Durchfall bei Tiger (Leber- und Nierenprobleme)

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
95
Hallo zusammen,
unser Tiger macht mir momentan etwas Sorgen. Er leidet seit 2 Jahren unter kleineren Wucherungen auf der Leber und CNI im Anfangsstadium. Dies äußert sich darin, dass er hin und wieder Schübe hat, bei denen die Leber und meistens auch die Bauchspeicheldrüse und teilweise der Darm enzündet sind. Er hat dann meistens Durchfall und Erbrechen, ist nökelig, mäkelig, generell unzufrieden, jault nach dem Klogang und ruft nachts nach uns.
Vor 2 Wochen waren wir beim TA, weil Tiger wieder schlechter fraß und viel gemeckert hat. Beim Blutbild zeigten sich leicht erhöhte Leberwerte und eine Erhöhung der weißen Blutkörperchen, der Rest war im normalen Rahmen. Darauf wurde ein Antibiotikum und Cortison gespritzt. Einen Tag später ging es Tiger schon sehr viel besser, er fraß mit viel Apetit und rief nachts nicht mehr nach uns. Auch schlief er vermehrt, während er die Tage vorher recht unruhig wirkte. Das war am letzten Donnerstag vor 2 Wochen.
Die Depotspritze vom Cortison wirkte genau 2 Wochen, so dass am Donnerstag letzter Woche etwa die Wirkung aussetzte. 2 Tage später war Tiger wieder nölig, rief nachts, wirkte nicht entspannt. Ich habe ihm dann seit Samstag täglich 5 mg Prednisolon gegeben (mit der TÄ genauso abgesprochen). Tigers Stimmung und Apetit besserte sich, allerdings setzte er hin und wieder weichen Kot ab.
Am Montag hatte er richtigen DF auch mehrfach, so dass ich alle Futtermittel absetzte und es seitdem ausschließlich Porta 21 Huhn & Reis als Schonkost gibt. Dazu muss ich sagen, dass Tiger von zu viel Kohlenhydraten Durchfall bekommt und wir ihm seine Medikamente immer mit einem TL Käsepaste geben, die relativ viele KH enthält. Außerdem bekommt er (neben hochwertigem Nassfutter zur freien Verfügung) noch täglich 1 EL kohlenhydratarmers Trockenfutter, da er lieber Trofu frisst und etwas zulegen soll. Den DF hatte ich zunächst auf die Käsepaste und eine neue Sorte Trockenfutter (Porta 21 getreidefrei) zurückgeführt, da dies schonmal der Auslöser sein kann bei Tiger. Montag Abend wurde also alles außer Porta 21 Hühnchen & Reis abgesetzt, die Tabletten gab es direkt ohne Käsepaste (sehr zur "Freude" von Tiger). Normalerweise hat er damit immer festen Kot, heute Morgen hatte er aber wieder Durchfall, die Flatschen sind hellbraun und riechen stärker als sonst.
Morgen haben wir einen Termin bei seiner Tierärztin, da werde ich ihn nochmal richtig auf den Kopf stellen lassen mit großem Blutbild und Ultraschall vom Bauchraum. Außerdem werde ich eine Kotprobe mitnehmen.

Wäre es sinnvoll die Bauchspeicheldrüse mal genauer abklären zu lassen, zum Bsp. mit dem TLI-Test? Der helle Kot könnte darauf hinweisen.

Könnte Tiger vielleicht draußen etwas gefressen haben, was den DF erzeugt? Ich hoffe niemand bei den Nachbarn füttert heimlich Billig-Trofu! :wow: Allerdings waren die Katzen von Montag Morgen bis Dienstag Abend nicht draußen und trotzdem hatte Tiger matschigen Kot. Wäre es Trofu vom Nachbarn, dann hätte er keinen DF gehabt.

Wie gesagt, der TA-Termin für Morgen steht. Im Allgemeinen geht es Tiger relativ gut, wenn er akuten und richtig schlimmen DF hätte, dann wären wir schon längst beim TA gewesen.
 
Werbung:
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Hallo Minitiger,

ja, ich würde die Bauchspeicheldrüse definitiv abklären lassen!
Und zwar die Werte im Blut:
fpli (für Pankreatitis)
TLI (für Pankreasinsuffizienz)

Tiger muss dafür bei der Blutabnahme mind. 12 Stunden nüchtern sein.

Kotuntersuchung willst du ja eh machen. Find ich auch sinnvoll :)
Auf was genau willst du beim Kot testen lassen?
 
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
95
Kotprobe weiß ich noch nicht genau, auf jeden Fall Giardien. Die hatten wir vor einem Jahr etwa und da sah der Kot ähnlich aus. Allerdings war es Mini, die sonst nie Durchfall hat. Tiger hat ja aufgrund der Geschichte immer mal Durchfall. Falls ich mich aber doch vertan haben sollte (Mini hatte DF), dann kann man die Giadien ja schnell diagnostizieren.
Leider erwische ich die 2 nie direkt auf dem Klo, sie gehen fast immer, wenn wir auf der Arbeit sind.
Heute Morgen vor meiner Dusche war das Kaklo leer, Mini pennte auf dem Sofa und Tiger wollte unbedingt mit ins Bad. Irgendwann wollte er dringend raus, musste wohl aufs Klo. Ich hörte es scharren, kam aus dem Bad, sah den Durchfall und dachte an Tiger, der wie angestochen durch die Wohnung rannte (macht er oft nach dem großen Geschäft). Mini lag noch auf dem Sofa. Daher kann es nur Tiger gewesen sein.
Eventuell pack ich einfach beide Katzen ein, dann werden sie eben beide Untersucht. Aber ich tippe auf Tiger.
 
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Zusätzlich würde ich noch die Nahrungsausnutzung über den Kot testen lassen.
 
M

minitiger

Benutzer
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
95
So, der DF-Erzeuger war NICHT Tiger, sondern Mini. Das haben wir nur entdeckt, weil ich sie zur Vorsicht mit zum TA geschleppt habe und sie in den Transportkorb gemacht hat. Bei ihr wurde auch Blut abgenommen und die Lipase (Pankreas) war erhöht. Die TÄ riet vom TLI-Test ab, weil das bei Mini das erste Mal war und sonst alles in Ordnung. Tigers Blutbild war ohne Befund, alles gut (bis auf die erhöhten, aber konstanten Nierenwerte).
 

Ähnliche Themen

micheli
Antworten
2
Aufrufe
3K
micheli
micheli
G
Antworten
3
Aufrufe
11K
GigiMurphy
G
HoneyBee
Antworten
12
Aufrufe
3K
HoneyBee
HoneyBee
Neporick
Antworten
6
Aufrufe
325
Neporick

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben