich eine Kletterwand, viel Spielzeug; Balkon wird in den nächsten Wochen Katzensicher gemacht.

Zu den Fragen:
1. Billy setzt sich oft mit dem Po auf den Boden und zieht dann sein Po über den Boden. Was hat das zu bedeuten? Ich wollte das nun näher Beobachten...wollte aber mal nachfragen,ob eure Katzen das auch machen!

Lass die analdrüsen morgen beim TA prüfen. Manchmal sind sie verstopft und müssen vorsichtig ausgedrückt werden. Das sollte aber der TA machen

2. Wenn ich die Wohnung verlasse oder wieder komme, haben die beiden einen unheimlichen freiheitsdrang. Sie wollen unbedingt raus.. :(
Wenn ich gehe, werfe ich meist einen Ball o.ä. in die Wohnung, so das ich dann gehen kann.
Wenn ich jedoch nach hause komme, ist das nicht so leicht. Versuche schnell zu sein,aber gestern ist Billy dann in den hausflur entwischt.Zum Glück ist niemand in dem moment ins Haus gekommen. Außerdem hatte ich Glück,das er wohl erstmal zögerlich war,weswegen ich ihn schnell schnappen konnte und in die Wohnung holen konnte. Ich vermute aber,das es nicht immer so einfach sein wird. Sind eure Katzen auch so? Was macht ihr dagegen?
Wie haltet ihr die Katzen in der Wohnung?

Hm, die beiden sind neugierig. Leckerlie oder Bällchen werfen ist gut. Aber ich weiß, dass so kleine Mäsue recht fix sind. Kannst Du nicht eine Art Schleuse bauen? Und sei es einfach so ein Babygitter, das man auf Treppen anbringt. Es ist zwar nicht so hoch, aber es hält die Mäuse trotzdem ab. Hab ich auch gemacht und mit ein bisschen Katzennetz zusätzlich gesichert, damit sie nicht durch die Gitterstäbe drängeln.

Da die beiden so freiheitsliebend sind, werde ich sie auf jedenfall chippen lasse,... damit,falls sie mir mal entwischen und gefunden werden, hoffentlich zurück zu mir kommen.

Das ist eine sehr gute Idee. Und dann bitte bei TASSO und dem Dt. Haustierregister registrieren. Kannst Du selber über INet machen.

3. Bald steht die Kastra an. Morgen haben wir einen Arzttermin, weil die kleinen ab und zu nießen und ich sicher sein möchte,das sie nicht krank sind. Dann wird besprochen,wann beim kater die Kastra gemacht wird.
Zu der Katze äußerte sich der Tierarzt bedenklich,sie früher als mit 10 monaten kastrieren zu lassen. Er findet es besser,wenn Katzen ersteinmal rollig werden. Jetzt hab ich einiges gelesen was dafür und was dagegen spricht und bin mir total unsicher. Man meint ja eigentlich,das die Tierärzte bescheid wissen, aber hier im Forum hört man ja auch oft von kuriosen Ärzten...! Was soll ich tun?

Zu dem niesen: Sind sie geimpft? Katzenschnupfen und -seuche? Wenn nicht, unbedingt nachholen! 2 Impfungen im Abstand von 4 Wochen. Aber nur, wenn sie gesund sind.

Was die Kastra betrifft: Sorry, Dein TA ist ein bisschen gagga :rolleyes: Katzen müssen nicht rollig werden. Das ist der größte Quatsch auf Erden. Mit 10 Monaten können sie schon lange kastriert sein. Jeder Tierschutz nimmt die Kastra bereits mit spätestens (!!) 6 Monaten vor. Versuche ihn zu überzeugen, dass er beide kastriert oder wechsle den TA.


Das war erstmal daswichtigeste! :)

Vorab schon mal Vielen Dank für eure Antworten! :)
Anbei Zwei Bilder meiner Süßen! *stolz bin* :D

Grüße
Nadine


Alles Gute Dir und den beiden Mäusen :)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich würde an Würmer denken,
entwurmen und danach grundimmunisieren.

Stimmt. Auch eine Möglichkeit. Hatte eben gar nicht daran gedacht. Sind sie beide entwurmt worden? Woher hast Du die Mäuse denn? Von privat oder vom Tierschutz?
 
N

NeueKatzenmama

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2012
Beiträge
49
Hallo,

danke für die schnellen Antworten.

Hab die Beiden von einer Arbeitskollegin.
Die Elterntiere waren geimpft und entwurmt und die Kitten wurden auch geimpft und entwurmt.
(P.S: Die Elterntiere wurden nun auch kastriert, so das da kein nachwuchs mehr erwartet wird. )

Kann man Würmer kriegen,auch wenn entwurmt geworden ist?

Ich werde das mit den Analdrüsen und den Würmen morgen beim Tierarzt ansprechen und versuchen ihn zu überzeugen,das Kiki auch früher kastriert werden kann.
 
N

NeueKatzenmama

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2012
Beiträge
49
@Katzengeli:
Danke für den Tipp!
Werd es erstmal mit dem "Nein" probieren,bevor ich die Wasserpistole zum einsatz bringe. Vllt Bringt das ja schon etwas.
Es gibt im Alltag wirklich momente,wo so auf ein "Nein" hören... XD
Aber es sind ja noch kinder, verständlich das sie da auch mal bockig sind und alles ausprobieren wollen! :)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Kann man Würmer kriegen,auch wenn entwurmt geworden ist?


Kommt darauf an, wann und wie oft entwurmt wurde. Normalerweise werden Kitten 1 - 2 Mal hintereinander mit Abstand entwurmt.

Hast Du einen Impfpass mitbekommen? Wäre sinnvoll für Dich bezgl. der Nachimpfung. Auch bei Wohnungskatzen würde ich immer nach der Grundimmunisierung (2 Impfungen im Abstand von 4 Wochen) nach einem Jahr noch einmal nachimpfen. Was weitere Impfungen betrifft, scheiden sich die Geister.

Übrigens, das NEIN verstehen sie schon und lernen es auch. Mein Kater hält sofort inne, wenn ich streng NEIN sage. Aber nur so lange, wie er mich sieht :p Danach macht er doch, was er will :D
 
N

NeueKatzenmama

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2012
Beiträge
49
Impfpässe habe für die beide. :)

Entwurmt wurden sie. Bei dem letzten Mal war ich sogar dabei! Sie wurden im Abstand von 4 Wochen entwurmt!

Ohja, das Nein verstehen sie,.. aber wenn ich nicht mehr im Raum bin,dann wird dann doch was gemacht,was ich nicht gut finde. Aber man kann ihnen ja nicht so lange böse sein... :)

Gestern Abend durfte ich feststellen,das die beiden in meine handtasche gekrochen sind und meine Kopfhörer vom Handy durchgebissen haben.
Aber irgendwie war ich Ihnen nicht böse,.. hab nur geschmuzelt. :)
Passiert halt! XD
 
N

NeueKatzenmama

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2012
Beiträge
49
Mhmm.. Würmer werden ja meist über Mäuse die katzen essen oder andere Tiere übertragen.
Da meine ja keine Freigänger sind, schließe ich das nun mal aus.
Ich habe auch keine anderen Katzen gestreichelt, bevor ich sie gestreichelt habe. Das schließe ich bei meinen Eltern oder Freunden auch aus...

Komisch,...!
Mal sehen was der Arzt sagt.

Mach mir nun ein bisschen sorgen. Hätte nie gedacht, das mir die kleinen so schnell ans herz wachsen! <3
 
N

NeueKatzenmama

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2012
Beiträge
49
Danke für die Willkommensgrüße! :)

Okay,..
Merke: Abstand nehmen! :)
Hoffe das sich das damit dann auch erledigt hat und Billy nicht auch noch Würmer hat.

Und das mit der Kastra werd ich dann auch noch besprechen.
Mal davon abgesehen das die beiden geschwister sind, möchte ich keinen Nachwuchs. Deswegen denke ich,das wir das dann im Juni in angriff nehmen,dann nehme ich mir auch ein paar Tage frei für die beiden "Teppichflöhe" :D
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Und das mit der Kastra werd ich dann auch noch besprechen.
Mal davon abgesehen das die beiden geschwister sind, möchte ich keinen Nachwuchs. Deswegen denke ich,das wir das dann im Juni in angriff nehmen,dann nehme ich mir auch ein paar Tage frei für die beiden "Teppichflöhe" :D

Ich würde aber jetzt schon immer genau hin schauen. Gerade, weil es ein Pärchen ist. Und denen ist es ja egal, ob Geschwister oder nicht.

Wie schon AmayaHaniko sagte, gibt es Katzen, die sehr früh geschlechtsreif werden. Wenn der Kater anfängt, Kitty zu "besteigen" oder aber Kitty Anzeichen von Rolligkeit von sich gibt, zögere nicht, umgehend zum TA zu gehen. Das kann sehr schnell "in die Hose" gehen.

:)
 
N

NeueKatzenmama

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2012
Beiträge
49
  • #11
Stimmt, da hast du natürlich recht, aber da hab ich mal eine Frage:

Billy wirft sich schon seit ich sie kenne auf Kiki's rücken und beißt ihr in den Nacken. Ist das nicht auch schon ein erstes anzeichen für die geschlechtsreife?
Kiki macht das aber auch bei ihrem Bruder...

Ich hoffe ich erkenne es,wenn beide geschlechtsreif werden. Hatte ja noch nie Katzen.

Naja,.. besser ist,wenn ich sie früher kastrieren lassen.
will kein Riskiko eingehen!
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #12
Tschuldigung, hatte Kitty statt Kiki geschrieben, nicht? :oops:

Hm, kann sein oder auch nicht. Kann ich von hier aus schlecht beurteilen. Aber wie gesagt, ich wäre da sehr sehr vorsichtig. Und bei einem Pärchen würde ich früh kastrieren lassen - beide. Und wenn der eine TA nicht will, dann eben ein anderer.

Kannst Deinen TA ja mal fragen - wenn er nicht will - ob er kastriert, wenn Kiki trächtig ist (Schwangerschaftsabbruch) bzw. die Babys in seine Obhut nimmt und auch behält! ;)
 
J

Julyanne

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2012
Beiträge
1.024
Ort
Portugal
  • #13
Impfpässe habe für die beide. :)

Entwurmt wurden sie. Bei dem letzten Mal war ich sogar dabei! Sie wurden im Abstand von 4 Wochen entwurmt!

Ohja, das Nein verstehen sie,.. aber wenn ich nicht mehr im Raum bin,dann wird dann doch was gemacht,was ich nicht gut finde. Aber man kann ihnen ja nicht so lange böse sein... :)

Gestern Abend durfte ich feststellen,das die beiden in meine handtasche gekrochen sind und meine Kopfhörer vom Handy durchgebissen haben.
Aber irgendwie war ich Ihnen nicht böse,.. hab nur geschmuzelt. :)
Passiert halt! XD

erstmal glückwunsch für den zuwachs :)
und anmerkung zu dem obigen:
lange oder im nachhinein böse sein bringt ohnehin nichts, soweit denken katzen, genau wie hunde, nicht! es hilft nur, beim ertappen böse zu sein :D
 
N

NeueKatzenmama

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2012
Beiträge
49
  • #14
@Mikesch1:
Kein Problem! :) Das Passiert vielen das sie Kitty anstatt Kiki schrieben oder sagen! :)

Ich werd vorsichtig sein und ihr verhalten genau beobachten.
Der Tierarzt ist eigentlich ziemlich cool drauf und hat,was Tiernahrung betrifft, sehr viel Hintergundwissen und rät den tierhalter von schlechten Zeug wie Wiskas und Hills ab. Zwar ist er etwas älter,aber man kann mit ihm reden... denke das er da meine Bedenken nachvollziehen kann. Also,ich hoffe es. Bin halt bei ihm,weil er auch 24Stunden und am Wochenende erreichbar ist...so das ich im Notfall wirkich jemanden habe.

@Julyanne:
Ja, das habe ich, bevor ich die kleinen bekommen habe, auch gelesen. Im nachhinein "bestrafen" oder böse sein bringt nix.
Gestern hab ich Billy ertappt, wie er an ein anderes kabel knabbern wollte. Da hab ich dann direkt stren "Nein" gerufen und er ist sofort davon weg. Was mich wunderte: Er ist kurz Zeit später zu mir und schmiegte sich an mich (er ist eigentlich nicht so ein Kuscheltyp) und wollte schmusen... süß! :pink-heart:
 
J

Julyanne

Forenprofi
Mitglied seit
23. Februar 2012
Beiträge
1.024
Ort
Portugal
  • #15
@Julyanne:
Ja, das habe ich, bevor ich die kleinen bekommen habe, auch gelesen. Im nachhinein "bestrafen" oder böse sein bringt nix.
Gestern hab ich Billy ertappt, wie er an ein anderes kabel knabbern wollte. Da hab ich dann direkt stren "Nein" gerufen und er ist sofort davon weg. Was mich wunderte: Er ist kurz Zeit später zu mir und schmiegte sich an mich (er ist eigentlich nicht so ein Kuscheltyp) und wollte schmusen... süß! :pink-heart:

hehe, sei froh. mein katerchen ist immer beleidigt, wenn ich ihn ausschimpfe ;)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #16
Bei der Paarung verbeißt sich der Kater auch im Nacken der Kätzin um sie am Weglaufen zu hindern
und ihr seine Männlichkeit zu zeigen.

Ja, und deswegen wäre ich mir sicher unsicher - auch bei so jungen ungestümen Miezen - was ist denn nun damit gemeint :confused::confused:

Denn theoretisch "könnte" die Geschlechtsreife ja schon beginnen, oder? Und das Verhalten ist doch ähnlich, wenn nicht sogar gleich, hm? :confused:
 
N

NeueKatzenmama

Benutzer
Mitglied seit
14. März 2012
Beiträge
49
  • #17
Aber dieses Verhalten haben sie ja schon mit 8 Wochen gezeigt,....
Da sind die kleinen doch noch nicht geschlechtsreif, oder?
Das geht doch nicht,.. *grübel*

Denke dann eher,das es machtkämpfe sind,oder?
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #18
Ja, wahrscheinlich :)
 
Mia1202

Mia1202

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
249
Ort
NRW
  • #19
hallo neuekatzenmama :)

ich bin auch erst vor kurzem katzenmama geworden, hab zwei 14wochen alte kätzchen :)
erzähl mal wie es beim tierarzt war wenn du gehst, ob er da was ausdrücken musste...

wünsche dir noch viel spaß hier im forum :pink-heart:
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #20
Ich würd deine Kleinen jetzt bald kastrieren lassen, wenn sie schon ca. 16 Wochen alt sind, sind das 4 Monate und da würde ich maximal noch einen Monat warten. Bzw. halt jetzt nen Termin machen und dann wird sich zeigen, wann das ist.
Wie hier schon angesprochen wurde: Es gibt eine Frühkastration, davon spricht man wenn die Kleinen noch unter 16 Wochen alt sind. Und wie gesagt wurde: Wenn das geht, geht das bei deinen jetzt auch ;)

Kann man Würmer kriegen,auch wenn entwurmt geworden ist?
Ja, mit einer Entwurmung gehts du nur gegen die aktuellen Würmer/den aktuellen Wurmbefall vor. Das schützt nicht vor erneutem Befall ;) Es ist also was ganz anderes als eine Impfung :)
Wurmeier kannst du übrigens auch von draußen mit in die Wohnung bringen, z.B. durch Schuhe. Da brauch man nur auf der Straße irgendwo hingetreten zu sein, wo die Eier waren und schon bringt man den Katzen was mit :rolleyes: Die putzen sich den lieben, langen Tag- voíla.

Du kannst aber eine Kotprobe abgeben und auf Würmer/Wurmeier untersuchen lassen beim TA. Sollten es welche sein, lässt du entwurmen. Wenn nicht, dann lass es. Du schluckst ja auch keine Medikamente, weil du z.B. demnächst Kopfschmerzen kriegen könntest :p ;)


Aber nochmal: Lass dich bei der Kastration nicht bequatschen. Zu früh geht nicht- nur zu spät. Und ich möchte kein Geschwisterpärchen haben, wo der Junge seine Schwester deckt :(
Ansonsten hört sich dein TA ja vernünftig an :) Aber im Alter kanns schonmal passieren, dass man denkt: man hat ja viel Erfahrung und von daher liege ich, was die Kastration angeht auch richtig ;)

LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
11
Aufrufe
769
Louisella
Louisella
S
Antworten
7
Aufrufe
22K
Sox
M
Antworten
2
Aufrufe
614
frodo+sam
frodo+sam
anne_79
Antworten
6
Aufrufe
1K
anne_79
K
Antworten
11
Aufrufe
2K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben