Ei und Thunfisch für Kitten?

LillyXavi

LillyXavi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2008
Beiträge
198
Ort
Hamburg
Huhu,

ich hab mal wieder ne Anfänger-Frage ;-)) Und bevor ich es verfüttere, möchte ich gerne mal eure Meinungen dazu hören :) Darf man einem Kitten gekochtes Ei und Thunfisch anbieten (Katzenfutter ist nicht gemeint)? Wir füttern unsere Kleinen seit einigen Tagen mit unterschiedlichem Fressen, und sie haben es sehr gut angenommen. Auch Durchfall haben wir bisher nicht beobachten können und beide legen fleißig zu!...

Nun zu meiner Frage: Darf eine junge Katze ein durchgekochtes Ei essen? Gestern morgen wurde nämlich ganz interessiert an unserem Frühstücksei geschnuppert, was aber für uns gedacht war, und vom Tisch gibt es eh nix ab..:p Und darf ein Kitten überhaupt ab und an schon ein Ei fressen? Das Eigelb ist ja das Objekt der Begierde...durchgekocht okay?

Und wie schaut's mit Thunfisch aus der Dose aus? Mit Öl, oder ohne?

Edit: Hier würde ja schon des Öfteren geschrieben, dass Kitten im Prinzip das bekommen können, was die erwachsenen Katzen auch bekommen. Aber hab permanent Angst, etwas falsch zu machen :/

LG
Lotte
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Zum Ei: roh und das Eigelb verwenden. Das werden sie mit Sicherheit wegschlabbern. Nur auf die Haltung achten ... sollten dann schon von freilaufenden Hühnern kommen. Nicht zuletzt wegen dem Tierschutz.

Zum Thunfisch: nur mit Wasser bzw. im eigenen Saft. Mit Öl ist ein No-Go.
 
LillyXavi

LillyXavi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2008
Beiträge
198
Ort
Hamburg
Okay danke, aber warum nicht gekocht? :confused:
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
meine bekommen Sonntags alle 2 Wochen ein gekochtes Ei. Weich gekocht. sie lieben es. Schaden tut das bestimmt nicht. Kaufe nur Eier von freilaufenden Hühnern.
Und Thunfisch gibt es auch manchmal, aber nur den in Wasser, kein Öl.
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Okay danke, aber warum nicht gekocht? :confused:

Schonmal eine Katze in der freien Natur mit einem gekochten Ei gesehen? :D :p

Eiweiß nur gekocht, da rohes Eiweiß "Antivitamin" enthält, welche Biotin (Vitamin H) bindet. In der freien Natur wird dann halt gezielt das Eigelb geschleckt. Ich weiß nicht, was durch den Erhitzungs-/Garungsprozess beim Eigelb geschieht - könnte ja möglich sein, dass einige Inhaltstoffe/Vitamine zerstört werden.
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
Hallo,

kann mich meinen Vorschreibern beim Thema Thunfisch nur anschließen: bitte den in Wasser/eigenem Saft kaufen. Eignet sich übrigens auch ganz gut um damit im Falle des Falles Medikamente zu verabreichen.

Unsere Katzen mögen alle kein Ei, egal in welchem Zustand. Allerdings weiß ich, dass es von Almo Nature Katzenfutter mit gekochtem Ei drin gibt, da ist dann sowohl Eigelb als auch Eiweiß enthalten.

Liebe Grüße,
Tina
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich möchte noch eben einwerfen das man Thunfisch nur ab und an verfüttern sollte, sozusagen als Leckerli.
Es sollte aber nicht zum Hauptbestandteil der Nahrung werden.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
ich habe nie rohes Ei gegeben, weil ich denke, die Gefahr der Salmonellen ist zu groß. Fixi lässt das Eiweiß meistens liegen, Foxi frisst es immer mit.
 
LillyXavi

LillyXavi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Juni 2008
Beiträge
198
Ort
Hamburg
  • #10
Dann werden wir das heute mal versuchen ;-) Bin gespannt, ob und was sie vom Ei fressen werden...

Thunfisch haben wir denen heute auch schon bissl gegeben - wurde auch sofort ratzeputz weggefressen!!! :D:D:D Klar, nur für zwischendurch...das scheint auch ein echtes Leckerli für die zu sein :)
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
  • #11
ich habe nie rohes Ei gegeben, weil ich denke, die Gefahr der Salmonellen ist zu groß. Fixi lässt das Eiweiß meistens liegen, Foxi frisst es immer mit.
Bei Carnivoren ist das nicht so gefährlich wie bei uns Menschen - hatte anfangs auch Bedenken, konnte mich aber ausreichend im Internet dazu informieren.
 
Werbung:
Birdie

Birdie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juni 2008
Beiträge
973
Alter
45
Ort
Bremen
  • #12
Eine Freundin von mir sagte, man soll Ei geben, um das Fell damit aufzumotzen, stimmt das? Also, damit ies nicht mehr stumpf ist, sondern schön glänzt.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #13
Eine Freundin von mir sagte, man soll Ei geben, um das Fell damit aufzumotzen, stimmt das? Also, damit ies nicht mehr stumpf ist, sondern schön glänzt.


Da ist in der Tat etwas dran. Im Eigelb enthält einen hochkonzentrierten Mix aus Vitaminen, Spurenelementen und hochwertigen Proteinen. Zur Fellwechselzeit kommt es bei Katzen fast zwangsläufig zu einem Nährstoffmangel. Oft zu erkennen an der Schuppenbildung im Fell.

Mit wöchentlich einem Eigelb kannst Du der Katze wirklich gut über diese Zeit hinweg helfen.

Mit den Salmonellen hat BKH völlig Recht, Katzen sind deutich weniger empfindlich als Menschen, aber Vorsicht, die Katze sollte mindestens 8 Wochen alt sein und nicht mehr hauptsächlich gesäugt werden. Der pH-Wert der Magensäure muss sich eingestellt haben (pH 2).

Nie das Eiklar mitfüttern, immer vorher trennen, Eiklar ist widerum ein Nährstoffhemmer, also nicht gut für Katzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #14
Meine bekommen einmal wöchentlich ein Eigelb; die Eier habe ich aus Bio- oder Freilandhaltung - sobald ich sie gekauft habe, wandern sie in den Kühlschrank.

Bei frischen Eiern ist die Salmonellengefahr relativ gering; Katzen können zwar daran erkranken, sind jedoch allgemein etwas widerstandsfähiger als Menschen, was dies betrifft.

Kitten ab 8 bis 10 Wochen können also unbedenklich frisches Eigelb bekommen.

Was Thunfisch betrifft, wurde bereits alles gesagt.
Das Öl, in welchem er oft eingelegt wird, ist kein hochwertiges Öl - daher besser drauf verzichten (betrifft Mieze & Mensch) und den ohne Öl nehmen.


Wenn Du Deinen Kitten was Gutes tun möchtest - auch im Hinblick auf Vitamin- und Mineralstoffversorgung - gib ihnen einmal täglich ein Schälchen lauwarme, frisch angerührte Katzenaufzuchtmilch (bis zur 16./20. Woche).

Zusätzlich Geflügel- und Rindfleisch, anfänglich als Hack, später in kleinen Gulaschstücken.

Auch selbstgekochte Hühnerbrühe ist klasse (zwei Hühnerschenkel mit Haut in wenig Wasser und einer guten Prise Salz garen, die Knochen rauspulen, Rest verfüttern; Brühe wird gern geschlabbert, was nicht "weggeht" kann auch in Eiswürfelbehälter eingefroren werden - dann ist sie gleich portioniert und läßt sich leicht auftauen)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #15
Kitten ab 8 bis 10 Wochen können also unbedenklich frisches Eigelb bekommen.


...wenn sie nicht mehr hauptsächlich Milch trinken. Milch hebt den pH-Wert der Magensäure an, so kann die Magensäure nicht mehr so gut desinfizieren, was ja Säure´s Hauptaufgabe ist.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #16
...wenn sie nicht mehr hauptsächlich Milch trinken. Milch hebt den pH-Wert der Magensäure an, so kann die Magensäure nicht mehr so gut desinfizieren, was ja Säure´s Hauptaufgabe ist.



:confused: Tun sie doch in diesem Fall nicht? :confused: Sind doch von Mama weg :confused:



Auch alle anderen Kitten in diesem Alter trinken nicht mehr hauptsächlich Milch -- weil Milchfluß bei Mama versiegt und sie sie nicht mehr trinken läßt wg. Zähnchen und Krallen.....;)
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #17
:confused: Tun sie doch in diesem Fall nicht? :confused: Sind doch von Mama weg :confused:



Auch alle anderen Kitten in diesem Alter trinken nicht mehr hauptsächlich Milch -- weil Milchfluß bei Mama versiegt und sie sie nicht mehr trinken läßt wg. Zähnchen und Krallen.....;)


Dann sollte es gehen, bedenke aber dass die Kleinen weniger Eigelb bekommen, ein ganzes Eigelb für eine 4kg Katze entspricht 1/4 Eigelb für ein 1kg Kitten. Habe ich das so ungefähr verständlich erklärt?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #18
Hallo,

hier wurde zwar schon gesagt, dass Thunfisch nicht regelmässig verfüttert werden sollte, aber das kann ja auch recht dehnbar sein. Ich würde Kitten Thunfisch nur alle paar Wochen geben - nicht nur wegen der Schwermetalle, sondern vor allem, da Thunfisch eine Aminosäure enthält, die schädlich sein kann, wenn sie zu häufig verfüttert wird...

Bei ausgewachsenen Katzen habe ich mehrfach die Empfehlung gehört, nicht öfter als einmal in der Woche.

LG Silvia
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
150
Aufrufe
6K
Rina21
Antworten
24
Aufrufe
3K
Mariko
Antworten
15
Aufrufe
5K
Marlek
M
Antworten
38
Aufrufe
1K
Razielle
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben