Durchfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

Kitticat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2008
Beiträge
9
Hallo zusammen!

Da bin ich neu hier, und muß mich gleich mit einem Problem an euch wenden!
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!

Der Kater meiner Freundin hatte vor kurzem einen schweren Darminfekt.
Der Stuhl wurde insgesamt 3x gesammelt und eingeschickt, immer ohne ergebnis, so daß giardien etc. ausgeschlossen wurden konnten.
Der TA geht jetzt von chron. Darmentzündung aus.
Cortison etc hat nicht geholfen...
Da der TA sich keinen rat mehr weiß, soll der Kater (Ragdoll, 3kg) eingeschläfert werden, doch meine Freundin will noch einen letzen Versuch wagen, weil sie sagt, er WILL noch nicht gehen...
Sie hat von Tannacomp gehört, und es auch schon gekauft, aber kein TA weiß, wie man das Dosieren soll, und vielleicht hat ja jemand hier schon erfahrungen damit...
Zusätzlich wollte sie noch Heilerde geben, weiß aber auch da nichts, über die Dosierung...

LG
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Sie sollte Babynahrung kaufen, Hühnchen mit Reis und zusätzlich Kittenaufzuchtmilch (Pulver zum anrühren mit Wasser) und zusätzlich eine Messerspitze Bactisel HK oder Benebac (auch Pulver) in die Milch und das Futter einrühren.

Die Milch hilft gegen den Infekt, die Bakterienkulturen bauen die Darmflora auf und Hühnchen mit Reis beruhigen Magen und Darm.

Ich drücke dem Kater ganz feste die Daumen.
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Hallo,

leider kenn ich mich mit den von dir genannten Medikamenten nicht aus und weiß somit nichts über die Dosierung...

Was bekommt der Katzer zu fressen? Hat er Schonkost bekommen? Wie lange geht das mit dem Durchfall und wie alt ist denn der Kater? Wie wurde die Chronische Darmentzündung festgestellt?? Wie ist der Allgemeinzustand außer dem Durchfall?

Ich persönlich finde es sehr, sehr merkwürdig das der TA zum einschläfern rät :confused::confused: und würde ganz dringend eine zweite Meinung einholen!
 
mighty

mighty

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2008
Beiträge
1.224
Alter
49
Ort
Baden-Württemberg
Hallo!

Zu dem Medikament kann ich Dir leider nichts sagen. Aber ich würde das Tier
in einer Tierklinik vorstellen.
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Willkommen,

vielleicht magst Du Dich zusätzlich noch alternativ von einem Tierhomöopathen beraten lassen.
 
K

Kitticat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2008
Beiträge
9
Hi

Der Kater ist 5 Jahre alt. Er hatte den Infekt vor etwa 3 Monaten, und seitdem Durchfall, hat 4kg abgenommen, ist nur noch Haut und Knochen, aber er kämpft. Er liegt nicht nur apathisch in der Ecke, und er frisst noch, und das zeigt das er trotz seines schwachen zustandes noch nicht aufgegeben hat.
Sie war mit ihm inzwischen bei 2 Tierärzten, und in der tierklinik, in der er auch 4 Tage lang war, und über infusionstherapie ernährt wurde. Sein Zustand besserte sich für 2 Tage, er kam nach Hause, es ging noch weitere 4 Tage gut, dann fing es wieder von vorbne an.
Es wurden zig Tests zu Futtermittelunverträglichkeiten etc gemacht, alle ohne Ergebnis.
Er bekommt Reis mit Huhn, oder (zur Abwechslung) Huhn mit Schmelzflocken seit der durchfall angefangen hat. Zu trinken bekommt er selbst gekochte Hühnerbrühe ohne Fett.
Über das Futter kommt Bactisel HK, und es wurde eine 2 wöchige kur mit Bene Bac- Gel gemacht... Erfolglos. Außerdem wurde mit Attapekt, ReVet6 und Perenterol versucht etwas auszurichten, auch ohne Erfolg...
Der TA (oder die Tierärzte) wissen sich einfach keinen Rat mehr. Er ist völlig austherapiert, und wenn der Durchfall jetzt nicht aufhört, wird er nicht mehr lange leben...

Wir sind keine Menschen, die ohne den TA zu Fragen auf eigene Faust therapieren. Das Tannacomp und die Heilerde ist alles was wir noch nicht versucht haben...
Wenn das nicht hilft, wird der Kater erlöst werden müssen...

Das mit der Babymilch versuchen wir...Kalorien kann er gebrauchen...obs hilft...?

LG
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
Ok, jedenfalls ist offensichtlich nicht die Ursache des Durchfalls gefunden worden...

MMHHH, ich würds mal noch mit Babynahrung versuchen aus dem Gläschen z. B. Pute mit Reis, leicht angewärmt. Hüttenkäse geht auch bei Durchfall...Was vllt auch noch geht, ist Rinderhack (ich brats immer ohne Fett durch) und das mit Reis gemischt und/oder Nudeln oder Kartoffeln (falls er es futtert). Wie siehts denn mit seinem Hunger aus?? Mag er überhaupt futtern?

Ich hoffe sehr, das er durchhält und ihr den Durchfall in den Griff bekommt!
 
K

Kitticat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2008
Beiträge
9
Hi

Ja, er futtert. Allerdings bekommt er das Futter püriert, weil er beim Kauen Probleme hat, seit er immer Schwächer wurde. Das Futter schlabbert er dann...

LG
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Gibt es ein aktuelles Blutbild?

Wurde dreimal der Kot oder Drei-Tage-Kot untersucht?

Wie sieht der Durchfall aus, hell oder dunkel, wässrig, schleimig, wie ist der Geruch?

Wurde auf Vergiftung untersucht, speziell die Leberwerte? Wie sind die Nierenwerte, wie der Harnstatus?

Wie sind die Sinnesorgane Augen, Ohren, Tasthaare, Pfotenballen?

Ging der Erkrankung eine andre Diagnose und Therapie vorweg, wurde entwurmt, entfloht, geimpft?

Zugvogel
 
K

Kitticat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2008
Beiträge
9
  • #10
Hallo

Blutbild wurde zweimal gemacht. Einmal während des Klinikaufenthalten, dann nochmal vor etwa einer Woche.
Das BB war oB, abgesehen von den auswirkungen des Flüssigkeitsverlustes.
Der Durchfall sieht aus wie Kuhfladen, braun, je nach massivität und Konsistenz mal heller mal dunkler, riecht nicht unbedingt nach Rosen, aber auch nicht übermässig...wie Kot halt.
Teilweise ist er etwas Blutdurchzogen, der Kater hat halt nen total kaputten Darm.
Der Durchfall wurde dreimal über drei Tage gesammelt, und abgesehen von ein paar Bakterien, die dort physologisch zu finden sind war nichts auffällig. In der Tierklinik wurde auch zwei mal frischer Kot untersucht. Auch oB
An den schleimhäuten erkennt man ebenfalls Zeichen von Flüssigkeitmangel. Der Kater bekommt zweimal täglich Infusionen mit Kochsalzlösung, um diesen auszugleichen. Er hat dafür einen zugang, und meine Freundin legt die Infusionen an.
Ansonsten ist an dem Tier optisch bis auf den Gewichtsverlust nichts auffällig...
Der TA kommt alle zwei Tage, und sieht ihn sich an, ist in ständiger Telefonbereitschaft, damit er sollte es ihm akut schlecht gehen, ihn sofort erlösen kann...

Ich will von euch keine Diagnose, das überlasse ich Ärzten, die bewiesen haben, das sie kompetent sind. Ich dachte nur, hier kann mir jemand sagen, wie ich Heilerde dosieren soll...?

Ich finde es ganz toll, das ihr so versuht zu helfen, und euch solche Mühe gebt, aber als Krankenschwester weiß ich, das ferndiagnosen einfach nicht möglich sind...

Wenn Sarah es mir erlaubt, frage ich mal nach nem Bild von Einstein...

LG
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Streu mal ganz wenig Heilerde übers Futter, aber in zeitlichem Abstand zu andren Medis.

Erst mal gucken, ob sie das Erdige überhaupt nimmt, ist nicht jederkatzs Geschmack.

Ich denke, zweimal täglich einen knappen Eierlöffel voll Heilerde könnte eine gute Dosis sein, aber nur, wenn keine Nierenbeeinträchtigung vorliegt!

Zugvogel
 
Werbung:
K

Kitticat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2008
Beiträge
9
  • #12
Hi

OK, Heilerde wird gut angenommen. Seit gestern abend gibt es auch Tannacomp. Der TA hat sich schlau gemacht. Er bekommt 3x tägl 1/2 Tbl, für etwa 1 Woche, dann 2x tägl 1/2 für eine Woche, und dann nur noch 1x tägl, bis der Darm völlig sarniert ist, weil das Medikament nicht zu Verstopfung führt.
Wie gesagt, Heilerde nimmt er gut, etwa 1/4 ML übers Futter scheint zu schmecken, der Appetit steigt, und es könnte sein, das das Tannacomp schon Wirkung zeigt, denn die Häufigkeit der Toilettengänge ist bereits gesunken...
Drückt uns die Daumen, das er es schafft, und vielen lieben dank auch im Namen meiner freundin für die Tips!

LG

Ach so, Babyaufzuchtmilch schmeckt ihm super, die schlabbert es soviel er bekommen kann, aber der TA meinte, lieber mehrere kleine portionen, um den Darm nicht direkt zu Überfordern...
 
K

Kitticat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2008
Beiträge
9
  • #13
Hi

So, der kleine Mann steht total auf Heilerde. Er hat heute fast 200gr Naßfutter und Aufzuchtmilch zu sich genommen, geht nicht wieder häufiger auf die Tiolette, und macht nen ganz guten Eindruck...

LG
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
  • #14
kann leider nicht groß weiterhelfen aber drück ganz fest die daumen das es sich wieder berappelt!
 
G

GumbieCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. August 2008
Beiträge
17
  • #15
Hmmm... mein Kater hatte auch Colitis und furchtbar Durchfall mit Blut im Kot.
Hatte auch Heilerde gegeben, nachdem die Medikamente der Tierklinik nicht ansprachen.

Hab gute Erfahrungen damit gemacht und mein Katerchen auch :)
Ist jetzt seit 3 Wochen beschwerdefrei!

Halte uns auf dem Laufenden über Einsteins Zustand!

Ich drücke die Daumen und meine Katzen drücken die Pfoten, dass es ihm bald wieder besser geht!!!!
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
  • #16
Ich drücke auch ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße und alles Gute
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #17
Ich drück dem Kater auch die Daumen, dass sich die Beschwerden bald legen.
 
K

Kitticat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. August 2008
Beiträge
9
  • #18
Hallo

Steini scheint wirklich auf dem weg der Besserung zu sein.
Er frißt artig seine Heilerde, nimmt ohne zu murren die Tannacomp Tbl, und hatte gestern seit Wochen das erste mal wieder geformten (aber noch weichen) Kot. Er geht nur noch etwa 3x am Tag zur toilette, und zeigt auch wieder Interesse an der Außenwelt.
So hat er Sonntag herzzerreißend eine Fliege an der Fensterscheibe "angefleht", endlich zu ihm zu kommen, denn zum springen reicht es einfach noch nicht wieder, aber wenn er so weiter macht, dann dauert es nicht mehr lange.
Er frißt derzeit 300gr Premimnaßfutter (Grau und Vet Concept) am Tag, und hat sogar schon 70gr zugenommen...

Danke fürs Daumendrücken, macht weiter!!!

LG
 
Finja

Finja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2008
Beiträge
285
Ort
Kaiserslautern
  • #19
Ich wünsche euch viel Glück mit dem Kater.. Alle Gute

Christine mit Finn und Mi
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
30
Aufrufe
14K
pfotenseele
P
G
Antworten
63
Aufrufe
10K
G
N
  • Nicht registriert
  • Verdauung
2 3 4
Antworten
77
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
maunzi666
Antworten
16
Aufrufe
4K
superruebe
superruebe
Reni1
Antworten
16
Aufrufe
11K
amadeus-mozart
amadeus-mozart

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben