Eifersucht?

  • Themenstarter Joey.123
  • Beginndatum
J

Joey.123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. November 2014
Beiträge
22
Hallo,
meine Kater Felix und Tiger sind eigentlich echt dicke. Sie putzen sich gegenseitig und schlafen miteinander ein, etc. Beide sind 14 Jahre alt, vermutlich Geschwister dass konnte das Tierheim nicht sagen, nur das sie vorher bei einem Mann gelebt haben. Tiger ist eher ruhiger und beschäftigt sich gerne alleine. Felix ist ein "wildfang" er muss alles erkunden und "Unfug" anstellen, heißt also im Müll kramen, auf der Küche spazieren gehen, Kissen runter werfen... Felix spricht auch gerne und viel, wenn er etwas tut wo er weiß dass er es nicht soll "meckert" er auch immer noch bevor er damit anfängt :)

Nun aber das Problem: Felix mobbt Tiger. Er jagt ihn, hält ihn manchmal davon ab das Wohnzimmer zu betretten, etc. Widersetzt sich Tiger dem Willen von Felix, geht ein richtig böse klingender Kampf los. Das endet dann darin dass Tiger unterm Bett verschwindet und Stunden nicht mehr gesichtet wird. Höhepunkt war, als Tiger schon geknurrt hat wenn Felix in der Nähe war. Dies nahm Felix als Grund Tiger zu jagen was wieder unterm Bett endete.

Nun sind wir umgezogen und es war einige Wochen wirklich super, die beiden putzten sich wieder gegenseitig, schliefen nebeneinander und kein knurren. Die Katzen haben hier mehr Platz, mehr Klettermöglichkeiten und wenn das Baugerüst vor dem Fenster weg ist eine große gesicherte Terrasse zum Freigang. Nur hat es sich jetzt leider herausgestellt dass das Problem nicht gelöst ist.
Was aber sichtbar wird, ist das Felix eifersüchtig ist. Beide Katzen lieben meinen Freund abgöttisch. Sie laufen ihm hinterher wenn er aufs Klo geht, wollen immer bei ihm auf/unter der Decke schlafen, wollen nur mit ihm schmussen und so weiter. Da Tiger natürlich auch zu meinem Freund geht konnte ich jetzt 3 Wochen (Urlaub) intensiv beobachten was sich zwischen den Katzen abspielt. Felix schaut jedes mal wenn sich Tiger meinem Freund nähert gespannt zu was passiert. Wird länger als 2 Minuten geschmusst dreht sich Felix provokant weg. Es ist Felix egal wenn mein Freund ins Schlafzimmer geht und Tiger im Wohnzimmer in Sichtweite ist, ist Tiger aber im Schlafzimmer und mein Freund geht dort hin, folgt Felix ihm und drängt sich in den Vordergrund.
Wir haben jetzt auch begonnen die beiden zu trennen und jeder bekommt mind. 1 Stunde Privatstreicheleinheiten von meinem Freund. Wird die Türe aber geöffnet beginnt das Eifersuchtsdrama von neuem, mittlerweile knurrt Tiger schon wieder wenn Felix in der nähe ist, ins Wohnzimmer traut er sich kaum. Was aber in seiner "Natur" liegt da er eine sehr ängstliche Katze ist.

Ich würde mich über ein paar Lösungsansätze freuen, da es für mich keine Option ist jeden in eine Hälfte der Wohnung einzusperren damit sie getrennt sind wie mein Freund es im Moment versucht.

Liebe Grüße
Joey
 
Werbung:
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.496
Das Trennen verunsichert die beiden vermutlich noch mehr, das würde ich also lassen.

Eifersucht ist eine menschliche Eigenschaft, ob Katzen wirklich eifersüchtig sind, hm, ich weiß nicht. Meist steckt etwas anderes dahinter.

Daher meine Frage, ob beide Katzen gesund sind?
Mit 14 Jahren zählen sie ja zu den Senioren, wann wurde das letzte geriatrische Blutbild gemacht?
Sind die Zähne in Ordnung?

Kranke Katzen werden gerne mal gemobbt oder mobben andere, daher ist das so meine erste Idee gewesen. Falls Ihr länger als 1 Jahre nicht mehr beim TA gewesen seid, würde ich die beiden mal gründlich durchchecken lassen, also wie oben geschrieben, geriatrisches Blutbild, Allgemeincheck inkl. Zähne, Augen und Ohren.
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Hallöchen und willkommen:)

ich schliesse mich JeliGo an und würde das Trennen auch unterlassen und Felix untersuchen lassen. Es muss nichts sein, aber dann hast du es ausgeschlossen.

Interressant finde ich, dass du schreibst, du hast ein Baugerüst.
Handelt es sich um eine Mietwohnung oder um ein Eigenheim?
Ich könnte mir vorstellen, dass es ein Negativerlebnis gab, durch Lärm, Erschrecken etc. und da der Hase im Pfeffer liegt.

Unser Mobbingfall mit unseren Mädchen lief bissl anders ab. Katze1 sprang 2x daneben, obwohl sie die Weithüpferin ist. Katze 2 sitzt daneben und sieht es und hüpft aus dem Stand und schaut auf Katze 1 herab. Katze 2 nimmt dies als Chance den Rang neu auszuwürfeln. Verdrängen vom Futter und Klobvertreibungen gehörten auch dazu.

Unsere Lösungsvorgabe war folgende:
Ignoration von beiden 10 Tage lang. Würden wir nicht durchhalten können war meine Antwort zur Therapeutin.
Also nach Hause kommen, keine Begrüssung nothing, Futter hinstellen und sich mit Mann allein beschäftigen. Keine Schmuseeinheiten, Spiel....
Dies ist ein sogenannter Resetknopf und glaub mir, wir haben die Fragezeichen über beiden Köpfen der Schmusis gesehen.
Sie sollten erst Aufmerksamkeit bekommen, wenn beide sich nicht prügeln wie jetzt, sondern "normal umgehen" und von alleine zum Spielen auffordern, dann auch schmusen.
Es klappte bei uns an Tag 2 schon.

Katze 1 hatte Bindehautentzündung wie sich auch rausstellte und Gott sei Dank keine Kratze auf der Hornhaut vom Gekloppe.

ABER... das ist die Empfehlung/ Rat unserer Tiertherapeutin gewesen.


Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
J

Joey.123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. November 2014
Beiträge
22
Hallo danke für eure Antworten.

Beide Kater wurden erst anfang März durchgecheckt und vom TA für gesund befunden, einzig etwas übergewichtig. Aber das haben wir mittlerweile in den Griff bekommen mit mehr Laufeinheiten beim Spielen.

Oh und wir sind in eine Mietwohnung gezogen, das Baugerüst steht zwecks Dacharbeiten auf der Terrasse.
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
9
Aufrufe
799
encantafa
E
Djarsu
Antworten
0
Aufrufe
457
Djarsu
Djarsu
Schwerelos
Antworten
24
Aufrufe
2K
Schwerelos
Schwerelos
N
Antworten
3
Aufrufe
1K
Baset
K
Antworten
11
Aufrufe
858
Delora
Delora

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben