Eigenbau Kratzbaum aus Naturstämmen

C

CatsDaddy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
5
Hier möchte ich euch ein paar Bilder des (größtenteils im Wohnzimmer) selbst gebauten Kratzbaumes zeigen. Das Ganze wurde ohne Zollstock gefertigt, also bitte keine Maße erfragen. Gesamt etwa 2.10m)

Ansich habe ich für frühere Katzenbäume Kanthölzer 10x10 verwendet, diesmal wollte ich Naturstämme verwenden. Da ein Bekannter im Forst arbeitet, konnte ich unkompliziert für ein Päckchen Kaffee auf die Suche gehen. Nur zum Verständnis, ich habe bereits gefällte Bäume verwendet.

Die Platten sind 27mm "KierferFichteTanne", der dreiarmige Stamm ist eine Buche, der zweiarmige Birke.
Sisal gab es vor 2-3 Monaten bei Netto-Online im Angebot (30m/9.99€), ich habe mich für 8mm entschieden.

Die Rinde habe ich mit entsprechendem Werkzeug abgeschält.

Bodenplatte und Zwischenboden sind zurechtgesägt, Kantenverschliffen und mit der Oberfräse an den Kanten abgerundet, anschließend mit mehrlagigen Fleece bezogen. Die beiden oberen Liegeplätze sind mit 3cm Schaumstoff bezogen, darüber derben Filz, darüber dann das Kunstfell. Die Stämme sind auf Höhe des Zwischenbodens geteilt und mit Einschaubmuttern (M10) später wieder vereint worden.

Das Seil habe ich jeweils nach 4-5 Umrundungen mit einem Hammer niedergetrieben, natürlich gut stramm gewickelt. Damit es sich direkt aam Anfang gut straff wickeln lässt, habe ich in den Stamm ein etwa 1cm tiefes 9mm Loch gebohrt, das Seil mit Holzleim eingeklebt und 1cm dahinter mit 8mm Krampen gesichert. Wichtig ist das enge Wickeln und widerholte niederschlagen, mit einem Hammer lässt sich das sehr gut bewerkstelligen. Da sich das Seil an der Gabelung nicht vernünftig wickeln läösst, sind diese Stellen frei geblieben.

Damit der Kratzbaum nicht kippen kann, habe ich ihn vorerst mit kleinen 4x4 cm Winkeln an der Wand fixiert, gefällt mir aber optisch ganz und garnicht, hier werde ich noch an der Optik arbeiten und andere Winkel besorgen.

Der letzte Kratzbaum "lebt" noch immer bei meiner Exfrau, der Sisal ist noch immer tadellos, nicht wie die Kauf-Kratzbäume.

Im Grund recht einfach umzusetzen, man sollte schon ein wenig Werkzeug dafür parat haben und keine zwei linken Hände haben.

Holz und Sisal haben rund 100€ gekostet, Werkzeug war ausreichend vorhanden.
 

Anhänge

  • Vollbild.jpg
    Vollbild.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 51
  • IMG_20210717_134825.jpg
    IMG_20210717_134825.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 50
  • IMG_20210717_135821.jpg
    IMG_20210717_135821.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 43
  • IMG_20210717_143608.jpg
    IMG_20210717_143608.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 44
  • IMG_20210717_143638.jpg
    IMG_20210717_143638.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 44
  • IMG_20210717_195124.jpg
    IMG_20210717_195124.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 43
  • IMG_20210717_200829.jpg
    IMG_20210717_200829.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 39
  • IMG_20210717_203857.jpg
    IMG_20210717_203857.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 39
  • IMG_20210717_204103.jpg
    IMG_20210717_204103.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 50
Werbung:
Schnitte76

Schnitte76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2021
Beiträge
761
Ort
Stuttgart
Wow!!!! Sieht echt gut aus!
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.336
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Der ist ja total schön!!!
Hast du toll gemacht.
 
bitoftoni

bitoftoni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2021
Beiträge
163
Cool gemacht! So etwas haben wir auch vor unseren beiden zu machen, vielen lieben Dank für die Inspiration! 🤗
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.018
Ort
Leonberg
Ist wirklich toll geworden. Und mit 100.- deutlich günstiger als meiner. Ich hab allerdings auch keine Naturstämme (wäre für mein Design auch nicht machbar, daher Fertigstämme).
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben