EG = alle Zähne raus, jemand Erfahrung?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

FeLuMaCo

Gast
Guten Abend liebe Foris,

ich hatte es irgendwann schonmal gepostet, dass unsere kleine Maja Maus, ca. 14 Monate alt, ein eosinophiles Granulom hat. Bei Maja wirkt sich das leider sehr stark auf ihre Zähnchen aus. Sie hat ständig stark entzündetes Zahnfleisch.
Im April bekam sie einmal Langzeitcortison, wo sie sich auch gleich eine starke Erkältung zu zog und sie auch einfach nicht mehr die Maja war. Danach wurde es langsam wieder doller und nun hatte sie 2 Wochen ein starkes AB bekommen. Das ist nun 2 Wochen her und noch ist alles im Lot ;)
Wir sind mit ihr in einer TK in Behandlung.
Die TÄ dort empfahl uns, sofern diese Zahnfleischentzündungen immer wieder stark auftreten, alle Zähnchen ziehen zu lassen bis auf die Eckzähne und die mini Zähnchen vorn (weiß leider nicht, wie die genau heißen :oops:)
Da ich demnächst mit meinen beiden Fellis umziehe, wollte ich das erstmal abwarten.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht? Die TÄ hat ebenfalls eine Mietz, die auch das EG hat, noch nichtmal 1 Jahr alt mit gleichen Beschwerden und alle Zähnchen wurden gezogen und seitdem hat sie nichts mehr! Beschwerdefrei und ihr Verhalten habe sich auch sehr verändert, sie sei sehr zutraulich geworden.

Werde mir auf jeden Fall, bevor alle Zähne rauskommen, eine zweite Meinung einholen, aber vielleicht könnt ihr ja auch schon etwas berichten...

Ich danke euch!

Liebe Grüße,
Julia
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie wurde EG einwandfrei diagnostiziert, wurde von der ZFE mal ein Abstrich/Antibiogramm gemacht?


Zugvogel
 
F

FeLuMaCo

Gast
Mit dem bstrich hatte ich gesagt aber wurde verneint, da im Mundraum zu viele Bakterien sind und diese auch falsche Ergebnisse anzeigen können.
Das EG würde die Zähne kaputt machen und angreifen. Bei jeder Miez wirkt es sich ja anders aus... Bei ihr halt nur auf den Mund. Wenn die Zähne raus sind, können auch keine Zähne mehr angegriffen werden.
Maja hat bereits zwei Zähne, die schwarze Stellen haben :(
In der TK ist auch ein Zahn-Spezialist, bei dem wollte ich eh in jedem Fall vorher einen Termin machen!
Maja wurde bereits Blut abgenommen. Dazu hat sie Schuppen im Fell, die wir noch nie wegbekamen mit Lachsöl, Nachtkerzenöl, Bierhefetabletten. Es ist keine Besserung zu sehen.
Auf eine Cortisonspritze hat sie nicht reagiert, da die Dosierung zu niedrig war. Erst das Langzeitcortison hat geholfen....
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FeLuMaCo

Gast
Sie hatte vorher gute Zähne. Weder Verfärbungen noch hat die Zahnstein. Damals im TH sagten sie zu uns, sie würde noch Zahnen und hat deshalb rotes Zahnfleisch. Sie zahnte da aber bereits schon nicht mehr (war schon 9 Monate alt).
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie wurde EG diagnostiziert, wenn nicht mal Blut abgenomen wurde?

In jedem Katzemäulchen gibts eine sehr umfangreiche Flora, viele sind unbedingt nötig, manche sind krankmachend.
Einen Abstrich abzulehnen wegen der Vielfalt der Erreger ist mir sehr neu, allerdings nicht verständlich :confused:


Ich denke auch, daß da eine zweite Meinung her muß, sozusagen ein Gegengutachten. Gut wäre es, wenn ein richtiger Katzenzahnarztfachmann seine Meinung dazu abgeben könnte.


Zugvogel
 
F

FeLuMaCo

Gast
Doch Blut wurde ihr abgenommen, habe ich oben auch geschrieben ;)
Ich spreche es mit dem Abstrich auf jeden Fall noch einmal an, ebenso lasse ich den Zahn-Spezialisten drauf schauen.

Hat hier im Forum zufällig jemand positive oder negative Erfahrungen gemacht, wenn sich das EG aufs Zahnfleisch auswirkt und Zähne gezogen wurden?
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
2
Aufrufe
1K
gisisami
G
M
Antworten
12
Aufrufe
8K
Carinchen
C
G
Antworten
86
Aufrufe
13K
G
B
Antworten
10
Aufrufe
6K
bonjovi1
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben