Ein Kater krank und der andere frisst nicht mehr

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nicom22

Benutzer
Mitglied seit
23. März 2021
Beiträge
39
Hallo, ich habe den Fall, das mein einer Kater Harngriss hatte und momentan mit einem Katheter Zuhause rumläuft. Leider frisst er nicht, da die Nierenwerte nicht so gut sind, aber das ist die eine Sache. Mein anderer Kater (Toffee) frisst seit gestern morgen nicht mehr und hat 4 mal erbrochen. Ich denke es ist der Stress, denn natürlich habe ich mich wenig um ihn gekümmert und saß viel beim anderen Kater (Christmas) der auch ganz schön nach Pipi richt.
Meine eine Ärztin hatte mir für Toffee Diazepan mitgegeben, von der er 1/4 Tablett bekam.
Als er dann wieder erbrach und torkelte, bin ich zum Nachttierarzt gefahren. Der konnte nichts feststellen ( Magen angetastet) er hat Toffee eine Infusion gegeben, sowie Novalgin, Prevomax, Pantoprazol, Buscopan. Und rat mir, das Daizepan wegzulassen,da er davon verscheinlich anfing zu torkeln, der Arzt betitelte es als „Droge“ und nicht gut für die Leber. 🥺
Zuhause frass er nach 2 Std. einen Beutel Nassfutter mit viel Gelee.
Und wich mir nicht mehr von der Seite. Wenn ich ihm heute Wasser oder Futter anbiete, dann dreht er den Kopf weg und fängt an zu sabbern. So hat er heute wieder nichts zu sich genommen.
So hab ich ihn wieder eine Infusion geben lassen, was aber auch purer Stress für ihn ist. Ich weiß nicht, wie ich ihn Zuhause den Stress nehmen kann? Versuche alle Pipisachen von Christmas schnell zu waschen und hinter ihm sauber zu machen, aber es riecht ja trotzdem. Fühle mich auch so elend, da ich so keinem Kater gerecht werde.....

Wäre für Tipps echt dankbar 🙏
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
976
Wurde bei Toffee ein geriatrisches Blutbild gemacht inkl Bauchspeicheldrüse?
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.702
Ort
an der schönen Bergstrasse
Sabbern bedeutet Übelkeit.....den Grund muss man finden. Kannst du die Zwei zeitlich begrenzt mal trennen? bzw. getrennt halten damit jeder zur Ruhe kommen kann?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.861
Ort
35305 Grünberg
Der Kater hat ein Problem. Lass ihn auf den Kopf stellen.
 
N

Nicom22

Benutzer
Mitglied seit
23. März 2021
Beiträge
39
Es wurde noch kein Blutbild gemacht. Er liegt jetzt in meinem Zimmer. Er hat jetzt was homöopathisches bekommen.
Also bräuchte er was gegen die Übelkeit?
Der andere Kater hat sich gestern leider den Katheter gezogen, den er seit Freitag hatte. Und wie es aussieht, versucht er zu pullern, aber es kommt nicht. Was passiert, wenn er nicht mehr selbstständig pullert?
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.702
Ort
an der schönen Bergstrasse
Dann aber ab zum TA, sofort !
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.484
Ort
Vorarlberg
N

Nicom22

Benutzer
Mitglied seit
23. März 2021
Beiträge
39
Ich habe jeden Tag einen Termin beim Tierarzt, manchmal sogar noch Nachts, also „ab zum Tierarzt“ ist hier unnötig! Ich war bei 3 verschiedenen und irgendwie, kann mir keiner bei der StressBewältigung von Toffee helfen. Deshalb die Hoffnung, hier auf Tipps zu stossen. Ich bin nervlich und körperlich auch am Ende, da ich seit dem, keine Nacht mehr durchschlafen habe.... ich lasse dann heute bei Toffee ein Blutbild machen und ihn was gegen die Übelkeit geben. Denke aber nach Wie vor, das der Stress der Auslöser ist.
Bei Christmas meine ich, wenn der Blasenmuskel, garnicht mehr funktionieren will? Was wäre der Nächste Behandlungsschritt? Denn Penisamputation wird da ja nicht helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.484
Ort
Vorarlberg
Sorry Nicom22.
Wir haben hier leider reihenweise User*innen, die meinen eine Frage im Forum ersetzt den Tierarztbesuch. 🤦‍♀️

Ich will nicht sagen, dass bei Toffee der Auslöser nicht Stress sein kann, aber sehr häufig ist es dann doch eine körperliche Ursache. Darum würde ich den erst mal auf der Körperlichen Seite nachgehen, das kann man wenigstens einigermaßen einfach behandeln.

Ich bin heute auch wieder mal in der Tierklinik... Die kennen mich mit Namen. Eine fragwürdige Errungenschaft. :stumm:Aber meine sind nicht akut krank sondern chronisch... und fangen sich immer wieder was dazu ein... Was ich sagen will: Ich fühle mit Dir. Dauernd Tierarzt ist doof.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.702
Ort
an der schönen Bergstrasse
  • #10
Dann wäre es hilfreich gewesen deinen täglichen TA Besuch auch zu erwähnen....beim nächsten Mal schau ich in meine Glaskugel...
 
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
976
  • #11
Es wurde noch kein Blutbild gemacht. Er liegt jetzt in meinem Zimmer. Er hat jetzt was homöopathisches bekommen.
Also bräuchte er was gegen die Übelkeit?
Der andere Kater hat sich gestern leider den Katheter gezogen, den er seit Freitag hatte. Und wie es aussieht, versucht er zu pullern, aber es kommt nicht. Was passiert, wenn er nicht mehr selbstständig pullert?
Die Übelkeit sollte nicht nur behandelt, sondern auch der Grund für die Übelkeit sollte herausgefunden werden.
Ich glaube nicht, daß Stress der einzige Grund ist.
Da ärgert es mich auch, dass kein Tierarzt Blut entnommen hat.
Eine randvoll gefüllte Blase, die nicht entleert werden kann, lässt es einer Katze richtig schlecht gehen, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Da hilft leider nur noch mal mit beiden zum Arzt.
 
Werbung:
N

Nicom22

Benutzer
Mitglied seit
23. März 2021
Beiträge
39
  • #12
Ein Blutbild werde ich heute machen lassen, aber die Ergebnisse bekomme ich ja dann leider erst morgen 😩 er hatte Montag Nacht was gegen die Übelkeit bekommen und 2 std später einen 1/2–1/3 Beutel Nassfutter gefressen und gestern etwas Trockenfutter. Aber er hat nichts selbstständig getrunken (Infusion bekommen) na ich gucke, was die Ärztin sagt.
 
N

Nicom22

Benutzer
Mitglied seit
23. März 2021
Beiträge
39
  • #13
Dann wäre es hilfreich gewesen deinen täglichen TA Besuch auch zu erwähnen....beim nächsten Mal schau ich in meine Glaskugel...
Aber ich habe doch geschrieben, das die Ärztin ihn ein Medikament gegeben hat 🥺 und das ich in eine Nachtklinik gefahren bin .....
 
Zuletzt bearbeitet:
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
976
  • #14
Bitte lasse auch den Wert der Bauchspeicheldrüse bestimmen. Zähne sollten auch kontrolliert werden(eigentlich sogar ab gewissem Alter regelmäßig per Dentalröntgen)
Und lass Christmas'Blase kontrollieren.
Hält uns gerne auf dem laufenden, Daumen sind gedrückt.
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.529
  • #15
Zwei kranke Katzen ist hart. Da würde es mir vlt schwerfallen, einen klaren Kopf zu behalten.

Ich habe keine medizinische Ausbildung und kann nur schreiben, wie ich in Deiner Situation handeln würde.

Wenn einer meiner Kater keinen Urin absetzen könnte und nichts frisst, würde ich ihn in die Tierklinik fahren und dort nach der Ursache forschen und ihn zur Beobachtung dort lassen.
Wenn einer meiner Kater nach viermaligem Erbrechen seit einem Tag nicht mehr futtert und dazu noch speichelt und ich beim Tierarzt nicht weiterkomme, ebenfallls Tierklinik.

Bei Fragen hier im Forum wäre es für die erfahrenen User hilfreich, die bereits erfolgten Untersuchungen mit anzugeben und Blutbilder, Befunde hier hochzuladen.

Ich wünsche Euch alles Gute!
 
N

Nicom22

Benutzer
Mitglied seit
23. März 2021
Beiträge
39
  • #16
Christmas ist ja in Behandlung, er hat den Blasenkatheter bekommen, der bis Donnerstag hätte bleiben sollen, leider hat er in sich gestern Abend gezogen und ich konnte nicht wirklich beobachten, ob er selbstständig Urin ablassen konnte. Und bei Toffee fing es Montag an, das er erbrach. Das Diazepan sollte ihn entspannen, was nicht half. Montag Nacht bekam er die oben genannten Medikamente und er frass nach 2 std wieder ein bisschen... Hoffnung.... Dienstag vorsichtshalber Infusion und was gegen die Übelkeit (glaub ich... bin so fertig) er frass dann etwas Trockenfutter, aber nun trinkt und frisst er wieder nicht..... Befunde hab ich bezüglich Toffee ja noch nicht....glaube dadurch, das er nach der Spritze etwas frass, habe ich gehofft das ist es.... so nun habe gleich den Termin bei der Ärztin.... berichte .... und danke für die Hilfe 🙏
 
N

Nicom22

Benutzer
Mitglied seit
23. März 2021
Beiträge
39
  • #17
So Blutbilder wurden gemacht. Christmas die Nierenwerte und Toffee ein geriatrisches Blutbild. Bekomme ich leider erst alles Morgen. Das „ gute“ bei Christmas war, das Pipi in der Tranzportbox war. Toffee hat noch mal was gegen die Übelkeit bekommen und mal sehen ob er nachher was frisst. Des weiteren versuchen wir Bachblütten zur Unterstützung (entweder hilfst oder nicht, aber es ist ein Versuch wert) Christmas werde ich jetzt n bisschen abwaschen, damit er nicht mehr so stark richt...
 
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
778
  • #18
Mein Mogli wurde dieses Jahr auch krank als die Mausi erkrankt ist.
Das hat ihm einen stationären Aufenthalt in der Tierklinik mit der Diagnose Depression eingebracht. Aber hilft ja nichts. Er bekam noch für mehrere Tage starke Betäubungsmittel mit heim bis er sich wieder gefangen hat.
 
N

Nicom22

Benutzer
Mitglied seit
23. März 2021
Beiträge
39
  • #19
Und jetzt ist alles wieder ok?
Was für Medikamente hatte er denn bekommen?
 
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
778
  • #20
Mausi ist tot, aber Mogli hat sich erholt.
Ich weiß nicht mehr, aber es war schon ein Hammermittel, das man aus der Spritze in die Mundschleimhaut geben musste.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben