dunkler Fleck im Auge (schon lange)

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Miezetatze1

Gast
....edit...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
Was das ist kann ich dir auch nicht sagen.

Geh mit ihm zu einem Augenspezialisten.
Ein normaler TA wird dir da warscheinlich nicht weiterhelfen können.
Und warte damit nicht mehr alzulange.Grade bei Problemen am Auge ist die Zeit immer ein sehr wichtiger Faktor.

Hat den das TH da nichts gemacht?
 
M

Miezetatze1

Gast
Hi Birgitt,

Mir ist leider nichts bekannt. Man habe versucht was gegen die tränenden Augen zu unternehmen, aber ohne Erfolg. :( der dunkle Fleck sei WARSCHEINLICH mal ein Kratzer vom Kämpfen gewesen? Ein reiner Schönheitsfleck. Genau so einen Fleck hat auch meine Kindheitskatze, wir waren mit ihr damals auch beim TA, der uns genau das gleiche sagte wie das Tierheim jetzt bei Tommy. Den Fleck hat sie nun seit über 12 Jahren (hat sich auch nicht vergrößert oder ähnliches, bei Tommy übrigens nach Angaben auch nicht) und ihr geht's prima (sie ist jetzt 14).

Die letzten Wochen bin ich nur sehr besorgt um die Jungs und möchte unter keinen Umständen was falsch machen, deshalb wollte ich mal nachfragen.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Der Nickhautvorfall ist auch schon so lange?

Ich kann mich nur anschließen. Lass das bitte von einem Spezialisten nun untersuchen. Wurde eine Verletzung der Hornhaut je ausgeschlossen?

Leonard hatte ich mit einem tränenden, zugekniffenen Auge bei meiner TÄ vorstellen müssen und die Hornhaut war angekratzt. Das war Dank der richtigen Behandlung gut abgeheilt. Nicht richtig behandelt führt das zu gravierenden Problemen.
Das Auge sieht übel aus, Miezetatze1. Das ist nicht normal!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Miezetatze1

Gast
Keine Sorge, ich werde das abklären lassen.

Ich frage ja eben nach, weil ich nicht wusste, ob man es wirklich so leicht wie das Tierheim abtun sollte oder nicht.

Es wird angeschaut keine Sorge.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Ich habe da keine Sorge, dass du das nicht abklären lässt. :)
Der Hinweis auf einen Augenspezialisten ist nun einfach wichtig.

Gibts da jemanden in deiner Gegend? Hast du mal geschaut? Da könnte man dir ggf. mit TÄ's helfen und das soll nun auch bitte nicht falsch verstanden werden.
 
M

Miezetatze1

Gast
Ich bin mir nicht sicher, denke aber die Tierklinik Bayreuth macht sowas bestimmt, muss gleich mal schauen

Ich hab es nicht falsch verstanden,.wollte es.wegen deinem fett gedruckten bitte nur nochmal erwähnen ;)

KANN es denn auch nur ne Kriegsverletzung sein? Ich haB schon ein wenix quer gelesen und wenn es wieder Krebs ist, falle ich langsam wirklich vom Glauben ab :(
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
Ja es kann eine"Kriegsverletzung"sein.
Aber es kann auch alles andere sein.

Was es ist wird dir hier leider keiner sagen können.
 
M

Miezetatze1

Gast
Hallo ihr Lieben. :)

Wir waren beim Doc.

Der junge Herr scheint ziemlich verwurmt zu sein, was 1. Die Nickhaut erklärt und 2. Seinen gelegentlichen stark duftenden Durchfall. Er scheint wohl auch Gase im Darm zu haben? Aber der Bauch schien mir nicht hart. Gegen die Würmer wird er jetzt behandelt.

Das Auge haben wir auch anschauen lassen. Eine abgeheilte alte Hornhautverletzung sei es wohl. Er hat mir das ziemlich gut erklärt und ich bin erstmal beruhigt. :) Tommy habe darauf keine Schmerzen, es beeinträchtigte halt ein wenig sein Sehvermögen. Man könnte das ganze auch Lasern lassen, was aber laut Tierarzt nur eine neue (etwas kleinere) Narbe geben würde, was ja auch die Sehfähigkeit beeinträchtigen würde, zudem zeigte er mir, wenn man von der Seite ins Auge blickt eine Art "Kegel", wie er es nannte. Man solle sich das vorstellen, wie wenn man mit etwas in Folie sticht und es dann wieder zurück holt, dass sich die Folie ja dann leicht verschiebt bzw. Sie "ausfranst ", dies lasse sich aber auch durch keine OP mehr beheben :( (Sorry, falls das jetzt blöd erklärt war, ich habs gesehen und weiß ja, wie es gemeint war).
Daher haben wir uns auch gegen eine Op entschieden, da es wenig bringen würde und er auch keine Schmerzen ha.

Ich danke euch dennoch für euren Rat. :)
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #10
Gut das du mit ihm zum TA gegangen bist.

Das Bandwurmproblem habt ihr schnell im Griff.Er sollte nach zehn tagen nochmals entwurmt werden da bei der ersten entwurmung die Wurmeier nicht abgetötet werden.

So wie du das mit dem Auge beschreibst,hätte ich mich auch gegen eine OP entschieden.

Tommy wird bei euch ein gutes Leben haben.:yeah:
 
M

Miezetatze1

Gast
  • #11
Gut das du mit ihm zum TA gegangen bist.

Das Bandwurmproblem habt ihr schnell im Griff.Er sollte nach zehn tagen nochmals entwurmt werden da bei der ersten entwurmung die Wurmeier nicht abgetötet werden.

So wie du das mit dem Auge beschreibst,hätte ich mich auch gegen eine OP entschieden.

Tommy wird bei euch ein gutes Leben haben.:yeah:

Hallo Birgitt :)

Wegen den Würmern bekam er eine Spritze und die Milbemaxx sollen wir in 14 Tagen geben, die haben wir gleich mitbekommen. Zudem bekam er etwas gegen die Gase im Magen was wir ihm übers Futter geben sollen und solange er das Mittel bekommt füttere ich Schonkostfutter, also das wird bestimmt bald :)

Danke, ich hoffe es doch sehr, dass es ihm gefällt ;) :D

Ich bin so furchtbar erleichtert, dass es nichts "schlimmes" ist mit dem Auge, war die letzten Tage deswegen völlig hibbelig :oops:
 
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #12
Hört sich alles gut an.:)

Berichte mal weiter wie es ihm geht.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #13
Aber mal wirklich "uff". Ich freue mich mit dir mit und hoffe, dass er das fix ausgestanden hat.
 
M

Miezetatze1

Gast
  • #14
Hallo ihr Lieben,

Dem Kleinen geht es merklich besser :) er hat keinen Durchfall mehr und der Bauch ist viel weicher :zufrieden:

Leider hat sich die Nickhaut kaum verändert... :( schlechtes Zeichen? Könnte da noch was anderes wie Würmer dahinter stecken oder dauert das einfach länger?
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
2
Aufrufe
3K
doppelpack
doppelpack
Fibo
Antworten
3
Aufrufe
31K
Fibo
R
Antworten
5
Aufrufe
3K
L
M
Antworten
4
Aufrufe
2K
Catsnbooks
Catsnbooks
tiggerw83
Antworten
6
Aufrufe
16K
tiggerw83
tiggerw83

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben