Ehekrach wegen Kitten

honeybee79

honeybee79

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
73
Vor einer Woche sind bei uns 2 weibliche Kitten eingezogen (nun 10 Wochen alt).
Sie sind ziemlich wild und toben den ganzen Tag nur rum. Sie hören nicht (naja,sind halt keine Hunde),wir können eigentlich nirgendwo mehr sitzen,da sie natürlich gerade da sitzen wollen wo wir auch sitzen.
Heute morgen war hier Theater,weil sie in den Katzenkorb gepinkelt haben,sie haben das Kissen zur Seite gewühlt und reingepinkelt.Hier war eine riesige Pipilache auf dem Boden.
Mein Mann regt sich nur noch auf,weil wir (die Kinder und ich),die "Viehcher" wollten und nicht er.:(
Gestern abend hat er sich noch was warmes zu essen gemacht,da fangen sie an seine Beine hochzusteigen.Da war der Ofen erstmal wieder aus.
Wird das irgendwann (wann?) besser? Ich meine,wann sind sie ungefair aus dieser Extrem-Tobephase raus? Sie sind ja echt nur den ganzen Tag am rennen und sitzen nicht einmal still.:dead:
 
Werbung:
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Oh je. Es ist immer ganz schlecht wenn Tiere angeschafft werden, aber nicht ALLE Familienmitglieder voll dahinterstehen :(

Mal ganz davon abgesehen das die beiden viel zu jung zu euch gekommen sind, habt ihr euch Babys ins Haus geholt. Und junge Katzen haben eben Temperament und machen auch schon mal was kaputt. Da muss man mit rechnen, wenn man sich so Zwerge ins Haus holt.

Wenn ich mir deinen Post so durchlese, wären für euch sicher Erwachsene Katzen besser gewesen. Die haben ihre Rüpelphasen meist schon hinter sich und sind somit evtl. etwas ruhiger.

Aber was willst du jetzt machen? Die Kleinen machen das mit Sicherheit nicht um euch zu ärgern. Sie sind wie kleine Kinder die neugierig sind und alles erkunden wollen. Und das wird noch eine lange Zeit so bleiben. Da werdet ihr euch mit abfinden müssen.

Wie viele Klos habt ihr denn stehen? So kleine Kätzchen vergessen sich schon mal beim Spielen. Da wäre es hilfreich noch ein zusätzliches Klo aufzustellen.

Ansonsten hilf da nur Geduld. Und haltet euch vor Augen das die Kleinen nichts machen um euch zu ärgern.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

nun...
ich denke, du solltest mal einen ruhigen moment finden mit deinem mann, ruhig reden. zudem sollte sich dein mann etwas einlesen über katzen bzw. kitten.
ihr habt ja kinder, wie ich lese. das sind auch kinder.

katzen kann man erziehen, auch kitten. mit viel viel viel geduld, äusserster konsequenz, trillionen mal sagen, mein trillionsten+1 mal gerne auch mal etwas forscher, da manche katzenköppe etwas beratungsresistent sind. auch kitten loten gerne mal aus, wie weit, wie lange gehts denn, bis mütterchen der kragen platzt. ;)

das sind stinknormale kinder, die toben. nichts weiter.
toben und raufen wird man noch bis man mind. 1 jahr alt ist.

küchenzeile, esstische etc. kann man verbieten. runtersetzen, nein sagen. gerne mit einer rascheldose etc. bewaffnet. sie lernen das.

beine hochsteigen beim essen zubereiten: runterpflücken, nein sagen, vertreiben.
allg. beim essen zubereiten / essen haben katzen nichts zu suchen und es ist ganz hübsch, wenn sie das von klein auf lernen.
füttert sie also bevor ihr esst und dann ist ruhe. wenn nicht ruhe ist: mitteilen. nicht aussperren, sondern mitteilen; sonst ist der lerneffekt = null.

wegen dem pinkeln: stell unbedingt mind. 3 klos, wenn nicht 4 auf. das sind minis. die vergessen mal aufs klo zu gehen.
mind. 3 offene grosse klos, überall verteilt, nicht irgendwo zusammen. feines streu drin, hoch gefüllt.
die pipistellen entduftest du mit myrteoel:
http://www.katzen-forum.net/sonstiges/11039-myrteoel-gegen-schlechten-geruch.html
das bekommt man im netz, grösseren apos und drogerien. das entduftet, denn reines putzen reicht nicht. so ist dann die pipistelle auch für katzennasen wieder neutral, ansonsten wird immer wieder draufgemacht.
myrte kann man auch in die wäsche machen, einfach ein paar tropfen.
mit 10 wochen sind sie zu früh von der mama weg....... also sei kulant mit dem klo, stell genug zur verfügung und lobe stets.

ansonsten: spiel mit ihnen, viel, beginn vll. jetzt schon damit ihnen kleine basic worte beizubringen wie nein / raus / komm / geh usw.
erstens beschäftigt das, zweitens erleichtern worte das leben. wenn sie gern und schnell lernen, kannst du weiter, vll. mal ein 'hüpf' beibringen, wer weiss.
das sind kinder. ;) immer wissen. aber kinder ärgern nicht böswillig, kinder spielen. kinder lernen aber auch gerne, kinder wollen beschäftigt werden .. bei kindern kann man 'toben' sehr gut umleiten / umlenken in produktives, also nutze die aktivität!
das gilt auch für deinen mann.

ehestreitereien wegen kitten sind müssig. streitet euch wegen wichtigen dingen, aber nicht wegen kindern, die spielen.

liebe grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Da stellt sich mir nun automatisch die Frage:

Wie habt ihr euch eigentlich auf die Katzen vorbereitet???

Was wisst ihr über Katzen?

Ich kann euch nur empfehlen euch hier schnellstens die Basics anzulesen und auch die "Katzensprache" versuchen zu verstehen (Ohrenstellung, was sagt der Schwanz etc pp)

Katzen kann man sehr wohl erziehen! Aber nicht durch Bestrafung (wie habt ihr eigentlich auf die Pipilache reagiert?) , sondern wie hier schon gesagt wurde mit entsprechenden Kommandos, die man gefühlte 1000x wiederholt ;)

Die Pipi-Stellen müssen entduftet werden, sonst wird das nix...
 
M

Mondsüchtig

Gast
Hallo,

Ihr habt die Zwerge mal grade eine Woche und der Haussegen hängt schon schief?

Es sind Babys, sie müssen die gesamte Wohnung erkunden und natürlich austesten, wie weit sie gehen können. Ihr habt selber Kinder, dann wißt Ihr was ich meine. Als Eure Kinder trocken wurden ist mit Sicherheit auch mal etwas daneben gegangen. Wie schon beschrieben. Mehr Klos! Pipistellen entduften und viel, viel, viel Geduld.

Ohne Dir jetzt Angst machen zu wollen, aber auch Katzen haben eine Flegelphase, ähnlich der Pubertät beim Menschen. Wenn Ihr jetzt schon Streß habt, dann überlege Dir mal was noch passieren kann. Irgendwann werden sie versuchen an Stellen zu kratzen, wo Ihr es nicht wünscht. Sie werden mal etwas um- bzw. runterwerfen. Sie klettern auf Schränke oder in den Gardinen rum. Ich habe schon Kitten gesehen die die Tapete hoch sind und dann unter der Decke hingen und gerettet werden mussten.

Gestern muss eine meine erwachsenen Katzen in meiner Abwesenheit das Küchenregal mit den Kochbüchern erkundet haben. Als ich nach Hause kam, sah meine Küche aus wie ein Schlachtfeld. Nun ja, that´s life. Das gehört dazu.
 
Fresh

Fresh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2011
Beiträge
182
Ort
Bayern
Ich hab meine damals mit 10 Wochen bekommen und nach ca. einem halben bis 3/4 Jahr wurde es besser!
Jetzt haben sie nur noch einmal am Tag ihre Spielphase und die ist lange nichtmehr so schlimm wie früher.
Auch Essen schnorren tun sie nichtmehr.

Wichtig ist auch nicht auszurasten sondern es cool zu nehmen! Es sind Kätzchen und so ist es eben man kann auch mit Gebrülle nichts dran ändern.

Haltet durch das schafft ihr schon.
 
honeybee79

honeybee79

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
73
Danke für die vielen lieben Antworten und Ratschläge.Bin Euch echt dankbar.

Vielleicht (oder bestimmt) war es eine zu schnelle Entscheidung für die Kitten.War so eine berühmte Bauchentscheidung,kam einfach so von Herzen,wir haben nicht viel überlegt.Mein Sohn wollte schon vorher ca. 6 Jahre eine Katze.Und nun sind wir auf's Land gezogen und mein Mann (!!!) schlug vor doch mal beim Bauern zu fragen,der hätte gerade Kitten.Dort hätten wir auch sofort eine umsonst(...) mitnehmen können,was ich aber nicht wollte.
Mir taten die Süßen zwar leid,aber ich hatte echt Angst,dass sie sonstwas mit in unsere Wohnung schleppen.Sie hatten auch keinen sozialen Kontakte u.s.w.
Also haben wir unsere beiden von einer Dame geholt,die wenigstens entwurmt und auch selber Kinder hat.
Mein Sohn war glücklich und mich muss man nicht lange fragen,ich liebe sowieso alle Tiere!

Mich stören die beiden überhaupt nicht.Ich habe sie schon von Anfang an ins Herz geschlossen,ich habe 4 Kinder,ich weiß wie das mit so kleinen ist.
Und mein Mann regt sich halt schnell auf,aber auch schnell wieder ab.Trotzdem ist es natürlich nervig,aber alle müssen sich eben erstmal aneinander gewöhnen.

Wir haben (bis jetzt) nur ein Ka-Klo..:oops: Das läuft eigentlich auch gut.Morgen fahre ich aber los und besorge ein zweites.Eins wird dann im Gäste-WC stehen,das andere im Hauptbad.Noch mehr Klos kann ich meinem Mann nicht antun.:rolleyes:
Ihr habt recht,ich hatte (habe) üüüüberhaupt keine Ahnung von Katzen.Ich hatte immer einen Hund,aber noch nie Katzen.Und das ist echt was total anderes..
Ich lese,lese und lesen und so langsam werde auch ich schlauer.
Ich denke,wir werden noch eine ganz tolle Zeit mit den beiden haben.:pink-heart:
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Wir haben (bis jetzt) nur ein Ka-Klo..:oops: Das läuft eigentlich auch gut.Morgen fahre ich aber los und besorge ein zweites.Eins wird dann im Gäste-WC stehen,das andere im Hauptbad.Noch mehr Klos kann ich meinem Mann nicht antun.:rolleyes:

Tja... sind die offen?

Es reichen zum Übergang auch "Behelfsklos" aus Karton mit Folie drin und Streu oder ein Backblech o.ä.
Wenn du es deinem Mann nicht "antun" kannst, dann muss er sich auch nicht aufregen, wenn denn mal was daneben geht. Manchmal vergessen Kitten aufs Klo zu gehen und dann ist es so nötig, dass es "sofort" raus muss.

Wenn sie das Klo benutzen, lobe sie überschwenglich!
Wenn es noch öfter vorkommen sollte: Immer ins Klo setzen, nicht bestrafen und eine Urinprobe zur Untersuchung könnte dann auch nicht schaden. Katzen können sich auch Blasenentzündungen einfangen!
 
M

Mondsüchtig

Gast
Wo ich grade Blasenentzündung lese....

Du hast die Kitten von einer privat Person, die sie lediglich entwurmt hat. Wir nennen hier so jemanden Vermehrer.

Die Kitten sind eigentlich etwas zu früh von der Mutter weg. Wie sieht es mit Impfen aus? Kann es sein, das die Kekse vielleicht krank sind? Wie ist der Kot? Fressen sie gut? Was fressen sie?
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #10
honeybee79

honeybee79

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
73
  • #11
Ich denke mal,sie haben in dieses Körbchen gepinkelt,weil es sie an ihr Katzenklo erinnert.Es ist so ein Hartplastik-Ding mit Kissen. Am ersten Tag hat Koko da schon so drin gescharrt wie im Katzenklo,da habe ich schon gedacht,hoffentlich verwechselt sie das jetzt nicht..
Habe es mit Sagrotan übergewischt.Bei Hunden zumindest ist der Geruch damit nicht mehr wahrzunehmen.

Krank sind sie bestimmt nicht.Sie fressen sehr gut.Wir füttern 2 x am Tag Nassfutter (das von Aldi).Sie fressen zusammen eine 400 g Dose/Tag.
Ich habe gelesen,dass das wohl ausreicht.Sie scheinen jedenfalls damit zufrieden zu sein.
Sie sind gut im Futter,man merkt keine Knochen,ihr Fell glänzt schön und auch sonst sind sie sehr munter.
Nächste Woche muss ich sowieso nochmal entwurmen lassen und mit ihnen zum TA.
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #17
Krank sind sie bestimmt nicht.Sie fressen sehr gut.Wir füttern 2 x am Tag Nassfutter (das von Aldi).Sie fressen zusammen eine 400 g Dose/Tag.
Ich habe gelesen,dass das wohl ausreicht.Sie scheinen jedenfalls damit zufrieden zu sein.

Das ist erstens Scheissfutter und zweitens muss den Kitten so viel Futter zur Verfügung stehen, wie überhaupt nur in sie rein passt. Und das wird demnächst mehr werden als eine Dose am Tag.
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #18
oje, da müsst ihr halt Geduld haben mit den Kleinen. Es sind ja noch Kleinkinder.
Wir haben damals, allerdings mit viel Vorbereitung Fixi und Foxi bekommen, als sie 11 Wochen alt waren. Die erste Zeit wurde nur getobt und Blödsinn gemacht. Wir haben uns auf das Abenteuer eingelassen und alle Augen zugedrückt. Und NIEMALS bestraft.
Also, alles wegräumen, was für die Kleinen gefährlich sein könnte (Glas etc.) und dann gute Nerven. Mit der Zeit werden sie ruhiger, aber es dauert halt seine Zeit.
Lies dich hier im Forum einfach weiter ein bisschen durch, Du findest hier viele Antworten.
Und bitte nicht den Mut verlieren, das wird schon.
Ach ja, ganz wichtig, lasst die Kleinen mal beim Tierarzt durchchecken.
 
honeybee79

honeybee79

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
73
  • #19


Wegen dem Alter,stimmt's? Die Vermehrerin meinte,mit 8 Wochen würden sie sich am Besten an den Menschen gewöhnen.Da wären sie bald ganz anhänglich.
Leider habe ich auch erst hier erfahren,dass Kitten mindestens 12 Wochen alt sein sollen.
Mein Fehler...:(
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #20
Was ganz toll? Toll oder "toll" ? :cool:

Das war ironisch gemeint. Du hast Mist gebaut. Die Kleinen waren viel zu jung.
Und jetzt gibts Stress bei euch, sie sollen funktionieren wie die Grossen, dein Mann erlaubt nur ein zweites Katzenklo und sie bekommen den allerbilligsten Junkfood vorgesetzt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
22
Aufrufe
600
mishaundfindus
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben