Durchfall - Enrox - Panacur

  • Themenstarter *Corinna*
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

*Corinna*

Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
64
Ort
Hamburg
Hallo,
ich mache doch nochmal einen neuen Thread, da der Alte
http://www.katzen-forum.net/verdauung/137783-band-verschluckt.html
etwas irreführend ist. Ich hoffe, das ist ok, auch wenn ich gehofft hatte, das Forum mit unerer Süßen zu "bereichern" und nicht nur Problemlösungen zu suchen...

Nachdem ich heute neben Wendy stand, als sie das Klo benutzte, und es aus ihr nur so rausblubberte, war ich beim TA. Leider nicht "meiner", sondern seine Vertretung, die den Notdienst machte.

Ich hatte schon 3 Tage Kot gesammelt, da sie seit Samstag Durchfall oder weichen Kot hat, das Ergebnis kann ich morgen erfragen.

Die TA hat mir Enrox (Antibiotikum Enrofloxacin) und Panacur mitgegeben. Panacur soll Wendy 5 Teilstriche (sie wiegt knapp 5 kg) über 3 Tage bekommen, Wiederholung nach 14 Tagen. Allerdings ist das die Dosierung für Kitten mit dem Gewicht, erwachsene Katzen sollen lt. Beipackzettel 9 Teilstriche über 2 Tage bekommen :confused:

Ich bin sehr verunsichert. AB ohne klaren Befund zu geben, finde ich schon schwierig. Panacur wegen Verdacht auf Giardien ebenso, da Wendy vor 3 Wochen in ihrer Pflegestelle entwurmt wurde, wird sie wohl keine Würmer haben, denke ich.

Erschwerend kommt hinzu, dass Wendy nur Trofu frisst. Immerhin frisst sie jetzt Orijen statt Sanabelle, der Kot ist dunkler, aber immer noch DF.
Ich wollte sie langsam umstellen, und weiß garnicht, was ich nun zuerst machen soll! Ich hab mich hier durch diverse Durchfall-Threads gelesen und misstraue der Verordnung der TA... deshalb habe ich mit der Behandlung auch noch nicht angefangen.
Was soll ich machen?

Danke und viele Grüße,
Corinna
 
Werbung:
C

*Corinna*

Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
64
Ort
Hamburg
Hab' gerade bei der TA nach gefragt wegen der Medikamente.

Sie sagt, sie hätte "Einzeller" im Kot-Abstrich gesehen, als ich gestern da war. Es gebe bei Katzen nur Giardien und noch eine andere Sorte (Namen habe ich vergessen), also soll ich das Panacur geben.

Und sie meint Panacur sein nichtbelastend ?!?

Da habe ich hier ja wirklich anderes gelesen :mad:
Und das AB hat sie gestern schon gespritzt (das war mir nicht klar), damit muss ich weiter machen.
 
nikita

nikita

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2008
Beiträge
3.288
Ich würde dir dringend raten, noch mal 3 Tage Kot zu sammeln und diesen an Laboklin zu schicken.
Kannst du auch selbst machen, dafür brauchst du die Tä nicht.

Ich würde auf Parasiten und Giardien untersuchen lassen, da sind auch die anderen Einzeller (Kokzidien) mit dabei.
Kostet knapp 30 Euro.

Keinesfalls würde ich auf Verdacht Panacur geben, das wirkt zwar bei Giardien, bei Kokzidien aber nicht.
Davon abgesehen müßte das Panacur bei Giardien im Schema 5 Tage geben, 3 Tage Pause, 5 Tage geben, eingenommen werden.

Mindestdosis, damit es gegen Giardien wirken kann, sind 50mg/kg Körpergewicht einmal am Tag.

Lass bitte erst eine genaue Diagnose stellen, bevor du behandelst.
Wenn du unterdosierst bzw. falsch behandelst, wird deine Kleine noch mehr darunter leiden.

Wenn du selbst zu Laboklin schicken möchtest, besorg dir 3 Kotröhrchen, sammele alle Haufen von 3 Tagen (in einem ausgekochten Marmeladenglas, kühl und dunkel stellen), dann den Kot vermischen und in die Kotröhrchen abfüllen.
Kotröhrchen mit Namen (der Katze) beschriften, in einen Frühstücksbeutel verpacken, diesen in einen gepolsterten Umschlag, zusammen mit dem Begleitbrief.
Im Brief solltest du Namen, Geburtsdatum der Katze angeben, deine eigenen Daten und was untersucht werden soll, in deinem Fall also:
- parasitologische Untersuchung
- Giardien sp. Antigen

Dann noch deine Mailadresse und dass du das Ergebnis gern per Mail hättest.

Mit dem Ergebnis kannst du dann zum Ta gehen und gezielt behandeln.

PS: Nachdem nun schon damit angefangen wurde, würde ich das Ab auch unbedingt bis zum Schluß geben.
Das hat aber keinen Einfluß auf das Untersuchungsergebnis bezüglich der Parasiten oder Giardien, würde ich also trotzdem untersuchen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

*Corinna*

Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
64
Ort
Hamburg
Vielen Dank, Nikita!
Das werde ich so machen. Leider hab' ich den Eindruck, dass die Tierärztin nicht viel Ahnung von Giardien hat... sie hat mir auch keinerlei Empfehlungen bzgl. der Hygiene gegeben.
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
26
Aufrufe
16K
*Corinna*
C
naturkarton
Antworten
120
Aufrufe
10K
Kubikossi
Kubikossi
B
Antworten
0
Aufrufe
6K
Bully2011
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben