Durchfall, Verdacht auf Leukose

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
toteblumenfrau

toteblumenfrau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
129
Hallo,

unsere Katze hat Durchfall und ihr Essen erbrochen, es fing Mittwoch Abend an glaube ich, na jedenfalls war sie ziemlich schlapp und müde, so gar nicht ihre Art, so dass wir am Freitag morgen zum Tierarzt gegangen sind. Sie hatte dann eine Spritze mit Antibiotika bekommen und was für das Erbrechen.

Unser Tierarzt meinte die Muskulatur am Rücken wäre sehr unterentwickelt und es wäre ein Anzeichen für Leukose. Testen wollte er es nicht, er meinte der Test wäre sehr teuer und es würde eh nichts ändern. Wir haben Hauskatzen und da wäre es nicht so dringend den Test zu machen, wir dürften nur keine neue gesunde Katze dazu nehmen, da diese Krankheit sehr ansteckend ist.

Ich habe im Internet mal gelesen und am Ende war ich nur am heulen... Unsere Kleine wird doch erst 2, ich hoffe sie stirbt mir nun nicht am Durchfall (es geht ihr schon viel besser zum Glück) habt ihr Tipps was ich beachten soll?
 
Werbung:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
Ist nicht dein Ernst oder ? Du willst die Aussage des *TA* so im Raum stehen lassen ?


Tierarzt wechseln und 'ne anständige Diagnose ( incl. diverser Blutuntersuchungen ) erstellen lassen.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
Uuuuuuunbedingt eine 2. Meinung einholen
 
Lausemaus&Lucyibär

Lausemaus&Lucyibär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2012
Beiträge
466
:eek: :eek: :eek:

ich kann mich den anderen beiden nur anschließen.

Zweite Meinung! Mach dich erstmal nicht verrückt.
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Der Kombitest FIV/Leukose, den man in der Praxis machen kann (Schnelltest) kostet um die 30 Euro. Also wahrlich kein Vermögen. Sollte der positiv ausfallen, würde ich im Labor nachtesten lassen, das könnte etwas teurer sein, genauen Preis weiß ich nicht.

Aber anhand der von dir beschriebenen Symptome würde ich nicht direkt auf Leukose tippen, das kommt mir sehr seltsam vor.

Wie geht es deiner Katze denn jetzt?
Hat sie noch Durchfall, bricht sie noch?

Wenn ja, wurde ich ohnehin mal ein Blutbild mit Organwerten machen lassen und eine Kotprobe (Sammelprobe von 3 Tagen) untersuchen lassen.
Außerdem Schonkost (entweder gekochtes Hühnchen mit Brühe oder Dosen-Schonkost) geben.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Und dann vor allem nicht so völlig unbesehen 'was gegen Erbrechen' (was wars?)geben lassen und vor allem keine AB.

Meine Meinung? ---> Tierarzt wechseln und zwar zu einem, der etwas mehr 'auf der Pfanne hat', als nur merkwürdige Symptombehandlung anstelle einer anständigen Diagnose. Geh ich recht in der Annahme, daß er nicht mal ein Blutbild gemacht hat oder eine Kotprobe angefordert? :(


Was hat Dein Liebchen in der letzten Zeit durchgemacht, bevor es zu DF und Spucken kam, gabs eine Änderung im Futter oder Leckerei, gabs Behandlungen wie entflohen, entwurmen, impfen, Schnupfenbehandlung oder was?

Kann sie an Pflanzen geknabbert haben, habt Ihr andre Putz- oder Kosmetikartikel (was evtl. auf leichte Vergiftung schließen ließe)?


Zugvogel
 
toteblumenfrau

toteblumenfrau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
129
Ich danke euch für eure Antworten. Ich lasse Maja nun erstmal etwas zur Ruhe kommen, soweit geht es ihr schon viel besser, sie frisst auch deutlich mehr und ist viel aktiver. Erst dann will ich einen neuen TA suchen und sie testen lassen. Ich hab Angst das ihr das sonst so viel Streß verursacht. Welche Katze mag schon gerne zum Tierarzt.

Ansonsten gibt es nicht neues. Außer Katzengras gibt es keine Pflanzen mehr im Haus und es gab keine Impfungen oder sonst was, was in der letzten Zeit gewesen wäre. Sie hatte halt Durchfall und ihr Essen wieder erbrochen. Aus diesem Grund sind wir zum Arzt. Die Katzen sind ja Hauskatzen und dürfen aber auf den gesicherten Balkon raus. Aber da waren sie auch nicht so oft da es zu kalt war.

Ist schon schlimm wenn ein geliebtes Tier krank wird. Das man Kummer hat und sich Sorgen macht verstehen leider nicht alle Mitmenschen. Da bin ich schon froh hier mal um Rat fragen zu können.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
23
Aufrufe
5K
anja87
A
B
Antworten
5
Aufrufe
2K
Ninhsch
Ninhsch
D
Antworten
112
Aufrufe
20K
Schatzkiste
Schatzkiste
S
Antworten
21
Aufrufe
4K
S
M
Antworten
8
Aufrufe
7K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben