Durchfallproblem

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

Rosentot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich bin ziemlich neu hier und lese seit einiger Zeit still mit. Jetzt hab ich allerdings ein Problem und bitte euch um Rat.

Wir haben seit wenigen Wochen zwei Kitten (Männlich & Weiblich). Die beiden Norweger kommen vom Züchter und sind/waren kerngesund. Das Männchen wurde vor einer Woche kastriert und das Weibchen ist Anfang Dezember dran. Seit einigen Tagen (vermute ich) hat das Weibchen Durchfall.

Die beiden wurden vor ca 4-5 Wochen entwurmt. Sie kriegen Futter von MACs, Real Nature, Schmusy, Christopherus,.. wir versuchen gut und abwechslungsreich zu füttern. Wir möchten uns gerne bei 2-3 Futtermarken einpendeln.

Jedenfalls frisst die Dame sehr gut, verliert kein Gewicht, ist sehr aktiv und hat scheinbar bis auf den Durchfall keine Probleme. Dem Kater gehts ebenfalls gut und seine Verdauung ist top.

Die beiden sind reine Wohnungskatzen. Wir werden uns die nächsten Tage auf 1-2 Marken beschränken und diese dann auch jeweils mehrere Tage hintereinander durchfüttern um zu beobachten wie sich der Kot verändert. Außerdem kriegt sie eine Wurmkur.

Meine Fragen sind jetzt.. kann es sein, dass der Kleinen die Ernährung zu abwechslungsreich war und sie deswegen Durchfall hat?

Kann sie Würmer haben, obwohl die Entwurmung erst wenige Wochen her ist und sie keinen Freigang hat?


Und was wäre jetzt das beste um den Durchfall schnell in den Griff zu kriegen?

Selbstverständlich wird die Kleine dem Tierarzt vorgestellt, wenn sich nach der Futterumstellung nichts ändert (wahrscheinlich am Freitag, da wir am Samstag nicht zuhause sein werden).


Ich bitte um Tipps und Ratschläge :sad:
 
Werbung:
Chinacat

Chinacat

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2014
Beiträge
1.565
Ort
im Hohenloher Land
Hallo,

ich würde mal den Kot der Katze sammeln, über 3 Tage hinweg und dann zum TA bringen. Der soll den Kot untersuchen und da kann man dann feststellen ob Würmer vorhanden sind oder eventuell etwas anderes.
Einfach so jetzt eine Wurmtablette geben, wenn kein Wurmbefall vorliegt und sie eh schon Durchfall hat würde ich nicht, damit machst du den Magen-Darm Trakt noch mehr durdheinander.

Um das zu beruhigen würde ich ihr gekochtes Hühnchen geben. Das mögen Katzen normalerweise recht gerne. Auch die Suppe davon wird gern getrunken.

Wenn bei der Kotuntersuchung nichts gravierendes rauskommt, dann kannst du dir Gedanken über ein Futtertagebuch machen, wo du einfach mal aufschreibst was sie bekommen und wie sie es vertragen.

Wobei wenn die Kleine noch nicht kastriert ist, kann es auch sein das der Durchfall daher kommt. Meine hatte leichten Matschekot als sie rollig war. Nicht bei allen Katzen merkt man sofort das sie rollen.
Wann ist denn die Kastration des Mädchens und könntest du die eventuell vorziehen?
Männliche Katzen sind übrigens noch 6 Wochen nach der Kastration zeugungsfähig, daher besteht immer noch die Gefahr das deine weibliche Katze schwanger werden kann.
 
R

Rosentot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
4
Hallo und vielen Dank für die Antwort :)

Also das mit dem Kot hab ich mir gestern auch schon überlegt und wollte heute nach der Arbeit damit loslegen. Es ist bloß so schwierig das heraus zu suchen, weil wir Ökostreu haben und ich den Kot schlecht vom Urin unterscheiden kann.

Die Kastration ist nächste Woche Freitag. Vorziehen kann ich es leider nicht, da wir diesen Samstag leider weg sind und ich schon gerne das ganze Wochenende da wäre um sie zu beobachten.

Der Kater selbst war vor der Kastration nicht geschlechtsreif (hoffe ich zumindest). Die Kleinen sind knappe 5 Monate alt.

Woran würde ich ihre Rolligkeit denn noch merken? Ich sehe bei ihr nämlich keine anderen Symptome außer den Durchfall..

Ich werde schauen wie der Kot heute nach der Arbeit ist und gegebenenfalls Hühnchen abkochen.
 
Chinacat

Chinacat

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2014
Beiträge
1.565
Ort
im Hohenloher Land
Ok, ich hab keine Ahnung wie das mit Ökostreu ist, aber im Zweifel einfach hinschnuppern?? :eek:

Ok nächste Woche Freitag ist ja schon bald. Gibt es eigentlich einen Grund warum du nicht einfach beide gleichzeitig kastrieren hast lassen?

Das mit dem abgekochten Hühnchen ist übrigens auch wenn sie mal keinen Durchfall haben ein super Snack den man anstatt von anderen Katzen-Leckerlies super geben kann!

Zur Rolligkeit, ich bin da echt kein Experte, bei meiner Kleinen hat sich das damals durch weichen Kot, lautes jammern und schreien, totales Unruhig sein und umherwälzen gezeigt und sie hat immer versucht abzuhauen.
Meine andere Katze wurde mit 4,5 Monaten rollig, das hat man aber erst bei der Kastration dann gesehen, sie hat wohl still gerollt.
Aber mehr als meine eigenen Erfahrungen kann ich nicht beitragen.

Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen für eine Kastra ohne Komplikationen.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Sorry aber gehts noch ... eine kranke Katze haut man nicht auch noch durch ne OP, erst recht nicht eine Katzenkastra!

TE
Für den DF 3 Tage Kot sammeln .... DF ist von Pipi auch bei Ökostreu sehr gut unterscheidbar .... ich hab selber CBGP und Kitten mit DF. Zur Not dem Mädel die Pille geben oder dem Kater Katerhosen anziehen, damit er seinen Lümmel stecken lässt vis die Dame OP fähig ist.

Ins Labor mit dem Kot, grosses Kotprofil mit zusätzlich ELISA oder PCR auf Giardien, Trichomonaden, Kokzidien und Gasbildner untersuchen lassen. Für die Bakterien ein Antibiogramm verlangen.

Meine haben Chloramphenicol bekommen und das hat super angeschlagrn.
 
R

Rosentot

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. November 2015
Beiträge
4
Guten Morgen zusammen!

Mittlerweile hat die kleine keinen Durchfall mehr! Wir haben nur eine Futtersorte gefüttert und es geht ihr gut. Würmer sind im Kot auch nicht auffindbar. Und ihr ging es ja bis auf den Durchfall die ganze Zeit gut.

Ich kann bei ihre definitiv keine offensichtliche Rolligkeit feststellen.
Die beiden wurden nicht zusammen kastriert, weil beide den Termin nächste Woche hatten. Allerdings haben wir es beim Kater dann doch vorgezogen, weil wir kein Risiko eingehen wollten. Aber beide waren bis dato nicht sichtbar/bemerkbar geschlechtsreif. Der Kater hat auch nie versucht sie zu packen oder zu besteigen.

Momentan denke ich einfach, dass wir zuviel verschiedenes gefüttert haben.
 

Ähnliche Themen

B
2
Antworten
27
Aufrufe
3K
Tanjuschka
Tanjuschka
chaton
Antworten
8
Aufrufe
858
chaton
Emilily
Antworten
4
Aufrufe
5K
locke1983
locke1983
C
2
Antworten
21
Aufrufe
3K
Cleo_Nala
C
F
Antworten
54
Aufrufe
8K
GreyhoundMaddy
GreyhoundMaddy

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben