Dürfen Katzen Sahne trinken?

M

Marisa25

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
87
Ich habe alles versucht um meine Katzen zum Trinken zu animieren .-)

Trinkbrunnen (2 verschiedene) , Wasserschüsseln in der Wohnung, Katzenmilch, Brühe, Buttermilch , Leckerlies ins Wasser usw usw..nix...

Heute habe ich lactosefreie Sahne (so ein kleiner Pack) gekauft und in ein schüsselchen geschüttet .und sie da die Katzen haben (zwar nur ein bischen aber immerhin) getrunken...

Dürfen sie das trinken? sie sind sehr anfällig was Durchfall betrifft ich mache mir da Sorgen, sie haben auch immer etwas weicheren Stuhlgang also nie fest, von daher hab ich Angst dass sie wieder richtig Durchfall bekommen.

aber immerhin trinken sie mal..endlich
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Dauerhaft ist es nicht gut, eben wegen Durchfall und Ersatz für Wasser ist es sowieso nicht.;)

Maggie bekommt ihr Medis in gaaaaanz wenig Sahne (alle zwei Tage), weil sie es so nicht einnimmt.

Wo Maggie auch gerne trinkt, ist an verschiedenen Stellen Wasser hinstellen. Große Schüssel (vom Trinkbrunnen nur die Schale) im Wohnzimmer. Und sogar in die Badewanne geht sie, um dort zu trinken, wenn ich den Stopfen schließe. Allerdings nervt das langsam :D, weil sie jetzt regelmäßig in die Wanne will.

Geb also wenn möglich keine Sahne. Wenn sie Durst haben, trinken sie schon.

Weiß nicht, ob es auch was zu bedeuten hat, wenn sie NICHT trinken. Warte mal ab, was die anderen sagen.
 
M

Marisa25

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
87
áber lactosefreie Sahne geht auch nicht?

ok dann lass ich sie wieder weg. Dann trinken die überhaupt nichts, ich habe sie den ganzen tag beobachtet. da sie nicht die grossen Fresser sind, sie fressen sehr wenig wollte ich dass sie zusätzlich noch ein bischen trinken.

ich kann ja nicht die ganze Wohnung voller Wasserschüsseln stellen, da schiebt mir mein Mann aber nen Riegel vor, er sagt ein Platz für Wasser und Futter und basta .-) Trinkbrunnen steht auf der Terrasse.

Badewanne und Waschbecken da spielen sie zwar mit dem wasserstrahl aber trinken nix..
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Wie alt sind die Mäuse?

Mische mal was Wasser ins Nassfutter.
 
Odövre

Odövre

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2011
Beiträge
1.905
Ort
BaWü zw.Kinzig + Rhein
Ohje - trinken ist sehr wichtig, auch für die Nieren. Vielleicht kannst du sie hin und wieder mit lactosefreier Sahne verwöhnen. Aber Wasserersatz ist das natürlich nicht. Unsere Friedo möchte 1 x die Woche ein kl. Schälchen laktosefreie Milch. Sie schlabbert dann halb leer, Rest ist dann nicht mehr interessant.
Vielleicht kannst du über die Urinkügelchen im KaKlo mal prüfen, ob und wieviel sie überhaupt Pipi machen. Unsere strullern ganz schön :grin: Notfalls beim TA mal anfragen, ob es evtl. Mittelchen bzw. Tricks gibt, wie man die Fellis zum trinken "überreden" kann.
Wenn Trinkbrunnen und Wasserschälchen sie nicht animiert :confused: Evtl. auch ins NaFu mal was reinschütten. Das hat ja auch Flüssigkeit
Viel Glück!
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Deshalb sagte ich, ob es auch was zu bedeuten hat (krankheitsbedingt - obwohl bei beiden?) :confused:

Was passiert, wenn du mal eine große Schüssel mit Wasser gefüllt in den Raum stellst?

Komisch ist, dass beide nicht trinken!!
 
M

Marisa25

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
87
nee krank sind die beiden nicht, der TA sagt sie sind kerngesund, sind 1 Jahr alt. Der TA sagt wenn sie viel trinken würden müsste man sich Sorgen machen, dann stimmt was nicht (Krankheit) und dass Katzen leider allgemein nichts bis wenig trinken.

naja man kanns halt nicht ändern, sie fressen ja am liebsten (leider) Trockenfutter, deshalb wollte ich dass sie ein bischen trinken.

ich hab schon alle Tips vom Tierarzt befolgt, Trinkbrunnen, Schüsseln, Brühe, lact. Milch , Katzenmilch usw usw. :-( naja kann man nix machen..ich kann ihnen leider keine Flüssigkeit einflösen..

der eine Trinkbrunnen hat so eine grosse Schüssel und so ne Kugel in der Mitte der ist von keramikimhof ..das ist ja so ne schüssel da trinken sie aber auch nicht von..habs jetzt 9 wochen beobachtet grml..
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
nee krank sind die beiden nicht, der TA sagt sie sind kerngesund, sind 1 Jahr alt. Der TA sagt wenn sie viel trinken würden müsste man sich Sorgen machen, dann stimmt was nicht (Krankheit) und dass Katzen leider allgemein nichts bis wenig trinken.

naja man kanns halt nicht ändern, sie fressen ja am liebsten (leider) Trockenfutter, deshalb wollte ich dass sie ein bischen trinken.

ich hab schon alle Tips vom Tierarzt befolgt, Trinkbrunnen, Schüsseln, Brühe, lact. Milch , Katzenmilch usw usw. :-( naja kann man nix machen..ich kann ihnen leider keine Flüssigkeit einflösen..

Gewöhn sie lieber langsam an Nassfutter. Nur TroFu ist nicht gesund, zumal sie jetzt auch nicht mal was trinken.

Zu wenig trinken ist auch sehr schlecht. 1. für die Nieren und 2. trocknen sie langsam aus. Prüf mal bitte im Nacken, wenn du das Fell (und Haut) hochziehst, ob es schnell wieder zurückgeht oder ein wenig stehen bleibt udn nur langsam zurückgeht.
Wenn zweites passiert, haben sie iendeutig Wassermangel und das kann genauso gefährlich werden.
 
M

Marisa25

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
87
hmm ja ich will sie schon eher an Nassfutter gewöhnen ist aber schwierig.. naja so schnell trocknen sie zum glück ja nicht aus. ich hatte 5 jahre lang nen Streuner der hat auch nix getrunken und ist nicht ausgetrocknet..

nunja kann man nix machen wenn sie Durst haben werden sie sicherlich trinken hoffe ich..
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
  • #10
Na dann!!

Melde dich bitte mal wieder, wegen dem Thema.
 
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
  • #11
was fütterst du denn deinen katzen, eher nass oder trokenfutter?

weil in dem nassfutter ist auch sehr viel feuchtigkeit sodass die katzen eigentlich schon am tag auf ihren flüssigkeitsbedarf kommen.

sahne gibt es hier nur mal als leckerchen, gib ihnen doch einfach mal 1mal die woche ein eigelb, ist gut fürs fell und auch flüssig, ich tu immer noch eine messerspitze traubenzucker mit ran, wird hier sehr gerne geschleckert
 
Werbung:
M

Marisa25

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
87
  • #12
ja deshalb will ich ja auf Nassfutter umstellen :)

gerade habne sie wieder von der lactosefreie Sahne getrunken, ich hab aber etwas wasser dazu gegeben quasi untergemogelt .-)



wenn ich ihnen nassfutter gebe fressen sie schon aber sehr sehr wenig und ich muss ihnen das futter ständig wiedr vor die Nase stellen :rolleyes:
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #13
wenn ich ihnen nassfutter gebe fressen sie schon aber sehr sehr wenig und ich muss ihnen das futter ständig wiedr vor die Nase stellen :rolleyes:

Müssen tust du garnicht. Lasse mal ein bisschen Kosequenz walten ;). Hinstellen, 10 Minuten stehen lassen, wegräumen bis zur nächsten Fütterung, fertig. Wer nicht frisst, hat auch kein Hunger. Solange es schonmal gegessen wurde, ist es auch essbar. Punkt. Trockenfutter komplett wegräumen und nur noch als Leckerli mal geben.

Aber gerade wenn sie wenig trinken ist Trockenfutter echt nicht gesund. Die Nieren werden von Trockenfutter allgemein schon extrem belastet, wenn sie kaum trinken, noch mehr. Das kann natürlich gut gehen, muss nicht. Und Nierenprobleme sind erstens extrem schmerzhaft und ein Nierenversagen tödlich. Daher stell sie ihrer Gesundheit zu liebe um.
Die gewöhnen sich auch dran. Meine haben am Anfang auch lieber Trockenfutter gegessen. Mittlerweile verträgt mein Hörnchen garkein Trockenfutter mehr und fressen tun sie ihr Nassfutter mit Begeisterung, also nur Mut ;).
 
Colaaa

Colaaa

Benutzer
Mitglied seit
12. November 2010
Beiträge
68
  • #14
man kann nicht allgemein sagen, dass milch bzw sahne schädlich für katzen ist:

milch und sahne führt nur zu durchfall, weil sich katzen ganz normal wie säugetiere entwickeln. es ist bei jedem säugetier so, dass es nur während der säugezeit milch verträgt, hinterher aber keine mehr, da es in der freien natur auch keine mehr findet und der körper sich weiterentwickelt und von nun an nichts mehr produziert, was milch abbauen kann, deshalb kann es zu durchfall führen (auch bei igeln etc) wenn man sie jahre nach ihre säugezeit wieder mit milch füttert. würde man ab der säugezeit regelmäßig ihnen milch geben (nicht als wasserersatz!!) würde sich der körper auch nicht "entwöhnen" und es käme zu keinem durchfall. dies sieht man am menschen. theoretisch müsste der mensch auch durchfall bekommen, jedoch ist der mensch kein primat und hat herausgefunden, dass er milch von kühnen etc bekommt und sie in vielen dingen verwenden kann, zur nahrung. deshalb sind wir menschen (die hier auch zu säugetieren gehören) theoretisch im säugestadium stehen geblieben, wir "entwöhnen" uns nicht von der milch. die menschen, die lactose intolerant sind, sind die eigentlich "normalen", denn diese haben sich, wie von der natur vorgegeben, weiterentwickelt.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #15
Nein , kann man nicht. Katzen sind als Erwachsene nicht Automatisch Laktose intolerant. Ich Persönlich kenne weit mehr Katzen die Milch vertragen als welche die keine Milch vertragen.

Richtig! Aber nur, weil sie nie "entwöhnt" wurden, so wie die meisten Menschen.

Es schadet auch nicht lactosefreie Sahne zu geben. Mein Kater liebt Sahne, allerdings nur EINE ganz bestimmte Sorte und die ist mit Milch verdünnt, wegen des Fettgehalts. Ausserdem ist Stärke drin. Das ist zwar nicht so toll, aber er verträgt es und bekommt ca 3 Tl/Tag mit Wasser verdünnt.

Vielleicht kannst du ihn austricksen, indem du den Wasseranteil in der Sahne gaaaaanz langsam erhöhst, damit er mehr trinkt.
trotzdem würde ich ihm nicht so viel geben, wegen der Zusatzstoffe, die darin sind. Probier doch mal ob er Biosahne verträgt. Wenn er keinen DF bekommt und sie mag, würde ich diese mit Wasser verdünnen.

Trotzdem solltest du versuchen ihn auf Nafu umzustellen.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #16
Meine mögen sehr gerne (Bio)Kaffeesahne und vertragen diese auch im Gegensatz zu Milch sehr gut! Natürlich gibt es die nur als Leckerchen!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Laktosetoleranz hat sich schon vor langen Zeiten als 'gentischer Defekt' eingeschmuggelt, man vermutet, daß das bei Menschen in Norddeutschland war. Noch sind nicht alle wissenschaftlichen Untersuchungen abgeschlossen, ob es eine erneute Mutation war oder schon in irgendwelchen Völkern weitergetragen wurde.

Natürlicher ist es, wenn nach dem Entwöhnen eine Laktoseinteroleranz aufgebaut wird, angenehmer, wenn es das nicht tut; es hat mit dem Zeitpunkt der Entwöhnung nur sehr wenig zu tun :D


Hier mal ein Link, in dem einige gute Tips zur Futterumstellung stehen: Suppenkaspar. Die wichtigste 'Zutat' beim Umgewöhnen ist Geduld, Geduld, Geduld! Und immer sollte es sehr langsam gemacht werden, daß weder Gemüt noch Organismus der Katzen zu sehr strapaziert werden.

Zu jedem Naßfutter, und sei es nur ein Löffelchen voll, kann man schon ein-zwei Tropfen Wasser geben, um die Katzen dran zu gewöhnen. Die Wassermenge wird man je nach Akzeptanz sehr allmählich und tropfenweise erhöhen können und müssen.

Wenn die Katzen Sahne vertragen (bitte auf jeden Fall drauf achten, daß sie ohne Carrageen ist!!), dann kann man sicher Wasser mit Sahne geben.


Zugvogel
 
B

Bleiente

Gast
  • #18
Hallo Marisa,

also Sahne hat normal 30% Fett.
Jede Katze braucht Wasser sicher mindestens 100ml, eher 150ml Wasser am Tag.
Das wären min 150ml Sahne, also 45g Fett.
Zucker ist in laktosefreier Sahne auch noch drinn.
Auf Dauer geht das nicht.

Kaffesahne hat nur 10% Fett, aber 4% Zucker. Da seh ich auf Dauer als Wasserersatz auch schwarz.

Dein TA ist ja witzig. Wenn eine TF-Katze trinkt ist das ein schlechtes Zeichen ? Die muss Trinken um zu Überleben !

Gruss Andi
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #19
Als Wasserersatz würde ich Sahne auch nicht geben, nur als Wassergeschmacksverstärker:aetschbaetsch2:, also vermischt mit viel Wasser.

Milch sollte auch beim Menschen nicht als Getränk, sondern als Nahrung gegeben werden. Genauso sehe ich das bei Katzen auch.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Ja, so sehe ich das auch, gaaanz genau so! :)

Es ist nur so: falls die Miezen jetzt speziell nur an reine Sahne gehen, wird man das machen, aber gleichzeitig diese gute Sahne allmählich verwässen, bis am Ende auch Wasser mit zwei-drei Tropfen Sahne gern genommen wird. Natürlich geht man mit dem Verwässern äußerst langsam voran, immer der Akzeptanz der Katzen angemessen.

Milch ist übrigens das einziges Lebensmittel, das alle drei Grundbausteine hat: Einweiß, Fett und Kohlehydrate.


Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
40
Aufrufe
12K
Schokine
Schokine
merlilly
Antworten
33
Aufrufe
1K
merlilly
merlilly

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben