Durch Katzenurin Fliesen dunkel

abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Hallo zusammen,

ich schreib es mal in diese Rubrik, weil ich hoffe, dass da die Leute sind, die schon mal so ein Problem hatten.

Wir haben neben dem Katzenklo im Keller eine Ecke, wo ein paar Mal hingemacht wurde. Bzw. Marie setzt sich nicht immer hin zum pinkeln, sondern hat den Hintern so weit oben, dass der Urin über die Kiste geht. Und einmal hat auch eine der drei gezielt in diese Ecke gemacht.
Warum und wieso weiß ich - das ist nicht das Problem.

Aber: die Bodenfliesen sind in dieser Ecke jetzt ganz deutlich dunkler. Und ich bekomm sie einfach nicht mehr hell. Im Prinzip ist mir das in dem Eck egal. Aber wir wohnen zur Miete, so dass wir rechnen müssen, da mal ein großes Problem zu bekommen.

Ich hab ausprobiert:
- Urin Attacke
- Normaler Allzweckreiniger
- Geschirrspülmittel

Was kann ich noch probieren bzw. kann da noch was helfen? Hat jemand eine Idee? Das Material dürfte Granitfliesen sein. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
merline

merline

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
7.980
Alter
52
Ort
Fast in Koblenz
Guten Morgen :)

Mir würde spontan einfallen:

Mit ner "Dampfente" drübergehen,der heisse Wasserdampf löst den Urin auch aus den Fugen raus.
Oder mit der Chemiekeule dan versuch mal Bleichmittel,wobei Du dabei ja den Urin weniger entfernst denn wegbekommst.

Edit: Hab das mit dem Granit überlesen,dann vergiss die Bleiche besser :D
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Ich weiß nicht genau, welches Material es ist. Ich kenn mich mit Fliesen überhaupt nicht aus. Aber wenn ich bei Google Fliesenbilder vergleiche, komm ich auf Granit.

Eigentlich so typische Fliesen für den Eingangsbereich und Treppen. Hab ich gerade in vermieteten Häusern schon oft gesehen.

ich denke der Urin ist schon weg. Man riecht auch ncihts mehr. Aber die Säure hat wohl die Fliesen angegriffen. Aber die Fliese fühlt sich extrem glatt an jetzt.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wobei ich denke, wenn es die Säure war, isses nicht rückgängig zu machen:oops: Da hilft dann nur Haftpflicht

Denke ich auch. Die Haftpflicht sollte einspringen. Egal, ob Fliesen oder Laminat oder sonstiges. Wenn Du sicher bist, dass das nicht mehr vorkommt, würde ich die jetzt schon informieren.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Danke Euch.

Wir lassen es dann wohl auf uns zukommen, wenn wir wieder irgendwann mal ausziehen. So Gott will, haben wir vor, mind bis zur Rente in 20 Jahren dort zu wohnen. Und ob nach 20 Jahren dunkle Fliesen in einer Ecke dann noch wichtig sind?
Ansonsten muss halt die Haftpflicht einspringen oder wir zahlen den Schaden. Ein Vermögen kann das auch nicht kosten. Ist ja im Eck unter der Kellertreppe. Also eigentlich nicht so, dass es stören würde.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Danke Euch.

Wir lassen es dann wohl auf uns zukommen, wenn wir wieder irgendwann mal ausziehen. So Gott will, haben wir vor, mind bis zur Rente in 20 Jahren dort zu wohnen. Und ob nach 20 Jahren dunkle Fliesen in einer Ecke dann noch wichtig sind?
Ansonsten muss halt die Haftpflicht einspringen oder wir zahlen den Schaden. Ein Vermögen kann das auch nicht kosten. Ist ja im Eck unter der Kellertreppe. Also eigentlich nicht so, dass es stören würde.

Naja, im Flurbereich (= außerhalb der Nassbereiche wie Bad und WC) ist der Untergrund normalerweise nicht abisoliert gegen Feuchtigkeit. D. h. der Urin geht durch die Fugenmasse auch in den Estrich. Dann kannst du beim Auszug relativ großflächig den Fußboden bis auf den Beton (oder auch in den Beton rein!) sanieren, wenn das noch viele Jahre lang so gehen soll.

Bitte hol dir da - wenigstens unverbindlich! - die Meinung eines Fachmanns ein. Sinnvoll wäre da ein Fliesenleger, denke ich. Also ein Fachhandwerker von einem seriösen Handwerksunternehmen.
Durch Katzenurin kann auch die tragende Bausubstanz geschädigt werden. Warum, glaubst du, werden solche Messiewohnungen (nein! natürlich ist deins kein Messihaushalt, bitte nicht falsch verstehen! Ich meine die künftige Langjährigkeit, auch wenn es nur eine kleine Stelle ist!) komplett entkernt, bevor da wieder aufgebaut und saniert werden kann?
Der Fliesenleger kann dir auch sagen, aus was für Material die Fußbodenfliesen in der Ecke sind. Und ob das Material porös, also durchlässig für Flüssigkeiten ist (Naturstein beispielsweise), oder insofern undurchlässige glasierte Keramik ("Kacheln", "Fliesen").

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sacred

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
232
Ort
BW
Wenn die Fliesen dunkler sind haben sie Flüssigkeit gezogen. Also sind das eher keine keramischen Fliesen (im Keller dürften eher keine Wandfliesen auf dem Boden liegen ;) )
Granit hat auch eine geringe Wasseraufnahme. Allerdings wird alles mögliche unter der Bezeichnung "Granit" verkauft.
Jedenfalls zeigt die dunklere Farbe, dass der Urin im Material sitzt und das bekommst du auch nicht mehr raus.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
So oder so finde ich es nur "fair" die Zerstörungen der Katzen zu beseitigen, die am Eigentum anderer entstanden sind. Bepinkelte Fliesen, in die der Urin tief eingedrungen ist, sollten so oder so ausgetauscht werden.
Meld es deiner Versicherung und gut ist. Weil den Urin wirrste nichtmehr rausbekommen, der sitzt nun im Material.

Auch wenn du noch lange dort wohnen willst, der Geruch kann die Katze ja auch immer wieder animieren dort hinzumachen, weil sie riecht den Urin garantiert.Also ich würde es aus de Grund schon künftig machen lassen.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #10
Das ganz ist direkt neben dem Katzenklo. Warum es passiert ist, wissen wir auch. Mein Mann und ich haben uns missverstanden und keiner hat morgens das Katzenklo gesäubert. Das ist jetzt 1,5 Wochen her und seitdem war keine mehr unsauber. Das war also wirklich nur das Katzenklo. Was ich auch verstehen kann. Wir haben zwar vier große Boxen - die drei hätten also Alternativen, aber die drei Damen gehen bevorzugt in das eine. Und das war dann halt schon sehr voll und eine hatte wohl keine Lust auf ein anderes zu gehen, sondern hat daneben gemacht. Also richtig hingemacht war nur nur dieses Mal.
Also wir haben kein richtiges Unsauberkeitsproblem, sondern hatten nur ein Abstimmungsproblem ;)

Und damit Marie nicht mehr drüberpinkeln kann bzw. damit wir die Fliesen davor schützen, haben wir jetzt auch eine Lösung. Und es ist ja nicht jedes Mal. Kam halt einfach ab und zu mal vor. Aber wie gesagt, da haben wir jetzt auch eine (hoffentlich gute) Lösung.

Und gleich Anfang Frühling gibts eine Katzenklappe, dann darf Marie auch raus und dann machen wir den dreien im Garten noch einmal eine richtige "Kloecke". Lise und Emmy gehen sowieso gerne draußen und Marie wird sich hoffentlcih anschließen (wovon ich ausgehe - normalerweise lieben Katzen es ja eh, draußen gehen zu können). Dann hat sich das Thema hoffentlich endgültig erledigt.
Also wir rechnen nicht damit, dass sie in den nächsten 20 Jahren in die Ecke machen und es bis in den Estrich einzieht. Vorher verlegen wir Folien - ist ja im Keller ;)


Aber wenn man die Fliese nicht mehr hinbekommt, telefonier ich mal mit der Versicherung.

Danke für alle Tipps und Hinweise.
 
Zuletzt bearbeitet:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #11
Hier ein kurzes Update. Wir haben erst einmal gar nichts gemacht. Und ich hab den Eindruck, das ganze wird wieder heller. Wir lassen es jetzt wirklich einfach mal so und schauen mal, ob es sich nicht von selbst wieder einigermaßen angleicht.
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #12
Manchmal werden Wünsche wahr ;) :D
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #13
Ich kann es mir nur so erklären, dass es keine Verätzung war, sondern Feuchtigkeit, die in tiefere Schichten eingedrungen ist. Und jetzt langsam trocknet.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #14
Ja, das kann gut sein. Gerade im Keller trocknet es ja nicht soooo schnell. Es war doch der Keller, oder?

Ich wünsche Dir auf jeden Fall Glück, dass es von allein weggeht. :)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #15
Ja unten im Keller unter den Treppen. Da ist es eher kalt.
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #16
Ich drück dir die Daumen, dass es so ist und ihr euch so das ganze tamtam sparen könnt! :)
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
20
Aufrufe
4K
NaDann92
NaDann92
M
Antworten
44
Aufrufe
3K
CasaLea
E
Antworten
13
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
J
Antworten
4
Aufrufe
302
Selina90
Selina90
N
Antworten
4
Aufrufe
1K
EagleEye

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben