Durchfall durch neues Streu?

  • Themenstarter KirbyHH
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

KirbyHH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
8
Ort
Hamburg
Moin Moin,

da Google und die Suche hier mir nicht wirklich helfen konnte frag ich hier mal direkt.
Unser Kater hat heute Durchfall bekommen und sich schon ein paar Mal erbrochen. Das einzige was anders ist, ist das Streu. Wir hatten bisher Thomas Klumpstreu aber das staubte mir zuletzt zu sehr. Jetzt wollen wir auf Feliton Extreme mit Babypuderduft wechseln - wurde mir empfohlen. Ich habe gestern nur eine kleine Portion mit untergemischt, vllt 10%.
Ich steh eigentlich auch nicht auf die Duftgeschichten, wollte es zumindest mal probieren.

Für ein paar Antworten wäre ich dankbar.

MfG Thomas
 
Werbung:
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.387
Hallo Thomas,

nein, durch Streu kann kein Durchfall entstehen.

Wie alt ist deine Katze? Was fütterst du?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Es gibt auch feines Klumpstreu ohne Duft, zum Beispiel das Ultra-Klumpstreu aus dem DM oder das Premiere Sensitive (Fressnapf).

Und nein, wie soll denn durch das Streu Durchfall kommen? Dafür müsste die Katze das schon in großen Mengen fressen und dann gibt es eher Verstopfung.

Es könnte ein Infekt sein, was bei dem Wetter häufiger mal vorkommt oder eben auch am Futter liegen.
 
wuschelkatze

wuschelkatze

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2012
Beiträge
1.467
Moin Moin,

da kann ich auch beschwichtigen. Wegen Katzenstreu bekommt eine Katze keinen Durchfall. Eigentlich nimmt eine Katze kein Streu gezielt auf oder reagiert allergisch zum Beispiel über die Fußballen auf die im Handel erhältlichen Katzenstreus. Wenn Kätzchen noch sehr klein sind, kann es nicht ausgeschlossen werden, dass sie Streu aufnehmen, weil sie sich vielleicht ins Kistchen legen oder mit dem Streu spielen und grobmotorischer unterwegs sind. Das kann bei Klumpstreus gefährlich werden, weil sich dann das Streu im Magen verklumpen kann.

Wenn du uns sagst, wie alt die Katze ist, kann das aber vielleicht ausgeschlossen werden ;)

Dann kommt das Futter ins Spiel und welche Fütterungsgewohnheiten ihr zuhause habt.
 
K

KirbyHH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
8
Ort
Hamburg
Danke schonmal...

Gut, wäre mir auch irgendwie komisch vorgekommen.

Unsere beiden sind jetzt etwas über fünf Jahre. Also hat aber nur der Kater. Da fällt das Fressen wohl weg.
Trockenfutter steht frei zur Verfügung und Nassfutter gibt's einmal am Tag.

Das letzte Erbrochene war auch nur klar und schleimig. Ohne Futter.

Wir werden wohl doch auf Streu ohne Duft gehen, ich find den Geruch selbst ziemlich stark, wie muss es das erst für die beiden sein.
 
wuschelkatze

wuschelkatze

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2012
Beiträge
1.467
Also Durchfall bzw. flüssigeren Stuhl kann durchaus, wie Maiglöckchen schon schrieb, auch daher kommen, wenn es sehr warm und auch für die Katzen ein wenig unangenehmer wird. Also das plus platte Katzen :D, weil es sie eben auch groggy macht das Wetter, ist nicht sofort ein Krankheitszeichen.

Dass nur eine Katze anders "verdaut" muss noch nichts heißen, der Kater ist vielleicht angeschlagener von der Wärme oder anfälliger für Fütterungs"fehler". Ich setz es mal in Anführungsstrichchen, weil es ja nicht zwangsläufig eure Fehler sein müssen, es kann auch sein, dass er eine bestimmte Art nicht mag.

Da sind wir dann auch schon bei der Ernährung, die hier im Forum in mehrere Sparten von Trockenfutter, Nassfutter, Barfen (Rohfleischfütterung) usw. gegliedert ist. Da kannst du mal so reinschauen, bei dem von dir beschriebenen Erbrochenen gehe ich nämlich davon aus, dass dieses Mal eben nur kein Haarballen mit dabei war. Mein Vorschlag ist, dass du vermehrt Wasser an mehreren Stellen in der Wohnung anbietest, wenn nicht schon vorhanden, Trockenfutter etwas weniger und Nassfutter mehr anbietest und einen zusätzlichen Blick auf die Verdauungsrückstände deines Katers wirfst.

Ich drücke die Daumen und ihr ruft bitte beim Tierarzt an, wenn sich Durchfall und Erbrechen häufen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Unsere beiden sind jetzt etwas über fünf Jahre. Also hat aber nur der Kater. Da fällt das Fressen wohl weg.

Nicht zwingend. Beide Katzen würden nur dann reagieren, wenn das Futter verdorben wäre. Aber es gibt bei Katzen auch Unverträglichkeiten, die sich in Erbrechen und Durchfall äußern. Diese Unverträglichkeiten müssen auch nicht von Anfang an bestehen, sondern können erst im Laufe der Jahre auftreten.

Ich würde jetzt erst einmal gekochtes Huhn als Schonkost geben. Eine Prise Salz in der Brühe ist gut für den Elektrolythaushalt. Sollte der Kater sich im Laufe der Nacht bzw. morgen früh auch noch erbrechen und Durchfall haben, dann bitte ab zum Tierarzt mit ihm.

Eure Fütterung würde ich auch überdenken. Trockenfutter ist alles andere als gut für Katzen. Und wenn eine Katze durch Durchfall noch zusätzlich Flüssigkeit verliert, ist Trockenfutter erst recht nicht ratsam.
 
wuschelkatze

wuschelkatze

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2012
Beiträge
1.467
Da muss ich Maiglöckchen recht geben. Gerade weil es so warm ist, kann es schneller gehen als man denkt. Das ist dann Gefahr hoch zwei.

Auf gekochtes Huhn als Schonkost wird gut angesprochen bei Durchfall und du siehst relativ schnell eine Besserung. Wenns ernster wird, schnell zum Arzt.
 
K

KirbyHH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
8
Ort
Hamburg
Danke für die Tipps.

Das mit der gekochten Hähnchenbrust hatte ich schonmal gehört, wir werden das mal probieren.

Mit "da fällt das Fressen wohl weg" meinte ich, dass er "aus Versehen" das Streu frisst.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #10
Danke für die Tipps.

Das mit der gekochten Hähnchenbrust hatte ich schonmal gehört, wir werden das mal probieren.

Mit "da fällt das Fressen wohl weg" meinte ich, dass er "aus Versehen" das Streu frisst.

Kann sein, dass er beim Putzen hin und wieder ein Streukrümelchen verschluckt, aber deswegen gibt es keinen Durchfall.

Brust muss Du auch gar nicht verfüttern, Hühnerkeulen tun es auch, sind sogar weitaus nahrhafter, weil durch das Kochen auch viele Mineralstoffe aus den Knochen gelöst werden und in die Brühe übergehen. Die Knochen selbst darfst Du natürlich nicht verfüttern.
 

Ähnliche Themen

EmmieCharlie
Antworten
10
Aufrufe
245
Kuro
L
Antworten
22
Aufrufe
1K
L
E
Antworten
13
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
L
2
Antworten
26
Aufrufe
989
Agila
EmmieCharlie
Antworten
12
Aufrufe
386
EmmieCharlie
EmmieCharlie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben