Ein Fuchs und meine Katze !!

K

Keyla

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2010
Beiträge
1.112
Also gestern abend so um 10, halb elf, traute ich meinen Augen kaum...
ich stand rauchenderweise am Fenster (Gott sei Dank;) als meine Katze Keyla mit dickem Schwanz von draußen rein kommt - bisher immer das Zeichen, dass ein anderers Tier im Hof war.

Ich schaue also raus ins Dunkel und sehe etwas Hundeartiges rumwuseln.
Und Flumo, mein Kater ist noch draußen. Ich rufe nach Flumo, entdecke ihn aber nicht. Dann sehe ich auf einmal, dass es Flumo ist, um den das hundeartige Wesen herumwuselt. Ich denke sofort, der will Flumo den Rückweg ins Haus versperren, und schlüpfe hecktisch in meine Schuhe, um ihm zu helfen.
Sehe aber auch noch, dass das Wesen den Knallerbsen-Baum, den Flumo so liebt, anspringt und mit dem Schwanz wedelt.

Draußen, bewaffnet mit Taschenlampe und einem kleinen Stöckchen geh ich mit Gebrüll auf das Tier los, dass ich mittlerweile als stattlichen Fuchs erkannt habe.

Aber anstatt das Flumo, dankbar über meine Hilfe, den sofortigen Weg ins Haus antritt, bleibt er schön draußen und findet das alles ganz toll. Und Keyla steht auf einmal auch wieder draußen... Und der Fuchs in ein paar Meter Entfernung. Ich versuche meine Kleinen hektisch rein zu jagen, aber die denken gar nicht dran... bis ich die Keyla dann doch erwischt habe und mit ihr ist Flumo dann auch reingekommen..

Der gute Fuchs wollte tatsächlich mit meinem Kater spielen ?!
Im Internet hab ich dann nach Fuchs und Katze geforscht, anscheinend gibt es genügend Fälle, wo Füchse Katzen töten. Dann hab ich auch über 'Charming' gelesen, ein Verhalten, wo Füchse ein Kanninchen zunächst gar nicht groß beachten und wenn sich das Kanninchen sicher fühlt, dann auf einmal zuschlagen.
Ich hatte gestern richtig Angst um meine Kleinen - dazu kommt ich wohne ja mitten in Berlin !! Hab einen riesen Hinterhof, wo eigentlich auch keiner rein oder raus kann, aber zur Zeit ist an einem Ende eine Baustelle und dort hat der Fuchs die Möglichkeit gehabt, rein zu kommen. Ich hab seine Tapser im Schnee gesehen und den Hof auch kontrolliert - Gott sei Dank hat er sich wieder von Dannen gemacht... Muss auch sagen, als ich ihm direkt ins Gesicht geleuchtet habe, sah er ganz friedlich und süß aus, und mein Flumo is ja auch rot-weiß und hat gelbe Augen, vielleicht hat er ihn als Artgenossen gesehen?! Flumo wollte die ganze Zeit wieder raus ...
Jedenfalls kommen mir die erstmal im Dunkeln nicht ohne Aufsicht nach draußen - sowas aber auch :oha:
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Füchse sind ja nun mal Raubtiere.
Ich hätte auf jeden Fall Angst um meine Katzen.
Nicht nur das der Fuchs sie eventuell doch angreifen könnte, er kann auch Krankheiten übertragen.
Das Problem ist wohl - mal wieder - das ein Wildtier auf Nahrungssuche in der Menschenwelt geht, weil der Mensch seinen Lebensraum einschränkt.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Dann hab ich auch über 'Charming' gelesen, ein Verhalten, wo Füchse ein Kanninchen zunächst gar nicht groß beachten und wenn sich das Kanninchen sicher fühlt, dann auf einmal zuschlagen.
Das habe ich im Winter bei geschlossener Schneedecke mal ausgiebig beobachtet. Die mindestens 30 Hasen auf dem Acker waren völlig arglos und der Fuchs ließ sich ewig Zeit beim Heranpirschen. Leider wurde es dann dunkel und ich weiß nicht, ob sein Plan zur Nahrungsbeschaffung aufgegangen ist.

Du darfst aber eines nicht vergessen: Katzen sind ihrerseits sehr wehrhafte Raubtiere, die so gar nicht wie harmlose Pflanzenfresser wie Hase und Kaninchen ins Beutespektrum eines Fuchses passen, auch nicht von der Körpergröße und Kraft her. Anders mag es lediglich bei ganz jungen, sehr alten und verletzten Katzen sein.
 
A

Aline81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
198
Alter
39
Ort
Köln
Wir haben hier auch jede Menge Füchse.

Als unser Tom noch da war hat er immer zusammen mit Nachbarskater Bommel mit den Fuchsbabys gespielt. Die Eltern saßen ein Stück abseits. Es ist nie etwas passiert. Haben alle friedlich zusammen gelebt.
Nur wenn die Eltern mit Beute kamen sind die beiden Kater auf Abstand gegangen.

Hannibal und Merlin finden die Füchse allerdings "komisch" da sie eh etwas scheuer sind.

Wichtig ist lt. meines TA dann nur das Regelmäßige Entwurmen wg. dem Fuchsbandwurm

Aline
 
Grizzly_Cat

Grizzly_Cat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2010
Beiträge
431
Ort
Zürich
Fragt sich nur um wen man Angst haben muss. :D
 
B

bille2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
169
Ort
Flensburg
Wir wohnen direkt am Wald,und der Fuchs ist auch gelegentlich bei uns
auf dem Grundstück.Mein Kater hat Angst vor Hunden,aber beim Fuchs
leider nicht.Wenn ich den Fuchs sehe,gehe ich raus,das reicht,und er
verschwindet sofort.Da ich es aber ja nicht immer mitbekomme,bleibt schon ein komisches Gefühl.Bis jetzt ist nichts passiert,und ich hoffe,das es auch so
bleibt.Geschichten das eine Katze von einem Fuchs tot gebissen wurde,habe
ich auch schon gehört.

Bille
 
K

Keyla

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2010
Beiträge
1.112
Fragt sich nur um wen man Angst haben muss. :D
hehe :D

Der Fuchs sah bei mir auch so aus, nur ist mein Kater mit 5 Monaten noch erheblich kleiner:( Also ich traue der Sache noch nicht.. denke zwar doch eher, der Fuchs wollte tatsächlich spielen, aber wie es das nächste Mal aussieht? Und kann sowas nicht doch umschlagen?!
Ich hab auch gesehen, dass ausgerechnet, da, wo der Fuchs reinkam, am Baustelleneingang zwei halbe aufgeweichte Brötchen lagen, die hätte der Fuchs doch gegessen. Und auch heute bei meiner Hofinspektion lag sogar fast direkt vor meinem Katzeneingang ein halbes Brötchen ..:confused:
Sorgen macht mir, dass meine Katzen anscheinend keinen großen Respekt vor dem Fuchs hatten und ich halte die Kleinen noch nicht für wirklich in der Lage, so einen schlauen ? Fuchs einschätzen zu können, ich denke, insofern hab ich auch Glück, dass sie schon so alt waren. Das ist überhaupt meine erste Begegnung von Fuchs und Katze und ich hab schon viele Katzenjahre hinter mir;) Wobei ich bei mir in der Nachbarschaft vor 2 Jahren auch mal einen Fuchs gesehen habe.

Vorhin hab ich bei der Feuerwehr angerufen, der nur lapidar meinte, bei ihnen sind auch direkt vor der Wache Füchse, die gehören mittlerweile zu Berlin. Und solange es nicht gleich 2, 3 sind, wird da eh nichts unternommen.
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
Also wir wohnen auch im Süden Berlins, haben hier auch eine Menge Füchse.

Vor ein paar Jahren mitten im Winter - es war sehr kalt - hör ich nachts Schreie einer Katze. War nicht zu verwechseln. Sie schrie wie am Spieß, dann war wieder Ruhe. Ich bin dann direkt zum Fenster, konnte natürlich nichts sehen und überlegte, ob ich mit einem Besen raus laufe. Problem nur, hier sind sehr viele Einfamilienhäuser mit Garten und Zaun. Ich hätte die Katze wahrscheinlich so schnell nicht gefunden. So hab ich laut Krach gemacht am Fenster. Dann war wieder Ruhe und wieder Schreie der Katze. Es war echt nicht zum Aushalten. Das ging vielleicht ein paar Minuten und dann hörte ich Todesschreie der Katze. Danach war Stille. Ich stand völlig fertig am Fenster und sah dann den Fuchs im Laternenlicht über die Straße laufen.

Für mich war die Nacht gelaufen, war echt völlig fertig. Hab mir dann auch Vorwürfe gemacht. Wär ich doch trotzdem schnell raus usw. Ich hoffe, dass ich sowas nicht mehr erlebe und habe natürlich auch Angst um meine Katzen - zumindest nachts. Die Schreie der Katzen werde ich wirklich nicht vergessen.

LG Manuela
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #10
Hast du die Katze gesehen?
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
  • #11
Nein, habe ich nicht, nur gehört. Aber ich glaub die Schreier einer Katze sind unverwechselbar.
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #12
Füchse können schlimmen, schaurigen Lärm machen. Neulich hörte ich nachts Schreie von weither und wollte schon loslaufen. Als die Schreie näher kamen, stellte sich heraus, dass es ein Fuchs ist. http://www.fuechse.info/sounds/fuchsruf.wav

Der Fuchs hätte nach einem derartigen Kampf niemals sein Opfer an Ort und Stelle gelassen, er ist aber ohne die "Katze" weggelaufen. Füchse nehmen ihre Beute immer mit.
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
  • #13
Weißt Du mag sein, ich hab den Fuchs nachts über die Straße laufen sehen. Nur im Laternenschein. Ich war viel zu aufgeregt, um genau zu sehen, ob er was in der Schnauze trägt oder nicht.

Wie gesagt, wir haben hier viele Füchse und ich kenne die Laute die Füchse so von sich geben. Auch ziemlich laut, aber anders.

Ich denke, dass Füchse, wenn sie großen Hunger haben durchaus auch auf Katzen losgehen. Mag sein, auf kleine oder alte Katzen. Ich weiß es nicht. Ich hab auch die Katze nicht gesehen, nur gehört.

LG Manuela
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #14
Ich war viel zu aufgeregt, um genau zu sehen, ob er was in der Schnauze trägt oder nicht.
Eine Katze im Fang, von Statur und Gewicht einem Fuchs durchaus ebenbürtig, hättest du nicht übersehen können.

Ich denke, dass Füchse, wenn sie großen Hunger haben durchaus auch auf Katzen losgehen.
Und wieso sollte ein völlig ausgehungerter Fuchs seine Nahrung liegen lassen?

Weißt du, ich habe Probleme damit, wenn mit bloßen Mutmaßungen Panik verbreitet wird.
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
  • #15
Entschuldige, aber ich will hier keine Panik verbreiten. Ich habe das erlebt und das war ziemlich schlimm.

Von mir aus kannst Du alles als unwahr darstellen. Ich weiß, was ich gehört habe. Man muß sich wirklich tausendfach überlegen, ob man einen Beitrag zu irgendetwas schreibt. Man bekommt leider oft dumme Antworten oder man wird als Lügner dargestellt.

Denk was Du willst.
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.994
  • #17
Wir wohnen hier am Waldrand, es gibt bei uns Füchse, (die sich auch nicht von Mülltonnen ernähren können, wie in der Stadt).
Eines Nachts hörten wir ein Geschrei, wie wenn eine Katze zerrissen würde. Das Geschrei hörte nicht auf ... mein Mann und mein Sohn liefen mit Taschenlampen zu der Stelle ... und trafen 4 oder 5 Füchse an , die sich prügelten.
Im Winter sind es Revierkämpfe mit viel grausigem Geschrei.
Füchse, eher Füchsinnen werden im Frühling/Frühsommer gefährlich, wenn sie Junge zu versorgen haben. Da werden sie wirklich dreist. Aber auf dem Land ist eher Geflügel gefährdet (Babykatzen auch).
In der Stadt denke ich finden Füchse immer leichtere "Beute" als ausgewachsene Katzen.
 
Manuela48

Manuela48

Forenprofi
Mitglied seit
10 Oktober 2009
Beiträge
2.307
Ort
Berlin
  • #18
OK, Du hast Recht es war reine Fantasie. Zufrieden?

Manuela
 
Carino

Carino

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2010
Beiträge
1.994
  • #19
Wieso "Fantasie"?
Ich war froh, dass meine Männer nur sich prügelnde Füchse sahen.
Es hörte sich wirklich fürchterlich an.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #20
Wieso "Fantasie"?
Ich war froh, dass meine Männer nur sich prügelnde Füchse sahen.
Es hörte sich wirklich fürchterlich an.
Ich höre gerade Füchse im nahen Wald rufen. Hört sich in der Tat wenig einladend an. :D
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Themen-Ersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Katze mit Fuchs befreundet? Freigänger 20
M Fuchs jagt Kater :( Freigänger 15
FindusLuna Dachs, Fuchs oder Ähnliches unterwegs Freigänger 52
kleener Kater Leo vs. Fuchs Freigänger 7
T Bedrohung durch Fuchs Freigänger 32
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben