Durchfall bei Neuzugang

  • Themenstarter Miau
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Miau

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2008
Beiträge
81
Ort
Ruhrgebiet
Hallo zusammen,

unser neuer Kater ist jetzt seit gestern hier und hat Durchfall. Keinen wässrigen, aber sehr weichen Kot der auch sehr schlecht riecht.
Er hat einen stressigen Tag hinter sich, heute ist er etwas beruhigter und schläft auch mal.
Nur muss er wohl auch Bauchweh haben, er maunzt bevor er auf Toilette geht und wenn er fertig ist rennt er schnell raus und versteckt sich.
Jetzt habe ich mich hier ein wenig eingelesen und möchte gleich am Dienstag zum TA und eine Sammelkotprobe abgeben um auf alle nötigen Dinge testen zu lassen. Frage: Worin kann ich die Proben am besten sammeln? Habe ja keine Behälter dafür hier. :confused: Hat jemand eine Idee?

Schonkost zu geben ist schwer - wir haben Feiertag und ich habe kein Hühnchen im Haus. Ich hätte Pute, wäre das auch OK? Pute mit Reis?
Was kann ich noch machen um es ihm leichter zu machen? Er scheint auch Blähungen zu haben, zumindest hörte sich das gerade auf dem Klo so an.

Ansonsten spielt er und frisst auch gut. Er trinkt viel Katzenmilch - soll ich die lieber weglassen? Aber Wasser trinkt er gar nicht, so bekäme er gar keine Flüssigkeit mehr rein.
Er ist dreimal entwurmt worden in der PS, hatte auch da schon Durchfall und zuletzt aber "nur" breiigen Kot. Hier ist es seit heute etwas schlimmer, gestern war der Kot nicht fest, aber viel besser als heute.

Vielen Dank schonmal für Tips!
 
Werbung:
__Abigale__

__Abigale__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
551
Ort
Fürth
Für den Kot würde ich einen kleinen Plastikbeutel nehmen (Gefrierbeutel o. ä.), habe ich bei Minka damals auch gemacht.

Ich würde Ihm Pute geben, aber vorsichtshalber mal gekocht.
 
Schnee-wittchen

Schnee-wittchen

Forenprofi
Mitglied seit
8. Februar 2011
Beiträge
2.099
Ort
Hannover
Hallo,

du kannst ihn auch gekochte Pute mit Reis geben, das ist kein Problem.
Den Kot kannst du in einem Müllbeutel an einem kühlen Ort lagern. Hast du vielleicht Heilerde im Haus? Das könntest du über sein Futter tun.

Bei innerlicher Anwendung kann Heilerde die Magensäure binden und neutralisieren. Je feinkörniger die Heilerde, desto größer ist ihre innere Oberfläche und desto besser kann sie andere Stoffe binden. Mineralien und Spurenelemente können zudem durch die Magensäure teilweise herausgelöst werden, dies trifft besonders auf Kalzium und Magnesium zu.

Bei folgenden Symptomen wird Heilerde eingesetzt:

* Durchfall
* Sodbrennen
* säurebedingten Magenbeschwerden
* zur Unterstützung bei der Darmsanierung
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Heilerde
 
Zuletzt bearbeitet:
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2010
Beiträge
3.421
Schonkost zu geben ist schwer - wir haben Feiertag und ich habe kein Hühnchen im Haus. Ich hätte Pute, wäre das auch OK? Pute mit Reis?
Was kann ich noch machen um es ihm leichter zu machen? Er scheint auch Blähungen zu haben, zumindest hörte sich das gerade auf dem Klo so an.

Du kannst Pute geben, gar kein Problem. Koche die Pute in Wasser mit einer Prise Salz. Wenn du das da hast kannst du auch eine Kartoffel oder Möhre mitkochen (ich würde auf Reis verzichten, der entwässert). Kartoffel/Möhre weich gekocht zerstampft mit dem Hühnchen und der Brühe geben (zur Not das Fleisch pürieren, muss aber nicht sein)

Er trinkt viel Katzenmilch - soll ich die lieber weglassen? Aber Wasser trinkt er gar nicht, so bekäme er gar keine Flüssigkeit mehr rein.
Ich würde derzeit mal auf Katzenmilch verzichten. Biete ihm von der Brühe an, die süffeln meine immer gerne. Zur Not kannst du auch (wenn du eine Spritze da hast) Wasser mit der Spritze (ohne NAdel) einflößen.

Alles Gute für euch
 
M

Miau

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2008
Beiträge
81
Ort
Ruhrgebiet
Vielen Dank für die Tips - ich werde mich gleich ans kochen machen.
Kartoffel habe ich da.
Dann stelle ich erstmal sein Futter weg (er bekommt übrigens hier dasselbe wie in der PS).

Ich berichte wie es geholfen hat!
 
M

Miau

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2008
Beiträge
81
Ort
Ruhrgebiet
Ich noch mal, kleine Zwischenmeldung:
Ich habe nun Pute mit Kartoffeln gekocht, die Pute ganz klein geschnitten und die Kartoffeln zerquetscht, ordentlich Brühe darüber.
Er frisst es sofort und ist ganz wild danach.
In der Zwischenzeit war er nur einmal wieder auf dem Klo.

Ich hoffe, dass es nur wegen dem Stress ist, werde aber für alle Fälle heute mit dem sammeln der Proben anfangen und zum TA. Gerade konnte ich keine nehmen, da war soviel Streu dran.
Ich nehme an, es reicht wenn ich erstmal nur die Probe zum TA bringe und ihn dann hinbringe wenn wir das Ergebnis haben? Er ist schon ziemlich gestresst und maunzt auch viel.
 
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2010
Beiträge
3.421
Prima, wenn er die Schonkost gerne frisst ist das schonmal sehr gut!

Ich denke das reicht wenn du erst die Proben abgibst. Wenn er nicht ausgetrocknet ist, wird der TA vermutlich eh erstmal nicht viel machen können bis das Ergebnis da ist.

Hast du das "Ergebnis" von Eben schon entsorgt? Ist jetzt nicht sehr appetitlich aber vielleicht kannst du von dem Streu etwas weg machen, viel brauchts ja nicht je Probe. Ich weiß ja nicht wie oft der Herr bis Dienstag noch macht?
 
M

Miau

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2008
Beiträge
81
Ort
Ruhrgebiet
Hast du das "Ergebnis" von Eben schon entsorgt? Ist jetzt nicht sehr appetitlich aber vielleicht kannst du von dem Streu etwas weg machen, viel brauchts ja nicht je Probe. Ich weiß ja nicht wie oft der Herr bis Dienstag noch macht?

Das Ergebnis war mit Streu durchzogen, er hat irgendwie wild im Klo rumgemacht. Es war schon zu spät als ich merkte, dass er wieder drauf war, da hatte er schon alles durcheinander geschmissen.
Ich hoffe mal er geht noch. Er war seit gestern abend ca. 5-6 Mal auf dem Klo. Andererseits hoffe ich auch, er geht nicht, verstehst du? Der Arme tut mir so leid mit seinem Bauchweh. :sad:

Jetzt schläft er gerade doch mal. Er ist immer so rastlos und geht durch die Wohnung, maunzt.

Er hat auch einen etwas dicken Bauch. Nach 3 Wurmkuren sollten aber doch keine "normalen" Würmer mehr da sein, oder? Man kann auch nichts sehen im Kot, ich hab ja drin rum gestochert.
Bestimmt Giardien :sad: Bekommen sie da auch einen dicken Bauch? Fressen sie dann auch mehr als sonst wie bei Würmern?
 
Schnee-wittchen

Schnee-wittchen

Forenprofi
Mitglied seit
8. Februar 2011
Beiträge
2.099
Ort
Hannover
Also bei Giardien ist es recht typisch, dass die Katze vermehrt hunger hat.
Das muss aber nicht heißen das er auch welche hat.

Wenn er so doll Bauchschmerzen hat, könntest du etwas Fencheltee mit Wasser verdünnen. Mensch, der arme Kerl :/
 
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2010
Beiträge
3.421
  • #10
Wenn er so doll Bauchschmerzen hat, könntest du etwas Fencheltee mit Wasser verdünnen. Mensch, der arme Kerl :/

Stimmt der heisst ja nich umsonst "Pupstee" bei uns ;)

Wenn er jetzt vermehrt die Schonkost frisst, muss das nicht unbedingt mit Würmern und Giardien zu tun haben. Vielleicht merkt er auch dass ihm das gut tut. Alfred hat sich da auch immer drauf gestürzt wie halbverhungert. Er hat das dann Schlag auf Schlag nicht mehr angerührt wenns ihm besser ging und er es nicht mehr brauchte.

Manchmal gehen solche Sachen auch erstmal gut, weil sie "besonders" oder neu sind. Auch für sowas ist Alfred spezialist.

Für die Probe wärs natürlich gut, wenn er noch ein paar mal gehen würde, aber ich versteh dich. Der arme Kerl. Lässt er sich den Bauch massieren? Das hat bei Puffy immer ein bisschen Linderung verschafft.

PS: Und mach dir nicht jetzt schon nen Kopf wegen Giardien. Ist gut dass du das im Blick hast und testen lässt, aber ich würde mich jetzt noch nicht deswegen verrückt machen. Bauchweh kann von Giardien über Magen-Darm-Problemen bis zu schlichtem Unwohlsein und Stress alles sein.
 
M

Miau

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2008
Beiträge
81
Ort
Ruhrgebiet
  • #11
Hmm, ich habe nur Fenchel-Anis-Kümmeltee. Verfluchte Feiertage, nix kriegt man. :reallysad:
Mittlerweile hat er sich schon ein wenig ausruhen können, auch wenn er sich noch nicht ganz fallen lässt. Es wurde mir ja auch gesagt, er sei sensibel.
Ich schaue, dass ich ihn in Ruhe lasse, außer er will was.
Man kann nur hoffen, dass die Beschwerden vom Streß kommen.
 
Werbung:
Schnee-wittchen

Schnee-wittchen

Forenprofi
Mitglied seit
8. Februar 2011
Beiträge
2.099
Ort
Hannover
  • #12
Hmm, ich habe nur Fenchel-Anis-Kümmeltee. Verfluchte Feiertage, nix kriegt man. :reallysad:
Mittlerweile hat er sich schon ein wenig ausruhen können, auch wenn er sich noch nicht ganz fallen lässt. Es wurde mir ja auch gesagt, er sei sensibel.
Ich schaue, dass ich ihn in Ruhe lasse, außer er will was.
Man kann nur hoffen, dass die Beschwerden vom Streß kommen.

Ich glaube den kannst du auch nehmen. Kümmel ist bei Bauchschmerzen ja auch gut.
 
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2010
Beiträge
3.421
  • #13
http://www.kaesekessel.de/kraeuter/a/anis.htm

Das habe ich mal zu Anis gefunden. Wie aussagekräftig das ist, bin ich mir unsicher. Sieht ja eher wie eine privatseite aus.

Vielleicht meldet sich ja noch wer mit mehr Erfahrung in dem Bereich? Fenchel geht in jedem Fall, Anis und Kümmel leider keine Ahnung.

Wobei ich auch nicht weiss, inwieweit ätherische Öle in nem Tee nioch die große Rolle spielen.
 
M

Mayumi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2010
Beiträge
196
  • #14
Ich würd den kleinen unbedingt mit zum Tierarzt nehmen!
Durchfall muss nicht unbedingt von Würmern und co kommen.

Meiner hatte durch den ganzen Umzugs- & Flugstreß eine ganz schlimme Magenentzündung, mit der wir gute 2 Wochen zu kämpfen hatten. Waren fast täglich beim TA :(.
Zuerst hatte er Durchfall und dann auch noch Verstopfung plus aufgeblähten Bauch...

Falls nicht schon zu spät, würde ich auf keinen Fall die anderen Katzen zu ihm lassen und immer schön die Hände waschen, wenn du ihn angefasst hast und zu den anderen gehst, falls es doch Giardien sein sollten.
 
Schnee-wittchen

Schnee-wittchen

Forenprofi
Mitglied seit
8. Februar 2011
Beiträge
2.099
Ort
Hannover
  • #15
Ich würd den kleinen unbedingt mit zum Tierarzt nehmen!
Durchfall muss nicht unbedingt von Würmern und co kommen.

Meiner hatte durch den ganzen Umzugs- & Flugstreß eine ganz schlimme Magenentzündung, mit der wir gute 2 Wochen zu kämpfen hatten. Waren fast täglich beim TA :(.
Zuerst hatte er Durchfall und dann auch noch Verstopfung plus aufgeblähten Bauch...

Falls nicht schon zu spät, würde ich auf keinen Fall die anderen Katzen zu ihm lassen und immer schön die Hände waschen, wenn du ihn angefasst hast und zu den anderen gehst, falls es doch Giardien sein sollten.


Falls es Giardien sind, muss man die andere Katze eh mitbehandeln ;)
Aber Hände gründlich waschen ist schonmal etwas, was man gut umsetzen kann/sollte.

Was mir gerade noch einfällt - vielleicht solltest du die Katzenklos profilaktisch mal gründlich säubern. Gerade wenn er schlimm Durchfall hat und den Kot beim Scharren verteilt, würde ich das ganz dringend mal machen.
Also Schalen auskochen und mit normalen Haushaltsreiniger behandeln z.B. mit dem von Frosch, der ist geruchsneutral. Danach vielleicht nochmal mit Sagrotan einsprühen.
 
M

Miau

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2008
Beiträge
81
Ort
Ruhrgebiet
  • #16
Dem kleinen Kerl geht es schon viel besser heute. Habe heute morgen eine Wurst im Kaklo gefunden! :grin:
Die beiden sind schon zusammen, es war unmöglich sie noch länger zu separieren, da geschrien und an den Türen gekratzt wurde. Normalerweise kann ich sowas gut ignorieren, aber bei 4 Stunden schreien und kratzen gebe ich dann doch mal nach. :oops:

Händewaschen - das ist so ein Thema, da mach ich mir bei mir keine Sorgen. Ich wasche ohnehin meine Hände dauernd und hab da schon den Ruf als Neurotiker. :stumm:

Klos werden dann morgen "frisch gemacht" - Streu raus, neues rein, das volle Hygieneprogramm.

Von gestern habe ich eine Kotprobe, heute war er noch nicht (was ja auch irgendwie nicht schlecht ist :grin:).
Ich werde ihn trotzdem erstmal zuhause lassen, er ist doch ein ziemliches Sensibelchen, wenn ich den TA einen Tag aufschieben kann - umso besser. Zumal die beiden sich gerade angenähert haben.

Wie lange dauert es im Schnitt bis man das Ergebnis der Untersuchung hat?
 

Ähnliche Themen

Kasia
Antworten
20
Aufrufe
6K
Cary20
M
2
Antworten
25
Aufrufe
3K
Cat'sChild
C
FallenAngel
Antworten
1
Aufrufe
2K
FallenAngel
FallenAngel
intensiv-sis
Antworten
3
Aufrufe
3K
Mondkatze
Mondkatze
Lutabem
Antworten
16
Aufrufe
5K
Birgitt

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben