Dürft Ihr Eure Katze am Rücken / Schwanzansatz streicheln ?

  • Themenstarter Pepemaus
  • Beginndatum
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.206
Ort
Niedersachsen
Mahlzeit :)

Ich wollte gerne mal lesen, ob es hier noch mehre Katzen gibt, die es nicht mögen hinten angefasst / gestreichelt zu werden.

Pepe darf ich bis zur Mitte streicheln in Höhe der Hinterläufe schaut er böse nach hinten zu meiner Hand und wenn ich dann nicht aufhören würde, würde er mich beißen :mad:.

Es war schon immer so , es gibt einige Stellen an seinem Körper die ich nicht anfassen darf :mad:.

Alles was vorne ist darf angefasst werden, aber wenn ´s nach hinten geht ist Achtung Beiß-Atacke angesagt.

Ich respektiere es und lasse ihn in Ruhe, vorne Ohren und Köpfchen kraulen ist auch toll :)
 
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.971
Ort
Hemer, NRW, D
Moin!

Spondylosen am Rückgrat oder Überreste einer Hüftfraktur oder ähnliches hat er aber nicht?

Das ich nicht allen (meinen) Katzen das Bauchfell kraulen darf, kenn ich.
Hinten ab Mitte Rücken bzw. am Schwanzansatz... kenn ich Streichel/Kraulverweigerung nur, wenn's da weh tut.
 
4pfoten

4pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. August 2009
Beiträge
152
Den Kleinen darf ich überall anfassen. Bei Nubi ist es anders, der mag es überhaupt nicht am bauch angefasst zu werden. Ihn hochnehmen geht auch nur mit gemotze. Ich lasse es dann auch. Wofür hat man denn den Kleinen.;)
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.206
Ort
Niedersachsen
@ SiRu keine Ahnung :( bisher hat mich noch nie ein TA darauf angesprochen ,die müssten doch sowas sehen, oder ?

Bauch darf ich auch nicht anfassen, fällt mir gerade ein. Er liegt aber auch nie auf dem Rücken das ich den Bauch kraulen könnte.

Unfälle hatte er noch nie zum Glück, mal eine entzündete Bißwunde aber Richtung Rücken war noch nie was.
 
Hesto

Hesto

Forenprofi
Mitglied seit
29. März 2013
Beiträge
5.350
Ort
Rosenheim
Meine drei lieben es am Schwanzansatz gekrault zu werden (besonders Lenny), auch Bauchikraulen ist hier sehr beliebt!
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Unsere beiden Damen haben nichts dagegen. Lady geht zwar beim Vorbeilaufen dann etwas in die Hinterknie, aber sie geniesst es dann auch wieder und schmeisst sich dann hin zum Ganzkörperdurchwirken:D Streckt sich und zeigt ihren Wuschelbauch:pink-heart:

Wenn man Peppi dann an der Hüfte streichelt, fällt sie dann zur anderen Seite um und lässt sich kraueln. :pink-heart:

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.054
Ort
Mittelfranken
Alle meine fünf Katzen lieb(t)en es, gerade am Schwanzansatz gekrault zu werden.
Bauchkraulen geht bei einem Kater gar nicht, der andere wirft sich auf den Rücken, um am Bauch gekrault zu werden.

liebe Grüße

Ottilie
 
J

Jen77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2013
Beiträge
361
Finley und Emily darf ich überall anfassen, die lassen sich auch mit Begeisterung den Bauch kraulen, etc.
Bei Bonnie ist es sehr von ihrer Laune abhängig, Kopf und vorderer Teil des Körpers darf ich eigentlich immer streicheln, hinterer Teil des Körpers und Schwanzbereich nur ab und zu.
Bei Vorik muss man sowieso immer bisschen vorsichtig sein mit dem Streicheln, der schnappt gern mal zu, wenn er genug hat und man muss halt auf die Zeichen achten. Aber bei ihm ist es egal, wo man streichelt, es sei denn, er hat Schmerzen.

LG,
Jenny
 
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Taki: "Eh Alte, was soll das werden? Hör auf, sonst zwick ich dich! Kopf, Nacken, Schultern und Hals ist ok, Rücken, Bauch und Beine Sperrgebiet!"
("Pepe, reich mir die Flosse, Genosse!")
Taki ist laut TA kerngesund, aber wählerisch (er mag auch beim Menschen manche sehr, andere gar nicht. Der Herr ist da sehr selektiv.
Edit: Wenn ich so drüber nachdenke: Manchmal will er auch gar nicht angefasst werden. Er kuschelt sich gerne an, krabbelt unter die Decke usw., nur "begrabbelt" will er oft nicht werden.

Yori:"Was geht ab? Das ist komisch, du bist komisch, alles ist komisch. Was mach ich denn jetzt? Ist schon irgendwie gut, aber auch komisch - - - - - - - "
Yori ist der "Mister Dauerverwirrt" und "Checkt-Nix".

Rikku:"Oh fein, Bürzelansatz schrubbern ist mit das Beste. Mach du weiter, ich mach so lang ein Kringelschwänzchen und drück dir meinen Pöbbes entgegen."

Kimi:"Rücken ist toll, Bauchi ist toll. Hör bloß nicht auf, Und hier noch. Und da auch noch. Hast du ans Köpfchen gedacht? Komm ich schmeiß mich ne Runde hin und dann kraulst du da noch, und da auch, schnurr, schnurr, schnurrrrrrrr....."
Dat "Kuschelhure" Kimi.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.206
Ort
Niedersachsen
  • #10
Danke für Eure vielen Antworten ;)

Ich habe mich bei Google über Spondylose schlau gelesen.... bis auf das er dort nicht angefasst / gestreichelt werden will, gibt's keine Anzeichen das was nicht ok ist. Er hat keine Probleme mit aufstehen / springen / Treppen steigen ... frisst gut , keine Probleme mit Kotabsetzen....

Wäre natürlich mal interessant das auf einem Röntgenbild zu sehen, ob wirklich alles ok ist, aber macht ein TA ein Röntgenbild "nur" weil sich der Kater dort nicht anfassen lässt ? Dies müsste dann doch bestimmt in Narkose gemacht werden damit er still hält und es nicht verwackelt.

Pepe ist ein ehemaliges wildes Katzenbaby gewesen. Er stand damals einfach bei uns im Garten und wir denken er ist ein Kitten von unseren Hofkatzen (alle wild aber seit 5 Jahren kastriert ). Er war aber gleich "zahm" ging aufs Klo und fraß NF . Das spricht eigentlich dagegen das er eines ihrer Kitten war, aber wo kam er plötzlich her ?
Die Katzen hatten ihre Kitten lange versteckt bis wir sie mal auf dem Hof gesehen haben. Einmal hat eine Katze in der Scheune gejungt , da sah man die Kitten. Das war aber im Herbst, da war Pepe schon bei uns im Haus, also ist es nicht der Wurf gewesen.
Und er ganz alleine ohne Geschwister und Mutter bei uns auf dem Hof?
Seine Herkunft wird wohl für immer sein Geheimnis bleiben :pink-heart:
 
Demotivation

Demotivation

Forenprofi
Mitglied seit
23. September 2013
Beiträge
1.770
  • #11
@bunteriro - das nenn ich mal eine anschauliche Beschreibung :D

Bei uns würde das wohl so klingen:

Kimmy: "Oh, was machst du? Das hat was! Mach weiter! Hey, wenn ich mich noch mehr strecke, heb ich ab!"

Peppi: "Ey!" *schnapp*

Pepemaus, wie ist das denn wenn er steht oder läuft - darf man ihm über den kompletten Rücken streicheln? Ich kenne die ein oder andere Katze, die es nicht so witzig findet, direkt und nur am Schwanzansatz gekrault zu werden, aber "normales" Streicheln mit etwas Druck über den ganzen Rücken... hm, ich weiß nicht, wie aussagekräftig das ist?
 
Werbung:
frogga112

frogga112

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2012
Beiträge
2.242
Ort
NRW
  • #12
Ich kenn dass auch nur so, dass die Pelznasen da voll drauf stehen am Schwanzansatz heftigst gekrabbelt zu werden. Bauchi ist manchmal blöd und endet im Klammergriff.
Ein guter TA kann auch durch abtasten und streicheln der Stelle, wie er dann mit dem Fell zuckt oder auch nicht was beurteilen. Richtige Gewissheit gibt wohl nur ein Röntgen.
Die Katzingers sind aber auch Weltmeister darin sowas zu verbergen. Er ist doch Freigänger, da weiß man ja nie was er alles gemacht hat.
Ich würde das beim nächsten TA Besuch einfach mal ansprechen... nur um sicherzugehen. Evtl. mag er es ja wirklich einfach an der Stelle nicht?
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2014
Beiträge
1.565
  • #13
An sich darf ich sie überall anfassen ohne dass sie hauen oder schnappen. Aber ich ernte nicht überall die gleiche Begeisterung! :p
Oreo findet es am Schwanzansatz sogar extra toll und auch am Bauch!

SamSam mag nur manchmal am Bauch gestreichelt werden aber dafür hat er es am Kopf gern.

SamSam lässt sich hochheben und überall hintragen, Oreo lässt sich nur unter massiven Protest und mit Gezappel hochheben und wegtragen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.054
Ort
Mittelfranken
  • #14
Wäre natürlich mal interessant das auf einem Röntgenbild zu sehen, ob wirklich alles ok ist, aber macht ein TA ein Röntgenbild "nur" weil sich der Kater dort nicht anfassen lässt ? Dies müsste dann doch bestimmt in Narkose gemacht werden damit er still hält und es nicht verwackelt.

Der Tierarzt macht doch sicher eine Röntgenaufnahme wenn Du das möchtest.
Bei meinem alten Kater ging Lunge Röntgen ohne Narkose, aber er war ein ganz ein Lieber. Zwei TA Assistentinnen haben ihn vorsichtig festgehalten, einmal ausgelöst, das wars. Völlig entspannt und problemlos. (Ich war mit in dem Raum drin und wegen den Strahlen auch eine Bleischürze anbekommen) Es hat keine Minute gedauert. War aber in einer kleineren Praxis, keine große Klinik.

liebe Grüße

Ottilie
 
S

sanne0123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2014
Beiträge
153
  • #15
Also Bella mag gerne am Schanzansatz gekrault werden, da wird einem regelrecht der Popo entgegen gestreckt zum weitermachen, sie ist aber auch ganz liebebedürftig. Und möchte immer und überall gestreichelt werden.

Unsere etwas eigenwillige Schnurri kann darauf verzichten, auch die Seiten sind Tabuzone. Scheinbar krabbelts an den Rippen. Wir dürfen eh nur streicheln wenn wir gerade dazu erwählt sind. Zum Glück lasst sie sich doch gelegentlich auf unser Niveau herab und dann genießt sie es.

So ist jede Katze verschieden.
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
4.542
Ort
Oberbayern
  • #16
Cindy und Sandy mögen es besonders gerne am Rücken und Schwanzansatz gestreichelt zu werden, dann strecken sie den Schwanz senkrecht in die Höhe. Außer dem Kopf, der auch immer gestreichelt werden soll.
Man kann sie eigentlich überall streicheln, nur Cindy liebt es nicht immer am Bauch, bzw. von anderen Leuten nie (nur von mir wird es meist zumindest geduldet, man merkt aber es reicht jetzt, sie drückt dann die Hand mit den Pfoten weg, wenn andere Leute dann weitermachen, haut sie auch mal mit der Pfote, was einmal vor kam) Ansonsten kann man beide rum tragen und von irgendwo hochheben und woanders hinlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #17
Also zwei meiner Katzen mögen überall gestreichelt werden, denen ist das total egal ob Röhrchen, Bauch, Rücken, Kinn oder wo auch immer.
Der andere Kater mag es am Bauch nur selten und wenn dann darf nur ich das, allerdings hat er gelernt, dass er den Menschen nicht beißen/schnappen oä darf. Er würde dann im Zweifel weggehen.

Ich glaube, das ist gar nicht so selten, dass manche Katzen an manchen Stellen eben nicht gestreichelt werden wollen.
 
Pepemaus

Pepemaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2014
Beiträge
2.206
Ort
Niedersachsen
  • #18
Danke für Eure vielen Antworten ;)

so sieht man mal wie jede Katze anders tickt und ihre Vorlieben hat. Ich habe ihn gestern auch immer mal wieder versucht dort zu streicheln, aber sobald ich zu weit nach hinten komme, schaut er mich böse an und deutet an zu beißen. Ich denke wenn ich es beim TA anspreche und der ihn dort streichelt / untersucht wird Pepe nichts machen, da er sehr zurückhaltend/ängstlich ist beim TA. Da würde nur ein Rontgenbild Klarheit schaffen. Ob er sich mal draußen am Rücken oder Schwanz verletzt hat. Er war 2013 immer mal wieder für viele Tage unterwegs und auch mal 16 Tage irgendwo eingesperrt. Er kam damals abgemager und hungrig und verletzt nach Hause, Pfote und Zahnfleisch waren verletzt worauf zu schliessen war, das er sich befreit hat mit Zähnen und Pfoten nach 16 Tagen:sad:. Er war bestimmt irgendwo im Gartenhaus eingesperrt gewesen.
2014 war er nicht einen Tag und nicht eine Nacht weg von uns, er geht immer tagsüber seine Runden von bis zu 3 Stunden und kommt dann wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wendy.Krebs

Wendy.Krebs

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2014
Beiträge
171
Ort
HDH
  • #19
Chevy steht total drauf wenn man ihn am Übergang von Rücken zum Schwänzle krault. Da wird dann gleich drauf los geköpfelt und geschnurrt und meine Hand geputzt.
Daffy mags dafür gar nicht.
 
desseran

desseran

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. November 2010
Beiträge
774
Ort
Schleswig-Holstein
  • #20
Huhuh!

Sookie liebt es ganz besonders am Schwanzansatz, sie kann man sowieso überall streicheln. Und sie hält einem auch den Hintern begeistert hin und würde da am liebsten auch noch beschnuffelt werden, pfui:stumm:

Snowie hingegen lässt sich jetzt so nach nem guten Jahr und viel Bürstentraining mit Leckerlibestechung ein wenig und auch nur hin und wieder Richtung Rücken sreicheln, Schwanz und hinterer Rücken geht gar nicht. Alles was Köpfchen ist, ist wahnsinnig angenehm für sie. Dafür liebt sie es auch z.B. bei mir auf den Arm zu kommen und sich auf den Rücken zu drehen und ordentlich zu strecken. Dann mag sie es auch, wenn ich meine Nase an ihrem Bauch vergrabe. Aber wehe ich es versuche es, wenn sie nicht auf meinem Arm ist etc.
Das Bürstentraining mit ihr ist ein Graus, während Sookie sich überall bürsten lässt.
Für mich spricht es dafür, dass sie keine Schmerzen am Rücken oder so hat (denn dann würde sie sich ja nicht mit denselben Partien bei mir auf den Arm strecken), sie will es einfach nicht so gern.

Ich glaube, jede Katze hat andere Zonen, ich glaube, ich würde mich einfach nicht durch Vermutungen verrückt machen lassen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Pepemaus
Antworten
0
Aufrufe
680
Pepemaus
emyleo
Antworten
3
Aufrufe
665
emyleo
N
Antworten
13
Aufrufe
2K
Königscobra
Königscobra
L
2
Antworten
26
Aufrufe
1K
Agila

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben