Ein paar Fragen VOR der Katzenanschaffung...

E

Evelyna85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
27
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und hätte mal ein paar allgemeine Fragen.
Schon länger denke ich darüber nach, mir zwei Katzen anzuschaffen. Jetzt habe ich im Tierheim ganz in der Nähe ein Geschwisterpärchen gefunden, welches mir wirklich total zusagt...

Aber irgendwie bin ich unsicher und es stellen sich noch einige Fragen, da ich bisher nie eine Katze hatte und somit noch totaler Anfänger bin.

> Ich habe Kaninchen, ist das ein Problem oder kann man Kaninchen und Katze
aneinander gewöhnen, so dass sie sich nicht gegenseitig auffressen?

> Ich arbeite im Schichtdienst, bin somit meist nur halbe Tage zuhause..hab ich damit noch genug Zeit für zwei Katzen oder ist das zu wenig?

> Wenn ich die Katzen vorsichtshalber - nur für die Zeit wo ich arbeiten bin - in ein anderes Zimmer als die Kaninchen stecke..randalieren die dann?

> Was kosten mich zwei Katzen so grob geschätzt im Monat? Wieviel Streu braucht man ca. im Monat? Eignen sich diese kleinen Portionstüten als Nassfutter und zusätzlich noch Trockenfutter? Und stimmt es, dass einmal täglich Nassfutter ausreicht oder doch besser zweimal?

> Was muss ich bei der Anschaffung der "Erstausstattung" beachten? Was darf ich auf keinen Fall beachten?

> Die beiden sollen nach mehrwöchiger Eingewöhnungszeit Freilauf bekommen..find ich auch gut so, aber muss ich mir da keine Sorgen machen, dass sie nicht mehr nach Hause finden oder so? ;-)


Okay, das waren jetzt wirklich viele Fragen...aber ich dachte, ich mach mich lieber vorher über alles schlau...
Ich hoffe, es sind jetzt nicht allzuviele und zu dumme Fragen, aber ich wäre froh, wenn mir jemand etwas dazu sagen könnte :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
E

Evelyna85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
27
Ohh sorry, hab erst gerade gesehen, dass es ein extra Forum gibt, für Fragen vor der Anschaffung...vielleicht kann das Thema ja jemand verschieben?:oops:
 
Larky

Larky

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
2.536
Alter
34
Ort
Bergischen Land
erstmal herzlich Willkommen hier...

Schön dass du dich VORHER erkundigst...
Da dürfen dann gerne auch "doofe" Fragen dabei sein :D

Ich versuche mal nacheinander zu beantworten:

Kaninchen+Katze
Es gibt solche und solche, insgesamt zählen Kaninchen zu den Beutetieren von Katzen. ich habe hier regelmäßig ein "urlaubskaninchen" und dieses will immer mit meinem beiden Katern schmusen, die Kater haben aber Angst vor dem Kaninchen!

Schichtdienst
Solange sie zu zweit sind, ist das nicht schlimm

Zimmer
Wenn du sie von anfang an dran gewöhnst, dass z.B. die Küche zu ist, wenn du unterwegs bist, dann ist das vollkommen ok. Die meisten Katzen gewöhnen sich dran!

Kosten und Futter
Trockenfutter ist nicht so das ware. Als Leckerchen ok, aber nicht als Hauptnahrungsmittel. Am besten liest du dich mal in das Thema Ernährung ein, hier gibts ne Unterkategorie Nassfutter und Trockenfutter, da kann man viel lernen. Bei Streu kommts auch drauf an welches du nimmst.
Nutz mal die Suche, irgendwo ist das alles mal vorgerechnet worden

Erstausstattung
hmm, also ich habe für mich gelernt, man sollte bei der erstausstattung lieber nen bisschen mehr Geld ausgeben, sonst zahlt man alles nach einem Jahr nochmal! (zum bsp mein Kratzbaum hat nur 6 Monate gehalten, weil ich so nen billigen genommen hab) Aber auch hier heißt es insgesamt leider: lesen, lesen, lesen....


Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
 
Larky

Larky

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
2.536
Alter
34
Ort
Bergischen Land
E

Evelyna85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
27
Danke erstmal euch beiden :)

Die Kaninchen haben so einen ganz herkömmlichen Kaninchenkäfig in der Wohnung (so einer mit den silbernen Gittern :D), und ein Gehege auf dem Balkon. Draussen das ist katzensicher, das wäre kein Problem. Aber kann man so einen Käfig katzensicher machen? Bzw. wie macht man das?
Oder kann man den Katzen beibringen, dass sie da nicht dran dürfen? :D

Hahaha ich komm mir gerade ziemlich dumm vor, vielleicht sollte ich auch einfach mal im Tierheim anrufen...aber da würde ich bestimmt irgendwelche sehr wichtigen Fragen vergessen, die man unbedingt stellen sollte...

Hmm...sie sind soooo toll, ich will sie haaaaben!! :pink-heart:
 
=^..^= peekaboo

=^..^= peekaboo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2011
Beiträge
792
Ort
Oldenburg
Also wenn der Käfig zu große Abstände zwischen den Gitterstreben hat, so dass eine Katzenpfote locker durchpasst, könntest du einfach mal schauen ob du einen Aufsatz für die Schale findest der eben kleinere Abstände hat, wie ein Hamsterkäfig zB. Hatten wir damals auch für unsere Meerschweinchen ;) Oder du verkleidest deinen Ausatz von außen nochmal mit Kükendraht. Nicht schön aber praktisch.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Oder Plexiglas drumrum, das hat irgendjemand hier aus dem Forum bei seinen Meerschweinen, glaub ich.
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Forenprofi
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.060
Ort
Halbemond / Ostfriesland
ich finde es schon mal klasse das sich jemand so ausführlich über das anschaffen eiens Tieres informiert. Schon das alels zeigt viel verantwortung. Ich glaub das du was die Kaninchen betrifft ein paar Sicherheitmaßnahme vornehmen solltest doch ansonsten ist alles kein großes Problem.
Hier mal ein paar aus dem Tierschutz die auch als Pärchen vermittelt werden können.
Näheres kannst du über www.spanischetiere.de erfahren. Wenn du was wissen willst wende dich dann an Claudia Loorz.
Halte uns auf den laufenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Evelyna85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
27
Ich muss da mal noch eine Frage ergänzen :D

Ich wohne im Dachgeschoss mit Balkon...nun sollte ich die Katzen ja nicht unbedingt über einen Dachgeschossbalkon nach draussen lassen oder? Nicht, dass sie runterfallen oder so?
Natürlich kann ich sie ja unten an der Haustüre rauslassen, aber woher weiss ich dann, wann sie wieder da sind und reinwollen? Kann ja nicht den ganzen Tag an der Haustür sitzen?!
Gibts da ne Lösung oder muss man als Dachgeschossbewohner automatisch auf Katzen verzichten?:confused:
 
E

Evelyna85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
27
  • #10
Hm...ich werd mich denk ich morgen mal im Tierheim erkundigen...
 
Nougats Cornflake

Nougats Cornflake

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
1.280
Ort
Berlin
  • #11
> Ich habe Kaninchen, ist das ein Problem oder kann man Kaninchen und Katze aneinander gewöhnen, so dass sie sich nicht gegenseitig auffressen?

Das ist eine individuelle Sache und liegt am Tier - ich würd sie erstmal nicht unbeaufsichtigt zusammen lassen.

> Ich arbeite im Schichtdienst, bin somit meist nur halbe Tage zuhause..hab ich damit noch genug Zeit für zwei Katzen oder ist das zu wenig?

Da die Katzen zu zweit sind und einander haben, ist das schon ok. Sie gewöhnen sich daran. Wenn du dann da bist, kannst du dich ja besonders um sie kümmern, dann kommen sie dir auch schon freudig an der Haustür zur Begrüßung entgegen und freuen sich auf die gemeinsame Zeit :)

> Wenn ich die Katzen vorsichtshalber - nur für die Zeit wo ich arbeiten bin - in ein anderes Zimmer als die Kaninchen stecke..randalieren die dann?

In ein Zimmer einsperren solltest du sie nicht. Stell lieber den Hasen in einen für die Katzen verschlossenen Raum.

> Was kosten mich zwei Katzen so grob geschätzt im Monat? Wieviel Streu braucht man ca. im Monat? Eignen sich diese kleinen Portionstüten als Nassfutter und zusätzlich noch Trockenfutter? Und stimmt es, dass einmal täglich Nassfutter ausreicht oder doch besser zweimal?

Wir geben 2 - 3 Mal Nassfutter am Tag. Wir haben 400-g -Dosen. Die sind billiger und man kann sie mit Deckel in den Kühlschrank stellen, wenn die Katzen nicht alles an einem Tag schaffen. Meine Katzen sind aber auch Wenigfresser, da Wohnungskatzen. Trockenfutter ist bäh - das würde ich gar nicht oder nur als Leckerli füttern!

Streu wechseln wir nach Bedarf bei zwei Katzen und zwei Klos so alle 3 - 4 Wochen komplett, zwischendurch wird nur was nachgefüllt. Wir benutzen dieses, das gibts immer im Doppelpack billiger: Klick

> Was muss ich bei der Anschaffung der "Erstausstattung" beachten? Was darf ich auf keinen Fall beachten?

Du brauchst einen möglichst großen Kratzbaum, am besten mit Höhle und Mulden zum Reinkuscheln, zwei Näpfe, zwei Trinknäpfe, mindestens zwei Klos (ich empfehle mit Haube) und ein bisschen Spielzeug. Kannst ja mal bei Zooplus schauen. Ich würde nichts Gebrauchtes kaufen. Alles andere schafft man sich so nach und nach an...
 
Werbung:
An.chan

An.chan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
199
Ort
im Grünen
  • #12
Wie groß ist deine Wohnung in qm?

Unter 60qm würde ich keine Kaninchen und Katzen zusammen halten, da die Fellohren ordentlich Auslauf brauchen. Ein Käfig ist auch für kleine Kaninchen Tierquälerei, denn es sind sportliche Tiere, die anders als z.B. Mäuse viel Auslauf brauchen. 1qm Lebensraum pro Tier ist eig. zu wenig. Ein Käfig sowieso. Wenn du ihnen ein Zimmer gibst, in dem sie Freilauf haben und in das die Katzen nicht reinkönnen, sollte es keine Probleme geben.

Ich wohne im 1. Stock eines Reihenhauses und lasse meibe Miezen auch raus. Klappt prima, allerdings muss immer jemand daheim sein, wenn die Mädels Freigang haben, da sie eben auch mal wieder rein wollen. Da musstdu aufmerksam sein, ein Fenster zur Türseite auf lassen (dann hörst du sie ich-will-rein-miauen) oder du gewöhnst sie daran, mit dir gemeinsam auf Achse zu gehen.

Balkon: Der muss unbedingt katzensicher gemacht werden, da sich die Miezen sonst zu Tode stürzen! Es gibt Katzen-Sicherungs-Netze, die sind günstig und halten prima. Trotzem solltest dusie nie unbeaufsichtigt auf den Balkon lassen.

Futter: Schau mal unter www.sandras-tieroase.de, dort gibt es viele hochwertige Futtersorten. Das Futter aus dem Laden kannst du größtenteils knicken, das ist ungesund und macht Mieze krank. :( Wissen leider die wenigsten.

Eine ausgewachsrne Katze frisst zwischen 200 und 400g am Tag. Meine Monster verdrücken eine 800-g-Dose in eineinhalb Tagen.

Übrigens: Es gibt keine dummen oder doofen Fragen. Niemand ist allwissend und wir alle lernen täglich dazu. :)
 
E

Evelyna85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
27
  • #13
Also meine Wohnung ist 59m² groß, die Kaninchen haben in einem Raum Freilauf, den ich ja dann notfalls für die Katzen verschließen könnte. Ansonsten sind sie halt öfter auf dem Balkon in ihrem Gehege, das ist aber sowieso katzensicher.

Mit welcher Menge an Streu muss man denn monatlich so ungefähr rechnen? Bzw. was gebt ihr monatlich nur für Streu aus? Gibt da ja tausend verschiedene Sorten. Und stimmt es, dass man immer für jede Katze ein Katzenklo haben sollte und am besten noch eins zusätzlich? Also 2 Katzen = 3 Katzenklos? (hab ich die Frage schonmal gestellt? :D)

Ach man, ich bin so unentschlossen. Eigentlich würde ich sofort sagen, ja ich nehme die beiden...aber irgendwie bin ich halt auch unentschlossen :sad:
Habs heute übrigens nicht geschafft, im Tierheim nachzufragen..war arbeiten und danach hatten die schon zu. Hätte mich sonst gerne mal nach den beiden erkundigt....gibts da irgendwelche Fragen an die ich bei Tierheimkatzen unbedingt denken sollte?
 
Nougats Cornflake

Nougats Cornflake

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
1.280
Ort
Berlin
  • #14
Mit welcher Menge an Streu muss man denn monatlich so ungefähr rechnen? Bzw. was gebt ihr monatlich nur für Streu aus? Gibt da ja tausend verschiedene Sorten. Und stimmt es, dass man immer für jede Katze ein Katzenklo haben sollte und am besten noch eins zusätzlich? Also 2 Katzen = 3 Katzenklos? (hab ich die Frage schonmal gestellt? :D)

Wir kaufen dieses Klumpstreu von Zooplus, was ich dir weiter oben verlinkt habe, etwa alle 2 Monate. Das liegt daran, dass man da eine ganze Weile nur den Dreck aussieben und bei Bedarf einfach etwas nachfüllen kann. Du merkst dann schon, wann es Zeit ist, das Streu mal komplett auszutauschen.

Wir haben zwei Katzen und hatten anfangs nur ein Katzenklo, als sie noch klein waren. Bei Geschwistern geht das schonmal gut. Irgendwann wurde der Kater dann unsauber. Wir schafften ein neues Klo an und siehe da: seit dem keine Probleme mehr mit Unsauberkeit. Ich würde also minddestens zwei Klos aufstellen. Wir haben eine große Küche, da stehen beide möglichst weit voneinander entfernt (etwa 4-5m in versteckten Ecken). Irgendwo ist immer Platz, um noch ein Klo hinzuquetschen. Es gibt auch so Eck-Klos für kleine Ecken oder man baut sie in einen Schrank ein... die Möglichkeiten sind recht vielfältig. Schau dich mal bei Zooplus um.
 
E

Evelyna85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
27
  • #15
So, ich habe jetzt mal im Tierheim angerufen und soll morgen mal vorbeikommen, um mir die beiden mal anzugucken :)
Dann sollen die Katzen und ich uns erstmal gegenseitig kennenlernen und enn sie mir weiterhin so zusagen, wird ein Vermittlungsgespräch geführt, dann müssen sie nochmal vom Tierarzt gecheckt werden und dann könnten sie theoretisch abgeholt werden...wenn das denn alles so passt wie es sollte :)

Gibt es hier Leute, die den Katzen nur Freigang übers Treppenhaus geben können? Also rausbringen und später wieder reinlassen? Ist das sehr kompliziert oder lässt sich sowas einigermaßen gut regeln?

Und hat jemand Erfahrung mit Tierheimkatzen? Was muss ich im Vermittlungsgespräch beachten? Bzw. was muss ich alles fragen? Gibts irgendwas, was ich auf keinen Fall vergessen darf?
 
An.chan

An.chan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 April 2011
Beiträge
199
Ort
im Grünen
  • #17
Gibt es hier Leute, die den Katzen nur Freigang übers Treppenhaus geben können? Also rausbringen und später wieder reinlassen? Ist das sehr kompliziert oder lässt sich sowas einigermaßen gut regeln?

*meld* Hab ich ja schon weiter oben geschrieben. Das klappt prima, auch die Gewöhnung an das Treppenhaus. Lass die Süßen mindestens sechs Wochen nur in deiner Wohnung, bevor du den ersten Schritt in die Freiheit wagst.
ich habe meinen zunächst das Treppenhaus gezeigt. Der Übersicht halber jeder Katze einzeln. Klappte bei Chiyo prima, sie wusste schnell, wo meine Tür ist. Mika verläuft sich manchmal heute noch auf der falschen Etage, weil sie eine sehr sensible katze ist und sich im Treppenhaus nicht wohlfühlt (es könnte ja jederzeit jemand aus irgendeiner Tür kommen und sie fressen, jaja >.>).
Wir haben ca. eine Woche Treppenhaus-Training gemacht. jeden Tag ein mal rausgelassen ins Treppenhaus, wenn da grad nicht viel los war (also nicht zu Feierabendzeiten^^). So konnte alles in Ruhe erkundet werden.
Nachdem ich sicher wusste, dass beide Mädels meine Tür wiederfinden würden, habe ich mit Freigang-Ausflügen an der Leine angefangen. Zunächst habe ich die coolere Katze an die Freiheit gewöhnt. Katze nr. 2 saß meist oben am Fenster und hat sich das Ganze angeschaut. Da ich bei ihr nicht sicher war, ob sie vllt. stiften geht, habe ich sie noch zwei Wochen länger in der Wohnung gelassen. nach den zwei Wochen Leinengang für Mika habe ich dann Chiyo ins Treppenhaus geschickt und beide ohne Leine rausgelassen. Da Chi immer vom Fenster aus gesehen hat, dass wir, wenn wir aus der Tür sind, unten durch die Gegend gelaufen sind, wusste sie sofort, wo es hinging und brauchte keine Leine zur Gewöhnung.

Seitdem gehe ich mit Mika (da Chi leider verstorben ist) spazieren und lasse sie manchmal auch alleine draußen. Wenn sie wieder rein will, mauzt sie an der Eingangstür, was ich bei offenem Fenster höre. Manchmal kommen mir sogar die Nachbarn zuvor und lassen sie rein. Dann steht sie direkt vor meiner Tür.

Wichtig ist, dass du jedem Nachbarn im Treppenhaus sagst, dass du zwei nasen hast, die raus dürfen. Denn wenn die an der Tür hocken und Nachbar denkt, es sei eine fremde Katze, und scheucht sie weg, kann es sein, dass sie sich gar nicht mehr raus trauen oder nicht mehr zurückkommen. Wenn die nachbarn die katzen vom Sehen her kennen, sind auch die Katzen im Treppenhaus mitunter ruhiger, weil es niemand Fremdes ist, der ihnen entgegenstiefelt. :)


Das mit den Kaninchen klingt gut, das wird sicher klappen. Da sehe ich keine Probleme. ;)
 
E

Evelyna85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
27
  • #18
Super...hoffentlich findet das Tierheim die Idee auch gut genug, um nicht zu sagen, dass ich die beiden nicht bekommen kann. Zwecks Freigang übers Treppenhaus und so.

Ich würde sicherlich auch Wohnungskatzen nehmen..also mir ist das im Endeffekt egal, ob ich nun Wohnungskatzen oder Freigänger nehmen würde. Aaaaber ich hab ja da schon ein Geschwisterpärchen im Blick, und die beiden sollen auf jeden Fall nach mehreren Wochen Freigang bekommen, steht auf der Tierheimseite. Also sollen sie den auch bekommen :)

Und nun, bitte helft mir :D Wie läuft so ein Vermittlungsgespräch? Was wollen die alles von mir wissen und vor allem, was muss ich alles erfragen? Nicht, dass ich was vergesse...:eek: Ich will da nicht vollkommen unvorbereitet aufschlagen, dann sagen die hinterher "Nö, die hat keine Ahnung, die bekommt die Katzen nicht" ... oder so...:stumm:

Sorry für diese Rumnerverei, wenn ich mich entschieden hab wirds sicher besser...oder auch nicht :D
 
E

Evelyna85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
27
  • #19
Huhu...

leider konnte ich diese beiden Katzen aus dem Tierheim nicht bekommen.
Nun war ich aber in einem anderen Tierheim, und hab mich schon neu verliebt :pink-heart:

Nun ist meine Frage...kann man ein Katzenbaby zusammen mit der zugehörigen Katzenmutter halten? Oder funktioniert das nicht?? Habe gehört, dass es vielleicht dann Streit gibt oder so...hat da jemand Erfahrung? Die Mutter ist jetzt ca. ein Jahr alt und zur Zeit von den Babys getrennt, da diese schon alt genug sind. Oder sollte ich vielleicht besser eine gleichaltrige Katze dazu nehmen? Anstatt ein Baby? Weil die Mutter würde ich auf jeden Fall nehmen...wenn das Tierheim zustimmt :)
 
E

Evelyna85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
27
  • #20
Soooo, ich war also gestern nochmal da und habe mich nun für Katze und Kater entschieden, beide sind ca. ein Jahr alt und verstehen sich (zumindest im Tierheim :D) super...

Die beiden sind mir jetzt reserviert worden, da es ja am meisten Sinn macht, sie abzuholen wenn ich danach ein paar Tage frei hab :) Werde das wohl am Donnerstag machen, denn dann habe ich bis einschließlich Sonntag frei :)

Nun muss ich ja noch alle Sachen besorgen bis dahin. Ich würde jetzt spontan sagen Kratzbaum, Katzenklo (stimmt es eigentlich, dass man immer für jede Katze ein Katzenklo braucht + noch eins extra??), Näpfe, Spielzeug, Futter und Katzenstreu. Transportboxen habe ich schon.

Und wie sieht das eigentlich aus mit Bett/Schlafplätzen oder so? Was ist denn da am sinnvollsten? Körbchen, Decken, Hängematte...oder was auch immer? :D

Hab ich jetzt noch was wichtiges vergessen?? :oops:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
569
Louisella
2
Antworten
28
Aufrufe
4K
NeueKatzenmama
Antworten
13
Aufrufe
725
Nanou
Antworten
19
Aufrufe
2K
Antworten
12
Aufrufe
1K
tiedsche
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben