Durchfall...Kotprofil/Vorgehen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

Dove

Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2018
Beiträge
87
Hallo zusammen,

nach ca. 2 Jahren "giardienfrei" und ohne heftige Durchfallschübe, hat Polina seit ca. 1,5 Wochen immer wieder mal weichen-breiigen Kot. Seit gestern/heute ist es nun schlimmer: Gestern noch halb-fest, halb-flüssig, heute morgen dann nochma halb-halbl und um halb 12 Uhr dann richtiger flüssiger DF :(

Zur Vorgeschichte: Sie und ihre Schwester (3 Jahre) hatten als Kitten monatelang mit Giardien und teilweise E.Coli zu kämpfen (bei einer Kotuntersuchung war auch von Clostridien die Rede, soweit ich weiß wurden diese aber nicht behandelt). Es brauchte ca. 8-9 Monate und 2 Panacur und 2 Metrobactin und ein weiteres AB gegen Bakterien, um es wegzubekommen. Im Sommer 2018 gab es nach der Impfung nochmal einen Giardienausbruch, der mit Metrobactin behandelt wurde.
Seitdem hatte Polina zwischendurch mal etwas weichen Kot/leichten Durchfall, das habe ich aber immer mit der Fütterung von Kattovit Gastro NaFu + ggf. Feligum Dia Drops nach 1-3 Tagen wegbekommen. Dieses Mal nicht :( Sie schläft heute auch viel und der Bauch gluckert.

Ich werde nun 3 Tage Kot sammeln. Falls sie morgen weiterhin Flüssig-DF hat und viel schläft, überlege ich, mit ihr zum Notdienst zu gehen oder findet ihr das übertrieben? Ich will sie auch nicht unnötig in Stress versetzen...
Ich bin dann bei einem neuen Tierarzt, der die Vorgeschichte nicht kennt. Habt ihr Tipps, auf was alles getestet werden sollte?
Schwester Milli ist bisher symptomfrei. Es sind Wohnungskatzen, die allerdings auch nicht entwurmt werden. Hin und wieder fressen sie Fliegen, können dadurch bestimmte Parasiten übertragen werden?

Ich habe ehrlich gesagt ziemlich Angst, dass es wieder Giardien sind und wir wieder wochenlang behandeln müssen...Allerdings stinkt es nicht so bestialisch wie damals und ist auch nicht gelblich. Blutbeimengungen konnte ich auch nicht ausmachen. Noch mehr Angst, macht mir die Sorge, dass es von den Coronaviren kommen könnte, die bei beiden 2018 im Kot festgestellt wurden..also die Angst vor FIP....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
9
Aufrufe
300
D
K
2
Antworten
37
Aufrufe
7K
Nonsequitur
Nonsequitur
D
Antworten
14
Aufrufe
8K
J
S
Antworten
17
Aufrufe
4K
Sarah_93
S
Paty
Antworten
2
Aufrufe
507
Paty

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben