Durchfall wegen Milch - was tun?

  • Themenstarter Emel
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

Emel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Februar 2010
Beiträge
28
Hallo allerseits,

Eine meiner Katzen hat seit heute ganz schlimmen Durchfall, und ich glaube, ich weiß, warum...
Hatte heute morgen eine Dose Sgushjonka auf dem Tisch stehen, da klingelts an der Tür, Post kommt. Als ich wieder komme, denke ich noch, na sowas, die Dose sieht plötzlich viel leerer aus... und ein Katzenhaar von definitiv dieser Katze klebte an der Dose...
Sgushjonka ist was russisches, eine Art Milchkaramellsirup, weiß nicht ob man sowas in D kennt(?)... es besteht aus eingekochter Milch mit 8%Fett und Zucker, sonst nix (also definitiv keine Chemie, nix was für Katze giftig ist!).
Schätze, dass es für die Katzenverdauung mal ordentlich Trubel gibt, wenn sowas getrunken wird :(

Insofern führe ich den Durchfall darauf zurück. Da sie nebens KaKlo getroffen hat, konnte ich sehr genau sehen, was da hinten rauskam - sehr wässriger Durchfall, das letzte Futter (Geflügel) noch erkennbar, nicht die Andeutung einer bräunlichen Färbung, auch definitiv kein Blut oder so.
Ihr gehts sonst auch gut, spielt, rennt rum, hat Appetit und benimmt sich ansonsten eben wie immer.
Da sowas tollerweise wie immer am WE passiert (Naturgesetz!) und heute und morgen kein TA mehr offen hat, frag ich mich, was ich jetzt mache?
Wenn es wirklich von der Milch kommt, sollte es sich doch eigentlich auch von selbst wieder erledigen, oder?
Solangs ihr weiter gut geht, wollte ich bis Montag warten und dann, falls keine Besserung eingetreten ist, zum TA.
Habt ihr vielleicht paar Tipps für mich, was ich jetzt machen kann, um ihre Verdauung ein bisschen zu unterstützen? Erstmal nicht füttern? Oder Schonkost kochen - geht sowas? Und wenn ja, wie? Habe nur noch ganz wenig Hühnchen zu Hause, Reis hätte ich auch, wäre das gut, oder garnicht?

Wär super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
 
Werbung:
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
Milch ist nicht schlimm, meine bekommen pure Milch schon seit ich sie habe.. Ich denke eher, dass es das Fett in Verbindung mit dem Zucker war;)
 
E

Emel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Februar 2010
Beiträge
28
Naja, ich meinte halt dieses Sirupzeug, egal obs jetzt wegen der Milch oder dem Fett oder dem Zucker darin ist... wollte nicht Sgushjonka in den Titel schreiben, dann weiß doch keiner, was gemeint ist ;)
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo Emel,

nicht alle Katzen vertragen pure Milch. Meine Jule hat mir leider mal in einem unbeobachteten Moment meine Smacks-Schüssel fast geleert, also auch Milch, Zucker, Honig, Fett. Ergebnis: prompte Kotzerei und leichter DF. Nach einem Tag war der Spuk vorbei. Ich konnte ihr mit Heilerde helfen.

Gruß
Jubo
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Du schreibst, dass es ihr sonst gut geht und sie nicht irgendwie krank in der Ecke liegt.

Ich würde daher auf jeden Fall erst noch abwarten, zumal du ja die wahrscheinliche Ursache kennst. Dass das ein Fall für die Notdienstsprechstunde ist, denke ich nicht. Es sei denn, ihr Zustand würde sich verschlechtern.

Wenn sie Appetit hat, dann würde ich sie auch füttern. Da würde ich aber auch eher ein bischen Schonkost (z. B. gekocktes Huhn) nehmen.

Ich gehe davon aus, dass der Spuk spätestens am Montag wieder vergessen ist.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Manche Katzen entwickeln nach dem Säugen eine Laktose-Intoleranz, das ist aber keine Krankheit!

Vielleicht ist Deine Miez eine von denen? Dann haut alles mit Milch (oder wars nur die Laktose drin?) ordentlich durch, der Zucker dabei dürfte auch mithelfen.
Ich würde jetzt mal etwas reduzieren mit füttern, aber das wenige wäre wohl Hühnerdiät (= gekochtes Huhn, wenig Möhre, wenig Kartoffel, ein Prise Salz).
Über das Futter dann noch etwas Heilerde ist auch gut.

Zugvogel
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
Sgushjonka ist was russisches, eine Art Milchkaramellsirup, weiß nicht ob man sowas in D kennt(?)... es besteht aus eingekochter Milch mit 8%Fett und Zucker, sonst nix (also definitiv keine Chemie, nix was für Katze giftig ist!).

das dürfte sowas wie bei uns milchmädchen sein, das ist eine sehr sehr süße dickliche milch für in kaffe oder desserts u.s.w. aber kein karamelgeschmack
 
K

katerkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. August 2012
Beiträge
171
milch kann bakterien enthalten.geh besser zum tierarzt wenn irgendwelche anderen symtome(würgen,kotzen,nicht-fressen-wollen)auftreten.was die verdaung angeht:streicheln und lieb sein hilft immer und wenn sie eh fit ist natürlich spielen.bei schonkost kenn ich mich nicht aus,aber bei unserem alten kater haben wir immer das katzenfutter(mit der gabel)zu brei zermantscht.kann sein das es die verdaung anregt wenn du sie am bauch streichelst.:smile: katzen sind der gröste schatz der menschheitkopf hoch!
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben