Ein Familienmitglied verloren / Zeitpunkt für Neuen

tra3

tra3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2015
Beiträge
6
Hallo liebe Community,

wir, meine Verlobte und ich haben uns vor ca. 5 Jahren, mit 2 Katern unser Leben bereichert, mit denen wir durch dick und dünn gegangen sind. Es war/ist eine schöne Zeit gewesen. Auch nachdem wir feststellen mussten, dass beide an HCM erkrankt sind.

Nun ist uns leider, einer unserer geliebten letzten Sonntag genommen worden.

Die Trauer hält noch an. Beim Bruder, ihr und mir.

Wir merken, dass er nur isst wenn wir dabei sind und weniger spielt. ich denke, dass das seine Art zu trauern ist. Er schaut dann auch manchmal hin und her, ob da nicht doch jemand um die Ecke kommt. Er ist sehr empfänglich auf Geräusche geworden. Er ist auch anhänglicher geworden, was denke ich normal ist.

Auch wenn wir den Verlust unseres geliebten nicht so schnell überwinden werden, haben wir uns Gedanken über seinen Bruder gemacht. Wir wollen nicht, dass es ihm schlechter geht als es sein muss. Was wir in unserer Macht stehende tun können, wollen wir für ihn bewirken.

Da wir beide berufstätig sind, sie 6,5 Stunden außer Haus und ich beinahe 10 Stunden, wird ihm vermutlich auch langweilig in der Zeit. Er vermisst sein Bruder und hat keinen Raufkumpel mehr.

Wir beschäftigen uns mit dem Gedanken, uns eine Zweitkatze zu holen, um ihm die mehr Leiden zu lassen als nötig. Uns beschäftigt der Gedanke, welche der angemessene Zeitpunkt für unseren verbliebenen Kater ist.

Wenn es nach uns ginge, könnte kein Kater der Welt unseren verlorenen Kater ersetzen. Ersetzen wollen wir ihn auch nicht, sondern ein neues Familienmitglied in unseren Kreis aufnehmen.

Ich habe bewusst die Namen meiner Kater nicht hingeschrieben, da es momentan noch zu sehr schmerzt :(


Vielleicht kann uns da jemand aus seinem Erfahrungsschatz weiterhelfen, wie lange wir abwarten sollten.
 
Werbung:
Arosa582

Arosa582

Forenprofi
Mitglied seit
2. November 2013
Beiträge
3.468
Ort
Nordhessen
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum,

es tut mir wirklich sehr leid für euch. Der Tod eines Tieres ist immer sehr schmerzhaft und hinterlässt ein große Lücke. Auch bei dem Kater der seinen Kumpel nun sucht.

Aber es kann euch keiner sagen nach welcher Zeit ihr wieder einen weiteren Kater dazu nehmen sollt. Das müsst ihr ganz allein entscheiden.

Jeder trauert auf unterschiedliche Weise. Dem einen hilft es schnell ein weiteres Tier dazu zu holen, der andere braucht mehr Zeit.

Nehmt euch einfach die Zeit, die ihr braucht und wählt dann einen neuen Kumpel für euren Kater aus.
 
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
6.965
Ort
Leipzig
Es tut mir sehr leid, dass ihr eueren Kater gehen lassen musstet.
Das tut so weh.:(
Ich kann nur aus meiner Erfahrung heraus sprechen, als es mir wie euch erging, und aus meinem Duo leider eine Katze erlösen musste.
Der zurück bleibende Kater war so traurig, depressiv und verstimmt, dass ich ganz schnell handeln musste.
Er vermittelte mir den Eindruck, dass er auf keinen Fall alleine bleiben kann und will.
Daher habe ich wohl etwas überstürzt gehandelt und nicht unbedingt die passenste Wahl getroffen.
Es mag sich hart anhören, aber ich würde tatsächlich sofort anfangen zu suchen, denn eine neuer unbd passender Partner ist gerade für eine ältere Katze nicht so einfach zu finden.
Und irgendwann drängt die Zeit.

Ich wünsche euch von Herzen eine gute Entscheidung für euch und euren Kater.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
Mein Beileid zu Eurem Verlust.
Der richtige Zeitpunkt ist immer so eine Sache. Wichtig ist, dass Ihr den verbliebenen Kater gut beobachtet und den Neuzugang in seinem Sinne plant. Insofern würde ich consti beipflichten, Euch jetzt schon auf die Suche zu machen nach einem geeigneten Kater im ca. gleichen Alter und mit ähnlichem Charakter. Das kann ja durchaus eine Weile in Anspruch nehmen, und Euer Kater sollte nicht allzu lang alleine bleiben.
Wünsche Euch viel Glück und Erfolg bei der Suche :)
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Tut mir sehr leid, dass Ihr Euren Kater verloren habt.
Wenn Euer verbliebener Kater wie Du sagst auch HCM hat, dann holt bitte gleich 2 Tiere dazu. Es ist leider absehbar, dass Euer jetziger Kater auch nicht mehr lange unter Euch weilt und dann wäre wieder einer alleine am Ende.

Als ich meinen Merlin gehen lassen musste, ist 10 Tage später Arya eingezogen, Quack hat sehr gelitten dass er keinen Katzenkumpel mehr hatte, so dass ich mich recht früh auf die Suche gemacht habe. Danach kamen dann noch 2 dazu im Abstand von 1 und 3 Jahren, so dass das gemischte Kleeblatt nun voll ist :)
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.926
Ort
Mittelfranken
Mir tut es auch sehr leid, dass Ihr Euren Kater gehen lassen musstet.

Als mein Kater starb, habe ich nach drei Tagen begonnen, nach einem neuen Katertier zu suchen, damit mein zurückgebliebener Kater auch nicht lange alleine bleiben musste.
Mir hat die Freude auf einen neuen Kater ein wenig von dem Schmerz genommen, das ich meinen Alten ziehen lassen musste.
Aber das gilt nur für mich, wie meine Vorredner sagten, entscheidet das jeder selber.
 
tra3

tra3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2015
Beiträge
6
Vielen Dank für Eure Anteilnahme.

Ich denke wir werden uns dieses Wochenende mal in den nahegelegenen Tierheimen umsehen.

Wir werden dann darauf achten, dass wir eine 3-6 jährigen Kater finden.
Unser Kater ist dominant, verschmust und verspielt. Er hat sich immer gern zu seinem Bruder hingelegt um zu kuscheln.

Ich frage mich, wenn wir über einen neuen Kater nachdenken, dass er nicht dominant sein darf, da es mit ihm sonst nicht klappen würde. Wenn ich einen Kater im Tierheim sehe, der als schüchtern beschrieben wird, der würde dann wohl auch nicht so passen oder?
 
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
Nicht schüchtern, selbstbewusst, aber nicht dominant sollte er sein.
Unser Kater ist auch dominant. Wir haben einen selbstbewussten, aber sehr gut sozialisierten Kater dazu geholt, der aber trotzdem nicht dominant ist.
Hast du ein zu schüchternes Tier, denke ich, kann es nach hinten los gehen.

Grüße
Beate
 
Husky92

Husky92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2015
Beiträge
285
Ort
9497 Triesenberg - FL
Wir haben letzen Jahres auch unsere Saira verloren und zurück blieb unser Liwanu. Ich hab mich eigentlich auch sofort (nach ca. 3-4 Tagen) auf die Suche nach einem neuen Spielkumpel für Liwanu gemacht. Da er aber ein Leukose positiver Kater war, wurde die Suche erschwert. Den es sollte doch alles passen. Nach 4 Wochen alleine sein, wurde Liwanu immer gesprächiger... Er rief immer, sobald einer der Raum verliess. Es wurde dann so schlimm, das er fast nur noch dauern miaut hat, egal ob wir da waren oder nicht. Zum Glück haben wir dann doch noch ein Spielgefährtin gefunden und ab da hat er nicht mehr miaut. Also es ist sicherlich unterschiedlich wie lange ihr warten solltet oder eben nicht. Aber da vertraut auf euer Herz, ihr werdet es schon wissen!
 
M

Miezetatze1

Gast
  • #10
Mein aufrichtiges Beileid zu eurem Verlust. :(

Ich befinde mich gerade in exakt der selben Situation wie ihr (unser odin ging letzte Woche Mittwoch). Morgen evtl noch übermorgen werden wir ein bzw zwei Tierheime abklappern. Mein verbliebener Kater leidet auch und ich kann es mir nicht mehr mit ansehen, wobei es mir beim Gedanken an morgen furchtbar geht :(

Ich wünsche euch alles Gute und viel Kraft für die kommende Zeit.
 
M

Miezetatze1

Gast
  • #11
Hi tra3,

Berichte doch bitte mal wie es war.. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Peperoni
Antworten
7
Aufrufe
1K
Peperoni
E
Antworten
20
Aufrufe
4K
Marita6584
Marita6584
F
Antworten
42
Aufrufe
2K
Findus2703
F
1
Antworten
3
Aufrufe
623
Kazuto
D
Antworten
4
Aufrufe
19K
tiedsche
tiedsche

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben