Eierschalenpulver und andere Fragen

Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.792
Ort
Vorarlberg
  • #141
Wenn es ganz selten ist würde ich ihnen einfach einen ganzen Würfel geben. Meine zwei erlegen regelmäßig ziemlich große Stücke. Wenn es den Zähnen etwas nützen soll ist das auch wichtig, dass sie so große Stücke durchnagen müssen.;)
Wenn sie es nicht kennen anfangs vielleicht ein bisschen kleiner schneiden.

Wenn Du öfters was füttern willst würde ich an Deiner Stelle ein Komplettsupplement dran tun. Ich hab z.B. FeliniComplete im Schrank für sowas.

Aber grundsätzlich: So richtig hilfreich für die Zähne ist auch bei Katzen nur Zähneputzen. ;)
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
1.095
  • #143
Ich hab mal wieder eine Frage. Und hey, ich hab echt viel gegoogelt, aber keine passende Antwort gefunden :rolleyes:
Mein Barf besteht aus Fleisch (Rind, Huhn, Pute) und einem Teil Hühnerherzen oder - mägen. Dazu die üblichen Supplemente und statt geraspelten Karotten nehme ich seit ein paar Wochen Rote-Beete-Pulver (extra für Katzen-Barf). Wasser kommt natürlich auch dazu, soviel wie geht, ohne dass die Supplemente davon schwimmen.
Zwischendurch gibt es Dosen-Tage, weil meine beiden gerne Abwechslung haben ;)
Nun ist es so, dass sie, wenn sie Barf bekommen, zum einen weniger Bieseln (die Futtermenge an sich ist ja auch fast nur die Hälfte im Vergleich zur Dose), zum anderen der Kot viel weniger ist, aber auch härter (kleine harte Kügelchen eher bei meiner Maus) oder mal ganz ausbleibt (eher bei meinem Kater). Mein Kater hatte neulich zwei Tage lang gar keinen Kot abgesetzt, dann aber wieder einen normalen Haufen gemacht.
Nun meine Frage: Ist das normal, oder eher bedenklich? Sollte ich mehr Ballaststoffe zugeben? Flohsamen?
Ich muss dazu sagen, dass ich meinen Kater noch nie habe trinken sehen. Meine Maus trinkt ab und zu, wenn das Futter nicht schmeckt und sie dadurch übers Futter keine Flüssigkeit aufgenommen hat.
Bei Dosenfutter bieseln sie aber echt viel, bei Barf eben weniger.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.405
Alter
36
Ort
Jena
  • #144
Also weniger Kot ist schon normal, hier setzt auch nicht jeder jeden Tag Kot ab und der ist auch ziemlich fest. Allerdings nicht so fest, dass ich jetzt Sorge hätte bzw. wenn ich mal einen dabei beobachte, sieht es nicht besorgniserregend aus. Hast Du sie mal dabei beobachtet, obs gut flutscht, oder obs eher gequält aussieht?
Gibst Du denn an den Dosen-Tagen mehr Futter als an Barf-Tagen? Dann ist das auch mit mehr Pieselklumpen normal. Unsere fressen auch beim Dosenfutter nur noch die Barfmenge, also jeweils 400 g und trotzdem hab ich zumindest gefühlt auch mehr Pipiklumpen an den Dosentagen.
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
1.095
  • #145
Danke Miffy, dann bin ich ja beruhigt.
Nein, gequält sieht es nicht aus. Ich war halt etwas besorgt, nachdem mein Katerchen zwei Tage gar nicht war. Habe am dritten Tag auf dem Heimweg schon Thunfisch in Öl besorgt, weil ich gelesen habe, dass das helfen soll bei Verstopfung. Kurz nachdem ich zu Hause war, ging er dann aber aufs Töpfchen. Meine beiden setzen normalerweise schon täglich Kot ab.
Sie fressen von der Dose schon etwas mehr als vom Barf, aber nicht so viel wie früher. Deine Mietzen fressen aber nicht 400g Barf pro Nase, oder? :eek: (weil Du "jeweils 400g" geschrieben hast?) Meine fressen knapp 300g zusammen.
Bin gerade ganz happy, da ich heute zum ersten Mal Gänseschmalz verwendet habe und sie scheinen es zu akzeptieren. Bei Schweineschmalz haben sie ziemlich gemäkelt, so dass ich mich bisher immer mit Hühnerhaut herumgequält habe :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.405
Alter
36
Ort
Jena
  • #146
Oh, das war etwas missverständlich, sie fressen zusammen 400 g Barf, aber an Dosentagen reicht jetzt auch eine 400g-Dose, das meinte ich. Bevor wir mit Barf angefangen haben, brauchten sie zu Dritt eine 800g-Dose am Tag. Sie haben also ihre Nassfuttermenge dahingehend auf Barf angepasst. Wenn deine also bei Dose eh noch ein bisschen mehr futtern, gibts natürlich auch mehr Hinterlassenschaften im Klo.
Wie gesagt, solange sie da nicht gequält aussehen oder mehrfach auf dem Klo sind und es scheinbar versuchen und es kommt dann nichts, würde ich mir keine Sorgen machen.
Super, wenn es jetzt so prima läuft :) Ist doch alles gar nicht so schwer wie man anfangs denkt, was?
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
1.095
  • #147
Ja eigentlich ist das tatsächlich nicht so schwer mit dem Barfen ;)
Auch in der Herstellung bekommt man Routine. Ich weiß jetzt genau, wieviel Barf in mein Gefrierfach passt, wo ich welches Fleisch günstig bekomme, wieviel Hackfleisch rein muss, damit alle Suppis gut untergematscht werden können, wie ich alle benutzten Gegenstände hinterher am schnellsten wieder sauber bekomme, wie man die Suppis am schnellsten abwiegt usw. :D
Und das mit dem Schmalz ist eigentlich auch easy (habe gelesen, dass manche da Schwierigkeiten haben, es zu vermengen, weil es schnell klumpt oder so) - ich rühre das Schmalz in heißes Wasser ein, bis es aufgelöst ist, mache etwas kaltes Wasser dazu und rühre das Ganze dann ins Barf ein
Bin trotzdem immer froh, wenn die nächste Charge fertig ist :D
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.405
Alter
36
Ort
Jena
  • #148
Die Sache mit Schmalz in Wasser ist natürlich gut, da wär ich nie drauf gekommen. Ich fands dann immer bequemer gleich fettiges Fleisch zu nehmen.
Aber ja, wir sind auch immer froh, wenn dann die nächste Charge fertig ist :D Hält dann hier immerhin so 8 Wochen, da ist das ok.
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
1.095
  • #149
Jetzt wird doch ganz schön gemäkelt wegen dem Gänseschmalz. Mann Mann Mann… :rolleyes:
Welches fette Fleisch nimmst Du denn und wo bekommst Du es her? Hühnchen und Pute sind ja extrem mager und nur Rind geht ja irgendwie auch nicht.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.405
Alter
36
Ort
Jena
  • #150
Ich bestell ja online, da gibts z. B. Lamm, was recht fettig ist oder Ente mit Haut, Huhn mit Haut bereits als grobe Brocken usw. Was sie auch sehr gern mögen ist gewolftes Fett z. B. vom Rind oder Lamm, das kann man auch gut mageren Rezepten zugeben, kauf ich allerdings auch online.
Du kaufst im Supermarkt bzw. beim Fleischer, oder?
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.581
Ort
Hemer, NRW, D
  • #151
Hühnerbeine, Suppenhuhn mit allem dran - das ist nicht mager.
Mager ist nur das Hühnerbrustfilet.

Putenoberkeule mit Haut ist auch von Haus aus fett genug.
Putenbrustfilet ist allerdings mager...

Mehr Fett, als das bißchen Fleisch braucht: Ente.
Entenbein mit Haut, Entenbrust mit Haut ...

Schwein - Hausschwein aus konventioneller Zucht und Mast. Nacken ist da ganz prima...
 
Werbung:
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #152
Ich pack als Fettzusatz überall Schweineflomen mit rein. Lamm- oder Rinderfett empfinden meine Damen als Zumutung :rolleyes:

Den Flomen bestell ich immer bei Edeka vor. Das fressen sie echt gerne und er ist recht einfach zu verarbeiten.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.178
  • #153
Echt, das kannst du bei Edeka bestellen? Ich habe mich schon gefragt, wo du das herbekommst. Wieviel bezahlst du dann für den Flomen?
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #154
Heute noch gekauft:

 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.178
  • #155
Sowas habe ich hier noch nie gesehen. Gibt es das bei euch "ganz normal" oder nur auf Bestellung?
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #156
Eigentlich normal. Sonst wäre ich nicht drauf gekommen. Aber meist nur Anfang der Woche. Zum Ende der Woche bestell ich meist vor.
Bei Rewe gibts das nicht. Die würden nur ab 5 KG vorbestellen.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.178
  • #157
5 kg wäre für mich kein Problem. Ich befürchte nur, das man mich nur mit großen Augen ansehen und wieder mal als Verrückte einstufen würde.

Ich habe in der Arbeit erfahren, das es ca. 50 km entfernt einen Fabrikverkauf von Fleisch und Wurstwaren gibt. Dort soll es ein riesiges Angebot an Schweine- und Rindfleisch geben, Schwein ganz viel um 4 €/kg. Und die Arbeit liegt auf dem Weg dorthin. Da werde ich iwann hinfahren, vielleicht haben die dann sowas.
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #158
:)Ich weiß ja, dass du viele Katzen zu versorgen hast. Aber Flomen wird durch langes Einfrieren nicht schmackhafter. Deshalb hol ich maximal welchen für 3 Wochen. (Ich matsche jede Woche kleinere Mengen)

Was die Leute von mir denken, ist mir völlig wurscht. Aber „mein“ Edeka Personal ist echt nett. Und die meisten wissen schon, dass es für meine Katzen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.178
  • #159
Na ja, da der rote Kater ja dringendst abnehmen muß, gibt es jetzt das Barf mit deutlich weniger Fett. Und deshalb habe ich jetzt von den Hühnerschenkeln eine Menge Fett übrig.
Im Augenblick brauche ich also gar nicht wirklich welches.
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2 April 2016
Beiträge
1.095
  • #160
Bisher habe ich ja immer Hühnerbeine zerlegt, das nervt aber ganz schön, so dass ich mir dachte, ich versuche es zwischendurch mal mit Gänseschmalz. Inzwischen fressen sie es sogar ganz gut, zumindest wenn ich ein paar Vitaminflocken drüber mache. Die sind eh das Zaubermittel bei meiner Mäkelmaus.
Was Flomen sind, musste ich erstmal googeln...
SiRu, Du fütterst Schwein? 🤔
Ich stelle auch immer nur Futter für ca. zwei Wochen her, da ich nur ein Gefrierfach habe. Funktioniert eigentlich ganz gut, nur dass man halt kein Fleisch bestellen kann.
Ich habe neulich gesehen, dass es in München eine Metzgerei für Hunde und Katzen gibt, die haben neben Huhn, Pute und Rind auch Reh, Ziege, Pferd und Nackenfett vom Lamm. Alles Bio, leider auch die Preise. Aber zur Abwechslung geht das auch mal, sollten sie es fressen (Ich weiß, dass man mindestens eine Sorte nicht futtern sollte, falls Allergien entstehen.) Man bekommt auch fast alles davon wahlweise in Stücken oder gewolft. Muss ich mal hin schauen.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben