Durchfall bei 2,5 Jahre altem Kater

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Felina78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
29
Ich bin langsam etwas ratlos und hoffe, dass ich hier ein paar Tipps bekommen kann. Es geht um unserem Kater, den wir vor gut 2 Monaten aus dem Tierheim übernommen haben. Er lebt zusammen mit unserer älteren Katze, die beiden verstehen sich mittlerweile ganz gut. Sind auch beide Freigänger.
Leider hat Roy dauerhaft breiigen Kot. Er setzt auch sehr oft Kot ab (mehrmals pro Tag füllt er seine 3 Katzenklos). Seine Hinterlassenschaften riechen sehr unangenehm, sind ziemlich orange und hat breiig.
Der Giardientest (3 Tage Sammelprobe) war negativ, entwurmt habe ich ihn vor ca. 4 Wochen.
Zu fressen gibts bei uns eigentlich Bozita, Cosma Thai und rohes Hühnchenfleisch. Leider mag er das alles nicht. Da er sehr dünn ist, habe ich irgendwann nachgegeben und ihm für die Eingewöhnung Trockenfutter (sensitiv) gekauft und als Nassfutter gibts Felix :reallysad:. Das frisst er ganz gerne. Ab und zu nimmt er gekochtes Huhn, aber auch nicht immer.

Was kann ich mit dem armen Kerl machen, damit es ihm bald besser geht? Die Tierärztin empfiehlt ein Diätfutter von Hills (Trockenfutter). Ist das so eine gute Idee? Kann ich das wenigstens mit irgendwas pimpen? Hühnchen, Thunfisch, Hüttenkäse? Ich denke nicht, dass er genug trinkt um sich alleine von Trockenfutter zu ernähren.
Wie lange muss ich ihn so füttern um rauszufinden obs was bringt? Die Tierarzthelferin sagte was von 8 Wochen :eek:. Kann das echt sein? Normal merkt man doch relativ schnell obs was bringt oder nicht?

Kann er sonst irgendwelche Krankheiten haben? Sein Fell sieht nicht wirklich glänzend aus, eher struppig. Er ist aber sehr aktiv, geht gerne raus, spielt viel, miaut aber auch oft und anhaltend, das hört sich nicht an als würde es ihm in dem Moment super gehen.
Er hat ein paar Tage neben die Toilette gepinkelt, da waren wir beim Tierarzt, der ihm was Homöopathisches gespritzt hat. Zudem haben wir ein zusätzliches, offenes Katzenklo gekauft. Seitdem ist zumindestens der Zauber vorbei.

Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe.
Felina
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Felina,

worauf wurde der Kot denn noch untersucht? Wurde ein großes Kotprofil gemacht? Gab es auch ein Blutbild plus fpli (Pankreas).

Sowohl Bozita als auch Felix sind ziemlich durchfallträchtig, was hast Du denn sonst so an Futtersorten schon ausprobiert?

Trofu als Durchfallfutter ist keine gute Idee. Es verschleiert nur die Ursache, aber die müsst Ihr herausfinden, sonst wird das eine Dauerbaustelle.
 
F

Felina78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
29
Hallo Maiglöckchen,

ich weiß nicht genau, worauf sonst noch untersucht wurde. Hatte nur kurz die Tierarzthelferin am Telefon. Ich war mir auch wegen der Giardien eigentlich fast sicher (also dass er das hat).
Blutbild wurde keins gemacht.

Im Tierheim hatte er die Probleme auch schon, da wurde es auf Stress geschoben. Er sieht bei uns jetzt aber gar nicht gestresst aus, ist der Chef bei den Katzen, genießt den Freigang, hat dort auch einen Kumpel gefunden mit dem er oft loszieht.
Er pups aber oft, von daher könnte es schon sein, dass er einfach auf irgendwas im Futter unverträglich reagiert. Im Tierheim gibts ja immer da, was so gespendet wurde, das war für ihn natürlich nichts.

Ich denke, ich probiere es jetzt mal mit getreidefreiem Futter und hoffe, dass er das frisst. Dazu gibts gekochtes Hühnchen.
Bozita und Felix war leider bisher das Einzige, was er gefressen hat. Bozita auch nur kurz, jetzt nicht mehr. Es gab noch das Premiere von Fressnapf, das mochte er mal kurz, jetzt nicht mehr. Dann gabs Schmusy (BÄH!!!) und sonst alle möglichen BÄH-Futter-Sorten (Whiskas, Kittekat, Sheba), hauptsache er frisst was. Er nimmt aber absolut nur Felix oder nichts, ist da ähnlich konsequent wie unsere alte Katze.

Ich bin schon bereit, ihn beim Tierarzt ordentlich durchchecken zu lassen, aber vorher würde ich gerne die einfachste Methode ausprobieren. Da ist auch unser Tierarzt ein Freund davon. Er sagt, er hat gerade bei den Falb-Farbenen Katzen die Erfahrung gemacht, dass diese oft sehr empfindlich sind was das Futter angeht. Hätte ich das mal vorher gewusst.... - hätte ich ihn natürlich trotzdem genommen.;)
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
7
Aufrufe
4K
Kekshorty
K
H
Antworten
8
Aufrufe
3K
Petra-01
T
  • Tom6798
  • Kitten
Antworten
11
Aufrufe
341
Tom6798
T
J
2 3
Antworten
58
Aufrufe
50K
SiRu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben